Menge:1
The Seldom Seen Kid ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von nagiry
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 10,19

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • The Seldom Seen Kid
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Seldom Seen Kid

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.


Preis: EUR 6,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
29 neu ab EUR 4,86 5 gebraucht ab EUR 4,10

Wird oft zusammen gekauft

The Seldom Seen Kid + The Take Off and Landing of Everything + Build a Rocket Boys!
Preis für alle drei: EUR 18,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (10. Juli 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Polydor (Universal Music)
  • ASIN: B002DPNY3A
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (35 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 19.145 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Starlings (Album Version) 5:05EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. The Bones Of You (Album Version) 4:49EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Mirrorball (Album Version) 5:50EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Grounds For Divorce (Album Version) 3:39EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. An Audience With The Pope (Album Version) 4:27EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Weather To Fly (Album Version) 4:29EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. The Loneliness of a Tower Crane Driver (Album Version) 5:14EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. The Fix (Album Version) [feat. Richard Hawley] 4:27EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. Some Riot (Album Version) 5:23EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. One Day Like This (Album Version) 6:34EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. Friend Of Ours (Album Version) 4:36EUR 1,29  Kaufen 
Anhören12. We're Away (Album Version - UK Bonus Track) 1:57EUR 1,29  Kaufen 
Anhören13. Hotel Istanbul (Non-album track) 7:12EUR 1,29  Kaufen 
Anhören14. lullaby 3:13EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

"""The Seldom Seen Kid"" ist das vierte Album der 5-köpfigen Band aus Manchester. Bereits mit ihrem Debütalbum ""Asleep In The Back"" waren Elbow vor 7 Jahren für den britischen Mercury Prize nominiert, den sie nun 2008 für das ""Beste Album"" entgegennehmen durften. Nach ausverkauften Shows und großartigen Liveauftritten bei allen wichtigen europäischen Festivals folgte 2009 ein wahrer Auszeichnungsregen. Neben dem NME Award für ""Outstanding Contribution to British Music"" wurden die Mannen um Bandleader und Texter Guy Garvey mit 2 Music Producers Guild Awards und 2 Ivor Novello-Awards ausgezeichnet. Die vorläufige Krönung war der Brit Award als ""Beste Band""-Englands!

Am 10. Juli erscheinen bei uns 3 Elbow-Reloaded Formate die jeden Fan begeistern werden: Auf der Special Edition wurde das Erfolgsalbum ""The Seldom Seen Kid"" um 3 Bonustracks aufgestockt. Dazu gibt es die Live-Version des Albums, die mit komplettem Orchester in den Abbey Road Studios aufgenommen wurde, als CD/DVD in einer hochwertigen Pappbox. Dazu kommt noch die lange überfällige Doppelvinyl des Standard-Albums! "

kulturnews.de

Erneut veröffentlicht das Quintett aus Manchester ein zutiefst melancholisches Album, erneut singt Guy Garvey in poetischen Bildern von Einsamkeit und dem Schmerz des Scheiterns. Doch dann ist da die Ballade "Mirrorball", in der er Momente unbedingter Liebe feiert und Hoffnung macht: "We took the town to town last night/We kissed like we invented it." Und im Refrain von "An Audience with the Pope" hauen sie dann auch noch eine der schönsten Liebeserklärungen raus. Mal mit Orchesterbombast und Chorgesang, mal ganz reduziert liefern sie grandios eingängige Songs ab, und immer wieder schimmert Garveys schwarzer Humor durch, der ihre Traurigkeit vor Larmoyanz schützt. Elbow müssen sich nicht neu erfinden. In einer gerechten Welt würden sie auch so mehr Alben verkaufen als Coldplay, Snow Patrol und die Editors zusammen. (cs)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von James T. Kirk am 25. August 2008
Format: Audio CD
Wer auf einem der diesjährigen R.E.M.-Konzerte war, wird mit Freude registriert haben, dass die angekündigte Vorband ausnahmsweise kein Ärgernis war.
Ein betörend süßer und gleichzeitig eindringlicher Klang, einer hier zu Lande weitgehend unbekannten Band aus Manchester, zog vom ersten Song an das Publikum in seine Bann.
Wer durch dieses Erlebnis neugierig gemachte worden sein sollte, dem sei ganz dringend dieses Album hier empohlen.
"Elbow" gelingt es eine beeindruckende Symbiose von Eingängigkeit und progressiver Abwechslung zu schaffen.
Die Stimme des Sängers erinnert teilweise frappierend an Peter Gabriel, ohne dass die Band der Versuchung verfällt sich als ein weiterer Genesis-Klon zu gerieren.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
41 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Norman Fleischer VINE-PRODUKTTESTER am 13. März 2008
Format: Audio CD
Was für ein Schock! Irgendwann kurz vor der Veröffentlichung von The Seldom Seen Kid" kündigten Elbow , dass dies ihr letztes reguläres Studioalbum werden sollte. Nicht, weil sie sich auflösen, sondern weil sie der Institution Album" in Zeiten von Downloads und Musikmassenware keine Zukunft mehr geben. So heftet Album Nr. 4 irgendwie ein gewisser Beigeschmack an. Und hohe Erwartungen. Doch dieser Schwanengesang Elbows auf die Albumkultur gerät einmal mehr zum vollkommenen Triumphzug, der endgültig keinen Zweifel daran lässt, dass Elbow eine der essentiellsten britischen Bands des langsam ausgehenden Jahrzehnts waren und sind. The Seldom Seen Kid" vereint einmal mehr alle Stärken dieser Band. Die gefühlvollen Kompositionen, gepaart mit Guy Garvey's wundervoll rauer und gefühlvoller Stimme, sowie musikalische Verwirrtheit, welche immer die richtige Balance zwischen Epik und Verschrobenheit findet und dabei eine unglaubliche Atmosphäre aufbaut. Groß geändert hat sich der Sound von Elbow über die Jahre nicht. Wer Elbow bisher geliebt hat, wird auch das neue Album lieben und wer bisher nichts mit ihnen anfangen konnte, dem ist auch jetzt nicht mehr zu helfen. Doch Elbow müssen gar nicht anders klingen. Ihre hohe Musikalität und die Vielschichtigkeit ihres Sounds sorgt immer wieder für neue Überraschungen. Mit Starlings" gibt es erneut einen dieser typisch verschrobenen Openingtracks.Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Plueschdoktor am 10. November 2008
Format: Audio CD
In einer Zeit, in der häufig gutes Aussehen, Herumgezappel aus dem Choreo-Baukasten und geiles Geprotze musikalische Substanz ersetzen, haben Elbow natürlich schlechte Karten: ihr Schnuckelfaktor ist mau, Tanzschritte traut man ihnen erst nach dem dritten Bier zu, und fies ist nur ihre Ankündigung, keine Platte mehr zu machen. Das wäre schlechthin eine Katastrophe, denn derzeit gibt es im Pop (Britpop, wenn man denn eine Schublade braucht...) keine Band, die Elbow das Wasser reichen könnte. Ihre exzellent komponierten und instrumentierten Songs (siehe Kundenrezensionen) brauchen zwar Zeit, um sich zu entfalten, dafür entschädigen sie mit langem Haltbarkeitsdatum für den ganzen Mist, den die Branche uns gerne überkübelt.

Deshalb, liebe Freundinnen und Freunde extraordinairen Liedgutes: Schluß mit den Downloads, kauft Euch die CDs, schickt der Band die Kassenzettel, damit sie ihre Drohung, künftig keine Platten mehr zu produzieren, nicht wahrmachen, und gönnt Euch eine Audience with Elbow.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von FiWi am 6. November 2008
Format: Audio CD
Wenn Sie irgendwo ein pathetischeres und dabei unpeinlicheres Liebeslied finden als "Mirrorball"; wenn Sie einen elegischeren Titel für einen Rock-Song kennen als "The Loneliness of a Tower Crane Driver"; wenn Ihnen eine intelligenter bei "Hey Jude" abgekupferte Hymne einfällt als "One Day Like This", ein pointierterer Fanfaren-Einsatz als in "Starlings", ein ausgefuchsterer Rhythmus als bei "The Bones of You"; wenn Sie eine treffendere Metapher für einen Pub finden als "a hole in my neighbourhood down which of late I cannot help but fall" (Grounds for Divorce); wenn Sie ein hübscheres Booklet finden als dieses von Oiver East gestaltete; wenn Ihnen zwischen Coldplay und Radiohead nichts fehlt; und wenn Sie je großartigere Lieder und Texte über das Leben, Lieben und Leiden in und an englischen Arbeitermetropolen gehört haben (die Smiths und Pulp nicht mitgerechnet ;-), dann brauchen Sie Elbows zum Seufzen schön arrangiertes Album "The Seldom Seen Kid" wirklich nicht.

Ansonsten: wenn Sie in jedem Jahr nur ein Album kaufen, dann kaufen Sie dieses!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Loony Jim VINE-PRODUKTTESTER am 12. April 2008
Format: Audio CD
"The Seldom Seen Kid" ist das vierte und möglicherweise letzte offizielle Album der Gruppe Elbow aus der englischen Musikmetropole Manchester. Ursprünglich sind die Jungs um Sänger und Bandleader Guy Garvey in Bury, irgendwo im Norden von Großbritannien, aufgewachsen. Nachdem sie allesamt die Schule geschmissen hatten hing der Haussegen schief. Den arbeitslosen Eltern fehlte jedes Verständnis für die hohe Kunst ihrer Kinder. Und so zogen unsere Helden in die nächste große Stadt - Manchester! Hier kreierten sie ihren ureigenen Popsound. Das neue Album haben Elbow ohne den Einfluss eines fremden Produzenten aufgenommen und beschreiben es selbst als "darker and heavier". Richtig ist, dass die angespannte und sehr emotionale Atmosphäre des vorgänger Albums hier aufrecht erhalten wurde. Allerdings bedienten sich Elbow diesesmal einer ausgesprochen kommerziellen Note, dies ist besonders gut auf der Single 'Grounds for divorce' zu hören. Garvey und seinen Mannen gelingt es aber weiterhin in jedem Song die Dinge des täglichen Lebens mitreißend und poetisch in Musik zu fassen. So schaffen sie es den geneigten Hörer mit jedem Song zu überraschen. Besonders gut gefällt mir die Colaboration mit Richard Hawley, der gemeinsam mit Elbow den Song 'The fix' geschrieben hat und auch auf der Aufnahme die Gitarre spielt und mit Garvey im Duett singt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen