Menge:1
The Understanding ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Round3DE
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand am nächsten Tag von GA, USA. Alle Produkte sind geprüft und funktionieren mit garantierter Qualität. Unsere freunldiche, mehrsprachige Kundenbetreuung steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,29

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • The Understanding
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Understanding Content/Copy-Protected CD


Preis: EUR 12,92 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
24 neu ab EUR 7,68 15 gebraucht ab EUR 0,88

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

The Understanding + Melody a.M. + The Inevitable End
Preis für alle drei: EUR 36,40

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (24. Juni 2005)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Content/Copy-Protected CD
  • Label: Parlophone Label Group (Plg) (Warner)
  • ASIN: B0009JXNCY
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (32 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 12.249 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Triumphant
2. Only This Moment
3. 49 Percent
4. Sombre Detune
5. Follow My Ruin
6. Beautiful Day Without You
7. What Else Is There?
8. Circuit Breaker
9. Alpha Male
10. Someone Like Me
11. Dead To The World
12. Tristesse Globale

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

[CD´s ohne Minpreis ]

Amazon.de

Es ist schon eine merkwürdige Musikwelt, die sich Röyksopp aus Norwegen da auf The Understanding wieder zusammengebaut haben. Für zwei Menschen, die aus der sehr hoch im Norden liegenden Stadt Tromsø stammen, verfügen sie über ein recht sonniges Gemüt. Mit großes Lässigkeit schweben Torbjørn Brundtland und Svein Berge durch unterschiedlichste Genres, mit leichter Hand fügen sie alles zu schlauer, elektronischer Dancemusik zusammen. Erwartungsdruck scheint nach einer Millionen verkauften Einheiten vom Debütalbum Melody A.M. einfach an dem Duo abzuprallen und auf den fatalen Fehler, einen Abklatsch ihres Erfolgsalbums abzuliefern, lassen sie sich schon gar nicht ein. Was The Understanding sehr gut tut. Anstatt Erlend Øye von den Kings Of Convenience singen die beiden neben den bezaubernden Gastvokalistinnen Karin Dreijer (was für eine Stimme!!) und Kate Havnevik oft selber, überraschend ist diesmal kaum ein Instrumentaltrack zu finden. Auch Musikalisch ist The Understanding vielseitiger, oszilliert zwischen träumerischen Schwebesounds und der harten Tanzfläche („Circuit Breaker“) und traut sich sogar bis in 80er-Synthi-Pop-Bereiche („Only This Moment“) vor. Ausfälle sind auf The Understandig kaum zu vermelden, „Alpha Male“ klingt etwas sehr nach klebrigen Tangerine Dream und „Beautiful Day Without You“ ist platter Clubsound. Wer aber eine so elegant trabende Nummer wie „Someone Like Me“ hervorzaubert, der gehört zu den ganz Großen. --Sven Niechziol

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von mrc am 2. Juli 2005
Format: Audio CD
Mit Klischees über die Skandinavier wäre es am einfachsten, um einen passenden Einstieg zu finden. Doch wäre das respektlos, haben sich Röyksopp mit dieser CD doch wesentlich mehr Mühe gemacht. Das zweite Album ist für viele Acts eine Hürde. Der Druck ist zu hoch, sei es der eigene oder der des Labels. Oder man verhaspelt sich, da man das schwer verdiente Geld in teure Geräte steckt und anstatt des erhofften Soundwunders dann doch nur überambitionierter Schnickschnack rauskommt. Diesen Fehler haben Torbjørn Brundtland und Svein Berge nicht gemacht. Röyksopp klingen zwar professioneller, dies ist aber in diesem Falle kein Nachteil. Auch stört es nicht, das sich beim ersten Hören nicht sofort die Hits finden wie auf dem Debüt „Melody A.M.".
Zum teilweise sehr entspannten Vorgänger ist das neue Werk wesentlich flotter, aber zugleich auch etwas düsterer und melancholischer. Doch Röyksopp kriegen jedesmal meisterlich die Kurve. Das Tempo wird geschickt variiert, die Melodien schwanken zwischen besagter Melancholie und ergreifender Euphorie mit hohem Pop-Appeal. Nach dem etwas theatralischen Opener „Triumphant" jagt ein Höhepunkt den anderen. Bis auf wenige Ausnahmen, werden zu allen Tracks Vocals beigesteuert, etwa von Künstlern wie Chelonis R. Jones, der auch schon auf dem Get Physical Label von M.A.N.D.Y. erfolgreich war. Oder von Karin Dreijer von The Knife, Neuling Kate Havnevik und Röyksopp selbst. Und nach ein paar Durchgängen erkennt man, wie sehr „The Understanding" als Einheit funktioniert. Und das die offensichtlichen Hits nicht sofort zu erkennen sind, liegt einfach daran, das im Prinzip jeder Track ein großartiger Song ist.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Koch am 10. Mai 2010
Format: Audio CD
Einmaliger Sound. Der Song mit der Stimme von Fever Ray ist einmalig. Ich werte hier aber keinesfalls die anderen Songs dadurch ab. Das Album ist im Ganzen eine einmalige Sache!
Für mich ein Spitzenalbum, das man sich nicht entgehen lassen sollte.
Zu empfehlen ist an dieser Stelle auch Fever Ray (Fever Ray).
Spitzensound!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Angelo Merte am 30. April 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Toller Sound, Royksopp!

Das ist meine erste Platte der Gruppe, und ich muss sagen, sie gefällt mir außerordentlich. Die oft basslastigen Sounds ergeben mit meiner, diese Frequenzen gut ansprechenden Anlage von Teac oder meinen Teufel Massiv Kopfhörer eine sehr druckvolle Performance.

Ohne jetzt jedes einzelne Lied analysieren zu wollen, kann ich problemlos behaupten, dass gut die Hälfte auf Anhieb gefiel. Vor allem die mit etwas mehr Gesang beschenkten Klänge überzeugten mich letztlich vom richtigen Kauf.

Auf jeden Fall kein Mainstream, sondern eine fast eigene Art der Musik. Wer weder das heutzutage sinnlose House-Gedudel hören möchte, noch die Top-100-Disko Sounds gut findet, sich aber an basszerfetzenden, dynamischen Sounds labt, der ist mit dieser CD gut beraten!

Danke, Royksopp!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von jack_carlton am 19. Juli 2005
Format: Audio CD
Das neue Röyksopp-Album ist schlicht G R A N D I O S !
Also, wer Schubladen mag: Röyksopp vereint das Beste von Air, Plastyc Buddha, Zero 7, dem späten RJD2 und Rob. Wer auch nur 2 der genannten Künstler mag, wird von diesem Album begeistert sein. Perlender, zeitgemäßer Synthie-Pop á la Plastyc Buddha, melancholische Franz-Faux-Filmmusik á la Air, die Eleganz von Zero 7, gepaart mit dem treibenden, Aufbauend-Hymnischen mancher RJD2-Stücke, und einem Schuß witziger Retro-Ironie eines Rob -- das alles findet man hier. Und das ist eine ganze Menge. Dieses Album ist eine deutliche Weiterentwicklung zum Debüt, das mancherorts doch recht verspielt und einfältig klang; und im Gegensatz zum Debüt wird dieses Album wohl nicht in jeder anderthalbten Coffee-Bar zu hören sein, denn dazu ist die Musik zu... intelligent?
Einziges Problem: Instante Suchtgefahr. Man verfällt der Musik sofort (oder gar nicht), hört sie dann ständig, 4 Wochen lang, und dann nicht mehr. Aber dafür werden das 4 sehr erhebende Wochen sein!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von DropsKeks am 22. Januar 2006
Format: Audio CD
Eine der wohl schönsten und facettenreichsten CD's, die ich je gehört habe.
Besonders "Only this moment" besticht mit seinem poetischen Text, den besonders unglücklich verliebe in sich aufsaugen werden :-(
Aber auch "49 percent" ist sehr empfehlenswert, mal etwas schnelleres aber trotzdem mit eingängigem und melodiösem Gesang.
Eine wunderschöne CD, die ich uneingeschränkt empfehlen kann!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Mr. Upduff am 16. April 2013
Format: Audio CD
Die Band aus Tromsö in Norwegen, der nördlichst gelegenen Studentenstadt Europas, die seit 1995 besteht, hat in ihrem Heimatland schon sämtliche Preise eingeheimst - ist allerdings International bis heute eher unbekannt geblieben.

Ihr bemerkenswert warm-chilliger, teils instrumentaler, teils vokaler Elektronik-Pop in der Tradition irgendwo zwischen Air/ Soft Cell, Georgio Moroder/Micheal Rother, Van Dyke/ Brian Eno oder Erik Satie/ Francis Lai funkelt mit pulsierenden Beats und/ oder loungigem Wohlklang im träumerischen Schwebesound wie ein helles Polarlicht über der Weite der Fjorde. Dieser in seiner Grundstimmung nachdenklich-sentimentale Soundtrack der nordischen Einsamkeit klingt in den oft verzückend- mitreißenden Passagen wie eine musikalischer Wegbegleiter auf der Suche nach dem Glück.

Für mich einer der schönsten Songs der letzten Dekade ist What Else Is There?" - er gibt auch ganz gut die Grundstimmung des Albums wieder .

Diese vielfältige Melange aktueller Soundtüfteleien ist einfach nur schön - aber keiner kennt sie. Warum sollte sich das nicht langsam mal ändern?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden