Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 4,42

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
schnuppie83 In den Einkaufswagen
EUR 14,99
berlinius In den Einkaufswagen
EUR 14,99
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

The Take - Zwei Jahrzehnte in der Mafia

Shaun Evans , Tom Hardy , David Drury    Freigegeben ab 16 Jahren   DVD
3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (31 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 5,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 23. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

LOVEFiLM DVD Verleih

Beste Unterhaltung
Beste Unterhaltung: Filme, TV-Serien und Box-Sets zum Aktionspreis
Entdecken Sie hier bis zum 26. Oktober 2014 stark reduzierte Filme auf DVD, Blu-ray und Blu-ray 3D. Mehr erfahren. .

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

The Take - Zwei Jahrzehnte in der Mafia + Bronson + Warrior
Preis für alle drei: EUR 22,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Bronson EUR 9,99
  • Warrior EUR 6,97

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Shaun Evans, Tom Hardy, Charlotte Riley, Kierston Wareing, Margot Leicester
  • Regisseur(e): David Drury
  • Komponist: Ruth Barrett
  • Künstler: Chris Ridsdale, Owen McPolin, Susan Cullen, Alison Byrne, Neil Biswas, Mary Alleguen, Willow Grylls
  • Format: Dolby, DTS, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Koch Media GmbH - DVD
  • Erscheinungstermin: 25. Mai 2012
  • Produktionsjahr: 2009
  • Spieldauer: 179 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (31 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B007IEDFPI
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 32.946 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Freddie Jackson wurde frisch aus dem Knast entlassen. Doch er denkt gar nicht daran sein Leben als Verbrecher zu beenden. Hinter Gittern hat Freddie ein breites Netzwerk aus kriminellen Kontakten aufgebaut, das er jetzt nutzt, um gemeinsam mit seinem Cousin Jimmy ein kriminelles Imperium aufzubauen. Bald haben die beiden den Respekt und das Geld, von dem sie immer geträumt haben. Doch hinter all dem steckt Ozzy, ein legendärer Mafia Pate der das Schicksal von Freddie und Jimmy aus seiner Gefängniszelle heraus manipuliert. Und als Freddie immer öfter die Kontrolle über sich selbst verliert und damit das Geschäft und die Familie gefährdet, gerät die Situation außer Kontrolle.

VideoMarkt

England in den 80ern. Freddie kommt aus dem Gefängnis frei, wo er seine Fertigkeiten als krimineller Psychopath veredelte und außerdem einen großen Boss kennen lernte. Nun dreht er mit seinem braveren, aber klugen Cousin Johnny so richtig auf, um Geld zu machen mit Erpressung, Raub und Drogen. Dem Unterweltboss aber erscheint Johnny bald als der bessere Mann im Gegensatz zu dem unberechenbaren Freddie. Das führt über kurz oder lang zu bösem Blut, und bald verläuft die Frontlinie quer durch die Familie.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bad Fellas 20. Juni 2012
Von MissVega
Format:DVD
David Drury hat anno 2009 den britischen Gegenentwurf zum amerikanischen Mafiafilm gedreht, den auf dem Roman von Martina Cole basierenden '"The Take"'. Genauer gesagt ist '"The Take"' eine vierteilige britische Mini-Serie, deren vier einstündige Teile vor drei Jahren im englischen Fernsehen ausgestrahlt wurden. Für die Blu Ray- bzw. DVD-Verwertung hat man das vierstündige Serienformat nun auf 178 Minuten runtergekürzt und bedauerlicherweise fast komplett ohne Extras auf den Silberling-Markt geworfen. Davon abgesehen gibt es glücklicherweise kaum etwas zu bedauern, was neben Drurys versierter Regie vor allem an Hauptdarsteller Tom Hardy liegt. Dieser gibt den pathologischen Soziopathen und gefährlichen Kriminellen mit bewundernswerter Kaltblütigkeit und Intensität, so dass aus '"The Take"' ein 20 Jahre umspannendes, brutales und eindringliches Gangster-Epos geworden ist, das zu schockieren weiß.

London, East-End, 1984: der Kleinkriminelle Freddie Jackson (Tom Hardy, '"Bronson"', '"Inception"') hat gerade vier Jahre Knast für einen Banküberfall abgesessen. Seine Zeit im Gefängnis hat er dazu genutzt, Kontakt zum Godfather of Crime, Ozzy (Brian Cox, '"R.E.D."', '"Die Bourne Verschwörung'") aufzunehmen und sich diesem anzudienen. Denn Ozzy ist einer der mächtigsten Kriminellen in ganz England und darüber hinaus in der Lage, auch vom Gefängnis aus sämtliche Strippen zu ziehen. Doch Freddie hat größere Pläne. Er will Ozzy den Rang ablaufen und zum Unterweltboss von East-London oder besser gleich ganz England aufsteigen. Zusammen mit seinem Cousin Jimmy (Shaun Evans, "Gone"', '"Dread'"), einem besonnenen, zurückhaltenden Kleinkriminellen, legt Freddie los.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ein kleiner Geheimtipp 23. August 2012
Format:DVD
The Take ist ursprünglich eine 4 teilige Miniserie für das UK die auf einem Roman von Martina Cole basiert. Diese wurde hier zu einem Film zusammengeschnitten und ist ein kleiner Geheimtipp mit Tom Hardy.

Freddie kommt nach 4 Jahren aus dem Gefängnis und träumt mit seinem Cousin Jimmy von Reichtum und Macht. Dies wollen sie durch die Mafia erreichen. Bald schon haben die beiden auch Macht und Geld, allerdings kann Freddie sich immer weniger beherrschen und verliert die Kontrolle. Bald schon wird er unberechenbar, fällt allen zur Last und wird zu einer ernsthaften Bedrohung.

Wie schon erwähnt ist The Take eigentlich eine Fernseh-Mini-Serie, allerdings fällt das beim Gucken gar nicht auf. Lediglich der Anfang, eine Art Intro wie bei einer Serie, lässt dies vermuten.
The Take ist ein Mafia-Film der 1984 beginnt und dementsprechend keinem Der Pate) folgt. Das sieht man vor allem optisch. Der Film ist visuell sehr natürlich und weniger düster als Der Pate. Die Optik entspricht den 80er Jahren und ist sehr authentisch.
Der Film lebt aber natürlich nicht von der Optik und Atmosphäre, sondern von den Darstellern. Allen voran Tom Hardy. Hardy (The Dark Knight Rises) hat ja schon in Bronson bewiesen, dass er ein hingebungsvoller Schauspieler ist. Das zeigt er hier auch wieder. Anfangs overacted er etwas und wirkt übertrieben, was er auch bis zum Ende nicht ganz loswird, aber gerade das macht ihn hier aus und so zum Aushängeschild des Films.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Teilweise stark aber teilweise auch schwach.... 5. Juni 2012
Von A. Schwab
Format:Blu-ray|Verifizierter Kauf
Also ich muss gestehen, das ich diesen Tom Hardy schon länger im Blickfeld habe und spätestens seid "Warrior" ist er einer meiner Lieblings Schauspieler.

Zur Serie:

Die Serie, welche man eingentlich auch als einen 3 Stündigen Film bezeichnen könnte, denn man merkt von den einzelnen Episoden
eigentlich gar nichts, beginnt mit der Entlassung von Freddy (Tom Hardy) aus dem Knast, in dem er von einem Maffiapaten zu seinem
Zögling gemach wurde. Er kommt raus, hat nichts daraus gelernt im Knast gewesen zu sein (ausser das Falsche) und legt gleich wieder los.

Die Entwicklung der Charaktere wie auch die Zeitsprünge, welche gemacht werden gehen viel zu schnell.
Man kann sich gerade in eine Rolle hinein versetzten, versteht die Umstände und plötzlich ist es 2,3,5 oder 10 Jahre später und alles
ist wieder anders, klar ist das umfangreich aber man kann die Entwicklung der Charaktere manchmal nicht nach vollziehen.

Man hätte sich mehr Zeit nehmen sollen, das alles was passiert nicht in diese 3 Stunden zu pressen sondern evtl. einen 10-Teiler daraus machen
und sich alles langsam, umfangreich und ausführlich beschreiben, wachsen und entwickeln lassen sollen. Es wirkt einfach ein wenig überhastet und
man kommt sich manchmal vor als wolle man alles nur schnell überrennen um hauptsache ein wenig von der Story mitbekommen zu können, um dann am Schluss
wenigstens teilweiße alle Zusammenhänge zu verstehen.

Der Gewaltanteil ist sehr hoch und es geht manchmal schon richtig zur Sache. Sexszenen sind auch vorhanden u.a. auch eine Vergewaltigung.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen SAUBER!!!
Einer der wenigen echt geführten Filme,die es erkannt haben,wann der Mob rechtlich zur Verantwortung gezogen worden ist,als der Status unterbrochen worde,endlich die zur... Lesen Sie weiter...
Vor 29 Tagen von Andre Hähnel veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Schlecht schlecht schlecht
Einfach nur brutal, simpel .. ohne richtige verständliche Handlung .. einen Bezug zur Mafia - naja - da muß man schon viel Fantasie haben ... mein Tipp ... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Hatsch veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Britischer Mafiafilm
Kein schlechter Genre-Film. Ein Art "Pate" aus England. Sehr guter Hauptdarsteller, aber die Story ist doch ein wenig zu episch und z.T. zu "Genre-typisch". Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Stahlhausen veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tom Hardy
Ein toller Film mit einem genialen Schauspieler Tom Hardy. Wenn er so weiter macht,
hören und sehen wir noch einiges von ihm. Auch der Film BRONSON sehr zu empfehlen !!
Vor 9 Monaten von Hans Metzer veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Geht so...
Ich hatte vorher nie etwas von diesem Film gehört. Habe ihn im Laden gesehen und wollte ihn haben, nicht zuletzt wegen Tom Hardy. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Hunter veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super toller Film!!
Der Film dauert zwar wirklich etwas länger, aber bei der tollen und mitreissenden Handlung fällt es einem nicht schwer wach zu bleiben ...! Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Nina S. veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Tom Hardy spielt grandios, kann aber über die Schwächen des...
Ich muss mich hier outen: Ich mag Tom Hardy sehr gerne als Schauspieler, der Film der das bei mir schaffte war "Warrior"
... aber nun zu etwas komplett anderen ... Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von R. Hubert veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gigantisch!
Eine Serie epischer Ausmaße mit Tom Hardy in einer der besten Rollen neben Warrior, Bronson und The Dark Knight. Hat uns alle von der ersten bis zur letzten Minute gefesselt.
Vor 15 Monaten von Katha veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Leider schlecht
Ich habe mir the Take für 5 Euro im Media Markt gekauft, da ich Tom Hardy als Schauspieler sehr schätze und ihn schon in Filmen wie Bronson oder Warrior genial fand,... Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von Pulp veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Der Titel verspricht mehr als er hält !
Ich muss sagen das ich in den letzten Monaten ein sehr großer Tom Hardy Fan geworden bin. Das liegt erstens an seiner überragenden Schauspielkunst und natürlich... Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Der große Bagarozy veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar