holidaypacklist Hier klicken BildBestseller Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen2
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:3,34 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. März 2014
Eine Kugel im Bein beendet die SEAL-Karriere von Senior Chief David Flint und er wird ehrenvoll in Rente geschickt. Fast zwanzig Jahre war er bei der Navy und die Rente stand ohnehin kurz bevor. Dennoch ist für ihn das Zivilleben ein Schock, sein schlimmes Bein tut weh und sein Lebensgefährte Josh wird mit dem SEAL-Team ständig auf neue, gefährliche Einsätze geschickt.

Die Prämisse des Buch ist: Wie kommt ein Mann damit zurecht, dass sein Freund ständig in Krisengebiete geschickt wird?

Antwort des Buches: Nicht besser als die Ehefrauen von Militärangehörigen, eher noch schlechter.

Die Autorinnen führen uns durch die quälenden Konflikte zwischen David und Josh, die sich zwar über alle Maßen lieben, aber im Privatleben nicht besonders gut miteinander zurecht kommen. David ist noch ängstlicher um seinen Mann besorgt als Soldatenfrauen, weil er als Ex-SEAL genau weiß, wie gefährlich die Missionen sind. Josh hat mit schrecklichen Erinnerungen zu kämpfen und kann David nicht erzählen, welchen Horror er erlebt hat (Geheimhaltung). Das sorgt zusätzlich für Reibung.

Das Buch ist auf jeden Fall spannend geschrieben, hat einen Actionteil, der in dem Umfang für mich nicht hätte sein müssen, aber bestimmt das Heldenhafte von SEALs ganz großartig darstellt. Der Konflikt zwischen den Männern ist in sich stimmig, für mich war er nicht in jeder Hinsicht nachvollziehbar. David fällt als Zivilist in ein ganz tiefes, depressives Loch und Josh, der mit verschiedenen Traumata zu kämpfen hat, muss ihm da auch noch heraus helfen. Gerade WEIL David ein Exmilitär ist, konnte ich sein Verhalten nicht wirklich verstehen.

Am Ende bahnt sich eine interessante Lösung des Problems an, die es David erlaubt, sich wieder nützlich zu fühlen, seine Mitte zu finden und seine Erfahrungen aus seiner Zeit als SEAL hilfreich einzusetzen. Dieser Ansatz ist klug gewählt und es kommt Hoffnung auf, dass es mit ihm und Josh doch noch klappen könnte.

Vier Punkte
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2014
Ich gebe zu, ich liebe die Navy, oder SEALs oder sonstige Storys mit harten Jungs. Deshalb bekommen sie von mir vier Sterne. Die Geschichte war gut geschrieben, happy end und alles, aber mit den nötigen Umwegen und Verwirrungen. Ich werde sie sicher noch das ein oder andere Mal lesen, das passiert nicht jedem Buch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)