oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
The Night Visitor
 
Größeres Bild
 

The Night Visitor

19. Februar 2014 | Format: MP3

EUR 9,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 14,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
1
3:51
2
3:49
3
4:24
4
3:44
5
3:33
6
5:21
7
3:51
8
2:23
9
4:10
10
3:42
11
3:23
12
3:28

Videos ansehen



Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Label: Universal Music International
  • Copyright: (C) 2011 Only Records Ternheim AB, Under exclusive license to Universal Music AB
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 45:39
  • Genres:
  • ASIN: B005TTB4YS
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 21.265 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Joachim Grimm on 2. Juni 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ohne Zweifel das mit Abstand beste Album von Anna Ternheim. Ohnehin bildet ihr typisches Timbre hohen Wiedererkennungswert. Das ist aber bei weitem nicht alles:
Zudem hat sie hiermit einen Bogen von hervorragend komponierten Songs geschaffen, die man gerne immer wieder hört und mit denen man gerne in andere Welten eintaucht
und träumen kann. Mögen andere Rezensoren behaupten, das Album wäre amerikanisch beeinflusst... Ich halte dagegen, dass man eine Anna Ternheim nicht gerade mal so im Vorrübergehen kopieren kann,
denn ihre Herangehensweise ans Komponieren ist eigenständig und genial. Auch die Auswahl der Mitmusiker ist gerade auf 'Night Visitor' äußerst sesibel und treffend.
Und außerdem,...wer wäre denn momentan außer Anna Ternheim und Adele in diesem Zusammenhang uberhaupt erwähnenswert?
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Eila on 15. Januar 2012
Format: MP3-Download
Ich bin großer Anna Ternheim Fan, aus diesem Grund meine 5 Sterne. Aber nicht bedingungslos: diese 5 Sterne hat Sie sich mit diesem Album wirklich verdient!

Man erkennt sofort das dieses Album nicht aus der skandinavischen Schmiede entstanden ist wie die vorherigen, sondern im amerikanischem Nashville. Zum einen sind die Drums wieder (zum Glück) reduziert worden, so dass Ihre wunderschönen Texte in einfach aber spielerisch verpackten Tönen vollkommen zur Geltung kommen. So wie man Anna aus Somebody Outside oder teilen von Separation Road kennt. Aber musikalisch hat sich einiges gewandelt: Anna ist wieder weggekommen von dem eher mäßigem "schwedisch Pop", hin zu Ihren Wurzeln: Folk. Natürlich hat es Klänge von Country - wie könnte es auch ohne sein, wenn das Album in Nashville entstanden ist? Aber den Geist des Folks hört man in jedem Lied. Sei es durch die Musik die zum wippen einläd, die Stimme die zum träumen auffordert und die Texte die einen vergessen lassen wo man ist und was man gerade machen wollte.

Vom lyrischem her ist es die beste Leistung die Ms. Ternheim bislang gebracht hat. Ich hab mich am Anfang etwas vor den Kopf gestoßen gefühlt. Als ich das Album dann laufen lies, als ich gerade nicht einschlafen konnte, malten sich zu ein und demselben Lied verschiedenste Szenarien in meinem Kopf - der Interpretationsraum ist hier breit gefechert - aber genau auf den Punkt.

Wie gesagt, ich bin ein Fan und freue mich sehr dieses Erlebnis Live erleben zu dürfen auf Ihrer Deutschland Tournee. Für diejenigen die Anna Ternheim kennen und mögen: Es lohnt sich das Geld dafür auszugeben!
Für diejenigen die Anna Ternheim nicht kennen: Hört kurz rein, lasst Euch verführen und Ihr versteht warum es den Kauf wert ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Frost on 26. November 2011
Format: MP3-Download
Ich mochte die "Naked versions", die Aktustikversionen, die ihren ersten Alben als Bonus-CDs beilagen, schon immer am liebsten. Anna Ternheims Stimme ist von einer so glasklaren, schnörkellosen und stillen Eleganz, dass mich allzu aufwändiges Beiwerk meist störte. Deshalb habe ich "The Night Visitor" sofort ins Herz geschlossen. Nichts lenkt hier von ihrem Gesang ab. Die brillanten, aber vollkommen unaufdringlichen Country-/Folk-Arrangements verstärken den Klang ihrer Stimme, anstatt von ihr abzulenken. In Dave Ferguson findet sie überraschend einen kongenialen Duettpartner für das traurige Seemannslied "The longer the waiting, the sweeter the kiss". Ein weiteres Highlight ist sicherlich das sanfte "Walking aimlessly" mit seinem stimmig arrangierten Refrain, doch das Album hört man am besten als Ganzes. Die Deluxe-Version mit DVD ist besonders empfehlenswert, sie enthält eine Livesession der Band und fängt Musik und Stimmung eines warmen Sommertags hervorragend ein.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Monika on 14. November 2011
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Was für eine Wohltat - nach dem trommellastigeren letzten Album ("Leaving On A Mayday") endlich ein Album, bei dem Annas Stimme wieder mehr in den Vordergrund rückt und sich etwaig eingesetzte Trommeln (meist Handtrommeln) dezent im Hintergrund halten. "The Night Visitor" ist mit hauptsächlich auf Gitarrenbegleitung aufgebauten Stücken bisher eindeutig Anna Ternheims "akustischtes" Album.

Zwölf wunderbar schöne und besinnliche, manchmal leicht melancholische, aber immer sehr entspannt klingende Songs sind hier vereint. Da die Schwedin diesmal in Nashville mit ortsansässigen Country-Legenden aufgenommen hat, klingen einige der Stücke insgesamt etwas amerikanischer und Country/Americana-angehaucht, aber die Songs tragen trotzdem wieder Annas ganz eigenen Stil.

Anspieltipps: "The Longer The Waiting" (das wunderbare Duett mit Dave Ferguson), "What Remains" und zum zweiten Teil hin gleich mehrere Juwelen hintereinander: "God Don't Know", "Black Light Shines", "All Shadows" - und nach "Come To Bed" (das sich vom Titel her auch als Schlusslied eigenen würde) als Abschluss das traumhafte "Dearest Dear". Es sind eigentlich alle so schön, dass ich fast das gesamte Album aufzählen könnte.

Die richtige Musik für graue Novembertage. Mir fehlt zwar bei all den Gitarren und Mandolinen als Draufgabe noch eine schöne Klavierballade (wie das "Shoreline" in ihrem Debütalbum "Somebody Outside"), aber man kann schließlich nicht alles haben - 4 1/2 Sterne!
12 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden