Menge:1
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von FLIP4NEW
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Komplett! Versand binnen 24 Stunden.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 18,77
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Hausmusik
In den Einkaufswagen
EUR 22,34
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Fulfillment Express
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Stage Names


Preis: EUR 18,50 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
18 neu ab EUR 10,46 10 gebraucht ab EUR 3,37

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)

Okkervil River-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Okkervil River

Fotos

Abbildung von Okkervil River

Biografie

"The goal was to push my brain to places it didn't want to go. The idea was to not have any idea – to keep myself confused about what I was doing," frontman Will Sheff says about Okkervil River's newest album. "I produced it myself so that I could extend the songwriting process all the way through to the very last second of recording, so the songs would never ... Lesen Sie mehr im Okkervil River-Shop

Besuchen Sie den Okkervil River-Shop bei Amazon.de
mit 19 Alben, 6 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

The Stage Names + The Stand Ins [Vinyl LP] + The Silver Gymnasium
Preis für alle drei: EUR 54,43

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (7. September 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Jagjaguwar (Cargo Records)
  • ASIN: B000SINSUS
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 77.270 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Our Life is Not a Movie or Maybe 4:24EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Unless It's Kicks 4:38EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. A Hand to Take Hold of the Scene 3:59EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Savannah Smiles 3:38EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. Plus Ones 3:43EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. A Girl In Port 6:36EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. You Can't Hold the Hand of a Rock and Roll Man 4:53EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Title Track 5:22EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. John Allyn Smith Sails 4:33EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Schwere, überall Schwere. Okkervil River benannten sich nach einem russischen Fluss, der einer Geschichte der Tolstoi-Urgroßnichte Tatjana Tolstaja den Namen verlieh. Plattencover, Texte, Musik waren immer melancholisch, fast finster bei der 1998 gegründeten Band aus Austin. Auf einmal ist vieles, wenn auch nicht alles anders, denn auf The Stage Names lassen die Texaner die Sonne rein, um den ganzen Verlierern dieser modernen Welt etwas Hoffnung zu geben. Ein bisschen Soul, Country-Folk und Alternative-Rock verschmelzen zu einem lindernden Pflaster, unter dem es weithin angenehm schmerzt. Doch es bildet sich vermehrt Schorf auf den einst so offenen Wunden, denen Okkervil River in der Vergangenheit mit blutverdünnend wirkender Kammermusik, Violinen und wimmernden Banjo kaum Heilchancen gaben. Warum The Stage Names sämtlichen Vorgängern trotz etlicher melancholischer Momente ein fröhliches Gefühl und Rock entgegensetzt? Vielleicht, weil Gründungsmitglied, Songwriter und Sänger Will Sheff zusammen mit Multiinstrumentalisten die träumerischen Songs vermehrt bei Shearwater unterbringt. Vielleicht, weil Sheff im Gegensatz zu Black Sheep Boy diesmal nicht im einsamen Winter auf dem Lande sondern zwischen Ausgehabenden in New York komponierte. Das Ergebnis sind jedenfalls fast überbordende Stücke wie der famose Opener „Our Live Is Not A Movie Or Maybe“, der sich musikalisch Arcade Fire oder Broken Social Scene annähert. Gefolgt vom stampfenden „Unless It Kicks“ geht es zum nächsten Höhepunkt „A Hand To Take Hold Of The Scene“. Die Dexy’s Midnight Runners lassen schön grüßen! Nach dieser Anfangsralley geht es ausgeglichener zu, wobei „Plus Ones“ mit seinem wunderbaren Text besondere Aufmerksamkeit verdient. Der Titel kann nämlich wörtlich genommen werden: Sheff addiert zu berühmten Songs wie „96 Tears“ (? and The Mysterians), „99 Luftballons“ (wie hieß sie noch mal?), „7 Chinese Brothers“(R.E.M.), TVC 15 (David Bowie) oder „Eight Miles High“ (Byrds) eine Eins, und bildet aus den neuen Titel einen kompletten Track. Muss man auch erst mal drauf kommen. --Sven Niechziol

kulturnews.de

Mit "The Stage Names" haben Okkervil River das eigene Bandleben verfilmt. Gleich im Opener "Our Life is not a Movie or maybe" beheult Sänger Will Sheff den tristen Musikeralltag zwischen Soundcheck, Bandprobe, Muckerrivalität - und fordert bessere Plots, epische Enden und dramatische Kameraeinstellungen. Doch das vierte Album der Band aus Austin bietet weit mehr als nur Selbstreflexion: Sheff berichtet wortverspielt und doppeldeutig von Szeneklischees und Backstagebanalitäten. Mal ist er der klassische Indiepessimist, mal dekonstruiert er Beziehungen. Indem Sheff Figuren erfindet, real existierende Personen und Autobiografie untermengt und die Kulissen mit Verweisen auf US-Kultur baut, wird die Konzerthalle zur Weltbühne. Am Ende gipfelt das Spiel mit den Bedeutungsebenen im Song "John Allyn Smith Sails": Okkervil River interpretieren den Beach-Boys-Klassiker "Sloop John B." als Abschiedsbrief des Dichters und Selbstmörders John Berryman. Ein tiefschwarzer, tragikomischer Schlusspunkt für ein genauso unübertreffliches Album wie der überall gelobte, deutlich leisere Vorgänger "Black Sheep Boy". (cs) www.kulturnews.de

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von TomTom am 16. Oktober 2007
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
und das nicht etwa aus den vereinigtem Königreich - nein Texas/USA macht den Stich. Okkervil River lassen hier mit einer Selbstverständlichkeit und Stilsicherheit 9 wirklich schöne Machwerke auf die versammelte Gemeinde los die diversen (gehypten) UK Indie "Göttern" gut zu Gesicht stehen würde. Absolut bemerkenswert ist die enorme Spielfreude, das Mitsummpotenzial sowie das fehlen jedweden Hängers oder gar nerviger Momenten. Das ist das vielleicht beste was man dieser Produktion bescheinigen kann - diese in sich geschlossene Geschichte, die sich von Anfang bis Ende nicht nur trägt sondern auch den Spannunsbogen permanent wölbt um am Ende perfekt zum Anfang hin aufzulösen. Deshalb, aus meiner Sicht, ein paradoxes Unterfangen sich eventuelle "Lieblingstitel" einzeln anzufahren - der Lieblingstitel umfasst hier 9 Kapitel........
High Rotation - eigentlich einer meiner "Hass-Begriffe" - ist die einzige wahre Umschreibung dieser Scheibe in meinen Abspielgerätschaften !
Und Vergleiche will ich gar nicht erst ziehen, obwohl einiges genannt wurde und Okkervil River sicher hier einmal wie **** klingen und dort an **** erinnern - gibt es das in der Summe so nur bei Okkervil River.
Und noch ein Wort zu den älteren Produktionen - nicht das Okkervil River seine Wurzeln verleugnet (wer kann das schon...) aber der Schritt den sie mit "The Stage Names" vollzogen haben ist doch so groß dass zwingend von einem neuen Niveau geprochen werden muss - und dagegen werden die Vorgängeralben langsam aber sicher verblassen. Am Rande : die Deppen vom Major Virgin/EMI habe den Europavertrieb von "The Stage Names" aus Desinteresse abgelehnt (nachdem sie 2006 den Vorgänger "Black Sheep Boy" (Definitive Edition)händelten) - das kann man wohl nur als Glücksfall für die Indiegemeinde und auch Okkervil River bezeichen - zu denen ein Major nicht passt !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Narek Silberhaar am 23. März 2011
Format: Audio CD
Es gibt verschiedene Arten, das Album zu genießen: Easy Listening in Reinkultur, mit Blick auf die bösen Texte oder beim genauen Hinhören auf die Melodien. Alles drei ist gut, so lange man sich nicht fragt, wann endlich die Musik aus dem Quark kommt...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von David Haag am 29. November 2007
Format: Audio CD
Nach Black Sheep Boy hatte ich mich sehr auf die neue CD gefreut, die durchweg bzw. mehrheitlich positiven Rezensionen in den einschlägigen Musikzeitschriften bestärkten mich zudem in der Hoffnung, ein noch besseres Album vorzufinden als B.S.B.. Insgesamt bereue ich den Kauf auch nicht, meine Erwartungen wurden jedoch auch nicht erfüllt.
Während die ersten Lieder der CD sowohl strukturell als auch emotional an die alten Qualitäten anknüpfen und zudem textlich bestechen, ist aus meiner Sicht gerade in der Mitte des Albums eine gewisse Ideenlosigkeit zu konstatieren. Das ist schade, da man sich nach dem guten Anfang eine dementsprechende Fortsetzung erwartet. Sowohl Gesanglich als auch textlich ist jedoch weiterhin nichts auszusetzen und wenn die Ideen wieder in komplex-ergreifende Songstrukturen verwoben werden, sehe ich dem nächsten Album mit gutem Gefühl entgegen. Kein Ausrutscher, aber ein kleiner Schritt zurück.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Rech am 28. November 2007
Format: Audio CD
Okkervil River sind Emotion, Text und Musik in ihrer reinsten, schönsten und unverwechselbarsten Art. Sie fesseln vom ersten bis zum letzten Ton - absolute Suchtgefahr-Sheffs Stimme die lebendige Materie von Gefühl, Sehnsucht,Melancholie der man sofort verfällt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hartmut Helweg am 30. August 2007
Format: Audio CD
für ein weiteres Meisterwerk. Schon die ersten Platten waren ein Geschenk für den aufmerksamen Hörer. Tolle Melodien und sehnsuchtsvolle, intensive Stimme. Und dann die Texte! Gänsehautmomente!

Bei mir läuft gerade die akustische, zweite CD der DoppelCd Variante des Albums (leider schon komplett vergriffen und nur in den usa erschienen, habe aber Glück gehabt).
Mr Sheff solo! Eigentlich noch besser als die reguläre CD.

Ich schwelge...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen