oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

The White Album

Diamond Head Audio CD
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,51 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 4 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Diamond Head-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Diamond Head

Fotos

Abbildung von Diamond Head
Besuchen Sie den Diamond Head-Shop bei Amazon.de
mit 24 Alben, 4 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

The White Album + Mca Years
Preis für beide: EUR 30,92

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Mca Years EUR 16,41

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (18. Juni 2001)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Sanctuary (rough trade)
  • ASIN: B00005IB6Z
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 114.831 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Lightning to the nations
2. The prince
3. Sucking my love
4. Am I evil
5. Sweet and innocent
6. It's electric
7. Helpless
8. Shoot out the lights
9. Streets of gold
10. Waited too long
11. Play it loud
12. Diamond lights
13. We won't be back
14. I don't got

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zurecht gefeiert! Zu unrecht fast vergessen. 31. Januar 2010
Format:Audio CD
Tja, wenn heutzutage der Name Diamond Head fällt, dann sind andere Namen wie Metallica oder Megadeth nicht weit. Leider Gottes sank der Stern dieser Band, welcher eigentlich nie richtig stieg relativ schnell. Zumindest erschufen sie ein Album was man zu den Klassikern des New Wave of British Heavy Metal zählen muss und große Bands, wie die oben genannten maßgeblich beeinflusste.
Diamond Head's weißes Album, auch oft "Lightning to the Nations" genannt, besitzt alle Elemente die eine hervorragende NWoBHM-Platte haben muss. Die fiese Schnelligkeit und Rauigkeit des Punks, die harten wummernden Riffs a la Black Sabbath und die griffigen Melodien, welche zweifelsohne durch Led Zeppelin beeinflusst wurden. Hinzu kommt noch der sehr gute Gesang von Sean Harris, der das Album auch in diesem Bereich stark macht. Die Texte dagegen sind größtenteils ohne sonderlichen Tiefgang. Größter Themenbereich ist das Livespielen, die körperliche Liebe, oder jugendlicher Trotz. Schaden tut das dem Album in keinster Weise. Der Sound ist wie für die Zeit um 1980 typisch nicht gerade der beste und ziemlich rau, doch das Remastering bereinigt da einiges.
Gleich mit dem Opener "Lightning to the Nations" beweist die Band ihr können. Doch erst mit "The Prince" hauen Diamond Head auch Geschwindigkeitsmäßig ein absoluten Metalhit raus. "Sucking My Love" ist mit neun Minuten der längste Titel des Albums und besticht durch ein sehr psychedelischen Mittelteil, der zudem ein super Gitarrensolo aufweist. "Am I Evil?
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pflichtkauf für NWOBHM Fans !!! 16. August 2002
Von Democrit JR VINE-PRODUKTTESTER
Format:Audio CD
Definitiv zur ersten NWOBHM Liga gehörten Diamond Head, für deren überragende musikalische Qualität Sänger Sean Harris und Gitarrist Brian Tatler bürgten. Sean Harris sang bereits damals wie ein junger Gott (nicht selten wurde man an Robert Plant erinnert) und Brian Tatler schrieb Riffs die so eingängig wie unwiderstehlich waren. Die Band pflegte einen einzigartigen Stil, der mit keiner anderen Band (innerhalb wie außerhalb der Bewegung) vergleichbar war, wohl aber viele andere inspiriert hatte. Vom Härtegrad war man oft näher an Bands wie Thin Lizzy als an, na sagen wir Judas Priest, aber Songs wie Am I Evil? oder Lightning to the Nations rockten mit einer ungestümen Vehemenz, von der sich noch heute so manche Schwermetall Truppe eine dicke Scheibe abschneiden könnte. Um es auf den Punkt zu bringen: die Jungs setzten eine Menge Energie frei! Dieses re-release ist vorbildlich umgesetzt worden, so dass ich an dieser Stelle weder vor der Höchstnote, noch vor einer uneingeschränkten Kaufempfehlung zurückschrecke...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Juwel des NWOBH... 1. März 2010
Format:Audio CD
Diamond Head dürfte den jüngeren Metal-Freaks heutzutage sehr, sehr wenig sagen, es sei den man ist Metallica-Fan und kennt die von Metallica gecoverte Songs "Helpless", "The Prince" und "Am I Evil". Obwohl die Band nie aus dem Status des Insiders herausgekommen ist, haben sie der Metalwelt doch einige klasse Songs hinterlassen.

Die CD beinhaltet die kompletten 7 Tracks der klassischen "Lightning To The Nation"-LP, sowie die bei der selben Studio-Session eingespielten Tracks für Singles (Streets Of Gold/Shoot Out The Light/Waited Too Long/Play It Loud) und die "Diamond Lights"-EP von 1981.

Beim Remastering wurde sehr saubere Arbeit geleistet und das Material sehr gut entstaubt ohne es zu verfremden oder zu verfälschen. Das liebevoll aufgemacht Booklet bietet interessante Einblick in die Anfänge der Band um Sean Harris, Brian Tatler, Colin Kimberly und Duncan Scott, deren Karriere 1983 schon wieder vorbei war, ohne richtig begonnen zu haben (die lauen Wiederbelebungsversuchen von 1993 und 2006 mal abgesehen)...

FAZIT: Ein Juwel des NWOBHM, ein Muss für Musikenthusiasten und Heavy-Metal-Freaks und (eigentlich) auch ein Pflichtkauf für Metallica-Freaks...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Everlasting Love 7. Juni 2013
Format:Audio CD
Ich bin ein Riesen-Fan der NWOBHM und der Begriff HEAVY METAL ist für mich nur und ausschliesslich mit Alben aus der Zeit von 1980 bis 1982 zu definieren. Die drei besten Alben HEAVY METAL Alben aller Zeiten? Judas Priest "British Steel", Saxon "Wheels Of Steel" und das hier: Diamond Head "The White Album", auch bekannt als "Lightning To The Nations", wenn man von der deutschen Pressung spricht. Warum Diamond Head? Hörts Euch an: Gnadenlos gute Riffs, ein gnadenlos guter Sänger und gnadenlos gute Songs. Nein, Diamond Head erreichen nicht den Härtegrad von Priest oder Saxon. Wenn ich das überhaupt mit irgendwas/irgendwem vergleichen möchte, dann mit Black Sabbath und/oder Led Zeppelin. Warum allerdings DH Sänger Sean Harris immer und ewig mit Robert Plant verglichen wird, keine Ahnung. Die beiden haben NULL miteinander zu tun. Harris hat eine klare, meist in höheren Regionen agierende Singstimme, die er zwar auch mal ähnlich in der typische Plant-Art lasziv und betörend einzusetzen vermag, aber das wars auch schon.

Irgendwer schrieb mal, DH würden in einem Song mehr Riffs verbraten als Black Sabbath auf einem ganzen Album und da geb ich demjenigen Recht. Gitarrist Brian Tatler schüttelt sich, wie man so schön sagt, auf dieser Scheibe ein Götter-Riff nach dem anderen aus dem Ärmel. Und die entfalten sich, begleitet/untermalt von einer wummernden, eher mittelmässigen Rhytmus-Fraktion aus Bass und Schlagzeug und einer auch eher mittelmässigen Produktion hypnotisch und elektrisierend aus den Boxen. Über allem Harris' glockenklares Organ, Tonleiter rauf, Tonleiter runter, schmachtend, beschwörend, magisch.

Nein, das ist keine Hochglanz-Produktion.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar