Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

The Night Visitor

Anna Ternheim Audio CD
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (26 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 13 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 26. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version im Amazon Cloud Player zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Gratis MP3-Song: Großstadt Freunde mit "Lass los"
Nur für kurze Zeit: Ergattern Sie jetzt den Song Lass los kostenlos und in voller Länge.
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99 bei Amazon MP3-Downloads.


Hinweise und Aktionen

  • 5-EUR-Gutschein für Drogerie- und Beauty-Artikel:
    Kaufen Sie für mind. 25 EUR aus den Bereichen PC-und Videogames, Musik, DVD/Blu-ray und Hörbücher sowie Kalender und Fremdsprachige Bücher ein; der 5-EUR-Gutschein wird in Ihrem Amazon-Konto automatisch nach Versand der Artikel hinterlegt. Die Aktion gilt nicht für Downloads. Zur Aktion| Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)

Anna Ternheim-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Anna Ternheim

Fotos

Abbildung von Anna Ternheim

Videos

The Night Visitor
Besuchen Sie den Anna Ternheim-Shop bei Amazon.de
mit 11 Alben, 10 Fotos, videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

The Night Visitor + Somebody Outside + Leaving on a Mayday
Preis für alle drei: EUR 56,95

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Somebody Outside EUR 20,98
  • Leaving on a Mayday EUR 20,98

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (28. Oktober 2011)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Stockholm Records (Universal)
  • ASIN: B005MPYHRA
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (26 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 16.232 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Solitary Move 3:51EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. The Longer The Waiting (The Sweeter The Kiss) [feat. David Ferguson] 3:49EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Lorelie-Marie 4:24EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Ghost Of A Man 3:44EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. What Remains? 3:33EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Bow Your Head 5:21EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Walking Aimlessly 3:51EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. God Don't Know 2:23EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. Black Light Shines 4:10EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. All Shadows 3:42EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. Come To Bed 3:23EUR 1,29  Kaufen 
Anhören12. Dearest Dear 3:28EUR 1,29  Kaufen 


Produktbeschreibungen

motor.de

Die Dunkelheit der Nacht scheint es Anna Ternheim angetan zu haben. Die schwedische Sängerin erzählt auf ihrem neuen Album "The Night Visitor" Geschichten voller Licht und Schatten. (Foto: Julia Hetta) Ein Problem ihrer Songs war schon immer, dass Anna Ternheim – bei aller Fortüne – oftmals ins Gefällige abrutsche und die eigentlichen Qualitäten ihres Songwritings hinter opulenter Produktion teils vollkommen verschwanden. Dabei hat die tapfere Schwedin nicht nur die Stimme, sondern auch einen unheimlich guten Riecher für den perfekten Track – aber stets nur dann, wenn das Endergebnis genauso minimal klingt, wie es zuvor auf der Akustikgitarre im privaten Rahmen eingespielt wurde. Ihr letztes Werk liegt knapp drei Jahre zurück und nicht das "Leaving On A Mayday" schlecht war; nur hätte man es gern im Soundgewand des frühen, stark reduzierten Leonard Cohen gehört. Diesen Gefallen tut sie einem nun irgendwie schon: Zumindest der Opener auf dem vierten Album "The Night Visitor" ist wunderbar stimmig, weil hier das nackte Saiteninstrument und der makellose Gesang Ternheims den eigenen Popentwurf bestimmen. Geschichten wolle sie mit dieser Platte zuallererst erzählen, ergänzt sie neuerdings allerorten – solche, die selbst ohne Melodien jeden Hörer an den Ohren packen und niemals wieder loslassen. Doch gelingt dies in der Praxis auch? Durchaus, denn es scheinen die richtigen Leute im Studio zu Gast gewesen zu sein: Matt Sweeney als Produzent, Will Oldham für den Backing-Gesang und Jerry Lee Lewis' Ziehsohn Jack Clement war ebenfalls mit von der Partie. Anna Ternheim – "The Longer The Waiting, The Sweeter The Kiss" Zusammen ist ihnen eine sehr traditionelle Platte gelungen, die den Geist von Sun Records atmet, amerikanische Songwriter-Traditionen pflegt und mit dem eigenem Schicksal auf wundersame Weise hadert: Wenn Ternheim beispielsweise versucht, die offensichtlich biographischen Züge ihrer Songs zu fiktiven Geschichten umzumünzen, wird es sogleich dunkel und jedwedes Licht knipst sich von ganz alleine aus. Vor allem das zerbrechliche "Bow Your Head" ist eine erdrückende Hommage an die Natur um uns und thematisiert, wie sehr wir die Unschuld der Umwelt mit Füßen treten. Freilich ist dies putzig und manchmal leicht unbeholfen – aber es wirkt ehrlich. So sehr sogar, dass einem diese Metapher im Anschluss oft vor Augen schwebt, "The Night Visitor" immer wieder ins Melancholische abtaucht und doch das kleine Quäntchen namens Glück nie aus den Augen verliert. Der blumigen Vergleiche an dieser Stelle genug, denn leider schwirren trotz prominenter Unterstützung eine Handvoll Songs aus diesem maßgeschneiderten Universum heraus: Dann setzt es wieder die Streicher, die zu viel des Guten sind, die man gerne wegradieren möchte, weil klar ist, dass dieser oder jene Beitrag ohne das Klangkonstrukt besser funktionieren würde. Wobei solche Momente im Vergleich zum Vorgänger "Leaving On A Mayday" selten sind. (Foto: Julia Hetta) Knapp daneben ist im Falle von "The Night Visitor" lange nicht vorbei – reihenweise Künstler wären den Tränen nahe, wenn sie nur einen dieser Songs zustande bekommen würden und trotzdem hat man das Gefühl, Anna Ternheim fehlt zum ganz großen Wurf noch etwas: Die Nacht, sie sollte sie zum Tag machen – der Morgen danach, er wird Licht ins Dunkel bringen. Marcus Willfroth VÖ: 21.10.10 Label: Universal Music Tracklist: 1. Solitary Move 2. The Longer The Waiting (The Sweeter The Kiss) 3. Lorelie - Marie 4. Ghost Of A Man 5. What Remains? 6. Bow Your Head 7. Walking Aimlessly 8. God Don't Know 9. Black Light Shines 10. All Shadows 11. Come To Bed 12. Dearest Dear

Produktbeschreibungen

CD

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Night Visitor 2. Juni 2012
Format:Audio CD|Von Amazon bestätigter Kauf
Ohne Zweifel das mit Abstand beste Album von Anna Ternheim. Ohnehin bildet ihr typisches Timbre hohen Wiedererkennungswert. Das ist aber bei weitem nicht alles:
Zudem hat sie hiermit einen Bogen von hervorragend komponierten Songs geschaffen, die man gerne immer wieder hört und mit denen man gerne in andere Welten eintaucht
und träumen kann. Mögen andere Rezensoren behaupten, das Album wäre amerikanisch beeinflusst... Ich halte dagegen, dass man eine Anna Ternheim nicht gerade mal so im Vorrübergehen kopieren kann,
denn ihre Herangehensweise ans Komponieren ist eigenständig und genial. Auch die Auswahl der Mitmusiker ist gerade auf 'Night Visitor' äußerst sesibel und treffend.
Und außerdem,...wer wäre denn momentan außer Anna Ternheim und Adele in diesem Zusammenhang uberhaupt erwähnenswert?
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Übung macht den Meister 15. Januar 2012
Von Eila
Format:MP3-Download
Ich bin großer Anna Ternheim Fan, aus diesem Grund meine 5 Sterne. Aber nicht bedingungslos: diese 5 Sterne hat Sie sich mit diesem Album wirklich verdient!

Man erkennt sofort das dieses Album nicht aus der skandinavischen Schmiede entstanden ist wie die vorherigen, sondern im amerikanischem Nashville. Zum einen sind die Drums wieder (zum Glück) reduziert worden, so dass Ihre wunderschönen Texte in einfach aber spielerisch verpackten Tönen vollkommen zur Geltung kommen. So wie man Anna aus Somebody Outside oder teilen von Separation Road kennt. Aber musikalisch hat sich einiges gewandelt: Anna ist wieder weggekommen von dem eher mäßigem "schwedisch Pop", hin zu Ihren Wurzeln: Folk. Natürlich hat es Klänge von Country - wie könnte es auch ohne sein, wenn das Album in Nashville entstanden ist? Aber den Geist des Folks hört man in jedem Lied. Sei es durch die Musik die zum wippen einläd, die Stimme die zum träumen auffordert und die Texte die einen vergessen lassen wo man ist und was man gerade machen wollte.

Vom lyrischem her ist es die beste Leistung die Ms. Ternheim bislang gebracht hat. Ich hab mich am Anfang etwas vor den Kopf gestoßen gefühlt. Als ich das Album dann laufen lies, als ich gerade nicht einschlafen konnte, malten sich zu ein und demselben Lied verschiedenste Szenarien in meinem Kopf - der Interpretationsraum ist hier breit gefechert - aber genau auf den Punkt.

Wie gesagt, ich bin ein Fan und freue mich sehr dieses Erlebnis Live erleben zu dürfen auf Ihrer Deutschland Tournee. Für diejenigen die Anna Ternheim kennen und mögen: Es lohnt sich das Geld dafür auszugeben!
Für diejenigen die Anna Ternheim nicht kennen: Hört kurz rein, lasst Euch verführen und Ihr versteht warum es den Kauf wert ist.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Genuss der Stille 26. November 2011
Von M. Frost
Format:MP3-Download
Ich mochte die "Naked versions", die Aktustikversionen, die ihren ersten Alben als Bonus-CDs beilagen, schon immer am liebsten. Anna Ternheims Stimme ist von einer so glasklaren, schnörkellosen und stillen Eleganz, dass mich allzu aufwändiges Beiwerk meist störte. Deshalb habe ich "The Night Visitor" sofort ins Herz geschlossen. Nichts lenkt hier von ihrem Gesang ab. Die brillanten, aber vollkommen unaufdringlichen Country-/Folk-Arrangements verstärken den Klang ihrer Stimme, anstatt von ihr abzulenken. In Dave Ferguson findet sie überraschend einen kongenialen Duettpartner für das traurige Seemannslied "The longer the waiting, the sweeter the kiss". Ein weiteres Highlight ist sicherlich das sanfte "Walking aimlessly" mit seinem stimmig arrangierten Refrain, doch das Album hört man am besten als Ganzes. Die Deluxe-Version mit DVD ist besonders empfehlenswert, sie enthält eine Livesession der Band und fängt Musik und Stimmung eines warmen Sommertags hervorragend ein.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ihr "akustischtes" und besinnlichstes Album 14. November 2011
Von Monika
Format:Audio CD|Von Amazon bestätigter Kauf
Was für eine Wohltat - nach dem trommellastigeren letzten Album ("Leaving On A Mayday") endlich ein Album, bei dem Annas Stimme wieder mehr in den Vordergrund rückt und sich etwaig eingesetzte Trommeln (meist Handtrommeln) dezent im Hintergrund halten. "The Night Visitor" ist mit hauptsächlich auf Gitarrenbegleitung aufgebauten Stücken bisher eindeutig Anna Ternheims "akustischtes" Album.

Zwölf wunderbar schöne und besinnliche, manchmal leicht melancholische, aber immer sehr entspannt klingende Songs sind hier vereint. Da die Schwedin diesmal in Nashville mit ortsansässigen Country-Legenden aufgenommen hat, klingen einige der Stücke insgesamt etwas amerikanischer und Country/Americana-angehaucht, aber die Songs tragen trotzdem wieder Annas ganz eigenen Stil.

Anspieltipps: "The Longer The Waiting" (das wunderbare Duett mit Dave Ferguson), "What Remains" und zum zweiten Teil hin gleich mehrere Juwelen hintereinander: "God Don't Know", "Black Light Shines", "All Shadows" - und nach "Come To Bed" (das sich vom Titel her auch als Schlusslied eigenen würde) als Abschluss das traumhafte "Dearest Dear". Es sind eigentlich alle so schön, dass ich fast das gesamte Album aufzählen könnte.

Die richtige Musik für graue Novembertage. Mir fehlt zwar bei all den Gitarren und Mandolinen als Draufgabe noch eine schöne Klavierballade (wie das "Shoreline" in ihrem Debütalbum "Somebody Outside"), aber man kann schließlich nicht alles haben - 4 1/2 Sterne!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Zauberhafte Musik
Anna Ternheim macht Musik ,die die Seele berührt. Die Meisten werden manches aus den Wallanderfilmen kennen, aber auch die anderen, weniger melancholischen Titel sind... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Bücherwurm56 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Top CD
Für mich definitiv das beste Album von Anna Ternheim! Sehr ruhig, stimmig, super Hintergrundmusik, ich werde immer wieder drauf angesprochen "Was läuft bei Dir... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von KK veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Nordisch
Sehr gute Klänge der Musik, besonders der Sängerin, man fühlt sich in eine andere Welt versetzt. Man sieht sich die Filme
gerne auch zweimal an.
Vor 3 Monaten von SR72fogL veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen tolle Stimme, tolles Album
Anna Ternheim besitzt eine schöne Stimme und überrascht mit tollen Songs. Ein sehr gelungenes Album, welches man zu jederzeit unbedingt empfehlen kann.
Vor 5 Monaten von tobi-tobi veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Schwedische Einsamkeit
Anna Ternheim trifft den sound der Einsamkeit. Je spärlcher die Instrumentierung um so besser finde ich das Stück. Die Stimme ist sicher einmalig.
Vor 8 Monaten von fossiebär veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen solide Anna
Wie erwartet, solide Leistung, ruhig und dennoch zeitweise ein wenig düster. Das Duett auf dem Album finde ich persönlich am besten, aber auch hier nicht wirklich Neues,... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Andrea Jansen veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen The Night Visitor
Die Musik von Anna Ternheim ist zum Träumen schön. Die sanfte Stimme und die hervorragenden Texte ergeben eine stimmige Gesamtkomposition.
Vor 13 Monaten von S. Franz veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Klasse!
So eine tolle Stimme so tolle einfühlsame Musik! Ich höre diese CD rauf und runter! Ich werde mir noch weitere CDs von der Sängerin kaufen.
Vor 14 Monaten von Bernd Striegel veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen hab mir mehr versprochen
ich besitze bereits die neuere anna ternheim platte, die mir wesentlich besser gefallen hat. die hier läuft relativ seicht vor sich hin, kein besonderes glanzstück
Vor 15 Monaten von paul meussling veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen gute Musik
Wer Anna Ternheim mag wird diese CD gut finden
Auch für nicht-Fans gut geeignet
gut gemachte Musik, tolle Stimme, klarer Sound
Vor 15 Monaten von J.F. veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0x9de54b70)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar