In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von The Unlikely Pilgrimage Of Harold Fry auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle eBooks lesen - auch ohne Kindle-Gerät - mit der gratis Kindle Lese-App für Smartphones und Tablets.
The Unlikely Pilgrimage Of Harold Fry
 
 

The Unlikely Pilgrimage Of Harold Fry [Kindle Edition]

Rachel Joyce
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (59 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 6,01 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 6,01  
Gebundene Ausgabe EUR 18,10  
Taschenbuch EUR 6,60  
Audio CD, Audiobook, Ungekürzte Ausgabe EUR 26,38  
CD-ROM --  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"One of the sweetest, most delicately-written stories I've read in a long time. One man's walk along the length of England to save the life of a dying woman. Each chapter describes a different encounter along the way, with a definite nod to Chaucer's Canterbury Tales. Philosophical, intriguing, and profoundly moving." (Richard Madeley Foyles website)

"Uplifting, funny and delicate" (Jon Stock The Daily Telegraph)

"Wonderful" (Deborah Orr Guardian)

"At times almost unbearably moving." (Sunday Times)

"A brilliant and charming novel: full of comic panache yet acute and poignant." (Spectator)

Pressestimmen

Advance praise for "The Unlikely Pilgrimage of Harold Fry"

"Oh, to be a pilgrim in yachting shoes and waxed cotton jacket, fueled only by a sudden burning need to save a dying friend. Harold Fry is infuriating, hilarious, and completely out of his depth, but I held my breath at his every blister and cramp and felt, as if by turning the pages, that I might help his impossible quest succeed. Marvelous!"--Helen Simonson, author of "Major Pettigrew's Last Stand"

"The odyssey of a simple man . . . original, subtle, and touching."--Claire Tomalin, author of "Charles Dickens: A Life"

Produktinformation


Mehr über den Autor

Rachel Joyce weiß, wie man Menschen mit Worten ganz direkt berührt. Die Autorin hat über 20 Original-Hörspiele für die BBC verfasst und wurde dafür mehrfach ausgezeichnet. Daneben hat sie Stoffe fürs Fernsehen bearbeitet und auch selbst als Schauspielerin für Theater und Film gearbeitet. >Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry< ist ihr erster Roman. Er erscheint in über 30 Ländern auf der ganzen Welt. Rachel Joyce lebt mit ihrem Mann und ihren vier Kindern in Gloucestershire auf dem Land.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Weg ist das Ziel 10. Juni 2012
Von TillaE
Format:Gebundene Ausgabe
Mit diesem Buch geht es einem wie mit einer langen Wanderung: Es dauert etwas, in den Tritt zu kommen. Und vielleicht weiß man mit Dingen, die einem auf dem Weg begegnen, nicht immer gleich etwas anzufangen.
Ich hatte begeisterte Rezensionen dieses Buches gelesen und das, was ich über die Geschichte von Harold Fry erfuhr, hatte mich berührt. Also wollte ich dieses Buch sofort lesen. Doch es war keineswegs die ganz große Liebe von der ersten Seite an; zu flach schien mir Manches. Doch als Harold mit seinem Brief in der Hand am Briefkasten vorbei läuft und nicht zu stoppen ist, den ganzen Weg bis Berwick upon Tweed zu Fuß zu gehen - da nimmt die Geschichte langsam Fahrt auf. Mich jedenfalls hat sie mehr und mehr in ihren Bann gezogen.
Die Autorin, Rachel Joyce, hat bisher haupsächlich Hörspiele geschrieben. Und ich könnte mir vorstellen, dass eine Umsetzung in eine Form der Dramatisierung - Fernsehfilm oder Hörspiel - dem Ganzen den letzten Kick geben könnte. - So gerne ich Harold auf seinem Weg gefolgt bin: der ganz, ganz große Roman ist es halt doch nicht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
25 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Jakobsweg reloaded; nicht frei von Kitsch 12. August 2012
Von Michael Dienstbier TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Rachel Joyces Debutroman "The Unlikely Pilgrimage of Harold Fry" ist eines von elf Büchern auf der diesjährigen Longlist für den Booker Prize, der am 16. Oktober vergeben wird. Es ist eher selten, dass neue englische Romane von unbekannten Autoren so schnell ins Deutsche übersetzt werden wie in diesem Fall. Doch nicht nur das: Unter dem Titel Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry hat es der Roman bis an die Spitze der deutschen Bestsellerliste geschafft und hier bei Amazon bereits mehr als 100 zumeist überschwengliche Bewertungen erhalten. Nachdem ich das Buch gelesen habe, kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass die Begeisterung für "Harold Fry" nicht allein in der Qualität des Romans begründet liegt, sondern etwas anderes für diesen Hype verantwortlich ist.

Der Plot ist eher überschaubar: Der frisch pensionierte Harold Fry erhält einen Brief seiner ehemaligen Arbeitskollegin Queenie Hennessy, die er das letzte Mal vor 20 Jahren gesehen hat. Sie teilt ihm mit, dass sie im Sterben liegt. Harold verfasst ein kurzes Antwortschreiben, verlässt das Haus, um dieses in den nächsten Briefkasten zu werfen. Doch dann überlegt er, doch noch ein paar Meter zum nächsten Briefkasten weiterzugehen. Und plötzlich befindet er sich auf der Wanderschaft nach Berwick, das 627 Meilen von Harolds Wohnort Kingsbridge entfernt liegt.

Auf seiner Wanderschaft wird in Rückblenden die besondere Beziehung zwischen Harold und Queenie offenbart. Selbiges passiert mit der Geschichte seiner Ehe mit Maureen und vor allem dem Schicksal ihres gemeinsames Sohnes David.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beeindruckend - eigentlich 6 Sterne 9. August 2013
Format:Kindle Edition|Von Amazon bestätigter Kauf
Da der Inhalt des Buches schon hinreichend beschrieben wurde, möchte ich gleich zu meinem Fazit kommen.

Es hat schon lange kein Buch mehr gegeben, welches mich so "angefasst" hat.
Diese Pilgerreise zu sich selbst enthält im Grunde alles, was das Leben ausmacht: Liebe, Vergebung, Verständnis, Mitgefühl...
Ein Roman, der uns auffordert, auch mal einen unkonventionellen Weg zu gehen; nicht so vieles ungesagt zu lassen.

Und diese Thematik dann in einem Roman so leicht und rund erzählen zu können, ist schon große Kunst. Der Autorin ist vor allem auch ein so fulminantes Ende gelungen: das Ende der Pilgerreise des Harold Fry löst alles auf und ist der Start in einen neuen Lebensabschnitt.

UNBEDINGT LESEN
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sollte man gelesen haben 5. Februar 2013
Von robby lese gern TOP 100 REZENSENT
Format:Taschenbuch
"The Unlikley Pilgramage of Harold Fry" ist ein selten schönes Buch, das man und das sage ich selten,gelesen haben sollte.
Wenn man das Buch aufschlägt ist man ohne große Einleitung in dem Buch und der Geschichte drin. Kein Wort ist soviel, kein Gedanke nicht nachvollziehbar, den der Protagonist dieses Buches Harold Fry, während seines Pilgermarsches quer durch England, bis an die schottische Grenze zurücklegt.Aber wer ist dieser Mann, der glaubt durch seine Pilgerreise das Leben eines Menschen retten zu können ?

Harold ist Pensionär, gewollt unscheinbar, da er glaubt im Leben alles falsch gemacht zu haben. Seine Mutter verließ die Familie recht früh und wurde durch wechselnde " Tanten" ersetzt, bis sein Vater ihn mit 16 Jahren vor die Tür setzt. Einen Schulabschluss hat er nicht und so verdient er sein Geld mit verschiedenen Jobs.Irgendwann lernt er seine große Liebe Maureen kennen, sie heiraten, doch ihre Ehe ist seit 20 Jahren mehr ein nebeneinander Herleben, jeder in seinem Schlafzimmer. Sprachlosigkeit und Routine begleitet ihren Alltag.Bis....Harold einen Brief einer ehemaligen Kollegin erhält, die ihm mitteilt, das sie in einem Hospiz in Berwick auf ihren Tod wartet, da sie an Krebs erkrankt ist.Harold antwortet auf diesen Brief,doch an jedem Briefkasten in den er die Rückantwort werfen will, geht er vorbei zum nächsten, bis er zu einer Tankstelle kommt, wo er etwas isst.Dem jungen Mädchen, das dort arbeitet, erzählt er von seiner kranken Kollegin Queenie und sie sagt einen Satz der für Harolds nahe Zukunft entscheidet ist "Man darf den Glauben daran , dass ein Mensch gesund wird,niemals aufgeben." Dieser Satz gibt Harold die Kraft für eine bedeutungsschwere Entscheidung.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen gut zu lesen, auch auf Englisch
Gut erzählte Geschichte und sie macht nachdenklich, immer mal wieder - aber teilweise hat sie auch Längen und dann wieder Sprünge. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Tagen von Milchbart veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ein richtig tolles Buch, das nachdenklich macht
Harold Fry erhält einen Brief von seiner ehemaligen Arbeitskollegin Queeny. Es ist ein Abschiedsbrief. Queeny hat Krebs und wird bald sterben. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Tagen von Pamela Neidt veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Nice story but takes long to get to the point. (But that's the...
I got this book because it was highly recommendet by a friend.
While it is well written, it was just a bit too slow for me. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Tagen von Sis veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen An unusual journey... as if I walked myself
While reading I was walking with him, unbelievable descriptive, so interesting, touching my heart. The story fitting, it never lets one down, wonderful book.
Vor 15 Tagen von Vero veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Unexpectedly good read
A harmless story which is truly unlikely. When you start reading you really can't put it down. This is said of many books - but here it is completely true.
Vor 1 Monat von Anthony Ivan Martin veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen tiefgründig
Dies ist ein sehr schönes Buch, in dem ein älterer Mann durch eine selbst auferlegte Pilgerreise wieder zu sich selbst findet. Lässt sich flüssig lesen. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von hase2008 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Manchmal kann auch ein Bestseller ein richtig gutes Buch sein
Und das ist hier der Fall! Harold Fry, vor kurzem pensioniert und in einer scheinbar hoffnungslos geschiterten Ehe gefangen, erhält eines Tages Nachricht von einer... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Tom Kadi veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Hatte so viel mehr erwartet
Nachdem ich viel tolle Rezensionen gelesen habe und die Idee des Buches sehr interessant fand, habe ich es mir bestellt. Leider fand ich es sehr enttäuschend. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Angie veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wunderbares Buch
am liebsten möchte man selbst loslaufen, so toll sind die Eindrücke und Veränderungen die Harold auf seiner Reise macht. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von JH veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Herzerwärmend
Das Buch wurde mir empfohlen, aber ich wusste nicht genau, worauf ich mich da einliess. Der Stil ist sehr süffisant, gut lesbar, die Story sehr eindrücklich, auch wenn... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Fuchs Joan veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Beliebte Markierungen

 (Was ist das?)
&quote;
I know how much you miss Elizabeth. I miss her all the time. I know in my head that she has gone, but I still keep looking. The only difference is that I am getting used to the pain. Its like discovering a great hole in the ground. To begin with, you forget its there and you keep falling in. After a while, its still there, but you learn to walk round it. &quote;
Markiert von 3 Kindle-Nutzern
&quote;
He had learned that it was the smallness of people that filled him with wonder and tenderness, and the loneliness of that too. &quote;
Markiert von 3 Kindle-Nutzern
&quote;
The world was made up of people putting one foot in front of the other; and a life might appear ordinary simply because the person living it had done so for a long time. Harold could no longer pass a stranger without acknowledging the truth that everyone was the same, and also unique; and that this was the dilemma of being human. &quote;
Markiert von 3 Kindle-Nutzern

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Kunden, die diesen Artikel markiert haben, haben auch Folgendes markiert


Ähnliche Artikel finden


ARRAY(0xa373bd38)