The Shining (English Edition) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 0,92
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Your Online Bookstore
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Unbeatable customer service, and we usually ship the same or next day. Over one million satisfied customers!
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

The Shining (Signet) (Englisch) Taschenbuch – 1. Oktober 1978


Alle 48 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 1. Oktober 1978
EUR 19,94 EUR 0,92
3 neu ab EUR 19,94 13 gebraucht ab EUR 0,92
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Hinweise und Aktionen

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 464 Seiten
  • Verlag: Signet; Auflage: Reissue (1. Oktober 1978)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0451160916
  • ISBN-13: 978-0451160911
  • Größe und/oder Gewicht: 10,7 x 2,5 x 17,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (308 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 732.942 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

"Carrie", "The Shining", "Misery" - es gibt wohl nur wenige Leser oder Kinogänger, die nicht zumindest eine dieser drei Horrorgeschichten von Stephen King kennen. Einen internationalen Bestseller nach dem anderen legt der 1947 in Maine geborene Autor vor. Und nicht wenige davon wurden auch erfolgreich verfilmt. So spektakulär die Geschichten sind, so bürgerlich klingt Kings Werdegang. Nach Schule, Universität und früher Heirat arbeitete er zunächst als Englischlehrer. Seiner Passion fürs Schreiben ging er abends und am Wochenende nach, bis ihm der Erfolg seiner ersten großen Geschichte, "Carrie", erlaubte, ausschließlich als Schriftsteller zu leben. Der Rest ist Legende. King hat drei Kinder und bereits mehrere Enkelkinder und lebt mit seiner Frau Tabitha in Maine und Florida.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Ghostly bursts of plaster dust. A low, rhythmic sound in the background: Red rum-RED RUM-red rum-RED RUM. A sense of something evil swirling inward on itself, like a whirlpool of black ectoplasmic energy. The experience of being inside the actual consciousness ("come out and take your medicine!") of a frightened little boy. Echoes of Shirley Jackson ("whatever walked there, walked alone"), of Poe's Masque of the Red Death and of creepy folk tales (Hansel and Gretel).

How do we love The Shining? Let us count the ways. In 1977, The Shining was the first widely read novel to confront alcoholism and child abuse in baby-boomer families--especially the way alcoholism, a will toward failure in one's work, and abusing one's kids are passed down from generation to generation. The heart of the book is not an evil hotel but a pair of father-son relationships: Jack and his father, Jack and his son. This was both daring and insightful for its time, long before "dysfunctional family" was a cliché.

The Shining was written in a frenzy. Stephen King imagined the whole novel in his head while sitting up all night in the dark, in the very Colorado hotel where the story takes place. He then transcribed it (that's how he puts it) in a burst of sustained energy. He could pull that off because, even at that early point in his career, King had figured out a successful way of structuring a popular novel. The speed of its composition gives the writing a powerful flow that sweeps you along past the awkward wording.

The Shining is one of those rare novels that can burn its images--such as Room 217--into your brain. Time alone will tell, but The Shining may well turn out to be one of the best horror novels ever written. By the way, you know that film starring Jack Nicholson? Stephen King says, "I have my days when I think I gave Kubrick a live grenade on which he heroically threw his body." --Fiona Webster -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

“A master storyteller.” —Los Angeles Times

“Scary! . . . Serves up horrors at a brisk, unflagging pace.” —The New York Times

“This chilling novel will haunt you, and make your blood run cold and your heart race with fear.” —Nashville Banner
 
“Guaranteed to frighten you into fits. . . . with a climax that is literally explosive.” —Cosmopolitan

“The most wonderfully gruesome man on the planet.” —USA Today
 
“An undisputed master of suspense and terror.” —The Washington Post
 
“[King] probably knows more about scary goings-on in confined, isolated places than anybody since Edgar Allan Poe.” —Entertainment Weekly
 
“He’s the author who can always make the improbable so scary you’ll feel compelled to check the locks on the front door.” —The Boston Globe
 
“Peerless imagination.” —The Observer (London) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Einleitungssatz
Jack Torrance thought: Officious little prick. Lesen Sie die erste Seite
Mehr entdecken
Wortanzeiger
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von John Ratliff am 5. Juli 2000
Format: Taschenbuch
I first read this book in 1980, at the recommendation of a coworker. I'd stayed away from Stephen King ... too popular for my advanced tastes. Anyway, I decided to take a look at the book about 10 PM (on a work night). Finished it about 7 AM the next morning. No book has ever taken over my imagination like this, before or since.
Since then, I've read all of King's work, and consider him the contemporary Dickens. But having just reread the Shining for, perhaps, the fourth time, it remains my favorite, and a modern masterpiece, in my opinion.
But I recognize this is essentially personal. I've not identified with any other character is literature as I do with Jack Torrance. I'm now more than ten years into sobriety and recovery, and I've often recommended this book to men that I sponsor. The depiction of the alcoholic personality, the combination of fear and resentment and self-pity, at war with Jack's very real love for his family and desire for goodness, is expressed in a way that makes it clear that King is writing of something he knows all too well on a personal level. Jack Torrance is one of literature's great tragic figures. I can only say, "There but for the grace of God go I."
[By the way, this is why I can't abide by Kubrick's interpretation. There's no tragedy or complexity in Nickleson's portrayal of Torrance. Kubrick's detachment from the human delemma ultimately doesn't work for me.]
I do believe that there is a coherent force/power of evil/darkness in the world, though it is not as powerful that the force/power of good/light. But I think one of King's most basic points (in all his work) is that we ignore the power of darkness at our own risk, that this is one of the real problems in the contemporary Age of Therapy.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Miezekatze am 30. Juli 2007
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
"The Shining" ist ein unsterblicher Klassiker! Hier zeigt Stephen King seine größte Stärke: Das Buch lebt von den Charakteren, die zu jeder Sekunde überzeugen: Danny, Jack und Wendy sind Highlights, und ganz besonders Danny ist supergelungen: Seine kindliches Denken, seine Ängste, sein Vordringen in die Erwachsenenwelt - genial.

Und anders als bei anderen Stephen-King-Büchern ist dem Meister die Vermischung des Alltäglichen mit dem Übernatürlichen hervorragend gelungen. Dannys telepathische Fähigkeiten werden so clever vom Autor aufgebaut und in der Geisterwelt des "Overlook" weiterentwickelt, dass das Unheimliche im Hotel überzeugend greifbar wird.

Chapeau! 5 Sterne.

PS: Das ungekürzte Hörbuch im englischen Original lässt einen jeden Satz, jedes Detail genießen. Nur leider wird es nicht von Stephen King selbst gelesen, der sich als begnadeter Vorleser bei "Bag of Bones" und "On Writing" erwiesen hat - die rauhe Stimme von Campbell Scott kommt zwar gut mit Jack zurecht, aber die direkten Reden von Wendy und Danny sind gewöhnungsbedürftig. Schade.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Collin am 8. Juni 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Einiges an "The Shining" ist keine Überraschung. Zum Beispiel die für einen Horrorroman zur Zeit der Veröffentlichung enorme Länge von knapp 700 Seiten; (zu) lange Romane wurden dann später Kings Markenzeichen, inzwischen sind Horrorromane dieser Länge - King sei Dank - keine Seltenheit mehr. Auch die einzelnen Zutaten zum Roman sind klassische Genrekost und finden sich bei Shirley Jackson und anderen, frühen Autoren bereits in Fülle.
King allerdings hat hier nicht nur die einzelnen Elemente stilsicher kombiniert und einen enorm spannenden Roman geschrieben; er hat nicht nur seinen Figuren, allen voran Jack Torrance, psychologische Tiefe und Glaubwürdigkeit verliehen. Vielmehr hat er bis tief in den Roman hinein Raum gelassen, Ereignisse entweder als übersinnlich oder aber als Folge einer psychischen Störung erklärlich zu machen. Jack Torrance, ein gewalttätiger Alkoholiker, der seine eigenen desolaten Verhaltensmuster in seiner Kindheit von seinem eigenen Vater vorgelebt bekommen hat, hat in seinem verzweifelten Bemühen um Verhaltensänderung fast etwas tragisches an sich. Er ist ein Mensch, der aus den Mustern seines Scheiterns ausbrechen will, doch braucht es hierzu seine ganze Kraft, vielleicht sogar mehr. Obwohl bei King die Kinder oft die Fehler der Eltern nicht nur erdulden und manchmal im wortwörtlichen Sinne überleben müssen, sondern diese oft genug selbst übernehmen, ist es doch gerade der fünfjährige Danny, der seinen Vater über alles liebt, ihn sogar, wie King wohl nicht ohne kleinen Triumph hervorhebt, sogar der Mutter vorzieht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Eric Dubois am 31. Juli 2000
Format: Taschenbuch
Here's the deal with The Shining: It's Mr. King's best. I've read all his novels from Carrie to Pet Sematary (The Talisman is next on the list), and The Shining beats them all.
I don't usually get a very overwhelming, sustained scare from any novel, even from "the Master of Horror." With The Shining, however, I literally could not read more than a few chapters at a time without some sort of break, and several deep breaths.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen