oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
The Rotters Club
 
Größeres Bild
 

The Rotters Club

30. Juni 2008 | Format: MP3

EUR 12,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 13,61, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:03
30
2
3:15
30
3
0:43
30
4
0:30
30
5
7:01
30
6
7:33
30
7
3:33
30
8
4:02
30
9
20:31
30
10
0:43
30
11
0:20
30
12
6:07
30
13
1:59
30
14
3:57

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 6. Dezember 2005
  • Erscheinungstermin: 6. Dezember 2005
  • Label: Virgin UK
  • Copyright: (C) 1975 Virgin Records LtdThis label copy information is the subject of copyright protection. All rights reserved.(C) 1975 Virgin Records Ltd
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:03:17
  • Genres:
  • ASIN: B001TRXV36
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 158.431 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von WinniBär on 12. Dezember 2006
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Der sanfte Gesang und das federnde,punktierte Bassspiel von Richard Sinclair,Ex-Caravan und später Camelstimme,verdammt komplex/komplizierte Songstrukturen ,Jazzakkorde v. Git.Phil Miller kreuzen
die verzerrte Orgelwucht und die Melodienvielfalt von Dave Stewart,außerirdisch gesetzte Harmoniegesänge der
3 "Backgroundsängerinnen" (witzigerweise The NORTHETTES),ver-führen zum Staunen,Träumen --- ohne
Ambition auf Airplay,"nur" traumhaft schöne Musik.---Keine Hintergrundmusik!Polarisiert in Fans und Gegner,

jede Sekunde der CD wunder-schön,schreit nach Remastering ,trotzdem glatte 5 Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von B. Menger on 15. Mai 2006
Format: Audio CD
Dieses Album ist ein wahrer Schatz...

Die Songs sind alle sehr schön, der Einsteiger fängt fröhlich an sofort mit Gesang, für Canterbury etwas unüblich aber das Lied macht gute Laune und hat Pepp.

Danach kommt ein ruhiges gediegenes instrumentalstück und danach nochmal zwei Instrumentalstücke die beide weniger als 1 Minute gehen die etwas wilder und skuriller sind, richtig schön!

Lied Nr 5 "The Yes No Interlude" ist ein 7 Minuten langes Instrumentalstück mit schönen vielen Synthi und Gitarrenläufen und es wird viel experimentiert auch mit dem Saxophon, es klingt alles sehr aufregend und lässt mein Herz höher schlagen.

Mit "Fitter Stoke has a bath" geht es weiter mit einem schönen Song mit humoristischen Lyrics und schönen Effekten wie zB das blubbern des Wassers als würde er unter Wasser weitersingen nachdem er sagte dass er ins Badezimmer geht in der Badewanne ertrinken, falls ihn jemand sucht. Hehe.

Der Song geht fliessend in Song 8 über "Didn't matter anyway". Ein sehr ruhiger Song mit wenig Lyrics, leise Drums und wenig Bass aber viel Flöte die die Gesangslinie begleitet und später noch ein schönes Flötensolo gibt.

Das achte lied "Underdub" klingt jazzig mit schönem Entspannungsfaktor, könnte ich gut im Fahrstuhl hören was aber nicht negativ gemeint ist.

Danach kommt der Longtrack "Mumps" der satte 20:31 geht. Dort kommt der Gesang der drei "Northettes" (Ann Rosenthal, Amanda Parsons, Barbara Gaskin) richtig schön zum Einsatz wo sie teils schön schräge Gesangslinien summen und "lalaen".
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Suchen

Ähnliche Artikel finden