oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
The Song Remains The Same
 
Größeres Bild
 

The Song Remains The Same

28. September 1976 | Format: MP3

EUR 9,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 12,98, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:56
30
2
3:37
30
3
3:46
30
4
6:11
30
5
4:43
30
6
8:23
30
7
10:38
30
8
5:39
30
9
8:20
30
10
5:13
30
11
29:18
30
12
10:53
30
13
11:02
30
14
6:19
30
15
13:52

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 28. September 1976
  • Erscheinungstermin: 28. September 1976
  • Label: Atlantic Records
  • Copyright: 2007 Mythgem, Ltd. All Rights Reserved. Manufactured & Marketed by Warner Music Group
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 2:11:50
  • Genres:
  • ASIN: B001S1YKXI
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (24 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 9.813 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

35 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kommodus auf 1. Dezember 2007
Format: Audio CD
Das komplett remixte und erweiterte "The Song Remains The Same" Live-Doppelalbum ist für mich super gelungen, klanglich und musikalisch gleichwertig (wenn auch anders) mit dem fantastischen "How The West Was Won".

Da ist zunächst einmal der neue Sound: Der relativ flache und teilweise diffuse, sumpfige Sound des ursprünglichen "The Song Remains The Same" Albums ist einem fantastisch transparenten, satten, wärmeren Sound gewichen. Gitarre, Bass und John Bonham's Schlagzeug kommen fett, wuchtig und klar, und sind im Vergleich zu Robert Plants Gesang im Mix angemessen positioniert. Es klingt wie ein ganz neues Album!

Das eigentliche Highlight sind aber die 6 Extra-Songs, die es 1976 nicht auf das ursprüngliche Vinyl-Doppelalbum geschafft haben:
- "Black Dog"
- "Over The Hills And Far Away"
- "Since I've been loving you"
- "Misty Mountain Hop"
- "The Ocean"
- "Heartbreaker"
Allesamt exzellente Versionen, "Heartbreaker", "The Ocean" und "Over The Hills And Far Away" sind meine Favoriten. Kaum zu glauben, dass diese Songs damals (1976) nicht gleich mit veröffentlicht wurden (man hätte ja ein Triple-Album machen können.).

Die CDs sind schön verpackt im hochwertigen Digipack mit neuem Booklet, Liner Notes und diversen Fotos aus dem Film.

Das alte TSRTS Album sollte man allerdings nicht entsorgen, denn bei einigen Songs, die sowohl auf dem alten wie auch dem neuen Album enthalten sind, handelt es sich trotzdem nicht um identische Versionen. So sind z.B. "Whole Lotta Love" oder "No Quarter" in Teilen unterschiedlich (vor allem durch andere Schnitte).
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
59 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von diego auf 26. November 2007
Format: Audio CD
Kleiner Tipp vorweg. Wer sich mit diesem Album eingehend beschäftigen will, muß die wunderbare Website ... aufsuchen. Dort begann ich zu verstehen, warum die von mir immer so geliebte Live-Doppel-LP "The Song Remains The Same" oft eher kritisch gesehen wird. Nicht, weil sie nicht "live" ist, das ist sie. Nicht, weil die Songs nicht verdammt gut wären, das sind sie! Sondern, weil Jimmy Page hier seinen Perfektionismus wohl etwas übertrieben hat. Er hat aus drei Nächten ein Album gebaut, welches seiner Meinung nach das Live-Erbe Led Zeppelins darstellen sollte. Es hat funktioniert. Der Meister am Schnitttisch hat Live-Versionen "erstellt", welche bis heute legendär sind.

Hier jedoch die Krux an der Geschichte: Die neue Version ist nun also echter, ehrlicher. Waren früher drei Versionen eines Songs zu einem geschnitten worden, so hat er dies diesmal weitestgehend gelassen. Jeder Song scheint tatsächlich komplett von einer Nacht zu sein. (Genaueres wird man auf Garden Tapes lesen, da bin ich mir sicher!).

Das macht die Songs ehrlicher und mehr aus einem Guss. Aber - jeder der die alten Versionen kennt wird irgendwie auch enttäuscht sein, da die neuen nicht mehr übereinstimmen mit den Legenden!

Positiv ist: der Sound - unglaublich viel besser. Der Schnitt: Lautstärken- und Soundunterschiede sind kaum bis gar nicht vorhanden. Alles scheint mehr aus einem Guss.
Ich empfehle diese Version allen, die die alte nicht kennen. Hört euch diese Band an, wie sie wirklich war. Dann kauft euch noch die alte Version und hört euch die Songs an, wie sie zur Legende wurden! Jetzt vergleichen!
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von morris auf 29. September 2012
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
... und wer immer noch nicht kapiert, wer die Chefs im Ring sind, ist ignorant oder tot.

Man mag zu dieser ‚neuen’ Version des Klassikeralbums stehen, wie man will, die Energie, die die Zeppeline über die Rampe bringen, ist schier unglaublich. Egal, ob Jones hin und wieder einen halben Ton daneben liegt, Plant einen Frosch im Hals hat oder Page den Einsatz verpasst, das Selbstbewusstsein, die Chupze, die Arroganz, mit dem hier ein paar Bengel der Welt zeigen, wo Thor den Rock'n'Blues-Hammer versteckt hat, beeindruckt.

Der Mix ist sauber, zwei Stunden Konzert, mit denen man dreißig Jahre lang eines der besten Konzertalben aller Zeiten verpasst hat.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Hartmann auf 26. November 2010
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Led Zep begleitet mich mittlerweile mein ganzes (musikalisches) Leben .... und als Besitzer der LP hab ich hier zu geschlagen, um eben diese LP noch die nächsten zig Jahre zu schonen. Was soll man sagen? Nicht nur die allseits bekannten Songs wie "Whole Lotta Love", "No Quarter" oder "Stairway To Heaven" sind gut gemischt und machen richtig Freude, laden dazu ein den Amplifier auszureizen und die Nachbarn zu ärgern. Die komplette CD ist daher uneingeschränkt empfehlenswert, obwohl mir im Gegensatz zur LP die letzten akustischen Feinheiten fehlen - und zu "The Song Remains The Same" gehört nun mal das Knistern und Knacken der LP.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ME auf 26. Dezember 2007
Format: Audio CD
Die alte CD-Version klang verwaschen und fast so, als hätte Bassist John Paul Jones vergessen, sich einzupluggen. Das ist nun endlich vorbei.
Da auch die Ur-Version kein Original-Livemitschnitt war, sondern ein Sekunden-Puzzle aus 3 Konzertabenden, halte ich die neue Abmischung einiger Tracks zwar für überflüssig, aber ausnahmsweise für legitim. Bis auf die 2 fehlenden Minuten bei "No Quarter" sind die Unterschiede auch nicht sooo groß. Ärgerlicher finde ich dann schon, dass die Setlist dieser Konzertabende trotz der neu hinzu gekommenen Tracks immer noch nicht vollständig abgebildet ist, weil das Schlussstück des letzten Abends "Thank You" weiterhin fehlt (das hätte inklusive - elend langem - Orgelvorspiel allerdings über 12 Min. Länge).

Live-Mitschnitte aus riesigen Konzerthallen leiden immer etwas an der fehlenden Direktheit und Dynamik, so auch hier. Wer (noch) mehr Energie will, sollte sich die CD "BBC-Sessions" anhören, mit Publikum aufgenommen in kleinen Studios/Hallen. Damals stand die Band noch am Anfang, spielte hautnah und straight nach vorne und hörbare Ansätze zur typischen 70er-Gigantomanie fehlten noch. Das 2003 erschienene Live-3CD-Set "How The West Was Won" (Aufnahmen von der US-Tour 1972) halte ich wegen des dort verewigten, irre langen und unfasslich guten Schlagzeugsolos von John Bonham ("Moby Dick") auch noch für einen kleinen Tick besser.

Insgesamt aber eine lohnende Neuauflage, die sich kein Fan entgehen lassen sollte. Außerdem ein pures Stück "Rock History" und das gibt es sowieso nicht alle Tage. Led Zeppelin - Neueinsteiger sollten sich dennoch an die phänomenalen Studioalben-Klassiker I (bluesig), II (der Urknall), III (mit Folk) und IV (der Gipfel) halten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden