The Wealth of Nations (Illustrated) (English Edition) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 16 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
The Wealth of Nations ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von ausverkauf
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Wir versenden spätestens am folgenden Arbeitstag mit Rechnung und ausgewiesener Mehrwertsteuer.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,35 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 3 Bilder anzeigen

The Wealth of Nations (Englisch) Taschenbuch – 4. März 2003

17 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 7,67
EUR 6,95 EUR 4,67
15 neu ab EUR 6,95 4 gebraucht ab EUR 4,67

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

The Wealth of Nations + The General Theory Of Employment, Interest, And Money + Das Kapital: Kritik der politischen Ökonomie
Preis für alle drei: EUR 26,31

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Adam Smith's enormous authority resides, in the end, in the same property that we discover in Marx: not in any ideology, but in an effort to see to the bottom of things."
--Robert L. Heilbroner

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Adam Smith was born in a small village in Kirkcaldy, Scotland in 1723. He entered the University of Glasgow at age fourteen, and later attended Balliol College at Oxford. After lecturing for a period, he held several teaching positions at Glasgow University. His greatest achievement was writing The Wealth of Nations (1776), a five-book series that sought to expose the true causes of prosperity, and installed him as the father of contemporary economic thought. He died in Edinburgh on July 19, 1790.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Einleitungssatz
THE greatest improvement in the productive powers of labour and the greater part of the skill, dexterity, and judgment with which it is any where directed, or applied, seem to have been the effects of the division of labour. Lesen Sie die erste Seite
Mehr entdecken
Wortanzeiger
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

36 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Janus Malus am 27. April 2007
Format: Taschenbuch
Die Ausgabe ist schlicht unbrauchbar - Bindung und Papier sind von billiger Qualität. Um die Zeilen jeweils bis zur Buchmitte lesen zu können, muss der Seitenumschlag mit Gewalt getätigt werden. Das Papier ist bereits im neuen Zustand leicht gewellt. Das Druckbild erscheint mir auch sehr grob und schwer lesbar.

So schafft es die Ausgabe, trotz des niedrigen Preises ein schlechtes Preis/Leistungsverhältnis zu erzielen. Hier kann ich nur raten, lieber ein paar Euro mehr in eine Ausgabe zu investieren, die man auch tatsächlich lesen kann.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
37 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daniel Krawisz am 26. September 1999
Format: Taschenbuch
I was origionally reading the text version of this book on the internet until the printed version came. I was downtroden, sickened, and even frightened to find that the Great Minds Series version of The Wealth of Nations is incomplete, yet gives no indication whatsoever of being so.
The introduction and chapters 2, 3, and 4 of book 3 are simply not there. They are not even listed in the table of contents. There is no discrepency in the page numbers, or any other teletale indication that it is incomplete. It is not written anywhere that it is an abrigement.
I want to point out how careless it is and how misleading to the reader in comprehending the philosophy of Adam Smith to print an incomplete book without any warning.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 31. Juli 1998
Format: Taschenbuch
isbn 0-226-76374-9
The enthusiasm of the other reviewers, which I share, should not omit some classic (and often neglected) replies to Smith. Try Fridrich List, as well as Alexander Hamilton's Report on Manufactures. List is the better of the two, focusing on the effect of banking crises on prices and deflation, he argues that tariffs are needed to protect the general level of economic activity. This is List's core argument and not to be confused with the "infant industry" characterization. Smith's work is of course a classic. Note also however that his careful analysis of the transition from a medieval to a capitalist economy was pretty thoroughly demolished by Marx in v. 1 of Capital, though Marx himself is (rightly) often characterized as a "classical economist" heavily influenced by Smith.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 6. Dezember 1998
Format: Gebundene Ausgabe
Based on his previous writings on human behaviour, Adam Smith shows, systematically and consistently, how a market-based economic system promotes general welfare through the sole maximisation of individual outcomes. This book is a true masterpiece and laid the foundations for modern economic analysis. Though later criticised by many, Smith remains one of the most lucid thinkers on capitalism, despite the fact that he is permanently underestimated in the face of people like Marx. 222 years after its original publication, it maintains its powerful insights. A must read for anyone who refuses to be misled anti-market propaganda, whose results we so dreadfully witnessed throughout the 20th century.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 13. Juli 1998
Format: Taschenbuch
This 18th Century book is a well-reasoned broadside against mercantilism and state-run monopolies. Suprisingly, it is incredibly easy-to-read, even compared to modern fiction novels, and you can just open it and let your eyes fall where they may. Vital reading for those who promote or oppose the free-market. Read about capitalism from a temperate, intellectual proponent, rather than a right-wing extremist or left-wing radical. Also, important details on the living standards of the factory worker in 18th Century England from someone who actually lived in those times, rather than biased guesswork on the part of later 19th Century writers - it'll change your perspective!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Rene Schlesinger am 30. Mai 2012
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Wer Adam Smith liest, dem erschliesst sich die Welt der Ökonomie in besonderer Weise, da er als der Vater der Ökonomie gilt. Alle unsere heutigen Erkenntnisse der Wirtschaft sind, obwohl zeitbezogen damals, basieren auf seinen Erkenntnissen. Also, wer in das Gebiet der Ökonomie einsteigen will, für den ist die Lektüre der "Inquiry" ein "Muss", besonders für den Studenten, der zwar häufig glaubt, wie ich, auf diesen alten Plunder verzichten zu können. Was sich nach eingehender Betrachtung als Fehler entpuppt.
Zumal kann der Plagiatforscher fündig werden, da Karl Marx weitgehende Passagen von Adam Smith abgekupfert hat und in seinem "Kapital" zu Kapital hat werden lassen.
Eine besondere Spezialität ist es noch, wenn man beide Werke auf Englisch parallel liest; ist mit dem Kindle wunderbar möglich.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Ein Kunde am 22. April 1999
Format: Taschenbuch
It's a beautiful book, the Don Quijote of the Economy in the sense that is the best book I have ever read on macro and microeconomy; and it's amazing that he didn't even know the meaning of these words.Nothing to say about the invisible hand theory, but much to say about the salary fund theory, refused by most of the nowadays economists jus because they don't understand,maybe, the real meaning of the idea. the 35 hours model that is to be put in work by france Government is the same as saying that salary fund theory should work because the idea laying on its spirit is this one. when an idea works, it remains the same through time even though it changes its name.I wished every economist in the world could read this book to wide the tight point of view that economy schools causes us.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen