Gebraucht kaufen
EUR 7,07
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand. Dieser Artikel wird ausschließlich an volljährige Kunden versandt. Es erfolgt eine Identitäts- und Altersprüfung bei Lieferung.
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

The Tango Lesson [UK Import]

3.8 von 5 Sternen 26 Kundenrezensionen

Achtung: Dieser Titel ist nicht FSK-geprüft. Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Sally Potter, Pablo Veron, Gustavo Naveira, Fabian Salas, Carlos Copello
  • Format: Import
  • Sprache: Englisch (Dolby Digital 2.0), Französisch (Dolby Digital 2.0)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.85:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Nicht geprüft
  • Erscheinungstermin: 25. Juni 2001
  • Produktionsjahr: 1997
  • Spieldauer: 97 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen 26 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00005KIVN
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 154.217 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Die Filmemacherin Sally entdeckt den Tango. Sie nimmt bei dem argentinischen Tango-Tänzer Pablo Unterricht. Die beiden verlieben sich ineinander und schließen einen Handel ab: Er macht aus ihr eine Tangotänzerin, und sie macht aus ihm einen Filmstar...

Amazon.de

Sally Potters selbstreflektierender Film zeigt in der Hauptrolle -- Sally Potter (Orlando), die sich mehr oder weniger selbst spielt. Sie porträtiert eine Frau, die sich vom Tango-Meister Pablo Veron in die von strengen Regeln gekennzeichnete Welt dieses argentinischen Tanzes einführen lässt. Während sie Unterricht erhält, entschließt sie sich, darüber einen Film mit dem Titel The Tango Lesson zu inszenieren. Der Film, den sie dreht, handelt von den Konflikten, die entstehen, wenn ein Tänzer nach der geeigneten Partnerin sucht. Der Film, den wir sehen, handelt von einer Filmemacherin und den Erwartungen, die sie in sich selbst und den zu machenden Film setzt. Das Ergebnis ist eine reizvolle, oft provokante Auseinandersetzung über das Tanzen und das Filmemachen, zwei Kunstformen, die mehr Parallelen aufweisen, als man auf den ersten Blick wahrnimmt.--Tom Keogh

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 22. Februar 2001
Format: Videokassette
Auf eine Rezension des Filmdienstes muß ich mich doch beziehen, um auf den Punkt zu kommen: die eigentümliche Mischung aus Sanft- und Bestimmtheit, mit der das virtuelle Doppel-Ich Sally diesen Fim bestimmt. Ich reagierte unwillkürlich mit einer Mischung aus Wärme und Faszination... die Bilder erinnern in ihrer dichten Ausstrahlung an die besten Filme von Woody Allen. Der Film mag mit philosphischen Gedanken überfrachtet sein, man übersieht sie gerne und freut sich auf die nächsten Tanzszenen, die sich (verrate ich zuviel?) wunderbar steigern bis zu den letzten Lektionen. Und wenn ein Mel Gibson sich ausgiebig in Szene setzen darf, dann darf eine Sally Potter das erst recht - ich für mein Teil kann mich an diesem Gesicht jedenfalls nicht so leicht sattsehen! Ein Muß für - Schwarzweißfans - Musikfans - Tanzfans - Sally Potter-Fans (sowieso).
Liebe Grüße - und viel Spaß!
Kommentar 24 von 25 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Der Film macht Lust auf ein ganz besonderes Lebensgefühl und hat durch seine ganz eigene Erzählweise einen ganz besonderen Charme. Empfehlenswert !!
Kommentar 8 von 8 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
... sondern auch die Geschichte der Regisseurin (Sally Potter spielt sich selbst in ihrer eigenen Lebenssituation), die sich in einer Schaffenskrise dem Tango zuwendet. Das Spiel mit dem imaginären "Film im Film" und dem Deal mit dem Tangotänzer wurde letztlich Realität, da "Tango Lesson" wohl zumindest in Europa der einzige Film ist, in dem der wirklich fantastische Tango-Star Pablo Veron mitspielt und durch den er, ausserhalb der Tango-Szene, auch als Schauspieler bekannt wurde.
Im Kino lief der Film in den 90ern wohl nur in der Originalfassung mit Untertiteln (zumindest habe ich ihn so gesehen), er verliert jedoch in der auf der DVD auch enthaltenen deutsche Fassung nichts an Faszination. Auch das Bonusmaterial der DVD ist sehenswert. Sehr zu empfehlen!
Kommentar 7 von 8 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 25. Februar 2004
Format: DVD
Unglaublich! Dieser Film ist nicht nur über Tango. Es geht vor allem um das Gleichgewicht der Kräfte in Liebe und Beziehungen und um deren Zerstörung durch Erwartung und Abhängigkeit, egal welcher Art. Diesen Lernprozess macht Sally Potter mit Hilfe des Tangos durch. Dieser Film lässt einen über die eigenen Muster nachdenken und zugleich das Wesen des Tangos verstehen.Ein Film für jeden Cineasten und Tangofan!!
Kommentar 25 von 30 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 23. April 2001
Ich liebe diesen Film und finde, dass er einer der besten Filme aller Zeiten ist, voller Philosophie und Gefühl, äußerst kunstvoll aufgebaut und spannend. Ich bekomme jedes Mal wieder eine Gänsehaut. Es ist allerdings kein einfacher Film, oft weiß man gar nicht, wo die Handlung grade spielt (Paris? London? Buenos Aires?) und gerade am Anfang muss man sich ein wenig hineinfinden, es gibt ein paar (zunächst) verwirrende Sequenzen, leider möglich, dass so mancher hier schon aufgibt und abschaltet, aber haltet durch! Leider sind teilweise auch die deutschen Untertitel sehr schlecht lesbar (weiß auf weißem Grund...)und wenn man nicht englisch UND französisch wenigstens versteht, hat man manchmal Mühe, den komplexen Dialogen zu folgen, das nimmt ein bisschen den Spaß. Deshalb unbedingt mehrfach ansehen! Einige Male habe ich zu meinem völligen Erstaunen auch schon erlebt, dass so manchen dieser Film kalt lässt, ich kann zwar überhaupt nicht verstehen warum, aber anscheinend muss man einen Sinn für diese Art von Geschichte und Film haben. Ich persönlich bin jedenfalls voller Bewunderung für Sally Potter als Regisseurin und Hauptdarstellerin und kann nur die warmherzigste Empfehlung aussprechen! Übrigens: auch der Soundtrack ist toll!
Kommentar 22 von 27 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Unter Tango-Tänzern hat dieser Film einen gewissen Kultstatus erlangt. Wie manch anderer Tangofilm (u. a. Mittsommernachtstango) gar nicht so sehr wegen der sehenswerten Tango-Tanzszenen sondern mehr, weil es Frau Potter gelungen ist, ein Stück Seele der Tangowelt in meist schwarz-weißen Bildern einzufangen. Meisterhaft verbirgt sie dabei sowohl ihr Alter als auch ihre eigene, klassische Ballet-Ausbildung.

Zur Handlung: Eine Drehbuchautorin in Schaffenskrise verirrt sich in eine Tango Argentino-Vorführung und verfällt immer weiter Tanz und Tänzern, beginnt selbst Tango zu lernen und will einen Tango-Film drehen. Wobei dieser Handlungsstrang eher lose Tanzszenen und Szenen intensiver Diskussion mit Stilleben-ähnlichen Bildern verbindet. Visuell ist der Film dabei schon ohne Ton eine Erlebnis. Potter schafft es mit ihren Vogelaugen und ihrer sparsamen Mimik dabei perfekt, einen Kontrapunkt zum leidenschaftlichen und leichtlebigen Veron zu bilden.

Wer Independent-Filme mag und sich der Seele des Tango nähern möchte, dem sei dieser Film ans Herz gelegt.
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Einer meiner Lieblingsfilme. Für TangotänzerInnen ein Muss, aber das wissen die sowieso schon... Jedoch auch für Normalsterbliche lohnenswert: der Film bietet eine feinfühlige Beobachtung des subtilen Nähe- und Distanz-Spiels zwischen Banderas und Potter vom ersten Verlieben bis zu dem Punkt, wenn sich die beiden wirklich aufeinander einlassen. So realistisch, dass es fast dokumentarisch-biografisch erschiene, wäre es nicht so poetisch erzählt. Am Anfang stören die Szenen eines geplanten Films von Sally Potter ein wenig, aber darüber kann man großzügig hinwegsehen.
Kommentar 11 von 14 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen