The Peacemaker 1997

Amazon Instant Video

In HD erhältlich
(33)

Unbekannte Terroristen osteuropäischer Herkunft entwenden eine Atomwaffe aus Beständen der Roten Armee, um einen Erstschlag gegen die westliche Welt zu führen. Unter höchstem Zeitdruck obliegt es der jungen Nuklearexpertin Dr. Julia Kelly und dem draufgängerischen Special-Forces-Colonel Thomas Devoe, die Identität der Täter zu ermitteln und eine Katastrophe zu verhindern. Dafür müssen sich Kell...

Darsteller:
George Clooney,Nicole Kidman
Laufzeit:
1 Stunde, 58 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

The Peacemaker

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Thriller, Action & Abenteuer
Regisseur Mimi Leder
Darsteller George Clooney, Nicole Kidman
Nebendarsteller Marcel Iures, Alexander Balujew, Rene Medvesek
Studio Paramount
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Andere Formate

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Filmfan und Leseratte am 22. Januar 2007
Format: DVD
Ernsthaft: "Projekt: Peacemaker" ist einer der besten Actionthriller überhaupt. Im Gegensatz zu anderen hohlen Krawall-Blockbustern versteht es der Film eine geradlinige (im Gegensatz zu verschatelteren Filmen wie "Minority Report" oder "Syriana" zugegebenermaßen etwas einfachere) glaubwürdige und einigermaßen realistische Story zu vermitteln.

Ein Terrorakt wütender Extremisten vom Balkan ist leider nicht soo unwahrscheinlich, wie man auf den ersten Blick vielleicht denken könnte. Allerdings präsentiert der Film hier keine einfache Schwarz-Weiß-Malerei, sondern gesteht sowohl den Guten wie auch den Bösen eine überraschend tiefgründige Charakterausbildung zu. So erfährt man nicht nur die gängigen Charakterklischees über die Helden, sondern beide Seiten werden glaubwürdig und keineswegs überzeichnet dargestellt. Man weiß daher, wieso welche Figuren wie handeln. Ein Glaubwürdigkeitsproblem besitzen viele Thriller und nicht immer werden die Motive so klar dargestellt wie in "Projekt: Peacemaker". Respekt!

Die beiden Hauptdarsteller Clooney und Kidman spielen gewohnt erstklassig und verleihen ihren Figuren eine Tiefe, die wohl nicht jeder hinbekommen hätte. Beide haben ihre Stärken und Schwächen und nur gemeinsam kommen sie dem Plan der Terroristen auf die Spur. Auch wenn Lt. Col. Devoe (Clooney) zunächst der typische Ami-Soldaten-Macho zu sein scheint und Dr. Kelly (Kidman) die typische Frau mit Köpfchen und Zweifeln, so entwickeln sich beide während des Films in unerwartete Richtungen. Auch die anderen Darsteller sind sehr gut und verleihen dem Film eine immense, intensive Glaubwürdigkeit.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Simon TOP 500 REZENSENT am 13. Mai 2011
Format: DVD
Besser könnte mann auch einen 007-Film nicht beginnen. Ein terroristischer Anschlag in Sibirien inklusive Atomexplosion und prompt sind die Geheimdienste alarmiert.
Auch Clooneys erste Szenen und kesse Art erinnern durchaus etwas an einen gewissen britischen Spion und es gelingt ihm auch weiter mit einer mehr in der Realität verankerten Darstellung wohlwollend diesen Eindruck weiter wach zu halten.
Realistischer angehaucht ohne abgehobene Stunts sind die Actionszenen wie etwa eine Autoverfolgungsjagd in Österreich, bei denen Clooney auch mal als skrupelloser Killer punktet. Spätestens wenn er loszieht, um Atomsprengköpfe zu sichern, muss man sich fragen, warum man ihn nicht mehr in solchen Actionrollen sah, denn er gibt als Actionheld eine grandiose Figur ab. Clooney in einer Rolle als Mix aus Bond und Bourne wäre ideal gewesen.
Völlig blass, ausdruckslos und stets mürrisch grimmig drein schauend agiert hier aber Nicole Kidman mit einer ihrer schwächsten Leistungen, die zwar eine toughe Frau sein soll, aber eher wirkt wie frustriert, weil Clooney ihr mit natürlichem Charme sämtlichen Schneid abkauft.
Absolut spannend und auch mehr realistischer kommt das Finale rüber.
Etwas enttäuschend, wenn man bedenkt, welch tolle Soundtracks er für "Broken Arrow" und "The Rock" abgeliefert hat, finde ich ist diesmal Hans Zimmers Musik ausgefallen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Rose am 8. Mai 2003
Format: DVD
Dieser Film ist wohl einer der Klassiker unter den Actionfilmen. Zu diesem Status trugen zwei Faktoren nicht unwesentlich bei. Erstens die Besetzung Kidman, Clooney und, last but not least Armin Müller-Stahl. Zweitens die berühmt gewordene Verfolgungejagt durch Wien (auf den DVD Zugaben sieht man endlich einmal, wie viele Kameraeinstellungen notwendig sind, wenn man so einen Stunt praktisch ohne Computeranimation dreht).
Wesentlich an diesem Film ist, das die Handlung (leider) nicht allzu weit hergeholt wirkt. Wahrscheinlich ist dieser Film deshalb so populär geworden, denn trotz der Superstars in den tragenden Rollen, und der Überspitzung der Handlung (und teilweise Selbstdarstellung) wird man das Gefühl nicht los, das die Geschichte tatsächlich stattfinden könnte. Die Handlung wirkt, alles in allem glaubwürdig und die Darsteller menschlich, auch wenn Clooney in seiner Rolle immer wieder Klischees bedient, welche man gewöhnlich mit Militärs in Verbindung bringt...
Einer der Actionfilme der letzten Jahre, die man gesehen haben sollte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Caesar am 14. November 2002
Format: DVD
In einem russischen Zug werden 10 Atombomben transportiert. Beim Zusammenstoß mit einem Personenzug kommt es zur atomaren Explosion. Die im weißen Haus beschäftigte Dr. Julia Kelly soll für den Präsidenten Einzelheiten in Erfahrung bringen. Dazu wird ihr der Colonel Thomas Devoe zugeteilt, der gute Kontakte zu Russland hält. Ihm fallen auf Satellitenbildern von der Unglücksstelle Ungereimtheiten auf. Nun stellt sich die dringende Frage, ob alle 10 A-Waffen vernichtet wurden. Und falls nicht, wo sich der Rest jetzt befindet.
Die Hauptrollen werden von George Clooney (From Dusk Till Dawn, Ocean's Eleven) und Nicole Kidman (Moulin Rouge, Eyes Wide Shut) gespielt. Nebendarsteller ist u.a. Armin Müller- Stahl.
Der Film ist spannend und actionreich. Und aufgrund der derzeitigen Angst vor Anschlägen in den USA sowie der nicht unbedingt stabilsten Lage in Russland ist er auch hochaktuell.
Zur DVD: Mit seinen unveröffentlichten Szenen, Stuntaufnahmen und dem beigelegten Booklet mit Produktionsnotizen sowie etlichen Untertiteln ganz ordentlich.
Fazit: sehr empfehlenswert
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen