The Supernaturalist und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

The Supernaturalist, 3 Audio-CDs (Englisch) Audio-CD – Audiobook, Ungekürzte Ausgabe


Alle 26 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Audio-CD, Audiobook, Ungekürzte Ausgabe
EUR 35,26 EUR 0,01
2 neu ab EUR 35,26 5 gebraucht ab EUR 0,01

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Audio CD: 3 Seiten
  • Verlag: Penguin UK; Auflage: Unabridged (3. Juni 2004)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 014180534X
  • ISBN-13: 978-0141805344
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 2,4 x 14,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 945.701 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

1965 in Wexford an der Südostküste Irlands geboren, wuchs Eoin Colfer mit seinen vier Brüdern und Eltern, beide Lehrer, in seiner Geburtsstadt auf. Bereits in der Grundschule begann er vom Geschichtsunterricht inspirierte Wikingergeschichten zu schreiben. Nach einem Lehramtsstudium heiratete er 1991 und verbrachte die nächsten vier Jahre in Saudi-Arabien, Tunesien und Italien. Sein erstes Buch aus dem Jahre 1998, "Benny und Omar", gründet auf seinen Erlebnissen in Tunesien und wurde in viele Sprachen übersetzt. Mit dem Erfolg seiner Bücher hörte Eoin Colfer 2001 auf, als Lehrer zu arbeiten. Er lebt mit seiner Frau und den beiden Söhnen in Irland.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Taking a break from his wildly successful Artemis Fowl series, Eoin Colfer delivers another punchy, superbly readable novel with all of the trademark qualities that have earned him so many fans. The Supernaturalist is inventive, dramatic, delicately witty and positively hip.

Satellite City, a vast twenty-five million people plus satellite-controlled metropolis in the third millennium, is home to Cosmo Hill. This 14-year-old orphan, a "no sponsor", inhabits--or rather "survives" in--an orphanage called the Clarissa Frayne Institute for Parentally Challenged Boys. There are only three ways out of such a miserable establishment: adoption, death or escape. The average life expectancy is 15 years. Cosmo has a year left. At best.

When his chance comes to escape during a transportation crash, Cosmo grabs it and flees into the unknown city. But he is tracked by a zealous guard and falls from a tall building. Accidentally, of course. As Cosmo's life force ebbs away, apparently sucked out by a strange blue parasite, he is rescued by a motley crew of kids. They're on a mission, and Cosmo is drafted in to help them. It's a whole new dangerous beginning…

Colfer has carved out a funky little genre all on his own: he writes exciting adventures that are funny and futuristic, page-turning and realistic. They're not fantasy, but his books are fantastical. They've got a bit of magic about them, without being overtly magical in the Harry Potter sense.

Artemis Fowl has been described as "Die Hard with fairies". The Supernaturalist is heralded as The Matrix meets Ghostbusters. Colfer has a golden touch at the moment and this is another priceless nugget. Suitable for ages 10 and over. --John McLay

Synopsis

Fourteen-year-old Cosmo Hill longs to escape from the Clarissa Fayne Institute for Parentally Challenged Boys. When a rare chance to get away comes, he grabs it, but the attempt goes fatally wrong. He can feel his life force ebbing away, sucked out of him by a strange blue Parasite ...until a wisecracking gang of kids burst in, blast the creature and save him. They are the Supernaturalists, dedicated to ridding the world of theese life-sucking blue parasites. When they realise that Cosmo has the ability to see these blue creatures too, they enlist him as one of them. Their mission leads Cosmo into a world of high-level corruption, James Bond type technology, thrilling adventure and finally back to a place that Cosmo ever thought he'd have to return...the dreaded Clarissa Fayne.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Einleitungssatz
SATELLITE City. Lesen Sie die erste Seite
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 20. Februar 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch gehört auf jeden Fall zu meinen Lieblingsbüchern. Es ist anders als Artemis Fowl und beweist, dass der Autor sehr vielseitig ist. Das Genre würde ich als Sience-Fiction bezeichnen, aber man muss nicht unbedingt ein SF-Fan sein, um es zu mögen. Ich bevorzuge normalerweise Fantasy, aber trotzdem habe ich "The Supernaturalist" geliebt.
Grund dafür ist zum einen die Geschichte, spannend bis zum Schluss und mit einem unvorhersehbarem Ende, welches meiner Meinung nach sehr gut gelungen ist. Was mich sonst noch an dem Buch begeistert, sind die Charaktere, die keine Stereotypen sind, sondern sehr originell und trotzdem realistisch und nachvollziehbar sind. Sie wachsen einem sofort ans Herz und es fällt schwer, sich am Ende der Geschichte von ihnen zu trennen. Außerdem gefällt mir die Ironie des Autoren, der einen an vielen Stellen zum Schmunzeln bringt.
"The Supernaturalist" ist jedoch nicht für jeden geeignet. Die Sprache ist auf einem relativ hohem Niveau, deulich schwieriger als Harry Potter. Der Leser sollte schon einige Erfahrung mit der englischen Sprache haben, um es zu verstehen. Für Menschen, die eher "realistische" Geschichten mögen, ist das Buch nicht empfehlenswert, da viel Übernatürliches in der Geschichte zu finden ist.
Als ich "The Supernaturalist" zu Ende gelesen hatte, dachte ich nur "Wow! Was für ein Buch!" und fing wieder von vorne an... Artemis Fowl-Fans und Lesesüchtige werden ihre Freude an diesem Buch finden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von David Kingwill am 6. September 2004
Format: Taschenbuch
Eoin Colfer (author of the Artemis Fowl books) once again spins a great yarn filled with humor, action and unique characters.
In a place called Satellite City in our future, a boy, Cosmo Hill, escapes from a nightmare orphanage, where the children are used as lab rats. He is found by the supernaturalists and joins them to save a world, where all is not as it seems.
This is a fast flowing book with an everchanging plot, loads of laughs and suspence. A must read for all Eoin Colfer Fans!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dagmar Obendorf am 20. Januar 2005
Format: Taschenbuch
During a car accident a boy succeeds in fleeing from an orphanage, where the kids are tortured and used for experiments with pharmaceutical and chemical test substances. In a generally hostile, future world he finds shelter among a gang of young people who are dedicated to the fight against strange supernatural beings, who seem to appear always just in time when human beings are severely injured or suffering from great pain. Of course the boy (and with him the reader) assumes that those creatures, that can only be seen by certain persons, must be dangerous for mankind and should be destroyed.
This is a very thrilling book with a rather surprising end.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen