oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
The Script [Explicit]
 
Größeres Bild
 

The Script [Explicit]

30. August 2013 | Format: MP3

EUR 8,39 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 4,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:43
30
2
3:23
30
3
3:50
30
4
4:01
30
5
4:21
30
6
3:34
30
7
3:34
30
8
4:32
30
9
3:12
30
10
4:15

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 19. September 2008
  • Erscheinungstermin: 19. September 2008
  • Label: Phonogenic
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 38:25
  • Genres:
  • ASIN: B001V6YEM2
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (36 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 8.051 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Manuel am 25. August 2008
Format: Audio CD
Zugegeben: The Script sind hierzulande noch ziemlich unbekannt. Auch ich habe mich erst über die Band informiert, als ich hörte, dass sie die Vorband der OneRepublic-Tour in Deutschland sind, bei der ich das Konzert im September in München mit Vorfreude besuchen werde.
Doch the Script haben so oder so einiges zu bieten: Ihre Musik ist eventuell Mainstream, was wahrscheinlich schon wieder ein Großteil der Gesellschaft ablehnen wird. Aber was ist denn so schlimm daran? Ihre Musik ist toll, sie schreiben die Texte und produzieren sich selbst. Das ist heutzutage eine wahre Seltenheit im Popbusiness geworden.
Schon die 1. Single "We cry" brennt sich ins Ohr und ist ein absoluter Mitsing-Song. Leider hat wegen der fehlenden Promotion hier in Deutschland ein Großteil den Song nicht wahrgenommen und so landete er nur auf Platz 61 der Charts.
Auch weitere Songs wie "The man who can't be moved" (2. Single!), "Fall for anything", "Before the worst" oder "The End where I begin" sind tolle Ohrwürmer und eignen sich perfekt zum Träumen oder einfach Mitsingen.
Alle Texte haben eine aussagekräftige Geschichte und so gelingt Daniel (Vocals, Keyboard, manchmal auch Gitarre), Mark (Gitarre) und Glen (Schlagzeug) ein guter Mix aus GuteLauneMusik und geschichtlichen Stücken.
Für mich sind the Script die Newcomer des Jahres 2008 und ich freu mich schon sehr auf das Album und den Auftritt in München!
5 Sterne!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von V-Lee TOP 500 REZENSENT am 22. August 2008
Format: Audio CD
Ja ist es, und warum eigentlich nicht? Wenn die Qualität der Songs stimmt - und das tut Sie, fast alles Ohrwürmer, die man schon nach dem ersten mal anhören mitsummt - Kunststück; sowas - können nicht viele. Die Stimme klingt sehr angenehm etwas rau, wie eine zartere Version von Kelly Jones (Stereophonics), und der Typ kann auch singen. Die Dynamik der songs ist ausgezeichnet, reisst einen mit und man hat den Gesamteindruck, als ob diese Songs alles schon uralte Kumpel wären die man schon ewig kennt - tut man aber nicht.

Vergleiche mit Maroon 5 sind durchaus legitim, übrigens: tolle Texte haben die auch, sind zuweilen richtige Geschichtenerzähler. Das einzige was man diesem Album ankreiden kann ist - es ist halt alles ein bisserl zu glatt produziert, clever aber, weil es flirtet immer so ganz leicht mit dem Indiepop, um es auch für ,alternative' Sender spielbar zu machen; allerdings müssen die Jungs verdammt aufpassen, daß ihnen der Balanceact zwischen - sagen wir mal - poppigen Stereophonics auf der einen, und der Kommerzler Partie a la James Blunt und James Morrison auf der anderen Seite auch weiterhin gelingt. Diesmal geht's grad' noch, aber bei dem songwriting Potential können sie sich zukünftig ruhig mehr Ecken und Kanten erlauben und sich durchaus mal einen Indie-Producer holen. Würde das ganze sogar noch sympathischer machen. So bleibt es in diesem Sommer aber immerhin - gemeinsam mit Jason Mraz - die süßte Versuchung im Mainstream Pop, aber ich bin mir sicher - da geht noch viel viel mehr.
24 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer am 8. September 2008
Format: Audio CD
Ich bin absolut begeistert von diesem Album! Besonders die Songtexte und die Stimme des Leadsängern haben es mir angetan.

Anspieltipps: The man who cant be moved, Breakeven, If you see Kay

Auf dieser CD gibt es kein einziges Lied, das mir nicht gefällt. Und auch keines, das nach dem 20sten Mal hören langweilig geworden wäre. Man entdeckt immer neue Betrachtungsweisen in den Textzeilen.

The Script haben absolut Zukunft!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD
Um es gleich vorweg zu nehmen, das Debut-Album "The Script" von der gleichnamigen irischen Band ist nicht das Schlechteste! Eher das Gegenteil! Ich bin positiv überrascht und freue mich, dieses Album nun mein Eigen nennen zu können. "We cry" war für mich ein Riesenhit und wer die unplugged Version im Radio gehört hat, weiß, dass die Jungs echt was drauf haben und Mr. Sheehan wirklich richtig gut singen kann! "The man who can`t be moved" läuft schon als Video auf MTV und "Breakeven" ist ein toller Ohrwurm. Ich mag auch das etwas wildere "Rusty Halo" sehr gerne und war von dem Song "If you see Kay" total begeistert; manchmal findet man auf Alben ja plötzlich seinen eigenen, noch gänzlich unbekannten Lieblingshit . "If you see Kay" ist meiner! Song # 10 "I'm yours" ist mir definitiv zu schnulzig, aber es ist der einzige Track, der mir gar nicht gefällt. Die anderen Songs sind Beigaben, die sich handwerklich aber durchaus hören lassen können. Und so fasse ich zusammen: auf diesem Album sind so viele gute Songs drauf, dass es sich wirklich lohnt, diese Scheibe käuflich zu erwerben! Respekt, meine Herren!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von fadenfisch am 11. Januar 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
THe Script passt eigentlich überhaupt nicht in meinen eigentlich Indie-lastigen Musikgeschmack, jedoch ist der Gruppe (nicht nur) mit dieser CD ein besonderes Meisterwerk gelungen. Zwar beruht es doch auf den immergleichen Grundklängen des modernen Pops, jedoch gelang es der Gruppe durch besondere Stimmen und ganz besonders durch starke Texte sich vom üblichen Einheitsbrei abzuheben.
Ich möchte der Gruppe hier mit für manch einen Songtext danken und kann diese und die meisten anderen CDs nur jedem interessierten empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden