oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
The Songs Of Distant Earth
 
Größeres Bild
 

The Songs Of Distant Earth

21. November 1994 | Format: MP3

EUR 4,19 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 6,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
1:26
30
2
4:57
30
3
3:24
30
4
4:40
30
5
1:16
30
6
3:19
30
7
4:35
30
8
2:09
30
9
2:43
30
10
1:47
30
11
3:33
30
12
3:24
30
13
2:57
30
14
5:42
30
15
2:37
30
16
5:50
30
17
1:33

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 21. November 1994
  • Erscheinungstermin: 21. November 1994
  • Label: WM UK
  • Copyright: 1994 Warner Music UK Ltd
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 55:52
  • Genres:
  • ASIN: B001RYGE44
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (43 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.232 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

67 von 69 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Norbert Erbstößer VINE-PRODUKTTESTER am 9. August 2004
Format: Audio CD
Ein Konzeptalbum - sowas macht eigentlich kaum noch einer! Und dann auch noch in jeder Hinsicht wirklich oppulent inszeniert und produziert ...
Aber 1994 war das wohl noch möglich ... jetzt, wo die Musikindustrie alles rauskegelt, was nicht soundsoviel Umsatz macht, fast schon undenkbar. Und da hat sich der gute Mike eine Geschichte von ARTHUR C. CLARK ( 2001: A Space Odyssey/2001 Odysse im Weltraum; Rendevous With Rama/Rendevous mit 31/439 ) zur Brust genommen: The Songs Of Distant Earth - wow, allein schon der Titel setzt die Phantasie regelrecht in Flammen!!!
1958 als Kurzgeschichte herausgegeben worden, erlebten THE SONGS ... 1986 eine Reinkarnation, will heißen, 1983 griff Clark die Idee noch einmal auf, feilte bis 1985 an der Geschichte rum und machte so ein ganzes Buch draus, das dann 1986 veröffentlicht wurde.
Arthur C. Clark gehört zu den SiFi-Autoren, die Wert auf wissenschaftliche Erkenntnisse legen und das rumgondeln durch den Weltraum mit WARP 9 als Fantasy betrachten. So webt er eine Story, in der die Sonne unserer Welt durch eine Explosion vor ihrer Vernichtung steht und damit auch die Vernichtung der Menschheit bevorsteht. Es werden riesige Raumschiffe gebaut und mit allem ausgerüstet, was die zukünftigen Siedler benötigen. Man ist nicht in der Lage Lichtgeschwindigkeit zu erreichen, am Anfang sogar nur einen Bruchteil davon. Reisen durch den interstellaren Raum bis zum nächstgelegenen bewohnbaren Planeten dauern folglich Jahrhunderte. Tiefgefrorene Foeten, in Kälteschlaf versetzt, werden zu den Sternen geschickt, die am Zielort von Robotern wiederbelebt und aufgezogen werden. Da die Menschheit aber über tausend Jahre Zeit hat, bis ihr alles um die Ohren fliegt, werden auch laufend Forschungsergebnisse erziehlt.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von T. Schmidt am 21. Mai 2007
Format: Audio CD
Klar, wer das Buch nicht gelesen hat, weiß nicht, was er verpasst hat...:-)

Für diejenigen ist die CD sphärisch, ein nettes Stück Ambient oder Chill-out. Wer jedoch das Buch von Arthur C. Clarke gelesen hat (welches Mike Oldfield immerhin so sehr inspiriert hat, dass dieser mit allen Gewohnheiten brach und einen Roman sozusagen vertont hat), der hört in dieser CD von Anfang an etwas völlig anderes. Zugegeben, dem Roman werden viele nichts Besonderes abkönnen, mich hat er jedoch von Anfang an gefesselt. Heute brauche ich das Buch gar nicht mehr zu lesen, ich lausche einfach der CD, die mit jedem Stück, ja mit jedem Klang träumerisch, fast schon wehmütig die Geschichte erzählt....von der Supernova, von der Reise zu den Sternen, dem eisigen Schlaf, dem Wehmut einer Generation von Heimatlosen und der neuen schönen Welt Thalassa. Ohne den Roman eine traumhafte CD, mit der Geschichte als Hintergrund tongewordene Erzählkunst....:-)
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Urmeli am 29. März 2005
Format: Audio CD
... bei denen ich mich noch genau erinnere, wo ich sie gekauft habe, wie ich sie zum ersten Mal eingelegt habe und mit aufgedrehten Lautsprechern durchgehört habe. So was nennt man wohl Magie, und das passiert nur sehr selten.
Tipp für Hobby-Astronauten: einfach mal in einer warmen, klaren Sommernacht auf eine Wiese legen, die "Songs Of Distant Earth" auf die Ohren und in die Sterne anschauen. Abheben garantiert ...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Polaris1 am 26. Februar 2003
Format: Audio CD
Als Fan von SF-Literatur und elektronischer Musik ist "Songs of distant earth" meine absolute Lieblings-CD von Mike Oldfield. Mit dieser CD hat er die Brücke zu neuen Ufern aufgestoßen, wobei er den Nerv von SF-Fans bestens trifft. Durch den langsamen Stimmungsaufbau holt Oldfield den Zuhörer langsam in sein eigenes Universum. Irgendwann hat man das Gefühl zu schweben, welches durch den Track "Hibernaculum" den absoluten Höhepunkt erreicht bevor die Reise viel zu schnell an ihrem Ziel angelangt. Mit dieser CD hat Oldfield etwas geschafft was viele Künstler nie schaffen werden, Erweiterung des eigenen Geistes durch die Auseinandersetzung mit einer neuen Musikform. Was dabei entstanden ist läßt nicht nur Oldfield-Fans aufhorchen sondern stößt ein Tor zu anderen Musikbereichen und deren Hören auf.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 24. November 1999
Format: Audio CD
The songs of distant earth - der Titel könnte gar nicht besser gewählt sein. Mike Oldfield kreiert auf dieser CD ein Klangerlebnis sonder gleichen und kreiert eine Stimmung, wie man sie selten findet. Dazu tragen einige tolle Ideen bei, wie die einleitende Aufnahme der Schöpfungsgeschichte, gelesen über Funk von der Besatzung einer Apollo- Mission sowie zahlreiche andere futuristusche Klangeffekte. Auch wenn das Hauptthema aus Mr. Oldfields Gitarre ständig wieder auftaucht, gibt es doch genug Abwechslung, um nicht langweilig zu werden. Eine besondere Überraschung ist der letzte Track, der den Hörer nach den sphärischen Höhenflügen wieder intensiv auf die Erde zurückbringt. Eine sehr liebe- und phantasievoll gemachte CD. Der CD-ROM Track, der auf einigen Ausgaben enthalten ist, ist dagegen eher unspektakulär. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Schulze am 18. Juni 2003
Format: Audio CD
...wenn das gute liegt so nah. Anders kann man dieses phänomenale Klangkunstwerk nicht umschreiben.
Kopfhörer auf, CD einlegen, Augen schliessen, und schon befindet man sich fernab allen Stresses in fernen Traumwelten. Solche Art von Musik ist man von Oldfield sicherlich nicht gewohnt, aber meinetwegen könnte er mehr von Musik dieser Art bringen! Eine prima Mischung aus Elektronik, Samples und den feinen Gitarrenriffs Oldfields. Ich höre oft solche Sachen wie Tangerine Dream, Ron Boots, Jean Michel Jarre. Ich würde dieses Album mit zu meinen Lieblings-Electronics zählen, auch wenn es sicherlich keine Electronics-CD darstellen soll. Anspiel-Tipp: Oceania, The Chamber, Hibernaculum. Am besten hört man aber das komplette Album, da die Titel ineinanderfließen.
Ein absolutes Highlight, welches in keiner Oldfield-Sammlung fehlen sollte. Und in einer Electronics-Sammlung erst recht nicht. :-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden