Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 10,17
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

The Savage Playground

Crashdïet Audio CD
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 20,25 Kostenlose Lieferung. Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 14. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 10,17 bei Amazon Musik-Downloads.


Hinweise und Aktionen


Crashdïet-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den Crashdïet-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Wird oft zusammen gekauft

The Savage Playground + Generation Wild + Rest in Sleaze
Preis für alle drei: EUR 55,82

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Generation Wild EUR 20,99
  • Rest in Sleaze EUR 14,58

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (25. Januar 2013)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Frontiers Records S.R.l. (Soulfood)
  • ASIN: B00A3XWB10
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 31.117 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Change The World
2. Cocaine Cowboys
3. Anarchy
4. California
5. Lickin' Dog
6. Circus
7. Sin City
8. Got A Reason
9. Drinkin' Without You
10. Snakes In Paradise
11. Damaged Kid
12. Excited
13. Garden Of Babylon

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Die Schwedische Metal Sensation Chrashdiet schlagen mit ihrem viertem Album The Savage Playground zurück.

Eine führende Kraft in der schwedischen Sleaze Rock Szene der 2000er – eine Rückkehr des Glam Metal der 80er Jahre, aber mit ausgeprägteren Punkelemeten. Crashdiet wurden 2000 gegründet, wurden Inspiriert von Skid Row, Guns N‘ Roses, Kiss, W.A.S.P. sowie  GG Allin und gelobten die großen Shows und Songs des „Unberechenbar und Gefährlichen“ Rock & Roll zurückzubringen.

Im April 2010 wurde das dritte Album Generation Wild veröffentlicht. Crashdiet wurden bekannt dafür eine riesige Die Hard Fangemeinde hinter sich zu haben und das massive Interesse an ihnen scheint niemals nachzulassen. Im Zuge von Generation Wild gab es eine ausgedehnte Tournee wobei das absolute Highlight die Eroberung von Hollywood (Whisky A Go Go) und New York City (Webster Hall) mit ausverkauften Konzerten darstellte.  Außerdem waren sie bereits Support von ihren absoluten Vorbildern Mötley Crüe und Ozzy Osbourne.

„The Savage Playground“ is our playground, it’s the beginning and the end, it’s the place where we eat and breed”, so Gitarrist Martin Sweet.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen back on trakk again??? 27. Januar 2013
Von Rednaxela
Format:Audio CD
Ganze 3 Jahre sind seit dem grandiosen Überflieger "Generation Wild" vergangen...
Die Messlatte liegt angesichts der 3 guten bis sehr guten Vorgängeralben hoch! Nun stellt sich zunächst die Frage, können CRASHDIET das wieder erreichen oder sogar noch toppen?
Der bereits bei Konzerten präsentierte Song "Anarchy" und die Video-Auskopplung "Cocaine Cowboys" haben Lust auf mehr gemacht;
zudem haben einem die vorab im Internet kursierenden Teaser mehr und mehr das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen...
Nun sind CRASHDIET mit ihrem bereits vierten Longplayer (und gleichfalls zweiten mit Frontmann Simon Cruz) "The Savage Playground" zurück!

Wie man bereits vielen Quellen aus dem Netz entnehmen kann, soll man "The Savage Playground" Zeit zum wachsen geben.
Das kann ich nur bestätigen, denn nach dem ersten Hördurchlauf hat mich das vierte Langeisen nicht gerade vom Hocker gehauen. Aber auch nach mehreren Durchläufen verbleibt bei mir ein fader Nachgeschmack.
Zum einen braucht man aufgrund der knapp über 60-minütigen Spielzeit länger, um sich mit dem kompletten Material vertraut zu machen, zum anderen empfinde ich die Produktion als sehr gewöhnungsbedürftig. Es wurde hier laut Angaben der Band versucht, die Platte so "live", wie nur möglich, klingen zu lassen. Das haben sie zwar zu einem gewissen Grad hinbekommen, denn der Sound klingt schon einigermaßen "raw and dirty". Jedoch fehlt hier der nötige Wums und die Härte!

The Savage Playground beginnt mit einem düsteren, gesprochenem Intro, welches das Album (ähnlich wie beim Vorgänger "Generation Wild" 442) passend einleitet und in eine Riffwand im Sinne von "Change The World" übergeht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen solide, aber recht brave gut gemachte Scheibe 9. Februar 2013
Von Thorsten TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Audio CD
Hey, bei Crashdiet scheint sich langsam so etwas wie Kontinuität einzuschleichen! Zwei Jahre nach dem letzten Scheibchen "Generation Wild" gibt es den nächsten Lebenszeichen beim gleichem Label und Besetzung.
"The Savage Playground" ist der recht coole Titel des Silberlings und das Endzeitartwork passt auch gut dazu. Genau eine Stunde rocken die schwedischen Diäten mit zeitlosem Hard Rock und Poseroutfit, wobei sie musikalisch braver sind als ihr Outfit den Anschein hat. 13 Songs in einer Stunde sind viel für das sauer verdiente Geld des Käufers und Crashdiet schaffen es recht abwechslungsreich ihre Lieder dem Fan zu präsentieren. Im Endeffekt vermisse ich bei der guten Scheibe jedoch etwas Wildheit und Rotzigkeit, die gewisse Sleaze / Glam und Poser- Rocker musikalisch, nicht optisch doch ausmachen. Wen das nicht stört, bekommt ein tadelloses, gut gesungenes Hard Rock Album!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen 4 Album 3 Sterne 1. Februar 2013
Format:Audio CD
Lange habe ich auf das neue Album gewartet, die Vorabsingle "Cocaine Cowboy" ließ meine Vorfreude noch intensiver werden. Jetzt habe ich das Album ungefähr 10 mal angehört und kann nun mein Resümee abgeben."Change the World" beginnt mit einem Intro und ich musste unweigerlich an CLAWFINGER denken, der Song selbst ist typisch Crashdiet, jedoch der Refrain hätte etwas mehr Ohrwurmcharakter vertragen können.
"Cocaine Cowboys" beginnt mit einem Country Intro und entwickelt sich recht schnell zu einem Klasse Rocker, Simons Gesang variiert, was dem Song etwas Abwechslung verschafft.Die Riffs passen sich gut der Songstruktur an und bringen viel Wiedererkennungswert mit.Das Gitarrensolo passt aber meiner Meinung nach nicht so in die allgemeine Stimmung des Songs, das kann aber wiederrum eine persönliche Meinung sein.
"Anarchy" wurde ja schon auf Tour desöfteren vorgestellt und entwickelte sich für mich zum ersten Highlight des Albums. Passt wunderbar in den Backkatalog der Band. Geile Nummer.
"California" fängt ruhig an fetzt nach vorne und Simons Gesang harmoniert sehr gut mit der Grundstruktur des Songs aber auch hier läßt einem der Refrain im Regen stehen. Jungs ihr habt doch bewiesen das Ihr das wesentlich besser machen könnt!
"Lickin`Dog" na ja nicht so mein Favorite, auch hier scheint das Songwriting nicht wirklich funktioniert zu haben, bekommt sicherlich seine Freunde aber für mich eher Ausfallkandidat.
"Circus" jep jetzt endlich sind wir da wo wir hin wollen, das ist ein Crashdiet Song wie er im Buche steht, so und nicht anders muss es klingen, Hammersong der auch auf allen anderen Alben der Band seine Daseinsberechtigung bekommen hätte.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Crashdiets Playground 28. Januar 2013
Format:Audio CD
Nach fast drei Jahren nun endlich der 4. Longplayer der Sleazer aus Schweden. Sehnlichst von mir erwartet und deshalb auch gleich vorbestellt.
Nach dem genialen 3. Album "Generation Wild" lagen meine Erwartungen an die neue Platte natürlich dementsprechend hoch. Und sie wurden auch nicht enttäuscht!
Doch vorab sollte vielleicht noch angemerkt werden, dass man das neue Album meiner Meinung nach nicht in einen Topf mit seinem Vorgänger werfen kann. Denn was man auf "The Savage Playground" zu hören bekommt, klingt nicht ganz nach den allseits bekannten Crashdiet.
Wie beschreibt man es wohl am besten: Die Songs kommen größtenteils nicht so hart daher, wie es auf den Vorgängern der Fall war. Auf diesem Album liefern die Jungs einen "rockigeren" Sound ab, mit melodischen Gitarren und catchy Refrains.
Für mich persönlich aber absolut kein Verlust, da man trotzdessen ausreichend Rotz und coole Riffs auf der Platte findet!
Hiermit spreche ich eine Kaufempfehlung aus!
Anspieltipps: Anarchy, Lickin` Dog, Excited! :)

P.S.: Crashdiet machen im Mai 2013 endlich eine kleine Deutschlandtour, wer das verpasst ist selber schuld!! ;)
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar