The Walking Dead: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 8,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
The Walking Dead: Roman ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,85 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

The Walking Dead: Roman Taschenbuch – 9. Juli 2012


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 8,99 EUR 4,98
66 neu ab EUR 8,99 9 gebraucht ab EUR 4,98
EUR 8,99 Kostenlose Lieferung. Auf Lager. Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Wird oft zusammen gekauft

The Walking Dead: Roman + The Walking Dead 2: Roman + The Walking Dead 3: Roman
Preis für alle drei: EUR 26,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 448 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag; Auflage: Erstausgabe (9. Juli 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453529529
  • ISBN-13: 978-3453529526
  • Originaltitel: The Walking Dead - Rise of the Governor, Book 1
  • Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 3,7 x 18,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (131 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.740 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Robert Kirkman ist der Schöpfer der mehrfach preisgekrönten und international erfolgreichen Comicserie The Walking Dead. Die gleichnamige TV-Serie wurde von ihm mit entwickelt und feierte weltweit Erfolge bei Kritikern und Genrefans gleichermaßen. Zusammen mit dem Krimiautor Jay Bonansinga hat er nun seinen ersten Roman aus der Welt von The Walking Dead veröffentlicht.

Jay Bonansinga studierte Filmwissenschaften am Columbia College in Chicago und zählt heute zu den vielseitigsten Thriller- und Horrorautoren der Gegenwart. Gemeinsam mit The Walking Dead-Erfinder Robert Kirkman arbeitet er an den Romanen zur Erfolgsserie. Jay Bonansinga lebt mit seiner Familie in Evanston, Illinois.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

31 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rockerzocker am 28. September 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Zugegeben, die ersten paar Seiten motivieren nicht gerade zum Weiterlesen. Die Charaktere wirken oberflächlich und die Atmosphäre abgestumpft, es will einfach kein richtiges "Walking Dead - Feeling" aufkommen. Ich schreibe dies der etwas unkonventionellen Erzählform zu. Die Erzählzeit ist Präsens, es werden meist kurze und überaus simple Sätze verwendet. Doch schon nach dem ersten Kapitel hat man sich daran gewöhnt und eben jenes Stilmittel macht im weiteren Buch den besonderen Charme aus. Durch die Einfachheit wird die Illusion erzeugt, dass das Geschehene und das Gelesene stets genau gleich schnell ablaufen und so wird man unweigerlich und überzeugend in die düstere, depressive Stimmung dieser postapokalyptischen Welt hineingesaugt.
Für alle Skeptiker: eine solch einfache und teils abgehackte Schreibweise wurde zB auch vom ausgezeichneten Autor Cormac McCarthy in "Die Straße" verwendet, wofür er immerhin den Pulitzerpreis erhielt.
Auch die Charaktere werden mit jeder Zeile glaubwürdiger und überzeugender, es fällt immer leichter, deren Emotionen nachzuvollziehen. Allerdings muss man festhalten, dass sie, obwohl überdurchschnittlich gut, leider nicht ganz an die Glaubwürdigkeit der Charaktere aus den Comics oder der Serie herankommen. Freunde des Genres werden auch ein, zwei gut eingefügte Crosscover zwischen Roman und Comic bemerken (Stichwort Wilshire Estates).
Die Story bleibt auch für Kenner des Comics interessant, zum einen weil man das Wie und Warum so mancher Gegebenheiten erfährt, zum anderen weil sie trotzdem immer wieder, vor allem gegen Ende (!) mit überraschenden Wendungen aufwarten kann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
28 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Maxim am 7. Juli 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Die Comicserie von The Walking Dead kenne ich zwar nicht, die beiden ersten TV Staffeln allerdings schon und diese fand ich auch sehr gelungen. Um so neugieriger war ich natürlich auf dieses Buch und ich kann sagen meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Ein gelungener Zombieroman, unterhaltsam, spannend und unkompliziert geschrieben. Auch die Charaktere des Romans können überzeugen, sie sind realistisch und glaubwürdig dargestellt. Natürlich kommt auch die Action nicht zu kurz, es gibt explodierende Köpfe, abgetrennte Gliedmaßen usw. Genau das was man in einem Zombie Roman erwartet.

In diesem Buch wird die Vorgeschichte des Governor beschrieben. Wie alles begann und seine Entwicklung hin zum grausamen und rücksichtslosen Menschen. Die Zivilisation ist zusammen gebrochen schnell und ohne Vorwarnung. Recht und Ordnung haben sich verabschiedet. Die wenigen Menschen müssen in einer von Untoten beherrschten Welt um ihr Überleben kämpfen. So auch der Mann den man später den Governor nennt. Dieser ist zusammen mit einigen Freunden und Familienangehörigen unterwegs und versuchen dem Alptraum zu entkommen. Doch aus der Hölle kann man nicht entkommen und wenn man denkt man hat es geschafft, dann öffnen sich schon die Pforten der nächsten.
Ein einfaches Gut - Böse Schema gibt es in dieser Welt nicht mehr. Und da die nackte Gewalt regiert, müssen manchmal Dinge getan werden die brutal und abstoßend sind. Nur die stärksten Überleben!

Ein gelungener Roman nicht nur interessant für Fans der TV Serie, auch wenn man bisher noch nichts aus dem The Walking Dead Universum kennt, kann man sich hier sehr gut unterhalten. Irgendwelche Vorkenntnisse sind nicht nötig um der Handlung folgen zu können, es ist aber eine gute Ergänzung zur Fernsehserie.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tim CBaoth am 14. November 2012
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Beim Kauf des Buches war ich noch sehr skeptisch, da ich erwartete, dass es sich hierbei nur um einen Trash-Roman zur Serie handelt, der versucht die Cash-Cow weiter zu melken. Weil ich aber nun ein Fan der Fernsehserie, wie auch der Comics (generell der Endzeitthematik) bin, beschloss ich, mich zumindest einmal reinzulesen.

Anfangs hatte ich noch das Gefühl, in meiner Erwartung bestätigt zu werden. Das lag aber mehr an meinen Vorurteilen und dem doch eher außergewöhnlichen Schreibstil. Das Buch ist durchweg im Präsens verfasst, was zunächst seltsam anmutet. Hat man sich allerdings erst daran gewöhnt, weiß man diesen Stil zu schätzen - er vermittelt unmittelbare Gefühle und Action und fügt sich somit außergewöhnlich gut in die Atmosphäre des Romans ein. Auch sonst beherrscht Kirkman anscheinend die Stilmittel eines erfahrenen Autors. Der Roman bleibt bis zuletzt spannend und verkommt dabei nie zu einer platten Zombiegeschichte. Die Charaktere sind interessant und glaubwürdig gezeichnet und vor Allem wachsen sie einem ans Herz, ungeachtet dessen, dass sie im Laufe der Handlung einige Male moralisch mehr als fragwürdig handeln. Das gibt dem Leser einiges zu denken und Kirkman überlässt es ihm auch, durch seinen knackigen und oft verfremdenden Schreibstil, sich seine eigene Meinung zu bilden.

Negativ möchte ich noch darauf hinweisen, dass sich in der deutschen AUsgabe doch der ein oder andere Übersetzungs- bzw. Tippfehler eingeschlichen haben. Das fällt meines Erachtens aber nicht weiter ins Gewicht, da es nicht ständig vorkommt und man darüberhinaus immer weiß, was gemeint ist. Zur Verarbeitung des Buches kann ich leider nichts sagen, weil ich die Kindle Edition gelesen habe.

Alles in Allem kann ich den Roman guten Gewissens jedem klar empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden