The Suburbs
 
Größeres Bild
 

The Suburbs

30. Januar 2014

EUR 9,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
  Song
Länge
Beliebtheit  
1
The Suburbs
5:15
2
Ready To Start
4:15
3
Modern Man
4:39
4
Rococo
3:56
5
Empty Room
2:51
6
City With No Children
3:11
7
Half Light I
4:13
8
Half Light II (No Celebration)
4:27
9
Suburban War
4:41
10
Month Of May
3:50
11
Wasted Hours
3:20
12
Deep Blue
4:27
13
We Used To Wait
5:01
14
Sprawl I (Flatland)
2:54
15
Sprawl II (Mountains Beyond Mountains)
5:18
16
The Suburbs (Continued)
1:27

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Label: City Slang
  • Copyright: (C) 2010 Arcade Fire Music Inc./ City Slang
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:03:45
  • Genres:
  • ASIN: B003W5S336
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (65 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 5.346 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
41 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ihre Dritte war meine Erste 19. Dezember 2010
Von Thomas
Format:Audio CD
Komme eigentlich aus einer härteren musikalischen Ecke und fand das erste Album "Funeral", welches meine Bruce-Springsteen-Frau immer mal wieder nebenbei spielte, nicht so besonders außergewöhnlich. Bin dann vor kurzem bei youtube über den neuen Titelsong "The Surburbs" gestolpert und ab da hat's gefunkt. Album gekauft und im Auto durchgehört, immmer wieder ...

Ich muss sagen, es gibt kein Album, was mich seit langem so sehr angesprochen hat. "The Surburbs" und "Surburban War" sind für mich 6-Punkte-Nummern, kleine Meisterwerke, die von einigen 5-Punkte-Nummern hübsch eingerahmt werden. Ein wunderbar austariertes, melancholisches Meisterwerk mit einem begnadeten Sänger.

Da ich mich erst später an "Funeral" und "Neon Bible" herangewagt habe, fällt es mir schwer, diese Alben wirklich objektiv zu beurteilen, wobei mir "Funeral" besser gefällt, da es so impulsiv und verschroben klingt, wie es sich für ein Debut einer jungen, hungrigen Band gehört. "Neon Bible" ist mir da viel zu überproduziert, wobei natürlich auch hier einige Songs über den Dingen stehen.

Alles in allem ist "The Surburbs" für mich etwas ganz Besonderes und wird wohl einer meiner All-Time-Klassiker werden, Gengre übergreifend ... Das ist doch schon mal was für einen Heavy-Bruder wie mich, oder?
War diese Rezension für Sie hilfreich?
26 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich! 19. September 2010
Format:Audio CD|Von Amazon bestätigter Kauf
Als im Hochsommer diesen Jahres die Musikgazetten ihre Lobeshymnen über The Arcade Fires anstehende Neuveröffentlichung "The Suburbs" ausschütteten, waren meine Erwartungen zweigeteilt: Große Vorfreude und gespannte Erwartung auf das Werk der vielköpfigen kanadisch-amerikanischen Indie-Kombo mischten sich mit Zweifeln, ob die intensive, immer irgendwie getrieben wirkende Energie des Vorgängers "Neon Bible" denn aufrecht erhalten - geschweige denn ausgebaut und verbessert - werden könnte. Doch das groß angelegte Konzeptalbum überzeugt auf ganzer Linie - Arcade Fire haben aus meiner Sicht für die nächsten Jahre Maßstäbe gesetzt und tatsächlich, wie vom Musik-Express angekündigt, "das erste große Indie-Album der 10er Jahre" geliefert. Das Bestechende dabei ist, dass die exzentrischen Multiinstrumentalisten um das "Frontpaar" Win Butler und Régine Chassagne auf "The Suburbs" ein musikalisch wie textlich in sich geschlossenes Rock-Kunstwerk abliefern, das im Vergleich zu seinem Vorgänger vielleicht nicht den auf den ersten "Blick" ins Ohr schmetternden Hit à la "Intervention" aufweist, aber gerade nach mehrmaligem Hören als Gesamtprodukt überzeugt, aber genau so auch eine Songperle nach der anderen enthält, die sich allesamt nach einiger Zeit auch als Einzelsongs im Gehörgang einnisten und da für einige Zeit nicht mehr herauszudrängen sein werden.
Das hat natürlich in erster Linie mit der großen atmosphärischen Varianz der Songs - von ruhig-melancholisch über hymnisch-heroisch bis getrieben-rockig - zu tun, aber zudem spielen auch das Textliche wie auch das Technische eine große Rolle.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
51 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von estapolis
Format:Audio CD
Ausgebleichte Fotografien der amerikanischen Vororte zieren die acht Cover des dritten Albums der kanadischen Ausnahmeformation. Die Orte in The Woodlands, in dem Win Butler mit seinem Bruder aufwuchs, in denen das altbackene Auto parkt, repräsentieren die verschiedenen Facetten der "Suburbs; doch bilden sie alle eine gemeinsame Idee ab: Die Freiheit, Langeweile und Ängste der Vorstadtkinder. Die 16 Songs, die sich auf eine ganze Stunde ausstrecken, malen ein farbenreiches Bild. Auf dieser Reise gibt es viel zu entdecken.
"The Suburbs" beginnt mit seinem melodietrunkenen Titeltrack, auf dem Win Butler uns mit seiner auf-und absteigenden Stimme in die Vorstadt einführt: Die Kindheit ist längst hinter sich gelassen und nun gibt es innere Spannungen: Alte Freunde entfernen sich, treffen wieder zusammen, entfernen sich wieder. Das Ich ist sich dem hier bewusst und hat Zukunftsängste: "Why I want a daughter while I'm still young/I wanna hold her hand/And show her some beauty/Before this damage is done". Arcade Fire bieten eine kraftvolle Eröffnung auf und das Album wird sich sehr oft auf diesen Track zurückbesinnen.
"Ready To Start" ist dann ein doch eher typischer Hymnenklopper, dessen wahrer Hook aber bis zum Schluss vorenthalten bleibt. So wirkt das gegen Ende geshoutete "Now I'm ready to start!" wie eine Befreiung.
"Modern Man" geht dann einen Gang zurück und zeigt das Ich, das zuvor noch Konflikte in den Suburbs austrug, als selbstbewussten, modernen Hipster. Die Melodie stottert stakkatoartig auf und ab und bildet einen Kontrast mit dem gewohnten Pomp von Arcade Fire - auch dies wird zur einer wegweisenden Charakteristik der Platte.
"Rococo" baut sich dann klimaktisch auf, beginnt als bitter-süßes Lied.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eines der besten Alben der letzten 10 Jahre 20. Juni 2012
Von bookangel
Format:Audio CD
Das dritte Album 'The Suburbs' von Arcade Fire ist eines der besten Alben der letzten 10 Jahre! Es ist ein Meilenstein, ein durchkomponiertes Werk, eine Indie-Oper wenn man so will, die Menschen aller Musikgeschmäcker gleicherweise mitzureißen versteht. 'Neon Bible' war bereits ähnlicher Natur, doch nun hat sich die Band selbst übertroffen. Das Album ist die Perfektion von Indie-Sound, es hat eine eigene Dramaturgie, so scheint es, gleich eines Soundtracks kann man sich eine pompöse Szenerie vor Augen führen, wenn man 'The Suburbs' hört. 2011 erhielte die Band den Grammy für das beste Album des Jahres. 'Ready To Start', 'Modern Man', 'The Suburbs', 'Rococo' sind wahre Indiehymnen. Heraus fällt vom Stil 'Month of May', das sehr viel rockiger daherkommt. Das Album ist wirklich eine Offenbarung!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Genial!
Ein wirklich geniales Album! Es gibt wenige Alben, bei denen man sich nicht entscheiden kann, welcher Song jetzt der beste ist - "The Suburbs" ist so ein Album! Lesen Sie weiter...
Vor 19 Tagen von heigenmoser veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Musik Top, Vinyl Flop
Also über die Musik müssen wir nicht reden, die Geschmäcker sind ja verschieden aber ich find sie absolut super. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von dideldum veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ohrwürmer
Im Vergleich mit den ersten beiden Alben ist dies eine CD mit gefälligen Ohrwürmern. Wenn auch das Jahrzehntalbum "Funeral" nicht wiederholbar und abwechslungsreicher... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von manfreed.3000 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen klasse
erfüllt bis jetzt alle meine Erwartungen! TOP!erfüllt bis jetzt alle meine Erwartungen! TOP!erfüllt bis jetzt alle meine Erwartungen! TOP!top top
Vor 3 Monaten von Stathis Stefanidis veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Laien-Rezension für ein Meisterwerk
Es gibt wie ich sehe, schon einige sehr präzise Rezensionen, dennoch muss ich selber etwas zu diesem Album äußern. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Arsen&Spitze veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Frisch & anders
Wenig abwechslungsreich präsentieren sich die Charts in den letzten Jahren.
Umso erfrischender sind die Werke von Arcade Fire aus den 90er - gefällt
sogar... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Sabine Thunn veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen The Suburbs
Wo ist der Button für 10 Sterne?
Was für eine Band! Welch wohltuende Hymnen! Danke Win Butler und Régine Chassagne! Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Arwen veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Arcade Fire
Ein Album das man immer wieder neu entdecken kann. Hat mir nach mehrmaligem Anhören immer besser gefallen. Abwechsungsreich und tolle Texte. Würde ich wieder kaufen.
Vor 14 Monaten von Felicia Jäger veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Arcade Fires Meisterwerk
Bereits seit einigen Jahren sind Arcade Fire auch hierzulande kein Geheimtipp, aber sträflich unterbewertet. Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von M. Chen veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Meine meist gehörte Scheibe der letzten 2 Jahre
Das sagt eigentlich alles. Starke Songs.
Und die Streicher die von Owen Pallett arrangiert wurden - wie immer großartig. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Andreas Boldt veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden

ARRAY(0xa30e6edc)