7 Angebote ab EUR 10,79

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 4,68 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • The Queen's Golden Jubilee - Party At The Palace
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Queen's Golden Jubilee - Party At The Palace


Erhältlich bei diesen Anbietern.
Achtung: Dieser Titel ist nicht FSK-geprüft. Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
1 neu ab EUR 59,97 6 gebraucht ab EUR 10,79

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und TV-Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Atomic Kitten, Tina Barrett, Shirley Bassey, Tony Bennett, Blue
  • Regisseur(e): Geoff Posner
  • Produzenten: Cerrie Frost, Lorna Dickinson
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Englisch (Dolby Digital 2.0 Stereo), Englisch (PCM Stereo)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.78:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Nicht geprüft
  • Studio: Naxos Deutschland
  • Erscheinungstermin: 1. Juli 2002
  • Produktionsjahr: 2002
  • Spieldauer: 180 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000069E30
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 87.123 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Anläßlich des 50. Thronjubiläums der englischen Königin, Elizabeth II. Aufzeichnung vom 03.06.02. Party At The Palace - Buckingham Palace hosts the party of a lifetime -Annie Lennox -Atomic Kitten -Blue -Brian Wilson -Bryan Adams -Sir Cliff Richard -The Corrs -Sir Elton John -Emma Bunton -Eric Clapton -Joe Cocker -Ladysmith Black Mambazo -Mis-Teeq -Ozzy Osbourne -Sir Paul McCartney -Phil Collins -Queen -Ray Davies -Ricky Martin -Rod Stewart -S Club 7 -Dame Shirley Bassey -Steve Winwood -Tom Jones -Tony Bennett -Toploader -Will Young Plus spectacular firework display!

Amazon.de

"God Save The Queen"! Mit seiner ganz eigenen Version der britischen Nationalhymne eröffnete Queen-Gitarrist Brian May die Feierlichkeiten zum 50. Thronjubiläum von Queen Elisabeth II. stilgerecht vom Dach des Buckingham Palace. Die Queen hatte gerufen und alle, alle waren gekommen. Die Gästeliste liest sich wie ein Who's who der Pop- und Rockgeschichte: Elton John, Phil Collins, Cliff Richard, Steve Winwood, Ray Davies, Eric Clapton, Rod Stewart, Joe Cocker und andere. Präsentiert von Comedy-Stars wie Ben Elton, Lenny Henry und Dame Edna gaben sich die großen Stars das Mikro in die Hand. Musiklegende Brian Wilson spielte mit seinen Beach Boys ein Medley ihrer größten Hits und erhielt dabei unter anderem Unterstützung von den Corrs. Und Queen ließen es sich auch ohne Freddie Mercury nicht nehmen, für ihre Namensgeberin aufzuspielen.

Zählen die Medleys der alten Rocklegenden eindeutig zu den Höhepunkten des Konzertes, hat die Queen doch auch an jüngere Generationen gedacht -- namentlich die Prinzen William und Harry, die das Geschehen gemeinsam mit den anderen Windsors aus der könglichen Loge interessiert verfolgten. "Baby Spice" Emma Bunton begeistert ebenso wie Mis-Teeq oder die Corrs. Allen die Show stahlen die drei Mädels von Atomic Kitten, die die besondere Aufmerksamkeit des bekennenden Fans Prinz Charles auf sich zogen, sich aber zur Dankesbekundung der Queen doch in weniger offenherzige Gewänder hüllten -- sehr zum Missfallen der beiden jungen Prinzen.

Eindeutig eine der schönsten Szenen des ganzen Konzertes: Sir Paul McCartney bringt der Queen ein ganz persönliches Ständchen mit "Her Majesty" vom Abbey-Road-Album der Beatles. Wer hätte gedacht, dass Ozzy Osbourne und Tony Iommi alias Black Sabbath einmal für die Queen aufspielen? Oder sich Ozzy gar beim großen Finale, das Paul McCartney höchstpersönlich mit "All You Need Is Love" einläutete, mit Cliff Richard ein Mikro teilt? Das muss man einfach gesehen haben! --Birgit Schwenger

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 16. Juli 2002
Format: DVD
Wie sehr hab ich auf die DVD gewartet nachdem ich die völlig zerlaberte Fernsehübertragung gesehen habe. Und das warten hat sich gelohnt! Ein MUSS für jeden Musikfan. Die Kombination an Legenden wird man wohl in dieser Form nie wieder auf einer Bühne sehen. Zum Beispiel Phil Collins als Drummer für Ozzys Paranoid-Auftritt. Ton und Bild sind ok und der Spass, den die Musiker bei der ganzen Sache hatten, kommt gut rüber. Leider fehlen die Komikeinlagen. Aber auch so ist die DVD ihr Geld wert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "magdapawlas" am 22. April 2003
Format: DVD
Also mich hat an der DVD am meisten der Auftritt des "We will rock you"-London Casts fasziniert. Das erste Mal wurde Queens "Bo-Rap" (Bohemian Rapsody) live gespielt und Tony Vincent der Hauptdarsteller hat das meiner Meinung nach unbeschreiblich super gemacht!! Auch die Killer Queen wird ihrem Namen gerecht...
Eine wirklich tolle DVD für Musikfans die nicht nur neumodernen Mainstream mögen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 4. Juli 2002
Format: DVD
Was für ein Glück für alle jene, die nicht *live* in London dabeiwaren oder zumindest die Fernsehübertragung verpasst haben.
Ein echtes Spektakel...ein super Event, den es in dieser Besetzung sicherlich so schnell nicht wieder geben wird...Ein absolutes M U S S für alle Musikfans...und das ganze in DVD-Qualität zum immer wieder ansehen !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Phret am 22. Juli 2002
Format: DVD
Die Queen feiert goldenes Thronjubiläum und (fast) alle kommen. Die meisten Musiker leben nicht einmal so lange, wie die Queen im Amt ist und entsprechend bietet jeder eine qualitätiv andere show. Die Besetzung geht von genial bis katastrophal. Im Kern spielt die Rockband Queen in Rumpfbesetzung mehrere Stücke, Brian May gar die Nationalhymne auf dem Dach des Buckingham Palace. Wer alerdings diesen äußerst schwachen Sänger bei "We are the champions" zu verantworten hat, bleibt ein Rätsel. Phil Collins spielt Schlagzeug bei fast jedem, Brian Wilson geht mal wieder auf die Bühne und Ozzy Osbourne legt einen unfassbaren Auftritt mit "Paranoid" hin. Es gibt ne Menge Boy Bands und acts der next Generation, die Hghlights aber bieten die alten Eisen. Paul McCartney mit gefärbten Haaren, Eric Clapton, Joe Cocker mit dem Woodstock Klassiker "With a litle help from my friends" oder Annie Lennox, die mit "Why" einen der bewegendsten Auftritte hatte. Bryan Adams spielt mit gebrochenem Arm und offensichtlich wenig Lust, Cliff Richard mimt wieder den Berufsjugendlichen und Elton Joh läßt seinen Auftritt im (!) Palace mitschneiden, weil er nicht konnte. Die Zeit von Rod Stewart ist offensichtlich auch vorbei. Dafür können Tony Bennett und Tom Jones noch mal einen reißen. Kurzum: Eine abwechslungsreicher Abend mit viel guter und etwas schlechter Musik.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Brasi am 22. Oktober 2002
Format: DVD
Zu allererst war ich doch relativ enttäuscht darüber, daß die DVD nur in Dolby Souround war. Es wäre meiner Meinung nach eine der Top-DVD's geworden wenn der Klang in Dolby Digital wäre.
Vom musikalischen Inhalt war ich hin- und hergerissen. Aber man merkte, daß die alten Hasen wie Eric Clapton, Queen, Phil Collins, Tom Jones und vor allem Annie Lennox Ihr Handwerk beherrschten und die Jungen Musiker noch einiges lernen können. Ein paar schöne Frauen und bunte Kleidung machen noch keine Größe auf der Bühne.
Alles in allem hat mir die DVD nur aufgrund der alten Hasen gut
gefallen....wie gesagt....noch besser in Dolby Digital.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Robert Thiele am 19. April 2003
Format: DVD
Hallo,
erstmal muß ich sagen, dass das Konzert mich damals im TV in den Bann gezogen hat, wären da nicht die völlig inakzeptablen Moderatoren und die Werbung gewesen. Aus diesem Grund fieberte ich dem Tag entgegen, an dem das Konzert auf DVD rauskommt. Nunja, jetzt ist es soweit und ich bin hin-und hergerissen. Soviel erstklassige Musiker sieht man selten auf einem Haufen. Phil Collins als Drummer, Brian May von Queen auf dem Palastdach, Eric Clapton, Sir Paul McCartney, Brian Wilson und und und. Die paar jüngeren Musiker können das Bild kaum trüben.
Das einzige, was mir nicht gefallen hat, ist die Dolby Surround Spur, Dolby Digital hätte es sein müssen. Ansonsten kann ich diese DVD jedem ans Herz legen, sogar das abschließende Feuerwerk ist drauf.
Viel Spaß damit!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: DVD
Dieses Ensemble wird man so auf einer Bühne wohl nie wieder sehen. Es ist schon beeindruckend, mit welcher Leichtigkeit und ohne Neid die Künstler zusammen vor den Royals (und den paar Tausend Fans) aufspielen. Da macht es auch nichts, dass Bryan Adams die Hand in Gips hat. Es macht Spaß, Ozzy Osbourne zuzuschauen, wie er (scheinbar?) völlig verwirrt über die Bühne huscht und seinem Kaugummi mehr Aufmerksamkeit schenkt als dem Lied.
Schön ist, dass sich so viele alte 70er- und 80er-Ikonen (Queen, Elton John, Eric Clapton, Phil Collins usw.) eingefunden haben. Fehlen eigentlich nur noch die Rolling Stones und die Sex Pistols :-)
Also: Das Konzert macht wirklich gute Laune. Es spielen Jung und Alt; bei den Klassikern kann man gut mitsingen, bei den Jungen ist's halt eher was für's Auge (z.B. Atomic Kitten für die damals noch jungen Prinzen).
Einzigartig auch, dass Phil Collins und Roger Taylor gemeinsam trommeln. Phil Collins hält sich als Trommler der Hausband angenehm zurück.
Obligatorisch für ein solches Event auf der Insel ist ja Sir Paul McCartney, der die alten Beatles-Nummern raushaut. Muss ja sein! Jetzt könnte man es fast schon als Glück bezeichnen, dass 3 Songs von ihm fehlen ("Her Majesty", "Blackbird" und "Sgt. Peppers Lonely Heartsclub Band"); ich persönlich hätte es gut gefunden, wenn das Konzert komplett gewesen wäre (und ja, dazu gehören auch die Zwischenmoderationen von Dame Edna).
Der Ton ist leider "nur" Dolby Stereo. So, what? Ist doch nebensächlich!
Ich finde es toll, dass ein ganzes Volk die Monarchie feiert und sich selbst dabei nicht so ernst nimmt. Mehr davon! Ich schaue mir die DVD immer wieder gerne an.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen