Menge:1
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 17,99
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: Celynox
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Unit - Eine Frage der Ehre, Season 1 [4 DVDs]


Preis: EUR 17,99
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager
Verkauf durch schnuppie83 und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
9 neu ab EUR 17,64 14 gebraucht ab EUR 6,48


Entdecken Sie jetzt den Hollywood-Shop mit aktuellen Kino-Blockbustern, Preis-Hits und Bestsellern. Jeden Monat neu: Attraktive DVD- & Blu-ray Aktionen und die besten TV-Serien.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

The Unit - Eine Frage der Ehre, Season 1 [4 DVDs] + The Unit - Eine Frage der Ehre, Season 2 (6 DVDs) + The Unit - Eine Frage der Ehre, Season 3 [3 DVDs]
Preis für alle drei: EUR 39,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Dennis Haysbert, Regina Taylor, Scott Foley, Robert Patrick, Audrey Marie Anderson
  • Regisseur(e): Steven DePaul, Bill L. Norton, Steve Gomer, Helen Shaver
  • Komponist: Robert Duncan
  • Künstler: Mary Claire Hannan, David Mamet, Sean Rush, Sharon Bialy, Eric L. Haney, Sharon Lee Watson, Rick Tuber, Krishna Rao, Bruce Alan Miller, Lynn Mamet, Darryl Levine, Shawn Ryan, David Koeppel, Sherry Thomas, Vahan Moosekian, Carol Flint, Todd Ellis Kessler, Sterling Anderson, Dave Greenberg, Emily Halpern, Paul Redford, Daniel Voll, Randy Huggins
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: German (Dolby Digital 5.1), English (Dolby Digital 5.1), Italian (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Italienisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 4
  • FSK: Ages 18 and over
  • Studio: Twentieth Century Fox
  • Erscheinungstermin: 25. Februar 2008
  • Produktionsjahr: 2009
  • Spieldauer: 570 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00118Q97I
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 30.932 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Produktbeschreibungen

Fox The Unit - Season 1 (4 DVDs), USK/FSK: KJ VÃ--Datum: 25.02.08

Movieman.de

"The Unit" wurde als Midseason-Replacement gestartet, weswegen die erste Staffel auch nur über 13 Folgen verfügt. Die Serie basiert auf dem Buch "Inside Delta Force" von Eric Haney und beschäftigt sich mit den Männern einer Spezialeinheit, die verdeckte Einsätze absolvieren, aber auch mit deren Familien. Das Drama wird dadurch nicht nur durch die spannenden Einsätze, sondern auch durch die Beschäftigung mit dem schwierigen Privatleben dieser Männer erzielt, denn während sie aufbrechen, um - gelegentlich - die Welt zu retten, bleiben Frauen und Kinder sorgengeplagt zurück. Die Besetzung der Serie ist exzellent. Dennis Haysbert strahlt als Leiter der Einsätze dieselbe Autorität aus, die ihn auch schon als Präsident David Palmer in "24" ausgezeichnet hat. Weiterhin mit an Bord: Robert (Terminator 2) Patrick und Scott (Felicity) Foley. Fazit: Spannende, teils durchaus politische Serie, die ein Thema aufgreift, von dem man gemeinhin nicht viel erfährt.

Moviemans Kommentar zur DVD: Technisch ein sehr schönes, in sich wunderbar stimmiges Bild mit guter Schärfezeichnung. Der Ton kommt sehr vital und dynamisch daher. Das Bonusmaterial ist gut, könnte jedoch ruhig etwas umfangreicher sein.

Bild: Das farblich wunderbar gestaltete Bild weist leichten Rausch auf, bei dem man aber zumeist das Gefühl hat, dass er als Stilmittel eingesetzt wird. Der Schwarzwert ist sehr gut und Hauttöne erscheinen immer akkurat. Die Kompression sorgt mitunter für deutlich wahrnehmbare Artefakte, allerdings hält sich dies angesichts der Laufzeit der Serie doch eher in Grenzen. Der Kontrast kann auch bei Nachtszenen überzeugen, die Schärfe ist hervorragend, wobei ein Filtereinsatz nicht zu vermelden ist. Die Vorlage ist perfekt erhalten.

Ton: Der DD 5.1-Ton beider Sprachfassungen ist sehr lebendig ausgefallen und nutzt die Möglichkeiten, die "The Unit" offeriert, denn hier gibt es neben all der dramatischen Elemente auch einiges an Action und Explosionen. So erlebt man hier ein paar sehr nette direktionale Effekte und kann auch aus den hinteren Kanälen sowohl subtilen als auch heftigeren Effekteinsatz vernehmen. Der Bass wird nicht vernachlässigt und betont die Explosionen. Die Dialoge sind störungsfrei zu verstehen.

Extras: Das Bonusmaterial ist recht überschaubar ausgefallen. Die Featurette "Vom Buch zur Serie" geht nur knapp über sieben Minuten und bietet kurze Einblicke darauf, wie aus Eric L. Haneys Buch "Inside Delta Force" diese Serie wurde. Die Featurette ist gut, aber man würde sich wünschen, dass sie länger gehen würde. Ein wenig entschädigt dafür der Audiokommentar, bei dem u.a. Shawn Ryan und Haney teilnehmen und nicht nur über die vorliegende Episode, sondern über die Entstehung der Serie als Ganzes sprechen. --movieman.de

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Leeandra TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 29. März 2008
Format: DVD
Endlich wieder richtig Spannung!
Natürlich mit der unvermeidlichen Portion amerikanischen Patriotismus` und reichlich Heldentum. Wer das handeln kann, für den ist die Serie ein echter Keeper. Hervorragend besetzt, wird das Leben der Mitglieder einer Elite-Einheit gezeigt. Nicht nur die unterschiedlichsten Aufträge in Krisengebieten rund um den Erdball, auch die Probleme und emotionalen Verstrickungen im Privatleben werden beleuchtet. Trotz aller Unfehlbarkeit der Teammitglieder steht auch durchaus die moralische Fragwürdigkeit einiger Einsätze im Raum. Und immer wieder entwickelt sich eine Geschichte völlig anders, als man zu Beginn dachte.
Intelligent gemachte Action.

Man muss das Buch auf das die Serie basiert nicht gelesen haben („Delta Force von Eric L. Haney), aber die Folgen werden – meines Erachtens- dadurch noch besser. Vor allem da man verschiedene Kleinigkeiten, die sonst möglicherweise nicht auffallen würden besser versteht und man auch einige Hintergründe kennt.

Störend sind höchstens die Cliffhanger zum Ende einer Staffel, auch gelegentliche Ungereimtheiten sollte man ignorieren können.

Leider im TV etwas untergegangen, möglicherweise wegen wenig Werbung und der späten Ausstrahlungszeit. Ich warte sehnsüchtig auf das Erscheinen der 2. Staffel. Verdiente 5 Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
24 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von triskal am 10. Januar 2008
Format: DVD
TV-Serien entstehen zunehmen wie Sand am Meer. Doch längst nicht alle erreichen einen gewissen Qualitäts-Standard was Story, schauspielerische Leistung, Kameraführung oder andere Eigenschaften betrifft. 'The Unit' erreicht allerdings durchaus diesen Standard und ist meiner Meinung nach sogar in der Lage neue Maßstäbe zu setzen.

Die Story ist äußerst spannend und auch authentisch erzählt. Die Hauptdarsteller sind allesamt Sympathieträger, wirken professionell und ebenfalls authentisch - so, als seien sie tatsächlich 'vom Fach'. 'Dennis Haysbert' spielt Jonas Blane, Einsatzleiter der 'Unit'. Ein Mann dem wahrscheinlich jeder sein Kind anvertrauen würde. Auch wenn die vier übrigen Mitglieder der Spezialeinheit unterschiedlicher nicht sein könnten, harmonieren sie perfekt als Team und überzeugen mit schauspielerischer Kunst (Scott Foley, Michael Irby, Max Martini, Demore Barnes). Interessant und abwechslungsreich wird die Geschichte auch durch die weiblichen Charaktere (Audrey Marie Anderson, Regina Taylor, ...), die sich, auf der Base lebend, ebenfalls in nicht weniger unterhaltsamere Abenteuer stürzen.

<AUSZUG>Die "Unit" ist eine streng geheime Spezialeinheit), die im In- und Ausland verdeckte Operationen durchführt - ohne dass die US-Regierung offiziell davon weiß! Die "Unit" wird gerufen, wenn in China Satelliten abstürzen, Terroristen Flugzeuge entführen, Atombomben ticken, christliche Missionare in Indonesien festsitzen, Kriegsverbrecher verhaftet werden müssen, sprich: Wann immer es irgendwo auf der Welt "brennt". </AUSZUG zelluloid.de>
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Niedermeier am 3. März 2008
Format: DVD
"The Unit" hat mich positiv überrascht, da die unterschiedlichen Einsätze dem Zuschauer sehr viel Abwechslung bieten und in etwa erahnen lassen wie Mitglieder der "Delta Force" auf dem ganzen Erdball eingesetzt werden. Immer auf der Schwelle zur Illegalität und abwägend zwischen Moral und Einsatzziel. Und da auch das Hinein-/ Hinauskommen in und aus den Einsatzgebieten nicht immer durch einen Militärtransport geregelt wird, verschafft das dem Zuschauer nicht nur Spannung, sondern auch einen Einblick in die Arbeit eines Mitglieds dieser Sondereinheit.

Was der Gesamtatmosphäre meines Erachtens nicht zuträglich ist, sind die auf um die 45 Minuten Länge abgeschlossenen Folgen. Natürlich ist es nicht leicht, eine Handlung immer auf diese Zeit zuzuschneiden, aber gerade als ich mehrere Folgen hintereinander geschaut habe, vermisste ich das große Ganze, was man aus anderen Serien kennt. So kommt es vor, dass vereinzelt Aktionen der Schauspieler im folgenden Teil auftauchen, andere fallen aber einfach weg.
Das Ziel scheint dabei wohl wirklich zu sein, etwas "abgeschlossenes" zu präsentieren und wer sich nach 45 Minuten auf eine "neue" Folge einlassen kann und sich für das Setting militärische Spezialeinheit interessiert sollte wirklich einen Blick in diese Serie riskieren.

Die schauspielerischen Leistungen liegen auf gutem Niveau, speziell die "daheim gebliebenen Frauen" bringen sehr nachvollziehbar ihre Ängste und Schwierigkeiten mit der gesamten Situation hervor, und gerade an den Drehbuchzeilen der Frauen erkennt man, dass David Mamet seine Hände im Spiel hatte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Winter am 21. November 2011
Format: DVD Verifizierter Kauf
Diese Rezension bezieht sich auf alle 4 Staffeln. Vorab: Legen Sie Wert auf politische Korrektheit? Oder auf Logik und Schlüssigkeit? Sind Ihnen Supermänner suspekt? Oder zweifeln Sie daran, dass die USA das auserwählte Volk ist? Verfügen Sie über elementare militärische Kenntnisse?

Wenn Sie eine oder mehrere Fragen mit ja" beantworten können, sollten Sie ganz schnell etwas anderes kaufen. Sie würden nämlich beim Ansehen von The Unit" eine Krise nach der anderen bekommen.

Aber vielleicht gehören Sie ja zu denen, die vor dem Bildschirm einfach mal abschalten wollen. Die kein Problem damit haben, statt sich mit der neuesten Literaturverfilmung rumzuquälen einfach mal ihr Gehirn auszuschalten. Wenn Sie dabei auch noch Spaß haben an sinnfreier Ballerei, künstlichen Familienproblemen, Verrat, bösen Schurken und edlen Ehefrauen, dann herzlich willkommen im Unit-Fanclub.

Diese Serie ist eigentlich so schlecht, dass sie schon wieder richtig gut ist. Böse Jungs wollen in Ami-Land oder sonstwo böse Dinge tun und müssen deshalb abgemurkst werden. Das kann auch schon mal Jugendliche oder unschuldige Frauen treffen, aber der Zweck heiligt natürlich die Mittel. Fremdsprachen? Kein Problem für die Guten. Vorurteile gegenüber Arabern, Latinos und Asiaten? Na klar, gegen wen denn sonst!

Also alles auf dem Niveau eines Computerspiels. Sinnfreie Unterhaltung voller Klischees, aber letztlich gut gemacht. Und man muss deutlich sagen, dass die Serie von Staffel zu Staffel besser wird. Noch eine Anmerkung für alle, die Filme gern in Originalsprache sehen: Das Militärkauderwelsch und der US-Slang sind sehr schwer verständlich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Pappschuber? 3 18.05.2008
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen