The Psychopath Test (English Edition) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 9,03
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

The Psychopath Test (Englisch) Taschenbuch – 1. Mai 2011

5 Kundenrezensionen

Alle 14 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 1. Mai 2011
EUR 11,40 EUR 2,98
2 neu ab EUR 11,40 10 gebraucht ab EUR 2,98

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Because of Ronson's relentless self-deprecation and goofy, British humor, it's easy to tag along without fully realizing the rigor of his reporting, which is itself frenzied with compulsive questioning and obsessive research." -- "The Boston Globe""A rollicking, page-turner of a book... no ordinary piece of investigative journalism... Ronson's storytelling skills are strong enough to enliven even the necessary reflections that would be one yawn after another if entrusted to a lesser writer." -- "San Francisco Chronicle"."..A book that manages to be as cheerily kooky as it is well-researched." -- "Los Angeles Times""Engagingly irreverent..." -- "New York Times ""[A] fascinating and humane book..." -- "Washington Post Book World"."..Both terrifying and hilarious." -- "O, The Oprah Magazine" -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jon Ronson is an award-winning writer and documentary maker. He is the author of two bestsellers: Them: Adventures with Extremists and The Men Who Stare at Goats, and two collections, Out of the Ordinary: True Tales of Everyday Craziness and What I Do: More True Tales. He lives in London.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Abby Normal TOP 500 REZENSENT am 4. Januar 2012
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Unter anderem will Jon Ronson diesen Fragen nachgehen: Stimmt es, dass führende Politiker und Wirtschaftsbosse oft als Psychopathen diagnostiziert werden würden? Stimmt es, dass psychopathische Eigenschaften sich positiv auf solche Karrieren auswirken?

The Psychopath Test ist eine interessante und gleichzeitig unterhaltsame Reportage. Dass Jon Ronson ein Gespür spannende Themen und schräge Interviewpartner hat, hat er bereits in The Men Who Stare at Goats bewiesen. Sprachlich setzt Ronson in seinem neuen Buch sogar noch eins drauf. Das Buch liest sich fast wie ein Roman. Gelegentlich lockert Jon Ronson die teilweise schockierenden Berichte mit wohl dosiertem Humor auf und er beherrscht das Englisch, er spielt förmlich mit der Sprache. (Vorsicht allerdings mit der deutschen Übersetzung, die soll angeblich nicht sehr überzeugen.)

Im Buch erzählt Ronson von vielen, ganz unterschiedlichen Personen. Von Psychiatern, von Psychopathen an Anstalten, von Profilern, die bei Gewalttaten als Berater hinzugezogen werden und von egozentrischen Wissenschaftlern. Er trifft sich mit Scientologen und berichtet über die neuesten "Moden" in Sachen Geisteskrankheiten. Und was er über Pharmakonzerne zu berichten weiß, wird niemanden kalt lassen.

Immer wieder geht er dabei auch auf seine eigenen Gedanken, Gefühle und Unsicherheiten ein. (Teilweise bin ich mir aber nicht sicher, wie ehrlich er in diesen Fällen ist, doch das spielt keine große Rolle. Es lockert auf und verdeutlicht manche Aspekte sehr gut.)

Wer bereit ist, sich auf eine Reise durch die unterschiedlichsten Bereiche von Geisteskrankheiten zu begeben, der ist hier gut aufgehoben! Es mag eine beängstigende Reise sein, doch ich verspreche, sie macht auch viel Spaß!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von BLehner am 5. Februar 2012
Format: Taschenbuch
While Jon Ronson has previously paid tribute to men who stare at goats, he's now giving all those madmen out there a scrutinizing look in his book The Psychopath Test, almost single-handedly solving the puzzle of a mysterious book and the person behind it.
I must admit that before I started reading, and even throughout the first chapter, I thought this book was riding mostly on the humorous wave, yet it turned out to be wonderfully entertaining and self deprecating, while at the same time taking a smart and serious look at what psychopaths are made of. Jon skilfully eases into the subject taking the reader on a journey through the madness industry. Not just observing, he inevitably finds himself doing amateur diagnosis of those around him, and he does not spare himself either.
One has to wonder about that fine line that separates crazy from normal. Why do some people end up in a mental institution despite appearing to be perfectly normal folks? Or what about high achievers who show scarily many traits that fit into the scheme of "psychopaths"? Do the mad know they are mad? Could it be possible, just how Scientologists believe, that there is no such thing as mental illness?
This book won't give easy answers to any of these questions, instead it tries to make sense, sometimes doubting then believing, but most of all making you rethink your own preconceptions and knowledge.
In short: A fascinating topic - a wild, mad read!

Disclosure of Material Connection: I received this book free from Pan MacMillan. I was not required to write a positive review. The opinions I have expressed are my own.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von BN am 24. Februar 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
So unterhaltsam kann ein Sachbuch sein. Ohne Polemik, Übertreibungen oder Sarkasmus gegen seine Interviewpartner schreibt Jon Ronson sehr humorvoll und für mich als totalen Laien sehr verständlich über ein stark missverstandenes Thema. Nach diesem Buch hat man ein Verständnis was ein Psychopath ist und fühlt sich um einiges klüger. Ich kann es kaum erwarten mehr von ihm zu lesen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Chrissie M. am 10. September 2012
Format: Taschenbuch
I was searching for an intelligent, fun, *witty* book to lift my spirits when I stumbled on Ronson's new book. Judging from the reviews on the blurb, I had found just what I'd been looking for:

"I began "The Psychopath Test" late at night, tired, dispirited and ill - then found myself laughing like the proverbial loon for page after page" (Will Self)

"The belly laughs come thing and fast - my God, he is funny... Ronson's new book is provocative and interesting, and you will, I guarantee, zip merrily through it" (Observer)

"Excellent", I thought. Then I started reading. And wished I'd brought another book to my holiday on a remote Greek island. Let me just say this much:

Potential buyers, beware!

Those among you looking for an entertaining read, stay far, far away from The Psychopath Test. Most of all it is deeply disturbing. If you have a brain, a heart, a conscience, and a vivid imagination, don't ask yourselves why so many reviewers both online and offline find this book "hilarious". For me, it was sickening, not entertaining, to read about the unsettling account of psychopaths and the detailed descriptions of their deeds: whether it's the abduction, rape and murder of children, women, and men or large-scale crimes against humanity, you've got all the gory descriptions in here. For me, it was sad, not entertaining, to read about David Shayler's claims that he was the new messiah. It was sad, not entertaining, to read about tens of thousands of kids wrongly being diagnosed as bipolar. It was sad, not entertaining, to read about the girl who committed suicide after humiliating her "ugly" sister for the sake of a make-over reality show. "The most entertaining monsters" (Mail on Sunday)? "An entertaining exploration of madness" (Sunday Times)?
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen