In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von The Theoretical Minimum auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

The Theoretical Minimum: What You Need to Know to Start Doing Physics [Kindle Edition]

Leonard Susskind , George Hrabovsky
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,64 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,64  
Gebundene Ausgabe EUR 17,95  
Taschenbuch EUR 11,80  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Wall Street Journal, Best Books of 2013 "Every minute of our lives is now dependent on technology, yet the wonders of basic science are foreign to many of us. Everyone who remembers even a bit of math should read this inviting and accessible account of 'what you need to know to start doing physics.'" Wall Street Journal "So what do you do if you enjoyed science at school or college but ended up with a different career and are still wondering what makes the universe tick?... Leonard Susskind and George Hrabovsky's The Theoretical Minimum is the book for you. In this neat little book the authors aim to provide the minimum amount of knowledge you need about classical physics...to gain some real understanding of the world... They do so with great success... Along the way you get beautifully clear explanations of famously 'difficult' things like differential and integral calculus, conservation laws and what physicists mean by symmetries... Messrs. Susskind and Hrabovsky's book is a powerful exposition of why science is 'real' and a counter to the kind of wishful thinking employed by people who, for whatever reason, reject the scientific worldview." Physics Today "A pleasure to read...a beautiful, high-level overview of the entire subject." Scientific American's Cocktail Party Physics blog "It's clear, insightful, and designed for those hardcore physics fans who've read all the popular treatments and now might be interested in moving out of the armchair into the real action of actually engaging in theoretical physics." Science Blogs: Built on Facts "[A] charming and erudite instance of a genre with very few members -- a pop-physics book with partial differential equations on a good fraction of the pages... More impressive still is that the book entirely resists the temptation to skip to the good stuff -- quantum mechanics and so on. This is a book which is purely about classical mechanics... [S]ucceeds admirably in its goal. It presents classical mechanics in all its glory, from forces to Hamiltonians to symmetry and conservation laws, in a casual but detailed style." Physics World "Very readable. Abstract concepts are well explained...[The Theoretical Minimum] provide[s] a clear description of advanced classical physics concepts, and gives readers who want a challenge the opportunity to exercise their brain in new ways." Not Even Wrong "[Q]uite good... The style is breezy and colloquial, with lots of nice explanations of some of the basic concepts of physics. It's wonderful to see Poisson brackets appearing and nicely explained in a popular book destined to be displayed at bookstores everywhere." Sean Carroll, physicist, California Institute of Technology, and author of The Particle at the End of the Universe "What a wonderful and unique resource. For anyone who is determined to learn physics for real, looking beyond conventional popularizations, this is the ideal place to start. It gets directly to the important points, with nuggets of deep insight scattered along the way. I'm going to be recommending this book right and left."

Kurzbeschreibung

A world-class physicist and a citizen scientist combine forces to teach Physics 101—the DIY way

The Theoretical Minimum is a book for anyone who has ever regretted not taking physics in college—or who simply wants to know how to think like a physicist. In this unconventional introduction, physicist Leonard Susskind and hacker-scientist George Hrabovsky offer a first course in physics and associated math for the ardent amateur. Unlike most popular physics books—which give readers a taste of what physicists know but shy away from equations or math—Susskind and Hrabovsky actually teach the skills you need to do physics, beginning with classical mechanics, yourself. Based on Susskind’s enormously popular Stanford University-based (and YouTube-featured) continuing-education course, the authors cover the minimum—the theoretical minimum of the title—that readers need to master to study more advanced topics.

An alternative to the conventional go-to-college method, The Theoretical Minimum provides a tool kit for amateur scientists to learn physics at their own pace.

Produktinformation


Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Minimal aber Exzellent 30. Juni 2013
Von Dr. T.
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Ausgezeichnete populär wissenschaftliche Physik Literatur, die zudem spannend geschrieben ist, gibt es zur Genüge; allerdings passen diese Bücher naturgemäß, wenn es um Details moderner physikalischer Theorie geht, bestenfalls werden Aphorismen bemüht, wie das berühmte Gummituch auf dem ein schwere Kugel ruht, um die Raum-Zeit Krümmung nach der Relativitätstheorie zu veranschaulichen.

Das kann auf die Dauer unbefriedigend werden; diese Erfahrung teilen offenbar auch andere; jedenfalls gibt es da zum Beispiel das Continuing Studies Program der Stanford Universität, das interessierten Nichtakademikern die Gelegenheit bietet, spezielle Kurse zu hören, die aber durchaus akademischen Ansprüchen genügen. Diese Kurse wenden sich unter anderem an all jene, die bereits einmal ein Studium absolviert haben, dann diverse Jobs ausgeübt haben, um am Ende wieder den faustischen Drang zu verspüren, zu hören “...was die Welt im innersten zusammenhält...“.

Leonard Susskind hält in diesem Rahmen seit 2011 Vorlesungen zur Theoretischen Physik und ist von diesen 'Studenten' regelrecht begeistert, denn ihr Interesse gilt nicht Kursnoten oder Prüfungszulassungen, sondern allein dem Verständnis des Themas.

Auf Grund dieses Erfolgs und vieler Anfragen, die Susskind per email erreichten, hat er nun gemeinsam mit George Hrabovsky beschlossen, die Vorlesungen in Buchform zu veröffentlichen.

Der Titel 'The Theoretical Minimum' hat seine eigene Geschichte, er bezieht sich auf das 10 bändige“Lehrbuch der theoretischen Physik“ von Lew D. Landau und E.M.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Vor vielen Monaten bin ich auf die großartigen Vorlesungen von Leonard Susskind gestoßen, die man bei YouTube und der iTunes University als Videos finden kann. Das Buch (und es werden wohl noch einige folgen) ist eine schöne Ergänzung.

Das Buch umfasst den Umfang einer Erstsemester-Vorlesung derTheoretischen Physik, von den Newton-Gleichungen bis zum Hamilton-Prinzip und den Poisson-Klammern. Das ist also "der wahre Stoff". Natürlcih geht es nicht so detailliert zu und stellt keinen Ersatz für eine "echte" Vorlesung dar. Prof. Susskind beschränkt sich darauf, wirklich die Kern-Ideen und die Prinzipien herauszustellen. Und das gelingt vielen Professoren meines Erachtens nicht. Ich hätte mir jedenfalls während meines Studiums eine solche Darstellung gewünscht.

Die Autoren beginnen mit einer ganz abstrakten Vorstellung der Physik: Was wollen wir eigentlich? Aus den gegebenen Informationen die zukünftige Entwicklung bestimmen. Der Begiff der Information zieht sich wie ein roter Faden durch das Thema. Von den newtonschen Gleichungen geht es ruck-zuck zu den Lagrange-Gleichungen und dem Hamilton-Prinip. Dabei wird auf die historische Entwicklung, wie etwa das d'Alembert-Prinzip komplett verzichtet; der Begriff "Zwangskraft" taucht erst gar nicht auf. Es geht wie gesagt um eine Einführung in die Denkweise der Physik. Und schließlich immer wieder der Hinweis, dass die dargestellte Formulierung sich komplett auf die Quantenmechanik übertragen lässt. Die axiomatische algebraische Formulierung über die Poisson-Klammern stellt dann den Höhepunkt des Buchs dar.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut gemacht! 15. Oktober 2013
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Ich habe diesen Leitfaden mit Spannung und Vergnügen gelesen.
Wer im Physikunterricht Mühe hatte, wird hier auf systematische
und didaktisch angenehme Weise in die "theoretische Physik"
eingeführt. Leider sind nur einige Lösungen der Aufgaben im
Internet verfügbar - schlimmer noch die vielen, vielen Druckfehler,
ja sogar falsche irreführende Lösungen, so dass man sich fragt,
wer dieses Buch "wirklich" geschrieben hat. Aber auch dafür Korrekturen
im Netz.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen A brilliant text 24. Mai 2013
Format:Gebundene Ausgabe
Since Richard Feynman's lectures I have not read a physics textbook so quickly and with so much enjoyment. There are some passages, which are probably difficult to fully grasp without some previous knowledge in undergraduate physics or mathematics. However the text is pedagogically so well written, that you can permit yourself to simply accept a few things without fully understanding them at first and continue without having the feeling to be 'on thin ice' henceforth. On a second reading and when one at least thinks a bit about the exercises I am sure these things become clear. I am eagerly waiting for future volumes! The only thing I can think of as an improvement are short solution sketches to the exercises, since this is a book primarily intended for self-study .
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für Physikfreunde 14. April 2014
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
.. einfach ein Muss. Durch die Beschränkung auf die Mechanik begrifflich einfacher als das Folgebuch "Quantum Mechanics: The theoretical Minimum". Doch wer eines der beiden gelesen hat, sollte sich auch das andere kaufen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden