oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
The Platinum Collection
 
Größeres Bild
 

The Platinum Collection

3. April 2006 | Format: MP3

EUR 15,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 20,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
6:35
30
2
4:00
30
3
4:16
30
4
4:37
30
5
3:28
30
6
3:50
30
7
4:29
30
8
4:45
30
9
4:56
30
10
6:48
30
11
4:25
30
12
5:07
30
13
6:06
30
14
5:17
30
15
3:23
30
16
5:45
Disk 2
30
1
6:55
30
2
4:34
30
3
3:50
30
4
5:43
30
5
6:06
30
6
3:13
30
7
3:34
30
8
4:08
30
9
4:46
30
10
4:55
30
11
4:08
30
12
6:18
30
13
4:35
30
14
8:07
30
15
5:46
Disk 3
30
1
4:49
30
2
3:36
30
3
5:01
30
4
9:28
30
5
10:48
30
6
3:53
30
7
22:51
30
8
10:24
30
9
8:53

Produktinformation

  • Anzahl der Disks: 3
  • Label: Virgin Catalogue
  • Copyright: (C) 2004 Virgin Records LtdThis label copy information is the subject of copyright protection. All rights reserved.(C) 2004 Virgin Records Ltd
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 3:54:08
  • Genres:
  • ASIN: B001QCIVWA
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (51 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.027 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

68 von 71 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Wilson am 12. Januar 2005
Format: Audio CD
Irgendwie war es mal an der Zeit, dass Genesis endlich eine umfassende Werkschau aus ihrer prägenden, 30-jährigen Schaffensperiode vorlegen. Die beiden "Archive"-Sampler brachten dem Fan schon Schmankerl aus den Peter-Gabriel- und Phil-Collins-Epochen, und der Sampler "Turn It On Again" fasste die Hit-Singles der Collins-Ära zusammen. "The Platinum Collection" präsentiert nun auf drei CDs in rückwärtiger Reihenfolge von 1997 bis 1970 sowohl die kommerziellen als auch die progressiven Highlights der Band.
Der Albumname erinnert zwar an den unsäglichen "Charme" diverser Tankstellen- und TV-Shop-Sixties-Sampler, aber das Cover zeigt schon, wo es lang geht - Retrospektive ist angesagt, wie man an der symbolträchtigen Parade vom "Nursery Cryme"-Kindermädchen bis zum "We Can't Dance"-Strichmännchen erkennen kann. Raritäten findet man hier bis auf die 1982er Hitsingle "Paperlate" (damals in den deutschen Charts und auf dem Livealbum "Three Sides Live" enthalten) nicht, aber dafür hat der langjährige Genesis-Studiotechniker Nick Davies den Großteil der Aufnahmen von 1970 bis 1983 neu abgemischt - mit teils hervorragenden Resultaten.
CD 1 präsentiert die kommerzielle Hitphase der Gruppe von 1982 bis 1997 und fängt komischerweise mit den vier bzw. fünf Singles der Megaseller "We Can't Dance" (1991) und "Invisible Touch" (1986) an - parallel zum "Turn It On Again"-Sampler finden sich hier Chartsstürmer wie "Invisible Touch", "Land Of Confusion", "Jesus He Knows Me" und "No Son Of Mine". Von "Genesis" (1983) ist neben der kompletten ersten Seite noch "Illegal Alien" drauf, das ebenso wie das folgende "Paperlate" geremixt ist und deutlich mehr Funk und Groove besitzt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 16. Dezember 2004
Format: Audio CD
mit Abstrichen. Als altgedienter Fan war ich sehr skeptisch - schliesslich hat man ja alles was es auf dieser Retrospektive zu hören gibt schon mindest einmal. Trotzdem habe habe mir das Set zugelegt und ich denke es lohnt sich, allein schon wegen der CD 2 und 3 - klassischer Genesis-Stoff dem das Remaster/-mixing klanglich spürbar gut getan hat. Ingesamt ist auf diesen 2 CD's auch die "Dramaturgie" sprich die Abfolge der Titel recht gut gelungen - man kann sich das Ganze ohne allzu spürbare Brüche anhören und besser klangen die älteren Songs ohnehin selten.
Nun gut ein komplexes Werk wie "Lamb" auf drei "Singles" zu reduzieren ist zweifellos etwas fragwürdig. Aber die "echten" Fans warten wohl eh lieber auf den Dolby Remix von "Lamb". Trotzdem für CD 2 und 3 gibt es volle 5 Sterne - da klanglich top und musikalisch ohne jeden Ausfall.
Wirklichen Punktabzug gibt es aber für die CD 1 - die eh schon überstrapazierte Kommerzphase der Band (die zudem auf "the Hits" bereits hinreichend dokumentiert ist) wird ein weiteres mal in aller Breite gewürdigt. Gegen ein paar Keysongs (bspw. Mama, No son of Mine, Home by the sea) wäre der Vollständigheit halber nichts einzuwenden gewesen. Aber all diesen "Kuschelrock"-Schrott a la "Hold on my heart","Into deep" oder "Throwing it all away" hätte man sich wirklich sparen können und dafür ein paar schöne Songs aus der ersten Karrierehälfte berücksichtigen können. Mehr als 3 Sterne kann ich für CD 1 nicht geben - zumal auch das Tracklisting chronologisch und musikalisch wenig Sinn macht und mit "Tonight" auch noch einen verstümmelten Song präsentiert.
Aber unter dem Strich ein brauchbarer Querschnitt auch wenn ich mir die CD 1 wohl kaum ein zweites Mal mehr anhören werde.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
94 von 107 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D. W. am 7. November 2004
Format: Audio CD
Ich hatte im Genesis Online-Forum die Möglichkeit, der Planung dieses Werkes durch den Guru Nick Davis ( ist auch für die 1994-er Definitive Remaster Auflage verantwortlich gewesen ), der in einem eigenen Chatroom Rede und Antwort steht, zu folgen.
Interessant wie auch hier der kommerzielle Gesichtspunkt letztlich über die Auswahl der Tracks, sowie die Reihenfolge entschieden hat. Der "Die-Hard" - Fan im Forum dachte zuerst an etwas besonderes, da ja erst 1999 die Best Of Kompilation "Turn it on again" erschienen war. Zusätzlich wurde erzählt, dass einige der Songs im Studio nochmals neu gemixt werden. Als dann der erste Vorschlag vorgelegt wurde, der mit dem Klassiker "The Knife" aus dem Debütalbum "Trespass" begonnen hätte, waren alle sehr zufrieden. Leider sieht die endgültige Version wie oben ersichtlich etwas anders aus, denn es wurde beschlossen, das 3 CD-Set mit den Hits des 1992 er Albums "We can`t dance" zu beginnen und in der Chronologie rückwärts zu gehen. Zusätzlich wurden epische Klassiker we "One for the Vine" oder "Entangled" geopfert, was deutlich zeigt, dass das Set im Weihnachtsgeschäft zum Tragen kommen soll. Einzig "Ripples" hält die epische Fahne nach oben.
Da die Kaufentscheidung ja wohl das Wesentlichste ist, hier vorab ein wenig "Brainstorming" meinerseits:
Wie sich jetzt herausstellt wird der alte Fan, der ja eigentlich schon sämtliche Alben hat und sich die Songs nach Lust und Laune brennen könnte, durch verlockende Remixe geködert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden