Menge:1
The Resident Patient ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von My_Worldwide_Market
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Schrumpffolie wurde erneuert, kein sichtbarer Schaden an der Disk oder Booklet, Jewelcase kann kleine Schoenheitsfehler haben. Aktivierungscodes für Online-Inhalt fehlen.  Postlaufzeit 8-21 Tage.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 21,51
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Fulfillment Express
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • The Resident Patient
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Resident Patient


Preis: EUR 21,51 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
19 neu ab EUR 9,17 3 gebraucht ab EUR 9,15

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

The Resident Patient + Digisnacks
Preis für beide: EUR 36,37

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (4. August 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Urban Icon (Groove Attack)
  • ASIN: B000GG4SMY
  • Weitere Ausgaben: Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 178.940 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
  1. Sound Of The Slums (Feat. Masta Killa) [Explicit] 2:05EUR 0,99  Kaufen 
  2. C.R.E.E.P.S. [Explicit] 2:54EUR 0,99  Kaufen 
  3. What They Want [Explicit] 2:25EUR 0,99  Kaufen 
  4. Get Ya Weight Up [Explicit] 3:15EUR 0,99  Kaufen 
  5. Interlude I [Explicit]0:08EUR 0,99  Kaufen 
  6. It's Not A Game (Feat. Housegang & Sugabang) [Explicit] 3:30EUR 0,99  Kaufen 
  7. Interlude Ii [Explicit]0:12EUR 0,99  Kaufen 
  8. My Style [Explicit] 2:17EUR 0,99  Kaufen 
  9. All I Want Is Mine [Explicit] 3:38EUR 0,99  Kaufen 
10. A Lil Story [Explicit] 3:08EUR 0,99  Kaufen 
11. Get Down Wit Me [Explicit] 2:39EUR 0,99  Kaufen 
12. I.O.U. [Explicit] 2:26EUR 0,99  Kaufen 
13. No Love (Feat. Carlton Fisk, Chico Debango) [Explicit] 4:24EUR 0,99  Kaufen 
14. Grits-Freestyle [Explicit] 1:35EUR 0,99  Kaufen 
15. Do My Thang [Explicit] 2:48EUR 0,99  Kaufen 
16. Handle That (Feat. U-God, Hugh Hef) [Explicit] 3:29EUR 0,99  Kaufen 
17. Animal Rights- House Gang [Explicit] 4:07EUR 0,99  Kaufen 
18. H.G. Is My Life [Explicit] 4:14EUR 0,99  Kaufen 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von JazzMatazz am 12. Januar 2009
Format: Audio CD
Es ist eine Schande, dass Inspectah Deck trotz seines tollen Flows, der vielleicht der elleganteste aller Wu-Tang Clan Mitglieder ist, nach wie vor zu den unbekanntesten Wu Rappern zählt, was vielleicht auch daran liegt, dass sein Debüt nicht in der Klassiker Phase von 1994-1996 veröffentlicht wurde. "The Resident Patient" aus 2006 ist das bereits dritte Album des Mannes aus Staten Island, New York. Ähnlich wie bei Kollege Masta Killa konnte auch hier mit eher geringem Budget eine tolle Scheibe fertiggestellt werden. Trotz der zahlreichen Produzenten, zu denen neben Deck persönlich auch noch RZA, Cilvaringz, Psycho Les, Mondee, The Marksmen und noch einige weitere gehören, spürt man eindeutig einen roten Faden heraus. Features gibt es nicht all zu viele, vom Clan selbst sind nur Masta Killa und U-God mit dabei, doch ein Mann mit der Klasse eines Inspectah Deck braucht am Mic auch nicht wirklich viel Unterstützung.

Ohne Intro, sondern gleich mit einem ersten Highlight, nämlich "Sound Of The Slums" beginnt die Platte recht stark. Es erinnert an den alten Shaolin Style, kommt recht schlicht aber auch etwas düster daher, was für eine tolle Atmosphäre sorgt, die Deck und Masta Killa perfekt ausnutzen. "C.R.E.E.P.S." führt diesen verschacherten und roughen Sound weiter fort bzw. steigert ihn noch, dem folgen mit "What They Want" und "Get Ya Weight Up" zwei etwas melodischere Nummern. Besonders das zweite hat es mir angetan. Es besticht durch angenehmen Groove und eine schöne Untermalung mit akustischen Instrumenten, von denen bessonders die Bläser herausstechen. Die Rhymes von Deck kommen dazu wie gewohnt souverän und lässig, toll anzuhören.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von K. Mollenhauer am 14. Oktober 2006
Format: Audio CD
Erstaunlich wie geballt der Clan in diesem Herbst den Platten Markt aufrollt. Das könnte sogar ganz gut gelingen. Will nur hoffen, dass der Schuß nicht nach hinten losgeht und man sich gerade diese Album hier zu kaufen verkneift. Okay Method Man spielt Rang-mäßig in einer ganz anderen Liga und Def Jam hat natürlich wesentlich mehr Geld in die Produktion von 4.21 gesteckt. Der Masta Killa kommt mit einem super entspannten melodischen Konzept Album daher, das mir von allen drei WU-Member Alben zur Zeit von der Atmosphäre her am besten gefällt.

Was aber nicht heissen soll das "The Resident Patient" nicht auch gut gelungen wäre. Denn hier gibt es im Gegensatz zu Method Man's "4.21" keine bösen Ausfälle. Was mich ganz besonders flasht sind die wirklich starken Beats. Ich weiss nicht was der andere Kommentator meint mit "niemals zündenden Beats". Gleich das Intro mit seiner Mischung von Kung Fu Samples und einer an französische Fim Noir Krimi Musik erinnerenden Melodie lässt mich sofort aufhorchen. Mega Drums dazu und ab geht die Post. Gleich darauf kommt die Absage an die C.R.E.E.P.S. und der Vibe wird sogar noch geheimnissvoller. Das ist echt innovativ. So bleibt es das ganze Album über. Ein Thema das man sofort wieder erkennt. Variiert wird dieser Vibe mit Streichern oder swingenden Orgeln, auch Old School Soul Samples gibts in zerstückelter Form ( das Sample Clearing würde wohl zu teuer..) Für die Atmo reicht es aber wie auf "They Never Take Me Alive" völlig. "When The Revolution Is Coming" macht da ne Ausnahme. Himmlische female Vocals geben der Ballade diesen unvergleichlichen Charme. Läuft gerade während ich dies schreibe....

Hier wird echte Qualitätsarbeit abgeliefert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von D. Thomas am 16. Februar 2008
Format: Audio CD
Bei mir ist es in der Regel so, dass mir die wirklich guten CDs am Anfang überhaupt nicht gefallen; Beim neusten Deck Album ist es sehr ähnlich gewesen. Anfangs wirkt das Album sehr altbacken und ungekonnt aus, vieles hat man schonmal gehört und man findet nichts wirklich neues.

Beim 5., 6. oder noch öftern Hören merkt man jedoch den Unterschied, der dieses Album eben doch gut macht, es ist der ganz eigene "Deck" Style der auf diesem Album zuhören ist, Deck verbindet mit der Wu-Tang Musik seinen eigenen Underground Style, diese Symbiose hört sich sehr gut an.

Das Album hat Beats die man liebt und diese werden begleitet von Deck, der in meinen Augen musikalisch gesehen vielleicht sogar das Beste Wu Member ist. Der einzigste der noch ein ähnlich gutes Händchen für coole Beats und Rhymes hat ist Masta Killa.

Ich höre "Resident Patient" gerade zum ca. 20mal und bei jedem Hören endecke ich immer wieder ein neues Lied was mir sehr gut gefällt.
Da jedes Lied auf diesem Album gut ist, möchte ich hier nur eins hervorheben und das ist "Sound of the Slums" feat. Masta Killa. Ist echt ein sehr cooler Beat. Aber wie gesagt auch die anderen Lieder auf dem Album sind gut, die Features mit U-God und Housgang sind auch sehr schön. Deck legt Wert darauf die Leute so zu wählen wie es am besten passt und muss sich nicht mit großen Namen auf seinem Album schmücken. Ich hätte mir noch ein Feature mit Raekwon gewünscht, aber seis drum ich bin mir sicher, dass Deck auf dem kommenden Raekwon Album "Cuban Linx Part II" zu hören sein wird. Ob Raekwons Album musikalisch auch so gut wie dieses Deck Album wird bleibt abzuwarten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen