The Smartest Guys in the Room und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 1,49 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von The Smartest Guys in the Room auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

The Smartest Guys in the Room: The Amazing Rise and Scandalous Fall of Enron [Englisch] [Taschenbuch]

Peter Elkind , Bethany McLean
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 11,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 22. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,51  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 11,90  

Kurzbeschreibung

30. September 2004
What went wrong with American business at the end of the 20th century?Until the spring of 2001, Enron epitomized the triumph of the New Economy. Feared by rivals, worshipped by investors, Enron seemingly could do no wrong. Its profits rose every year; its stock price surged ever upward; its leaders were hailed as visionaries. Then a young Fortune writer, Bethany McLean, wrote an article posing a simple question - how, exactly, does Enron make its money?Within a year Enron was facing humiliation and bankruptcy, the largest in US history, which caused Americans to lose faith in a system that rewarded top insiders with millions of dollars, while small investors lost everything. It was revealed that Enron was a company whose business was an illusion, an illusion that Wall Street was willing to accept even though they knew what the real truth was. This book - fully updated for the paperback - tells the extraordinary story of Enron's fall.

Wird oft zusammen gekauft

The Smartest Guys in the Room: The Amazing Rise and Scandalous Fall of Enron + Barbarians at the Gate: The Fall of RJR Nabisco + Liar's Poker (Norton Paperback)
Preis für alle drei: EUR 35,45

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 480 Seiten
  • Verlag: Penguin; Auflage: New Ed (30. September 2004)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0141011459
  • ISBN-13: 978-0141011455
  • Größe und/oder Gewicht: 2,8 x 13,2 x 19,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 59.923 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Like its subject, The Smartest Guys in the Room is ambitious, grand in scope, and ruthless in its dealings. Unlike Enron, the Texas-based energy giant that has come to represent the post-millennium collapse of 1990s go-go corporate culture, it's also ultimately successful. Penned by Fortune scribes Bethany McLean and Peter Elkind, the 400-page-plus chronicle of the scandal digs deep inside the numbers while, wisely, maintaining focus on the "smart guys" deep-frying the books. The likes of paternal but disengaged CEO Ken Lay (dubbed "Kenny Boy" by George W. Bush, one of many prominent public figures with whom he rubbed shoulders), cutthroat man-behind-the-curtain Jeff Skilling, and ethically blind numbers whiz Andy Fastow vividly come to life as they make a mockery of conventional accounting practices and grow increasingly arrogant and bind to their collective hubris. They're not a likable lot, and the writers find it difficult to suppress their astonishment and revulsion with the crew who rapidly went from golden boys and girls of the financial world to pariahs when the bill finally came due. The authors' unrepressed sarcasms are more than often unnecessarily given the scope of the outrage. Enron's leading lights were or a time celebrated for their ability to concoct nearly unfathomable business schemes to hide mounting shortfalls and keeping track on their machinations can be a chore, but, by sticking hard to the story behind the fall, McLean and Elkind have reported and written the definitive account of the Enron debacle. --Steven Stolder -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

...the most comprehensive picture yet of how the company went off the rails. The sheer accumulation of detail makes it possible for the first time to understand how Enron got away with its blend of hubris and incompetence for so long. . . This is more than a business story. It is also about what can happen to any institution when weak and complacent leadership allows itself to be swept along by strong vested interests and the mood of the times. (Richartd Lambert, ex editor of Financial Times and member of the Bank of England's Monetary Policy Committee)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Einleitungssatz
It is no accident that Ken Lay's career in the energy business began-and, most likely, ended-in the city of Houston, Texas. Lesen Sie die erste Seite
Mehr entdecken
Wortanzeiger
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Chronologie 21. Juli 2010
Von alex7668
Format:Taschenbuch
Anspruchsvoll und doch unterhaltsam kann ich dieses Buch für jeden empfehlen, der sich dafür interessiert, was hinter den Kulissen so mancher Großkonzerne so passiert.
Inhaltlich ist das Buch top. Das englische Sprachniveau ist anspruchsvoll, und sorgt dafür dass auch Fachleute noch ein paar Vokabeln dazulernen.
Der Aufbau ist chronologisch vom rasanten Aufstieg, bis zum freien Fall. Hinzu kommen gute Einblicke in die Charakterzüge der handelnden - und unterlassenden - Akteure.

Gut recherchiert und spannend dargestellt, auch wenn das Ende ja wohl bekannt sein dürfte.

Absolut empfehlenswert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ... but the dumbest guys in the world 30. August 2011
Von t.o.m.
Format:Taschenbuch
Die Enron-Pleite von 2001 war ja in Europa trotz ihres Ausmasses nicht die ganz große Story, das Buch von Bethany McLean und Peter Elkind wie auch die dazugehörende Doku von Alex Gibney sind es aber auf alle Fälle. Ausführlichst und genauest recherchiert und mit Verve geschrieben darf man den Aufstieg und Fall einer der irrsten Konzernseifenblasen in der amerikanischen (und auch internationalen) Wirtschaftsgeschichte verfolgen und am Schluß wiedereinmal nur ernüchternd feststellen, wie wenig man daraus gelernt hat und wie wenig sich in den daran anschließenden zehn Jahren im Umgang mit börsennotierten Großkonzernen geändert hat. Vielleicht wäre es ein erster kleiner Schritt auf einen richtigen Weg, wenn mehr Menschen Bücher wie "The Smartest Guys In The Room" oder auch z.B. "The Corporation" von Joel Bakan und "The Number" von Alex Berenson lesen würden. Jedenfalls ein Must Read.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Für alle, die es genau wissen wollen 10. Mai 2014
Von KessiLE
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Das Buch ist super recherchiert und packend geschrieben. Hier wird ausführlich beschrieben, wie sich der Energiehandel in den USA entwickelt hat und wie diese Firma jahrelang alle täuschen konnte. Die Realität ist mal wieder packender als jede Phantasie.
Aufgrund der kleinen Schrift ist das Lesen aber insgesamt sehr anstrengend.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar