The Red House und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen

The Red House (Englisch) Broschiert – 2012


Alle 19 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert, 2012
EUR 8,00
1 gebraucht ab EUR 8,00

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert
  • Verlag: Vintage Books, London, (2012)
  • Sprache: Englisch
  • ASIN: B00H5VR2UI
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)

Mehr über den Autor

Mark Haddon wurde 1962 in Northampton geboren, studierte am Merton College, Oxford, Literatur und lebt heute mit seiner Frau und seinen Kindern in Oxford. Er hat viele Jahre mit geistig oder körperlich behinderten Menschen gearbeitet. Für das Kinderprogramm der BBC hat Mark Haddon Drehbücher geschrieben, die ihm zweimal den begehrten BAFTA-Preis eintrugen. Mit dem Roman "Supergute Tage" landete er auf Anhieb einen internationalen Bestseller und wurde in England mit dem renommierten Whitbread-Award ausgezeichnet.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

2.8 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von _Buchliebhaber_ TOP 500 REZENSENT am 14. Juni 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Kurz nach dem Tod ihrer Mutter verbringen Angela und ihr Bruder Richard mit ihren Familien zusammen eine Woche in einem Ferienhaus an der walisischen Grenze. "The Red House" erzählt von diesen sieben gemeinsamen Tagen. Dabei geht es weniger darum, was in dieser Zeit passiert (im Grunde passiert nämlich gar nichts), sondern vielmehr um die Gedanken und Gefühle der verschiedenen (insgesamt acht) Familienmitglieder. Jeder einzelne kämpft mit seinen ganz eigenen Problemen, und entsprechend vielschichtig sind die angesprochenen Themen: Entfremdung, Verlust, Untreue, Alkoholismus, Kindheitserinnerungen, Arbeitslosigkeit, Pubertät, Existenzängste und und und...

"The Red House" ist für mich nach The Curious Incident of the Dog in the Night-Time und A Spot of Bother bereits das dritte Buch von Mark Haddon. Besonders "A Spot of Bother" hat mir sehr gut gefallen (auch wenn "The Curious Incident..." sicherlich das originellere von beiden ist). Sein lang erwarteter neuer Roman hat mich leider nicht so ganz überzeugt. Er ist zwar sehr gut geschrieben und ich habe ihn auch nicht ungern gelesen; wirklich begeistert hat er mich aber nicht.

Die Innenansichten, die er auf seine Charaktere bietet, sind interessant und sehr aufmerksam beobachtet; trotzdem haben mich die einzelnen Geschichten/Schicksale nur selten wirklich gefesselt. Der ständige Wechsel der Erzählperspektive (pro Person jeweils nur ein einziger Absatz) hat mich gestört, da man bei keiner Figur lang genug bleiben konnte, um mit ihr wirklich mitzufühlen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von SpeB am 8. Juni 2012
Format: Taschenbuch
Nachdem das Buch nun doch schon eine ganze Weile zu haben ist, hat es meiner Meinung nach auch eine Rezension verdient. Die Tatsache, dass meine die erste ist, spricht für meinen Verdacht, dass dieses Buch längst nicht an den kommerziellen Erfolg von "The Curious Incident..." anknüpfen kann.
Trotzdem bin ich der Meinung, dass es sich bei "The Red House" um ein sehr gutes Werk handelt. Mark Haddon weiss ganz einfach, wie man schreibt. Seine Bildlichkeit ist herausragend und es macht riesen Spaß, seiner anschaulichen und lebendigen Schilderung eines Ausflugs zweier "Familien" zu folgen.
Was dieses Buch jedoch gewaltig von "The Curious Incident..." unterscheidet, ist das Fehlen einer "echten Geschichte". Man nimmt lediglich die verschiedenen Perspektiven der Teilnehmer ein und erfährt so etwas über deren Wesen, Charakterzüge und natürlich deren zwischenmenschlichen Probleme. Das mag für manche nicht immer spannend sein. Gerade aufgrund der tollen sprachlichen Umsetzung gelingt es Haddon aber ausgezeichnet, dem Leser die unterschiedlichen Blickwinkel glaubhaft und spannend zu vermitteln.
Für mich ein klasse Buch, das aber vorrangig wegen Haddon's handwerklicher Fähigkeiten zu empfehlen ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Miss A R Haythornthwaite am 13. April 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
I loved 'A Spot of Bother' by Mark Haddon, made me laugh out loud but this is nothing like that. Too many characters, none of them particularly engaging. I think I got about 25% through and gave up, I just couldn't get into it at all.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Mari am 18. September 2013
Format: Taschenbuch
I was very disapointed with this book. It does not have the usual Haddon humour or great story line. It was from the start very slow and I wanted to give up a few times along the way (finally finished it last week). It does not get better towards the end - unfortunately.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich hatte gelesen, dass das Buch schwierig und zu lesen sei, da Haddons Schreibstil unzugänglich wäre.
Ich bin froh, dass ich es trotzdem gekauft habe, denn wiederum begeistert Haddon mit unglaublich lebendigem Sprachgebrauch und Humor für Drama.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden