oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

The Originals - Wagner (Der Ring des Nibelungen) [Box-Set]

Richard Wagner, Herbert von Karajan Audio CD
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 82,99 Kostenlose Lieferung. Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 23. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Amazon Künstler-Shops

Sämtliche Musik, Streaming von Songs, Fotos, Video, Biografien, Diskussionen und mehr.
.

Wird oft zusammen gekauft

The Originals - Wagner (Der Ring des Nibelungen) + Der Ring des Nibelungen: Richard Wagners vielschichtige Tetralogie eingängig erzählt + Der Ring des Nibelungen (Gesamtaufnahme)
Preis für alle drei: EUR 121,78

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (18. Mai 1998)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 14
  • Format: Box-Set
  • Label: Deutsche Grammophon (Universal Music)
  • ASIN: B000009CMV
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 65.410 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Alle Titel ansehen

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Das Deutsche Grammophon und ihr 20-Bit-Transfer lassen mehr Bandgeräusche durch, während das Gesamtbild des Orchesters besser anvisiert wird; der gesamte Hintergrund wirkt positiver. Manche haben Karajans Kammermusik- Ansatz zu Wagners Ringzyklus so interpretiert, daß er die Heldenrollen verkleinerte oder auflöste. Dieser Ansatz hat weniger mit der Dynamik an sich zu tun, als mit von Karajans meisterhafter Balance zwischen Gesang und Instrumenten. Er erzielt musikalische Offenbarungen von gleichmäßiger Klarheit und läßt so keinen Mißklang, durch einen unliebsamen Akzent oder eine unpassende Dynamik zu.

Die Texte sind ungewöhnlich klar und deutlich, auch wenn die Sänger nicht die gleiche Erfahrung und Größe vermitteln, wie Sir Soltis Besetzung in London. Doch es gibt Ausnahmen: Jon Vickers, als vielschichtiger und prüfender Siegfried, tritt zum Beispiel mit Gundula Janowitz als strahlende Sieglinde auf. Martti Talvela ist zweifelsohne der sympathischste und anrührendste Fasolt, der auf einem Tonträger zu haben ist. Gerhard Stolze als Mime wirkt hier weniger verkünstelt und unmittelbarer als bei Solti.So bevorzuge ich auch von Karajan, Christa Ludwig in der Rolle von Waltraute. Helge Brilioths warm klingende Stimme und seine solide musikalische Leistung als Siegfried in Götterdämmerung ist eine angenehme Überraschung. Kleinere Rollen profitieren von der starken Besetzung, wie die Rheinmädchen und die Wallküren.

Letztendlich ist es Karajans Show -- und die wunderbaren Berliner Philharmoniker sind die Stars. --Jed Distler

Produktbeschreibungen

DGG 457780 2; DEUTSCHE GRAMMOPHON - Germania; Classica Lirica

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Grüner Baum TOP 500 REZENSENT
Format:Audio CD
Die Box enthält in vier einzelnen Boxen die Gesamtaufnahme des Rings, die als Studioaufnahme von 1967 bis 1970 auf der Basis einer Inszenierung für die Salzburger Festspiele aufgenommen wurde. In jeder der stabil und hochwertig anmutenden Einzelboxen sind die CDs in einzelnen einfachen Papierhüllen und ein ausführliches Booklet mit Produktionsnotizen, einer interpretierenden Zusammenfassung der Handlung und ein Libretto (Deutsch, Englich, Französisch).

Dirigat und Orchester (Berliner Philarmoniker unter Karajan) sind sicherlich ein besonderes Merkmal dieser Aufnahme. Es ist von einer hohen Intensität. Der Ring klingt sehr dicht und artikuliert, mit vergleichweise viel Betonung auf Rhythmik und viel Dynamik (starke Lautstärkeunterschiede und damit zuweilen sehr lauten lauten und sehr leisen leisen Stellen, die den Einsatz der Ferbedienung verlangen). Bestechend die Einheitlichkeit, mit der das Orchsester spielt, wenn z.B. Streichergruppen fast wie ein sehr laut gespieltes Cello klingen. Die Struktur ist gut durchhörbar, der Grundcharakter eher ein wenig warm und dunkel. Der Ring wurde oft als 'kammermusikalisch' beschrieben (ist auch im Booklet zitiert), aber das finde ich etwas übertrieben. Die Musik wirkt für mich schon wie für eine große Leinwand konzipiert, aber nicht für ein Breitwand-Technicolor-Drama, sondern eher für einen atmosphärisch intensiven Kunstfilm.

Die Tonqualität ist sehr gut (und für mich besser als bei Solti, wo sie sehr gelobt wird). Dies betrifft die räumliche Platzierung der Instrumente, die Klarheit des Tones und das Einfangen von Obertönen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die wahre Alternative 22. März 2008
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Das ist ein Ring, welcher musikalisch genau bringt, wonach das 'Regietheater' strebt : DAS NEUE. Hat man schon Furtwängler, Böhm, Solti gehört, zeigen sich hier ganz neue Sichtweisen.- Kein pompöses Götter- und Heldendrama sondern Schicksale, welche berühren. Dem transparenten Orchesterklang der Berliner Philharmoniker (keineswegs 'kammermusikalisch' wie immer gesagt, man höre 'Wotans Abschied' oder den 'Trauermarsch')stehen gelungene Sängerexperimente entgegen: Janowitz in ihrer besten Zeit, Crespin eine Brünnhilde mit weiblichen Gefühlen,der Sinneswandel in der Todesverkündigung ist hörenswert. Dernesch, zwar ein lyrischer Mezzo, hier aber noch mit der nötigen Höhe, Stewart ein Wotan der zu Brünnhilde wirklich im 'Selbstgespräch' spricht und nicht 'donnert'. Ausgezeichnete Rheintöchter, Walküren und Nornen ergänzen die (bis auf die Siegmund/Siegfrieds) hochinteressante Sängergilde. Wer sich dazu noch die neuaufgelegte DVD vom Rheingold holt um so auch den Eindruck des großartigen Bühnenbildes von Schneider-Siemmsen zu bekommen, der hat eine Dokumentation eines der schönsten 'Ringe' des 20. Jh. Und das war genauso auf der Bühne zu sehen, also keine 'reine' Studioproduktion !
War diese Rezension für Sie hilfreich?
71 von 83 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Havauka
Format:Audio CD
Gerne erinnere ich mich an die Zeit, in der ich mit 16 Jahren am hellen Tag die Rolladen herunterzog, das Licht ausschaltete, mit Hilfe der Taschenlampe den Schallplattenspieler bediente und das Bett aufsuchte, die Taschenlampe wieder ausknipste und die Kopfhörer aufsetzte, um mir damit in der verdunkelten Horizontallage Karajans Power-Ring "reinzuziehen".
Wie hatten mich damals das herrliche Orchester und die transparente Ausgewogenheit des Gesamtklangs fasziniert!
In welche Suchtzustände hatte mich damals die tolle Musik versetzt!
Heute über 20 Jahren später, habe ich mir die gleiche Aufnahme als CD-Set gekauft. Das Ergebnis: die alte Liebe ist wiedergekehrt! Ich bin seitdem wieder Wagner-süchtig!
Um Unterschied zu früher ist mir heute allerdings klar, daß das Herausragende an dieser Aufnahme im Faszinosum Karajan zu finden ist.
Schon allein die Tatsache, daß er auf fast alle berühmten "Wagner-Kanonen" (so wie Karajan sie selber nannte) der damaligen Zeit verzichtet hat, um mit einer "anderen" Sängergeneration diese Musik neu zu interpretieren, ist beeindruckend.
Zusammenfassend kann man zu dieser Aufnahme folgendes sagen:
(1) Im Vordergrund steht die Musik und ihre Gestaltungsmöglichkeit, und nicht der Sänger.
(2) Karajan hat mit Sänger zusammengearbeitet, die er nicht "begleiten" mußte, sondern mit denen er gemeinsam Musik gestalten konnte.
(3) Diese Sänger haben nicht immer den Tonumfang, den man damals wie heute von einem gestandenen Wagner-Sänger erwartet.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
31 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Alternative zu Solti 8. Juni 2000
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Karajans Ring bietet gegenüber dem mitunter etwas schweren Orchesterklang der Solti-Aufnahme eine erstaunlich frische, transparente und damit relativ moderne Alternative, auch wenn dem Klang dadurch mitunter ein wenig Fülle verloren geht.Die Sänger sind denen der Solti-Aufnahme weitgehend ebenbürtig.Im Rheingold sind Fischer-Dieskaus Wotan und Gerhard Stolzes Loge bei weitem vorzugswürdig.Thomas Stewart ist jedoch nicht immer so präsent wie Hans Hotter, was jedoch nur an wenigen Stellen (z.B. beim ersten Auftritt Wotans im 1.Akt Siegfried stört). Ich habe die Investition nie bereut.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Etwas sterile Interpretation
Insgesamt gut interpretiert und umgesetzt. Auch die Aufnahmequalität ist gut. Auf Dauer wirkt die Musik auf mich allerdings etwas steril und kühl. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Chainy veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen An important achievement
I have 48 complete Ring recordings. Without doubt the allround best is Bohm's - now on Decca at a very low price. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. Juli 2012 von Dag Kyndel
5.0 von 5 Sternen DER Ring schlechthin
Neunzehn Aufnahmen besitze ich von diesem Hauptwerk von Richard Wagner und alle diese Aufnahmen liebe ich. Zehn davon auf DVD, den Rest auf CD. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 27. April 2012 von Isolde227
5.0 von 5 Sternen Basis-Ausrüstung Ring / Wagner
Wer den "Ring des Nibelungen" richtig kennen lernen will, muß diesen Karajan - Ring bestimmt haben und daneben am liebsten auch den Solti Ring und die DVD Ausgabe des Rings... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 28. März 2011 von Jaap Wolterson
5.0 von 5 Sternen Wagner wunderschoen
Alle Rezensenten die diesen Karajan Ring der nun immerhin schon 50 Jahre "alt" ist und jung klingt wie gestern eingespielt preisen haben wirklich recht. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. Juni 2010 von Herby Neubacher
5.0 von 5 Sternen Ein genialer und absolut höhrenswerter Ring!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Gott sei Dank gibt es immer noch Überraschungen im Leben. So geschehen als ich mir den Ring unter Karajan zulegte und gleich anhöhrte. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. November 2009 von Markus Glass
5.0 von 5 Sternen ONE RING TO RULE THEM ALL!
Aus mächt'ger Töne Feuersbrunst
schuf Richard einst dies hehre Werk
von seltner Spiel- und Sangeskunst -
welch Denkmal kühner Geistesstärk'! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 20. Juli 2009 von K. Ramba
3.0 von 5 Sternen Thema verfehlt
Karajan versucht dem Ring sein Ego-Konzept überzustülpen und scheitert auf höchstem Niveau. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. Juni 2006 von Esclarmonde
5.0 von 5 Sternen Was für eine Aufnahme
Ich besitze mittlerweile 4 Gesamtaufnahmen vom großen Wagner Ring (Böhm, Boulez, Levine und Solti). Und ich muß sagen, diese Aufnahme ist die wirklich beste. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. Dezember 2003 von Gunnar
5.0 von 5 Sternen Sternstunde^
Über Karajan ist viel Unsinn geschrieben worden. Eine geradezu törichte Mode ist es geworden die Größe dieses Dirigenten herab zu setzen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. Oktober 2003 von "hoppel27"
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Idealbesetzung für den Ring 1 09.05.2011
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar