Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Second Stage Turbine Blade


Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Coheed and Cambria-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Coheed and Cambria

Fotos

Abbildung von Coheed and Cambria
Besuchen Sie den Coheed and Cambria-Shop bei Amazon.de
mit 18 Alben, 3 Fotos, Diskussionen und mehr.

Produktinformation

  • Audio CD (21. Mai 2002)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Defiance (Cargo Records)
  • ASIN: B0000669YS
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 697.701 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Second stage turbine blade
2. Time consumer
3. Devil in Jersey City
4. Everything evil
5. Delirium trigger
6. Hearshot kid disaster
7. 33
8. Junesong provision
9. Neverender
10. God send conspirator

Produktbeschreibungen

Rezension

Eigentlich müsste mir ganz persönlich dieses Album ja gefallen: Melodiöser, vielschichtiger Gitarrenrock, von weitem ein wenig an Jimmy Eat World erinnernd. Aus der Nähe aber entpuppt sich "The Second Stage Turbine Blade" als latent unerfreulich. Der Grund der Irritation scheint dabei nicht so ganz auszumachen zu sein; vielleicht liegt es am ewig gleichen, schneidend klaren Gitarrensound, vielleicht an der überdrehten, stellenweise geradezu hysterischen Stimme (von Bewunderern vermutlich als "ergreifend" bezeichnet), die an den Nerven zerrt. Vielleicht ist es aber auch diese gewisse Kälte, die das Album durchzieht. Zwar kreischt sich Claudio Sanchez die Seele aus dem Leib, zwar kämpft sich die Musik unaufhörlich irgendwelchen dramatischen Höhepunkten entgegen, aber das alles klingelt nur in den Ohren, statt in der Seele zu vibrieren. Voller Ideen ohne erkennbaren Zusammenhang, Melodien, die nirgendwo hinführen, voller Emotionen ohne Tiefe oder Hintergrund, versinkt "The Second Stage Turbine Blade" in einem Gewitter gekünstelter Intensität, ohne dass wirklich irgendwas dabei rübergekommen wäre. Und was der Grund für die ganze Aufregung sein soll, bleibt sowieso unklar.

Anna M Stiefvater / Intro - Musik & so
mehr unter www.intro.de -- INTRO


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 9 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Julián Carax am 4. Dezember 2004
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Dieses Album der Band Coheed And Cambria ist einfach unglaublich gut, so erzählt es einen Teil einer großen Science-Fiction-Story, die aus 4 Alben bestehen soll. Natürlich ist da das Intro besonders wichtig, um die Weltraum-Atmosphäre einzufangen, und das ist auf diesem Album auch wirklich hervorragend gelungen.
Der titelgebende erste Track dauert zwar nur 50 Sekunden, schafft aber trotzdem eine sehr dichte Atmosphäre, man fühlt sich fast an das Intro von Star Trek - Die nächste Generation erinnert, außer, dass es keinen Sprecher gibt, der einem zuflüstert : "Der Weltraum. Unendliche Weiten. Dies sind die Abenteuer von Coheed And Cambria...." Dabei hätte das gepasst wie die Faust aufs Auge. Vielmehr jedoch mündet der erste Track nahtlos in den zweiten, "Time Consumer" betitelt, der die bedrückende Atmosphäre mit einem instrumentalen Anfangsteil vertieft. Die Spannung beim Zuhörer steigt also schon in den ersten 2 Minuten ins unermessliche, weil man nicht so recht weiß, was in den folgen 55 Minuten über einen hinwegrollen wird.
Nach 2 Minuten und 6 Sekunden passiert es dann, Coheed And Cambria legen los, mit einem fantastischen Song, der schon in den ersten Textzeilen so viel Enthusiasmus beinhaltet, dass es dem geflashten Hörer zunächst ein breites Lächeln ins Gesicht zaubert. Begeisterung ist das Zauberwort bei Coheed And Cambria, und man hört der Band, vor allem Sänger und Gitarrist Claudio Sanchez, wirklich an, dass es ihm Spaß macht, seine Geschichte zu erzählen. Überhaupt stimmt bei Song Nummer 2 alles, der Refrain ist einfach himmlisch und die mehrstimmigen Gitarren gegen Ende geben dem Wort "Emo-Prog" eine völlig neue Bedeutung.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "comicsuperhero" am 25. Juni 2002
Format: Audio CD
"The Second Stage Turbine Blade" hat mich umgehauen. Da hat es eine Band geschafft, alle guten Eigenschaften mitreissender Gitarrenmusik unter einen Hut zu stecken: druckvoller Drive, die Verspieltheit mit außergewöhnlichen Riffs, hypnotisierende Melodien zwischen Traurigkeit und Schönheit, der ständige Wechsel zwischen Ruhe und Sturm sowie Texte aus der Seele.
Das mag nach freudiger Paarung von Tool, Jimmy Eat World, System Of A Down und Madrugada klingen, doch während diese sicher nicht funktionieren würde haben es Coheed And Cambria bestens gemeistert, ihren Ideenreichtum zu einer Einheit verschmelzen zu lassen, denn trotz aller Gegensätze zieht ein roter Faden durch die gesamte Platte.
Über allem liegt die auf den "ersten Ton" nahezu eunuchale Stimme von Claudio Sanchez, die sich bald als Chamäleon entpuppt. So beginnt er vorsichtig in "Everything Evil", um letztlich in purer Wut zu enden, versinkt melodiös im Refrain von "Hearshot Kid Disaster", um sich in "33" die Seele aus dem Leib zu kreischen.
Anspieltips gibt es eigentlich keine, denn nach dem Intro übertrifft jedes Lied das andere, damit am Ende klar wird: Diese Scheibe ist ein Muss!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Moritz Mucker am 28. März 2005
Format: Audio CD
Einfach reinhören! Die Jungs von Co&Ca erzählen mit hilfe von Gesang und Rockmusik auf bisher 2 Alben eine,von Sänger Claudio erdachte, Geschichte.Die Lieder sind mit liebe zum Detail zusammen gestellt, dass es eine freude ist sie immer wieder zu hören! Ohrwurm jagt Ohrwurm und wer diese Band einmal in sein Herz (CD-Player) geschlossen hat, wird sie nie mehr daraus verbannen! Die Geschichte ist auch als Comic-Book erschienen und ist wohl ein wahrer Genuß, leider nur auf den Konzerten erhältlich! Aber Live sind Co&Ca bestimmt auch der Bringer! Auf jeden Fall reinhören!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "mechthild-wortmann" am 19. Januar 2006
Format: Audio CD
Coheed and Cambria sind keine Band. Sie sind ein musikalischer Science Fiction Comic!
Natürlich steht die Musik an dieser Stelle im Vordergrund aber ich muss mich meiner faszination über die Geschichte der zwei IRO-Bots "Coheed" und "Cambria", nach denen sich auch die Band benannt hat, ergeben.
Claudio Sanchez, Sänger dieser Band, behandelt die Geschichte in seinen Texten. Wen das Thema interessiert sollte sich den Comic "Second Stage Turbine Blade" besorgen.
Die gleichnamige CD und die darauf enthaltende Musik bedürfen es einer längeren Weile bis man sich richtig mit ihnen identifizieren kann und sie ihre ganze Pracht entfaltet haben.
Doch dann kann man sich ihrer Fazination nicht mehr entziehen.
Es ist ein sehr abwechslungsreiches Album. Die Lieder haben allgemein hin einen angenehm ruhigen Charakter, den Claudio Sanchez durch eine sehr extra vaganten Stimme mit der nötigen Dramatik und Leidenschaft, den die Geschichte hinter den Lyrics erfordert, perfekt ergänzt.
Auf der anderen Seite gibt es Lieder, welche durch schnellere Rhythmen besticht. Wörter wie "hart" oder "aggressiv" sind hier falsch platziert.
Coheed and Cambria haben den Effekt einzelne Textstellen aus den Liedern immer wieder ins Gedächtnis zu rufen. Das macht den enormen Suchtfaktor dieser Cd aus.
Sie ist für jede Stimmungslage geeignet. Es ist schwer zu sagen ob die Lieder Freude oder Trauer ausdrücken sollen. An einigen Stellen klingt die Sanchez' Stimme sehr kindlich, niedlich, an andern Stellen ( auch in gleichen Liedern ) wiederum macht sie einen sehr ernsten, bedeutenden, leidenschaftlichen sogar imposanten Eindruck.
Wärend ich dies schreibe fällt mir auf das es verdammt schwer ist diese Musik zu beschreiben.
Ich kann jedem dieses (meiner Meinung auch beste) Album der Band zuzulegen oder zumindest durch die Realdatein oben ein Bild zu machen.
Es lohnt sich sehr.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden