The Undomestic Goddess und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 6,54
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von QualityBargainMall
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Qualifiziert fur Amazon Prime und Versandkostenfreiheit, Amazon-Kundenservice und Rucknahmegarantie. 100% Zufriedenheitsgarantie. Cover hat einige Reiben. Cover hat einige edge wear.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

The Undomestic Goddess (Englisch) Taschenbuch – 25. April 2006


Alle 14 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 25. April 2006
EUR 0,78
CD-ROM
"Bitte wiederholen"
47 gebraucht ab EUR 0,78

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch
  • Verlag: Dial Press Trade Paperback (25. April 2006)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0385338694
  • ISBN-13: 978-0385338691
  • Größe und/oder Gewicht: 14 x 2,1 x 21,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (51 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.591.390 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Die britische Autorin Sophie Kinsella (geboren 1969 in London) begann ihre schriftstellerische Karriere bereits mit 24. Damals hieß sie noch Madeleine Wickham, hatte für ein Jahr Musik in Oxford studiert und war anschließend zu Politik, Philosophie und Ökonomie übergewechselt. Kinsella arbeitete als Wirtschaftsjournalistin - ein Metier, in das sie auch die Heldin ihrer erfolgreichen "Shopaholic"-Reihe steckt: Die chronisch klamme Rebecca Bloomwood gibt ihren Lesern Finanztipps. Die sich daraus ergebenden Verwicklungen sorgen nicht nur für großes Lesevergnügen, sondern sind auch gut anzuschauen: Der Bestseller "Shopaholic - Die Schnäppchenjägerin" wurde ein Kinohit. Auch alle anderen Bücher von Kinsella stehen weit oben auf den Bestsellerlisten. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in London.

Produktbeschreibungen

Dial Press

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Dienstbier TOP 500 REZENSENT am 8. März 2006
Format: Taschenbuch
Es ist nun wirklich nicht der Tag der Karrierefrau Samantha Sweeting! Wenige Augenblicke bevor sie erfahren soll, ob sie Partnerin einer erfolgeichene Anwaltskanzlei wird, muss sie feststellen, dass sie einen Fehler begangen hat, der die Kanzlei die Kleinigkeit von 50 Millionen gekostet hat.
Total verstoert wandert Samantha ziellos durch die Gegend und landet durch Zufall in einem Zug. Durch noch mehr Zufaelle gelangt sie dann in den Haushalt der Familie Geiger, die gerade auf der Suche nach einer neuen Haushaelterin ist. Und natuerlich bekommt die Karrierefrau, die ausser Toast und Fertiggerichten nichts auf die Reihe bekommt, den Job, da sie unter erheblichn Einfluss von Alkohol und Schmerztabletten steht.
Als Samantha wieder zu Sinnen kommt stellt die fest, dass sie mit ihrer neuen Situation eigentlich ganz zufrieden ist. Viel weniger Stress, und so. Und mit Hilfe des Gaertners (!) Nathanial lernt sie mit der Zeit den Haushalt zu schmeissen. Und natuerlich, und damit verrate ich wirklich nicht zu viel, entwickeln sich romantische Gefuehle zwischen dem karrieregeilen Workaholic und dem bodenstaendigen Arbeiter.
Uraltes Thema, immer wieder neu aufgelegt. Reiches Maedchen verliert alles und lernt dadurch, dass der ganze Reichtum sie nicht gluecklich gemacht hat und das ein einfaches Leben doch viel schoener ist.
"The Undomestic Goddess" ist durchaus gut geschrieben und Fans von modernen Maerchen werden diesen Roman lieben und sich nicht an den abstrusen Zufaellen und den zahlreichen Klischees stoeren. Alle anderen koennen sich das Geld getrost sparen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mareike am 28. Mai 2005
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
"The Undomestic Goddess" ist einfach ein großartiges, witziges und sehr unterhaltsames Buch. Und dabei ist die Hauptperson, Samantha Sweeting, zumindest auf den ersten Blick ganz anders als Kinsellas sonstige Protagonistinnen.
Samantha ist eine Karrierefrau, eine erfolgreiche Anwältin mit einem fantastischen Gehalt. Ihr größter Wunsch ist es, Partner in ihrer Anwaltskanzlei zu werden - doch kurz bevor das geschehen soll, passiert Samantha etwas Schreckliches: sie macht einen Fehler, der ihre Firma 50 Millionen Pfund kosten wird...
In Panik flieht Samantha aus der Stadt in ein kleines Dorf, wo sie Zuflucht in einem Haus sucht. Das dort lebende Ehepaar denkt jedoch, dass sie sich als Haushälterin bewerben will - und Samantha bekommt den Job.
Nicht nur haben die Geigers jetzt eine Haushälterin, die eigentlich so etwa das zwanzigfache von dem verdient, was sie ihr zahlen, sie haben auch eine Haushälterin, die noch nicht einmal weiß, wie man Toast macht. Oder einen Backofen anschaltet.
Samantha braucht Hilfe - und zwar schnell. Und sie findet auch jemanden, der ihr zur Seite steht. Doch das alte Leben in London ist nicht leicht zu vergessen. Vor allem, weil Samantha nicht glauben kann, dass wirklich SIE diesen Fehler gemacht haben soll.
Ein supergutes Buch, das man sehr schnell durchlesen muss, weil es einfach mitreißend ist.
Super! Ms. Kinsella - weiter so! :-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von bookaholic79 am 18. Januar 2006
Format: Taschenbuch
Samantha Sweeting arbeitet für eine große Anwaltsfirma und steht kurz davor, Partner zu werden. Dafür hat sie ihr Leben lang gearbeitet, beeinflusst vor allem von ihrer Mutter, die selbst eine Karrierefrau ist. Samantha Sweeting verbringt ihre Tage (und z.T. auch ihre Nächte) fast ausschließlich im Büro und kennt ihre Wohnung, insbesondere ihre Küche, kaum. Sie kann außer Toast kein einziges Gericht zubereiten, weiß nicht, wie ihr Ofen funktioniert und kennt auch ihren Staubsauger nur vom Sehen. An dem Tag, als sie erfahren soll, ob sie Partner wird oder nicht, muss sie feststellen, dass sie einen Fehler gemacht hat. Zum allerersten Mal, aber dieser Fehler kostet 50 Millionen Pfund... Hals über Kopf verlässt Samantha das Büro und läuft ziellos durch die Gegend, bis sie zufällig in einem Zug landet, der sie aufs Land bringt. Dort gerät sie auf der Suche nach einer Kopfschmerztablette in das Haus der Geigers, welche denken, dass sie sich um den Job als Haushälterin bewerben möchte. Aufgrund einiger Missverständnisse und unter dem Einfluss von Medikamenten und Alkohol bekommt Samantha die Stelle. Als sie wieder bei klarem Kopf ist, entscheidet sie nach einigen Überlegungen, dass es nicht so schwer sein kann, als Haushälterin zu arbeiten und da sie sowieso keinen Job mehr hat, beschließt sie zu bleiben. So nimmt das Unglück seinen Lauf. Mit Hilfe des Gärtners Nathaniel und dessen Mutter verbessert sie ihre haushälterischen Fähigkeiten und fängt an, ihren neuen Job (und vor allem den Gärtner) zu mögen. Es kommt wie es kommen muss: Samantha und Nathaniel werden ein Paar.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sylvi am 16. März 2007
Format: Taschenbuch
Eine Freundin aus England hat mir das Buch nach ihrem Besuch dagelassen und meinte ich solle es mal lesen, es sei leicht verständlich geschrieben und sehr amüsant.

Ich habe es innerhalb eines Tages verschlungen. Klar, es ist eine echte Klischeegeschichte, so richtig aus dem Leben gegriffen. Der Humor ist einzigartig. Ich habe mich fast weggeschmissen vor Lachen. Und gerade wenn man beruflich angespannt ist, und sich in dem Buch auch immer wieder erkennt, so lernt man, sich selbst vielleicht nicht immer ganz so wichtig zu nehmen. Es gibt auch noch andere Dinge und Herausforderungen als nur das tagtägliche Tun.

Ich habe es jetzt mit meinem Stempel versehen und verleihe es an jede Freundin von der ich meine, dass es ihr guttut. Es muss nicht immer tiefgründige Literatur sein, die man liest, so ein Buch ist viel besser um vom Alltag abzuschalten und seine Lachmuskeln mal wieder so richtig zu strapazieren. (mein Mann hat mich oft verständislos und fragend angesehen).Viel Spass beim Lesen, aber am besten wirklich in Englisch. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Humor auf Deutsch so rübergebracht werden kann wie er gemeint ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden