oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
The Third Floor
 
Größeres Bild
 

The Third Floor

26. August 2011 | Format: MP3

EUR 9,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 19,98, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:21
30
2
3:48
30
3
4:21
30
4
3:33
30
5
4:17
30
6
4:28
30
7
3:10
30
8
4:44
30
9
2:35
30
10
3:25
30
11
4:48
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 26. August 2011
  • Label: Jazzhaus Records
  • Copyright: (C) 2011 Jazzhaus Records
  • Gesamtlänge: 42:30
  • Genres:
  • ASIN: B005G3SFBM
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 35.447 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
11
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 13 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Böhmer am 17. September 2011
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Eine sehr interessante Band.

Ein 22 jähriger Gitarrist, der wie Jimi Hendrix spielt, ein Bassist und sein Sohn Kurtis an den Drums. Das ist eine eher seltene Gemeinschaft, aber schön.

Was konnte man bisher von dreiköpfigen Rockgruppen erwarten ?
Gab ja so viele nicht. Die meisten sind zu viert oder (klassisch) zu fünft. "Grand Funk Railroad" (eine meiner Lieblingsbands) fallen mir da sofort ein. Rockspaßmacher erste Güte und gepflegte "Krachmacher".
Oder die deutsche Krautrockband Jeronimo. Na ja, auch noch Taste und ELP...
Aber das ist alles lange her.

Das heißt, je weniger Musiker, desto mehr Krach ? Nee...

"The Brew" sind eine reine klassische Bluesrock-Band. Gitarren und Schlagzeug. Das reicht für erstklassiges Rockfeeling. Und das im Jahr 2011, in dem uns immer noch in unzähligen Radiosendern Mainstream-Geplänkel und belangloses Zeug von Rihanna, Beyonce, Coldplay, Juli und Silbermond täglich bis zum Erbrechen vorgedudelt wird.

Beim ersten Hören dieser CD (durch Zufall) war ich geplättet. Hier mal eine Spur Jimi Hendrix (ja wirklich !), da mal ein bisschen "Free", und auch der gute alte Rory Gallagher würde wahrscheinlich, wenn er noch leben würde, gleich mit bei "The Brew" einsteigen, und schon hätten wir eine neue Supergroup.

Diese wären dann im Jahr 2011 "Black Country Communion", "Chickenfoot" und eben "The Brew".

"The Third Floor" ist ein vielseitiges, nach Frühsiebziger klingendes Bluesrockalbum, das auf der Stelle Spaß macht. Trotz Retro-Sound transferiert diese Band ihre Musik gekonnt in die heutige Zeit. Stellenweise erinnert der Gesang und der Sound auch ansatzweise an "Kings Of Leon".
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Uwe Gronau am 31. August 2011
Format: Audio CD
Ein wirklich wunderbares Rock-Album einer mitreissenden Formation! Zuweilen glaubt man, kein Geringerer als Jimi Hendrix bearbeite die Gitarre. Klug aufgebaute Songs, derartig vielseitig und variabel: so schnell kann nicht einmal ein Chamäleon seine Farbe wechseln. Währen bei vielen Rockalben das Interesse auf lange Strecken wegsuppt, manch Songwriter die Fahne in den Wind hängt,wenn der Wind längst anders weht - hier wird musikalisch koloriert und ausgepinselt, setzt man Ideenreichtum gegen die Schmeißfliegen des musikalischen Konformismus. Absolut hörenswert!!
Uwe Gronau
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von RJ + YDJ TOP 100 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 31. August 2011
Format: Audio CD
Die Briten The Brew haben sich vor allem als sehr gute live Band einen Namen gemacht, dies ist auch vollkommen gerechtfertigt. Davon konnte ich mich selber bei einem Konzert des Trios überzeugen. Kurz nach dem überzeugenden Konzert habe ich mir das Album A Million Dead Stars zugelegt. Dieses Album hat inzwischen das Schicksal eines Staubfängers ereilt. Irgendwie haben es The Brew nicht geschafft diese Liveatmosphäre auf die CD zu bringen. Was allerdings auch an den sehr guten Eindrücken des Konzertes liegen kann.

Daher war ich auch sehr gespannt auf das neue Album. Und das was damals nicht gelungen ist, dass funktioniert nun um so besser auf The Third Floor. Der 22 jährige Gitarrist Jason Barwick feuert per Gitarre ein geladenes Riff nach dem anderen ab. Die Rhythmusabteilung bestehend aus Tim Smith und seinem Sohn Kurtis Smith grooved wie die sprichwörtliche Sau.

"Sirens Of War" eröffnet den Reigen, der mit ordentlich Bluesfeeling getränkten klassischen Rocksongs. Dabei brilliert Barwick direkt am Anfang des Songs. Der Gitarrist bewegt sich in der Schnittmenge von Rory Gallagher, Jimmy Page und neueren Gitarrenhelden wie Philip Sayce. Grossartig!

"Reached The Sky" ist ein perfektes Beispiel wie man einen etwas angestaubten Classic Rock Sound in die Neuzeit holen kann und dabei höchst eigenständig klingen kann. "The Third Floor" hat zwar anfangs ein sehr rockiges Riff, allerdings wird der Song in der Strophe fast schon balladesk und explodiert in einem tollen Gitarrensolo.

Der Höhepunkt des Albums wartet am Ende. "Let It Back" ist quasi eine Zusammenfassung von The Third Floor, rockig, bluesig, ausgeklügelte Rhythmik und immer wieder dieses überzeugende Gitarrenspiel!

The Brew überzeugen auf The Third Floor auf ganzer Linie und schaffen es nun, die Energie ihrer Konzerte auf CD rüberzubringen.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von musicpeterpan TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 13. September 2012
Format: Audio CD
Ja genau, überrascht war ich und nicht zu wenig, als ich heute das erste Mal von dieser Gruppe hörte, unglaublich. Es geschehen noch Zeichen und Wunder in Sachen Musik, denn was dieses Trio bietet ist, wenn man es nicht selbst gehört hat, erst mal von großer Skepsis behaftet. Was erwartet man auch, wenn man hört, dass eine Rockband heute Musik aus den Siebzigern spielt und nach Grand Funk Railroad, Free, Jimi Hendrix, Led Zeppelin etc. klingt. Da denkt doch jeder gleich an billige Plagiate, stimmts`?
Weit gefehlt, die Jungs machen ihre Sache richtig gut, es fetzt und kracht, dass es eine wahre Freude ist. Für alle Rockfans der Siebziger bestimmt wert, ein Ohr zu riskieren, es lohnt sich!
Übrigens: in Kürze erscheint ihr Live-Album, insofern interessant, weil sie live noch eine Klasse besser sein sollen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Jansen am 27. September 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Father & Son rock heavy; one of the best new bands around. The play alot around in Holland & Germany
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden