• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 14 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
The Old Man and the Sea ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

The Old Man and the Sea (Englisch) Taschenbuch – November 2000


Alle 8 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 87,18
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 4,40
EUR 4,10 EUR 0,89
Pappbilderbuch
"Bitte wiederholen"
62 neu ab EUR 4,10 4 gebraucht ab EUR 0,89
EUR 4,40 Kostenlose Lieferung. Nur noch 14 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Wird oft zusammen gekauft

The Old Man and the Sea + The Great Gatsby: (Fremdsprachentexte)
Preis für beide: EUR 11,00

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 141 Seiten
  • Verlag: Reclam, Philipp, jun. GmbH, Verlag (November 2000)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 315009075X
  • ISBN-13: 978-3150090756
  • Größe und/oder Gewicht: 9,7 x 1 x 14,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (259 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.287 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ernest Hemingway, 1899 als Sohn eines Arztes in Illinois (USA) geboren, ging 1921 als Journalist nach Europa und in den Nahen Osten. 1954 erhielt er für sein schriftstellerisches Werk den Nobelpreis für Literatur. Danach verbrachte er fünf Jahre in Paris. 1961 schied er nach schwerer Krankheit freiwillig aus dem Leben. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nocturne am 28. Juni 2008
Format: Taschenbuch
The old Man and the Sea ist wohl die bekannteste Kurzgeschichte von Ernest Hemingway. In ihrer Einfachheit und gleichzeitig voller Symbolik und sprachlicher Genialität hat sie Hemingway nicht umsonst den Nobelpreis eingebracht.

Die Geschichte handelt von Santiago, einem alten Fischer der vor der Küste Kubas nach 84 Tagen ohne einen einzigen Fang, endlich den Fisch seines Lebens fängt. Nach dem langen erschöpfenden Kampf gegen den Fisch, wird seine Beute auf der Heimfahrt zum Hafen von Haien gefressen, obwohl der alte Mann unermüdlich versucht seine Angreifer zu besiegen.

Die Geschichte vereint viele Elemente in sich, die Freundschaft des Jungen zu dem alten Fischer, die höhere Gewalt der Natur und den aussichtslosen Kampf sich gegen diese Gewalt aufzulehnen. Gleichzeitig behält das Schicksal Santiagos eine optimistische und hoffnungsvolle Note; obwohl sein Kampf aussichtslos war, hat er sich nicht tatenlos seinem Schicksal ergeben. Eben diese Verneinung der Resignation lässt ihn als wahren Sieger aus diesem Kampf hervor gehen.

Auch die Sprache ist einfach gestrickt, gleichzeitig jedoch wunderbar zu lesen. Dadurch das Santiago immer nur der alte Mann ist und auch der Name des Jungen in der Geschichte keine große Rolle spielt, haften der Geschichte fast schon märchenhafte Züge an, in denen nicht die Personen selbst im Vordergrund stehen, sondern ihre Taten und Kämpfe.
The old Man and the Sea sollte jeder der Interesse an Literatur hat, mal gelesen haben. Da die Geschichte nicht allzu lang und leicht lesbar ist, können sich auch Nicht-Muttersprachler problemlos an das Original wagen. Es lohnt sich allemal.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
24 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 17. Februar 2003
Format: Taschenbuch
Hemingways zeitlos grandiose Geschichte vom kubanischen Fischer Santiago, der den Fisch seines Lebens fängt, ihn auf der Heimfahrt an Haie verliert und doch nicht aufgibt (wie könnte er auch, schließlich ist das, was er tut, sein Leben), ist so atemberaubend wie sie kurz ist. Eine große Metapher der Hoffnung und der Verzweiflung, des Verlierens und des trotzdem nicht Verloren-Habens.
Die englische Original-Version ist empfehlenswerter als die deutsche Übersetzung, und demjenigen, der ob der fremden Sprache etwas Sorge hat, sei gesagt: Hemingways im Vergleich zu vielen anderen Autoren recht einfach (aber dafür um so mitreißender) gehaltene Sprache ist auch für den Nicht-Muttersprachler durchaus zu verstehen. Und zu genießen.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Josephine Sterner TOP 500 REZENSENT am 20. November 2011
Format: Taschenbuch
Der kubanische Fischer Santiago hat seit 84 Tagen keinen Fisch mehr gefangen. Sein Schützling Manolin möchte ihn am 85. Tag begleiten, doch Santiago sticht letztendlich alleine in See. Er kämpft drei Tage lang mit einem gewaltigen Marlin, tötet ihn und tritt völlig ausgelaugt und sogar selbst verletzt den Heimweg an. Haie kreuzen seinen Weg daraufhin und verspeisen den Marlin, von dem am Ende nur sein Skelett übrig bleibt. Völlig aufgelöst und hoffnungslos kehrt Santiago zu Manolin zurück und verspricht ihm eines Tages wieder mit ihm zusammen auf Fischfang zu gehen...

Hemingway behandelt hier den Konflikt zwischen Mensch und Natur, der schon seit Urzeiten Bestand hat. Das Besondere an dieser Novelle ist, dass die Figur Santiago als eigentlich grober, professioneller Fischer beginnt, für den Fisch Mitleid zu empfinden und ihn gar "Bruder" zu nennen. Hemingway setzt die "Stream-of-Consciousness-Technik" ein, indem er innere Monologe der Figur Santiago einbaut. Desweiteren benutzt er den sogenannten "Flashback", indem er Momente der Vergangenheit mit in die Erzählung spinnt. "Slow action" und "Fast action" sind auch Dinge, die er hier benutzt, um einmal Momente des Kampfes verlangsamt darzustellen und Momente, in denen nicht viel passiert, zu verkürzen und so z.B. den Zeitraum von drei Stunden verkürzt als schnelle Aktion darzustellen. Dieses Werk ist zutiefst berührend, vermutlich aufgrund der kreierten Atmosphäre auf dem Meer, die sich zu einem aufbrausenden Kampf entpuppt und die eigentliche Ruhe und Einsamkeit durchbricht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von katharina Specht am 12. März 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Meine Kritikpunkte sind für 's Äußere: die schlechte Bindung und die die schlecht nachgedruckten aber leider glänzenden (Überzug?) Außenseiten.
Leider sind im Text Druckfehler. Mir ist völlig schleierhaft, warum dort falsche Worte , z.B. bort statt boat, stehen. Muss ich jetzt Zweifel am gesamten Text haben? Ist dies tatsächlich der, den Hemingway geschrieben hat? Gerade dieser Teil ist für mich sehr enttäuschend.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch
I have, I think, read everything that Hemingway ever had published. As a youngster he was my favorite fiction writer and has remained so, although I have read a great many books in the interim, some by great writers.

Ernest Hemingway has had many detractors, but his writing speaks for itself. He needs no other champion.

Of all his stories, "The Old Man and the Sea" is perhaps his best. In it, an old Cuban fisherman, Santiago, fishing by himself, catches a giant, magnificent marlin, after a terrible struggle, and makes it fast to his small boat. On the way home, however, it is eaten by the sharks, leaving only a skeleton.

The story is, reputedly, autobiographical. The story itself is the great marlin, and the sharks are the critics, which have dogged Hemingway's declining career, panning such efforts as "Over the River and Into the Trees," and disparaging him generally as an aging has-been.

With "The Old Man and the Sea," Hemingway proved, to them and himself, that he could still write magnificent prose. For it he was awarded the Nobel Prize for literature--a prize at which he had previously scoffed, saying that no one who had ever received it had subsequently written anything worthwhile.

Hemingway's literary style--his clipped, unadorned approach--has been often aped but never equaled. He was a true original, and most important; he was a sensitive observer of humanity and its follies. But, never an observer only; he was a participant. "The Snows of Kilimanjaro," if not autobiographical at least was based upon his own experience. He knew the people of whom he wrote. He had been a combatant and a journalist and a fisherman and a hunter: a man's man.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden