Ihre Musikbibliothek
  MP3-Einkaufswagen
The Sirens

The Sirens

8. Februar 2013

EUR 10,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)

Kaufen Sie die CD für EUR 20,27, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
oder
CD kaufen EUR 20,27 Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Weitere Optionen
  • Dieses Album probehören Title - Artist (sample)
1
30
8:47
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
30
6:49
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
30
7:23
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
30
8:38
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
30
7:14
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
30
8:24
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
30
5:41
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
30
8:12
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
9
30
2:11
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 2013
  • Erscheinungstermin: 1. Januar 2013
  • Label: ECM Records
  • Copyright: (C) 2013 ECM Records GmbH, under exclusive license to Universal Music Classics & Jazz - a division of Universal Music GmbH
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:03:19
  • Genres:
  • ASIN: B00B2NYOFG
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 84.734 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Manuel Machel am 31. März 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Chris Potter ist vielleicht nicht so mediagen wie Joshua Redman oder Mike Brecker, aber musikalisch ist er schon viel zu lange total unterschätzt. Dieses Album ist nicht nur aufnahmetechnisch sonder vor allem inhaltlich für mich ein Meilenstein.
Sein Sound ist der absolute Wahnsinn. Tief und "Breckervoll", laut und sirenig wie Jan Garbarek. Alles begleitet von höchster Präzision (Die Flageolletts sind eine Sensation). Die Restband ist stimmig, auf den Punkt.
Wer Pilgrimage schon gut fand, für den ist diese Platte ein absolutes Muss.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gerhard Mersmann TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 15. Februar 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wenn einer zu den großen Hoffnungen und Potenzialen des amerikanischen Jazz gehört, dann ist es Chris Potter. 1971 in Chicago geboren und im Südstaat South Carolina aufgewachsen, schaffte er es, nachdem er sich auf Tenor- und Sopransaxophon festgelegt hatte, zum richtigen Zeitpunkt nach New York City. Obwohl er bei zahlreichen Alben als Arrangeur und Bandleader verantwortlich zeichnete und auf den erlesenen Jazz-Festivals dieser Welt als ein Gast von exzellenter Güte geschätzt wird, hat er bis heute nicht die Popularität eines Joshua Redman erreicht. Woran es auch immer liegen mag, an der Qualität seiner Technik oder der Exzellenz seiner Improvisationen kann es nicht liegen.

Mit seinem ersten Album unter eigenem Namen bei dem Nobel-Label ECM macht Chris Potter nun einen Aufschlag, der vom Anspruch nicht geringschätzt werden darf. Mit The Sirens hat er sich nichts weniger vorgenommen als eine Analogie auf die Gliederung der Odyssee. Mit Wine Dark See eröffnet er diese Reise nicht nur thematisch, sondern verweist auf die lyrischen Qualitäten seiner Interpretation. Wayfinder setzt an diesem Punkt die Reise fort, mit einer irrwitzigen Kommentierung durch den Pianisten Craig Taborn, der die Legende in der Weise einer Moritat inszeniert. In Dawn produziert Chris Potter mit seinen Akkordfolgen die ganze Melancholie bei der mentalen Vorbereitung auf die Reise. In The Sirens ist die Odyssee bereits in vollem Gange und Chris Potter gelingt es durch den epischen Einsatz der Bassklarinette das Unheilvolle zu unterstreichen. Penelope wirkt dagegen, erzählt mit dem Sopran, wie eine Anekdote, die von der Schwere des Ungewissen befreien soll.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wer Chris Potter von den Ensembles mit Dave Douglas und der wunderbaren Zusammenarbeit mit Dave Holland kennt oder seine Soloarbeiten liebt, lernt hier eine Facette Chris Potter's kennen - auch keine Enttäuschung
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden