oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
The Very Best Of . . .
 
Größeres Bild
 

The Very Best Of . . .

30. Januar 2009 | Format: MP3

EUR 7,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 5,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
5:49
30
2
4:07
30
3
4:58
30
4
5:43
30
5
5:16
30
6
3:42
30
7
5:42
30
8
3:50
30
9
3:56
30
10
4:23
30
11
4:01
30
12
3:37
30
13
5:53
30
14
4:28
30
15
4:12
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 1994
  • Erscheinungstermin: 30. Januar 2009
  • Label: Polydor
  • Copyright: (C) 1994 Universal Music Domestic Division, a division of Universal Music GmbH
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:09:37
  • Genres:
  • ASIN: B001SV3BWO
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 14.149 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

68 von 74 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 24. Juni 2001
Format: Audio CD
Machen wir uns nichts vor: Diese CD ist nur dazu da, die Geldbeutel der Plattenfirma zu füllen, und derjenige, der die Lieder zusammengestellt hat, scheint die Lieder nach dem Zufallsprinzip ausgewählt zu haben. Wie ist sonst zu erklären, daß SAGA-Klassiker wie Don't be late, Careful where you step, Scratching the surface oder No stranger fehlen und stattdessen Say goodbye to Hollywood, Starting all over und Wildest Dreams sich auf einmal Best-Of-SAGA nennen dürfen - Lieder, die nur eingefleischte Fans kennen (und dabei wehmütig an die Zeiten denken, als SAGA noch gute Musik gemacht hat)? Wer SAGA kennenlernen will, dem sei die Live-CD "In transit" ans Herz gelegt, die SAGA auf ihrem musikalischen Zenit dokumentiert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
39 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von frijid am 27. März 2003
Format: Audio CD
Da kann ich meinem Vorgänger, der die letzte Rezension hierzu geschrieben hat, nur zustimmen. das ist wirklich nicht das Beste von Saga. Hier sind zwar mit "On The Loose", "Wind Him Up" und "The Flyer" die kommeriell erfolgreichsten Tracks drauf, dennoch fehlen echte Klassiker wie "It's Time" aus dem aus dem genialen "Images At Twillight"-Album. Saga-Neueinsteigern, die sich für diese band interessieren, empfehle ich die ersten vier Alben dieser Band, nämlich "Saga", "Images At Twillight", "Silent Knight" und Worlds Apart".
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von 340kmh am 5. November 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Saga, kanadische Rockband mit den Progressiven Rock der 1970er,Gründung-1977
In Jim Crichtons Studio wurden nun fast alle folgenden Saga-Alben aufgenommen.
Michael Sadler Sänger der Band.05.07.54 in Wales ist ein walisischer Sänger und Gründungsmitglied der kanadischen Neo-Prog-Rockband Saga, ursprünglich Zeichner in einem Graphik-Studio. Zusammen mit Jim Crichton, Steve Negus und Peter Rochon gründete er 1977 die Gruppe The Pockets in Toronto, als Vorläufer von Saga.
Jim Crichton schrieb bereits an eigenen Stücken und legte damit den Grundstein für Saga. Er bat Michael Sadler, einige dieser Songs für ihn einzusingen.
Es entstanden etwa 20 Stücke aus der Feder von Jim Crichton und Michael Sadler, darunter spätere Hits wie Humble Stance und How Long.
Sadler der Multiinstrumentalist spielte Bass, Keyboard. Zusammen mit Steve Negus auch das Schlagzeug-doppel-solo A Brief Case" (LP Saga in Transit - live, 1982).
Sadler auf dem elektronischen Schlagzeug, das in einen Aktenkoffer eingebaut war.
Das vielleicht deutlichste Element des neuen, frischen Saga-Sounds war das elektronische Schlagzeug, das Steve Negus zusammen mit Simmons entwickelt hatte, genannt Simmons Electronic Drums.
Nachdem er bereits 1977 als erster Schlagzeuger die Moog-Drums einsetzte, kreierte Negus wiederum einen neuen Sound.

Sadler verließ die Band Saga 2007 aus privaten Gründen, kehrte 01.2011 wieder als Sänger + Frontmann zurück.
Während der House Of Cards-Tour 2001 erlitt Michael Sadler diverse Zusammenbrüche und fiel fast ins Koma - ein Resultat seiner Alkoholkrankheit.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Armin Schwab am 22. November 2011
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Saga ist eine Mischung aus Pop/klassik/Rock und Electro-Musik.Alle Alben von Ihnen sind der absolute Hammer.Das Best of Album sollte meiner meinung nach aber nicht so heißen.Denn obwohl auf dieser Scheibe 4 der besten und bekanntesten Songs von Saga drauf sind: (ua: "Wind him up","Humble Stance","How Long" und "on the Loose")sind die anderen Songs eher unbekannt.Es fehlen einige tolle hammersongs von Ihnen und DAS HAT ES VERDIENT AUF EIN BEST OF ALBUM ZU KOMMMEN!Es fehlen auf jeden Fall: "Don't be late",das spitzenmäßige Trommelsolo: "A Brief Case",What's it gonna be","Compromise" und "Careful where you step" ua...Diese Album besteht auch nur aus 15 Songs.Saga ist eine Mega-Gruppe die weitaus mehr hammer tolle Songs gemacht hat.Da wär ein Doppel-Album besser gewesen.Doch ich glaube daß die Macher sich gedacht haben: Lieber ein paar von den bekanntesten und ein paar der unbekanntesten dann trifft man sich irgendwo in der Mitte.Für denjenigen dem das nicht reicht kann sich ja nochn paar dazu kaufen ;-)Dennoch auch wenn sich dieses Album von den Liederzusammenstellung kein Best of nennen kann ist dieses Album dennoch seine 5 Sterne wert.Weil es von der Hammer-Gruppe Saga ist und alle Songs entsprechen der Güte-Klasse 1 mit Stern!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von humblestance am 8. Juli 2011
Format: Audio CD
Als Saga-Fan der allerersten Stunde tut es mir fast weh, ein Album der Kanadier mit nur einem Stern zu beurteilen - hier bleibt mir aber nix anderes übrig! Was auch immer man sich bei dieser Zusammenstellung gedacht hat, ich kann nur davon abraten, sich diese "Very Best Of" anzuschaffen. Ein Scherz - ein Blackout - ich weiß es nicht. Zu den besten Saga-Songs zählen doch "Don't be late", "Scratching the surface", "Careful where you step" oder "The vendetta"! Die sind hier allesamt nicht drauf, stattdessen Songs wie "Starting all over" oder Say goodbye to Hollywood", wo ich selbst als Saga-Fan überlegen muss, wie die eigentlich klingen...
Dieses Teil ist nur auf den Markt geworfen worden, um so ganz nebenbei ein bißchen Kohle von ahnungslosen Käufern einzuheimsen. Eine liebevolle, eventuell auch chronologisch gestaltete Compilation sieht anders aus!!!
Nachtrag: Natürlich haben die Rezensenten recht, die behaupten, dass dieses Album eine Menge toller Saga-Songs aufweist! Aber dieser Aufmacher "The Very Best Of" stört mich schon gewaltig. Wenn ich mir eine DVD mit den "Besten WM-Spielen der Deutschen" bestelle, dann will ich da auch nicht das 82er Spiel gegen Österreich drauf haben!!!
7 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden