Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  
The Originals - Elektra (... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 16,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: The Music Warehouse
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • The Originals - Elektra (Gesamtaufnahme)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Originals - Elektra (Gesamtaufnahme) Doppel-CD

6 Kundenrezensionen

Preis: EUR 15,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
27 neu ab EUR 9,25 3 gebraucht ab EUR 11,70

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

The Originals - Elektra (Gesamtaufnahme) + Strauss: Salome
Preis für beide: EUR 32,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Komponist: Richard Strauss
  • Audio CD (9. Februar 2007)
  • SPARS-Code: ADD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Decca (Universal Music)
  • ASIN: B000KLRUJS
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 111.723 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
  • Dieses Album probehören Title - Artist (Hörprobe)
1
30
6:14
2
30
9:28
3
30
2:22
4
30
5:52
5
30
1:46
6
30
2:48
7
30
2:35
8
30
4:47
9
30
6:10
10
30
4:54
11
30
4:21
12
30
2:02
Disk 2
1
30
2:53
2
30
0:55
3
30
2:01
4
30
8:06
5
30
1:27
6
30
6:57
7
30
1:35
8
30
10:11
Nur Album
9
30
1:34
10
30
1:33
11
30
1:29
12
30
0:56
13
30
5:00
14
30
1:50
15
30
1:23
16
30
2:21
17
30
3:49

Produktbeschreibungen

DEC 4758231; DECCA - Inghilterra; Classica Lirica

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Sattler am 23. Juli 2007
Format: Audio CD
Ich habe Birgit Nillson in der Wiener Staatsoper sehr oft als Elektra gesehen und gehört, und kann mich meinem Vorrezensionisten nicht anschließen! Gerade hier ist sie überzeugend, wenn vielleicht die Aufnahme etwas hallig wirkt, aber das war einmal eine Art der Aufnahme, also ein Versuch. Es wurde im ehemaligen, leider abgebrannten, Sophiensaal aufgenommen, der eine Traumstätte für Opernaufnahmen war. Marie Collier als Chrysothemis singt die Schwester unheimlich weich und schön, Regina Resnik hat auch an der Staatsoper die Klytämnestra gesungen und ist für mich eigentlich zu vornehm. Gerhard Stolze (leider auch zu früh verstorben), als Aegisth singt diese undankbare Partie mit seinem hohem Tenor blendend und Tom Krause ist, speziell in der "Erkennungsszene" herrlich. Sir Georg Solti dirigiert die Wiener Philharmoniker, der selbst den kleinen Partien ihren Platz lässt, Margarita Lilowa, Margarite Sjöstedt, Gerhard Unger, der leider so früh verstorbene großartige Sänger und Leo Heppe ergänzen u.a. die Besetzung.
Ich habe die Aufnahme als LP Ges. aber Kms. Elisabeth Schwarzkopf bevorzugte eigentlich auch die LP Aufnahmen, sie sagte einmal sie höre sich die CDs nicht an, es wirkt anders.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Manuel Rivera am 14. Januar 2008
Format: Audio CD
Die Aufnahme setzt einen hohen Standard durch und durch. Sicher fehlt Birgit Nilsson das primär Existenzielle und Abgekämpfte das etwa eine Inge Borkh zum Audruck bringen konnte, dafür aber ist die gnadenlose Kälte und Gefährlichkeit des Racheverlangens der Elektra bei ihr so hörbar wie nirgendwo sonst. Die Erkennungsszene gelingt ihr verlüffend "schön"; die Überredungsszene mit Chrysothemis geradezu schauderlich vampirhaft; wie sie das letzte "Tan - zen" herunterreißt, ist höchst beklemmend... Kurzum, eine durchweg überzeugende Titelrolle, von der schieren technischen Brillanz selbst der enormsten Stellen ("Seh - dich - end - lich - STER - BEN!") zu schweigen.

Die Resnik liefert eine sehr königinnenhafte, souveräne Interpretation; die Stimme ist in m. E. sehr attraktiv was der Rolle gut tut. Sicher überzeichnet sie manchmal, was auch eine Tendenz der Aufnahme generell ist (Lachen der Klytämnestra; Wimmern der Chrysothemis)... nicht 100%ig gelungene Versuche, die Weißglut einer Liveaufnahme im Studio zu surrogieren. Von allen Partieen finde ich persönlich nur die Chrysothemis nicht ganz optimal, weil doch ein wenig zu weich-hysterisch, besetzt (das ist bereits komponiert; man sollte es durch die Interpretation nicht doppeln sondern eher konterkarieren; siehe Lisa della Casa, Leonie Rysanek). Aber auch sie ist akzeptabel und tut dem hervorragenden Gesamteindruck [es handelt sich um eine meiner zwei Lieblingsopern, nebenbei bemerkt] keinen Abbruch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD
Georg Solit zählte seit jeher, zu einem Dirigenten, der ein intensives Verhältnis zu den Werken Richard Strauss hatte. So dirigierte er für die DECCA dem in den sechzigern führendne Openrlabel, die gewaltigste Oper des Münchner Meisters die Elektra, wie bei DECCA nicht unüblich konnte er auf Stars zurückgreifen, mit denen er arbeitete, die Elektra ist eine Frauenoper, die drei erstklassige Sängerinnen in deen Hauptrollen benötigt. Und die hatte Georg Solti hier zu Verfügung:Birgit Nilssons Elektra ist ein Ereignis, ihre riesige Stimme sprengt die Stereopanlage man muss sie nicht mögen Ihre Turandot ist meiner Meinung nach über Fach, ihre Lady, zu sehr eindimensionales Monster, aber ihre Elektra das ist großes Kino. Die Spitzentüöne das "und... ich seh ich endlich sterben" keine Sängerin hat das so majestätisch wie Schweden Stahl Nilsson gesungen. Marie Collier eine lyrische australische Soprnaistin, die zu Unrecht hinter Joan Sutherland ist eine deutlich mädchenhafter Chrysostemis als Leonie Rysanek bei Levine 1981, sie stellt die Schwester seh leidend da, das Kinder will ich haben klingt schon sehr berührend. Als Königinmutter fungiert Regine Resnik und das ist eine Idealbesetzung. Das ist keine schrullige Alte sondern eine Gegnerin ihrer Elektra. Warum schreibe ich eine polarisiernde Aufnahme. Das Liegt an Solits Dirigat.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden