The Silmarillion und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

The Silmarillion (Englisch) Taschenbuch – September 1983


Alle 51 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, September 1983
EUR 21,58 EUR 2,21
2 neu ab EUR 21,58 7 gebraucht ab EUR 2,21
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Hörkassette.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch
  • Verlag: Houghton Mifflin (P) (September 1983)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0395346460
  • ISBN-13: 978-0395346464
  • Größe und/oder Gewicht: 21,1 x 14,2 x 2,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (272 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.367.622 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

John Ronald Reuel Tolkien wurde 1892 in Südafrika als Sohn eines Bankangestellten geboren. Nach dem Tod des Vaters zog die Familie 1896 zurück in die englischen West Midlands, wo die Mutter nur wenige Jahre später ihrer Zuckerkrankheit erlag. Bevor Tolkien dann als Leutnant in den Ersten Weltkrieg zog, heiratete er 1916 Edith Bratt, mit der er später drei Söhne und eine Tochter haben sollte. Nach Kriegsende setzte Tolkien seine akademische Laufbahn fort und wurde 1925 Professor für Englische Philologie in Oxford. Aus der für seine Kinder verfassten Geschichte "Der kleine Hobbit" wurde ein Bestseller (1937). Auch die Trilogie "Der Herr der Ringe" (1954-1955) erfreut sich ungebrochener Beliebtheit. Tolkien gilt als Begründer des Fantasygenres. Er verstarb 1973.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Although The Silmarillion takes place in the same imaginary world as J.J.R Tolkien's The Lord of the Rings, and was originally published four years after the author's death and over two decades after the former book, it is set much earlier, in the First Age of the World. The tales and the book which reads as a fusion between a story collection and historical chronicle, are a matter of legend even to the characters of The Lord of the Rings:
In the beginning Eru, the One, who in the Elvish tongue is named Ilúvatar, made the Ainur of his thought; and they made a great Music before him
Tolkien wrote the heart of this material very early in his career, and continued to work on it throughout his life. It fell to his son, Christopher Tolkien, to edit it into book form, and such proved the unquenchable public appetite that he subsequently oversaw 12 volumes of The History of Middle-Earth. This edition features 20 highly evocative colour plates by Ted Nasmith, themselves worth the price of admission, while reinforcing the sense of a historical work are genealogical tables, an extensive index, appendix and colour map. Far removed from the genial style of The Hobbit, this is Tolkien at his most formal, his prose austere, poetically beautiful, his storytelling capturing the epic scale, high drama and melancholy wonder of myth. These stories of elves and heroes and old gods are quite literally the foundation of the entire modern fantasy-publishing revival, and are therefore essential reading. --Gary S. Dalkin -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

'How, given little over half a century of work, did one man become the creative equivalent of a people?' The Guardian 'Demanding to be compared with English mythologies... at times rises to the greatness of true myth' Financial Times 'A creation of singular beauty... magnificent in its best moments' Washington Post 'A grim, tragic, brooding and beautiful book, shot through with heroism and hope... its power is almost that of mysticism' Toronto Globe & Mail -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

122 von 125 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lutzbutz am 23. März 2007
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Das Buch "Silmarillion" ist mit Sicherheit kein leichter Lesestoff und wird wohl auch nur von den Personen ganz gelesen, die das "Warum Wieso Weshalb" hinter der Ring-Trilogie sehen und verstehen wollen.

Ich hatte das Buch im Anschluß an "Der Hobbit" und "HdR" gelesen und musste mich auch durchbeißen. Aber es birgt eine Faszination und einen unglaublichen Reichtum an Geschichten, so dass ich es vor kurzem erneut angefangen hatte.

M.E. darf man nur nicht den Fehler machen und versuchen, jeden Satz, jede Person, jeden Ort zu kennen, zu verstehen und zu behalten. Dann wird's mit Sicherheit genauso anstrengend, wie den Duden von A - Z zu lesen.

Aber es ist wirklich toll wenn man plötzlich versteht, wer Sauron ist, woher Kankra kommt, welche Rollen die Balrogs spielen und wer in HdR gemeint ist, wenn bspw. von Maia, Istari, Morgoth und dem Erscheinen der Elben gesprochen wird.

Allerdings löst das Buch nicht auf, wer oder was Tim Bombadil ist, auch wenn er aus dieser Zeit kommt.

Als ich das sah, dass es das als Hörbuch gibt und Achim Höppner (Synchronstimme von Gandalf) der Sprecher ist, wollte ich es ausprobieren.

So gerne und viel ich auch Lese, aber dieses Hörbuch ist mit Abstand das Beste was ich bisher gehört habe.

Achim Höppner verteht es wie kaum ein anderer, diesen schwierigen Text, mit seinen vielen Namen, Verknüpfungen, Geschichten auf eine Art und Weise zu lesen, dass es spannend ist und man sich automatisch in dieser Welt befindet.

Ich habe durch dieses Hörbuch mehr Verstanden, als ich es durch's Lesen bisher geschafft hatte.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Starbuck am 18. September 2007
Format: Audio CD
Als Buch mag es ja harter Tobak sein. Aber als Hörbuch: Ganz große Klasse!

Vorgelesen von "Gandalf" Joachim Höppner, läßt das Silmarillion den Hörer eintauchen in die Mythologie, die grauen Vorzeiten von Mittelerde... ganz, ganz tief eintauchen. Das mag nicht jedermanns Sache sein, den Fantasy Freund, der aus dem Alltagsmansch a la "Die Zwerge" oder gar Harry Potter entkommen will, trägt das Silmarillion auf eine völlig andere literarische Ebene. Sehr salbungsvoll formuliert, mag der Text dem rationalen Menschen bisweilen etwas schwülstig vorkommen. Höppners Stimme jedoch läßt einen an einen lieben Großvater denken, der seinen Enkeln am Weihnachtsabend Geschichten vorliest. Ganz großes Ohrenkino!

Ich habe die 13 CDs über mehrere Wochen beim Autofahren gehört. Mitnichten schläft man dabei ein: Dazu ist der Text viel zu komplex, und man muß ständig geistig aktiv mitdenken, wer da gerade wem wieder was angetan hat. Denn die frühen Elben- und Menschenstämme werden samt Cousins und Schwipschwagern alle vorgestellt, und es kann durchaus sein, daß eine Figur nach vier CDs plötzlich wieder auftaucht. Das Beiheft, viele Seiten dick, hilft hier, den Überblick zu behalten. Tolkien erzählt letztlich von Alpha bis Omega die ganze Geschichte von Mittelerde, von der Schöpfung - zu Beginn sehr biblisch und es dauert ein kleines bißchen, bis man reinkommt. Wenn die frühe Mittelerde aber erstmal bevölkert ist und das Unheil seinen Lauf nimmt, dann kann man sich nicht mehr entziehen - man will wissen, wie es weitergeht. Das Hörbuch endet mit der Handlung des Herrn der Ringe, der auch nochmal kurz zusammengefaßt wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
31 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Behemoth am 11. Oktober 2007
Format: Audio CD
Obwohl der Rezensionen bereits viele sind, möchte ich mich dennoch mitteilen. Das Silmarillion habe ich vor langer Zeit, kurz nach dem Herrn der Ringe gelesen und es stimmt, wenn man sagt, es sei harte Kost. Allerdings wurde die aufgebrachte Geduld belohnt und es erschloss sich mir ein Universum, dass im Hauptwerk Tolkiens nur angedeutet wurde. Dennoch konnte man von Lesespass nicht sprechen, denn einzig der Wissensdurst trieb mich damals an.

So kam es eines Nachmittags, müde von einem anstrengenden Tage im späten Winter, dass ich ein paar Minuten in der Hörbuchabteilung einer Buchhandlung verbrachte und auf "Das Silmarillion" stieß, gelesen von Achim Höppner, in der Verfilmung des Herrn der Ringe die Stimme Gandalfs. Ich begab mich in einen bequemen Sessel, setzte die Kopfhörer auf und startete die Hörprobe. Sie begann mit der Ainulindale, der Musik der Ainur, dem Teil des Silmarillions von der Entstehung der Welt und ich driftete dahin wie einst Húrin und Huor auf Thorondors Rücken durch die Weiten einer unbekannten Welt. Die warme Stimme Höppners, die es ohne Hilfsmittel schafft, den ganzen Tolkien'schen Kosmos auszumalen, hatte mich gepackt und mir war klar, das Silmarillion zu lesen ist so träge wie studieren, jedoch das Gefühl zu haben, es würde einem an kalten Wintertagen bei einem warmen, knisternden Kamin erzählt, Genuss pur. Und genau so kann ich "Das Silmarillion" empfehlen: Als Hörbuch. Es besteht aus Erzählungen und erzählt werden sollten einem die Geschehnisse aus der Altvorderenzeit vom Anbeginn der Welt. Wer also "Das Silmarillion" noch nicht kennt: Lasst das Buch im Regal liegen und kauft die Hörfassung!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden