oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 7,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

The Night Garden

Waldeck Audio CD
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 28,66 Kostenlose Lieferung. Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt. und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 25. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 7,99 bei Amazon Musik-Downloads.


Hinweise und Aktionen

  • nicepriceNice Price: Entdecken sie weitere Alben zum kleinen Preis.


Waldeck-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den Waldeck-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Wird oft zusammen gekauft

The Night Garden + Balance of the Force + Ballroom Stories
Preis für alle drei: EUR 73,39

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (28. Mai 2001)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Modul (Sony Music)
  • ASIN: B00005JT5E
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 71.768 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Slowly 4:49EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. The Night Garden 5:36EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Tears Running Dry 4:04EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Waiting 5:10EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. Fallen Angel 5:00EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Cat People Dub 4:32EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Floater 4:51EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. I Talk To The Wind 5:02EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. It Comes From You 5:56EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. Morning Light 3:20EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. This Isn't Maybe (Radio Edit) 3:58EUR 1,29  Kaufen 


Produktbeschreibungen

Amazon.de

Nach einer längeren Pause meldet sich der Wiener Downbeat-Meister Klaus Waldeck mit einem Album zurück, das organischer und fesselnder nicht hätte ausfallen können. Die typischen musikalischen Ingredienzen, die seinen Sound in der Vergangenheit bestimmten, sind zwar immer noch vorhanden, doch diesmal geht Waldeck noch einen entscheidenden Schritt weiter und kombiniert seine hypnotischen Beats mit unwiderstehlichen Harmonien. Bereits die erste Singleauskopplung "This Isn't Maybe", basierend auf einem Sample aus dem Track "This Is Always" von Chet Baker, gibt die neue Marschrichtung perfekt vor.

Ein dichtes Netzwerk an erstklassigen Melodien, zum Teil gesungen von Joy Malcolms und Bryan Amos, ummantelt die nach wie vor elegant dahingleitenden Grooves. Zu den Höhepunkten zählen neben dem mit geheimnisvollen Sounds angereicherten Titelstück "The Night Garden" vor allem das auf einer minimalistischen Keyboard-Sequenz aufgebaute "Tears Running Dry" und natürlich die außergewöhnlich spannend arrangierte Coverversion des surrealen King-Crimson-Klassikers "I Talk To The Wind" aus den 70er-Jahren, veredelt mit sanften Flötenklängen. --Norbert Schiegl

Rezension

Gut, dass sich Waldeck von der freilich urgemütlichen, doch engen Ecke des Wiener Sound-Schmähs emanzipiert hat. Klangen auf den Vorgänger-(Remix)-Alben gewisse trippende Überväter des Vienna-Sounds noch mit, bietet "The Night Garden" ein neues und andersartig breites Bild: Larmoyantes Lounging ade, welcome Psycho-Pop? "Nightgarden" will oft gehört werden, um seine durchaus schmerzliche Schönheit zu entfalten, um seine vielschichtigen Produktionsperlen zum Scheinen zu bringen. Bei denen steht laut Waldeck "der Song im Vordergrund". Und der ist ein vornehmlich düsterer, der jedem Tapeten-TripHop eine Fratze schneidet, der Massive Attack und Portishead weiterflüstert, der auf den nächsten David-Lynch-Soundtrack will, der David Bowie zitiert ("putting out fire with gasoline" in "Catpeople Dub") und vielleicht auf den Namen "Durchdringungs-Dub" hört. Nichts für schwächelnde Nerven also, wohl aber etwas für alle, die sich gerne fallen lassen, in ein Dunkel aus vielen Schattierungen, in dem man mit den richtigen Ohren sogar sehen kann.

© Jazz thing - Frank Eckert -- Jazz thing (06/01)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.4 von 5 Sternen
4.4 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Massive Attacke aus WIEN 19. Februar 2003
Von U.H.R
Format:Audio CD
Ich gestehe, ich bin erst sehr spät auf den österreichischen Soundtüftler aufmerksam geworden und wenn es schon mir so geht, ist es ja vielleicht noch vielen anderen so gegangen - deshalb also hier eine Besprechung einer Scheibe, die mittlerweile schon als Remix-Album auf dem Markt ist.
Eins ist klar, Waldeck kennt Massive Attack und er greift auch nicht selten, sogar zu den selben Samples und arbeitet mit ähnlichen Vokalistinnen für seine Tracks. Also nix Neues - aber trotzdem gut.
Waldecks Downbeats sind sehr sehr atmosphärisch und das ist es, was dieses Album ausmacht, es zaubert eine Atmosphäre wie bei einem Nachtflug über einen geheimnisvollen Garten. Würden Element of Crime versuchen ihre Musik elektronisch zu konstruieren, so würde wahrscheinlich etwas ähnliches herauskommen.
Aus den Boxen tropfende Melancholie und düstere tiefe Beats garniert mit glasklaren hohen Frauenstimmen. Mein absoluter Anspieltipp für alle, die nicht so recht wissen: Tears running dry - auch wenn jeder Zuhörer automatisch fragt, von welchem Massive Attack-Album der Titel stammt :-)
Weitere Hinhörer sind zum Beispiel auch "Floater" oder auch das prägnante "This Isn't Maybe", die von ihrer Art zwar auch in dieselbe Richtung (Massive Attack) gehen, sich jedoch durchaus als Weiterentwicklung betrachten können. 
Zum Abschluss noch ein Zitat von Klaus Waldeck selbst über Massive Attack: "Mal ehrlich: auf Albumlänge gibt es doch sonst nichts, was deren Standard hat". Schon wahr, aber bis zum nächstem MA-Album hören wir Waldeck.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen arabischer hiphop? 21. Juni 2001
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Das sind schon faszinierende Töne, Rhythmus an der Grenze zum Mittanzen/swingen können, unaufdringliche, aber doch prägnante Gesangsstimmen. Stimmung nachdenklich, aber keineswegs depressiv, durchsetzt mit Fernweh aufgrund arabischer Rhythmen. Dazwischen, wirkt ein wenig fremd in der Reihe der Stücke, ist in sich aber ganz witzig gemacht, eine Bowie-Remake, das naiven Zuhörern eindeutig ein nachdenkliches Gesicht beschert (kenn ich doch irgendwoher..). Kein bug auf der ganzen Platte, eindeutig empfehlenswert in der Zeit der Big brother Musik-
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von m4bo
Format:Audio CD
Wer das erste Album von Waldeck gehört hat, ist sicher nicht mit wenig Erwartungen an die neue CD "The Night Garden" herangetreten. Die alte Scheibe - "Balance Of The Force" - versprach durch innovative Ideen eine neue Seite in die elektronisch entspannte Welt aller Lounger zu bringen. Was einem anfangs als schwermütig und schwer verdaulich vorkommt, entpuppt sich nach einer Gewöhnungsphase zu einem eher sensiblen und feinfühligen Gesamtwerk, das sich förmlich in den CD-Player eingenistet hat und dort nicht ohne weiteres wieder herauszubekommen ist. Bei "The Night Garden" besinnt sich Waldeck auf seine Stärke des gemütlichen und dennoch intensiven, mitreisenden Erzählens Ihrer ganz eigenen musikalischen Geschichte, die immer gut strukturiert bleibt, so dass der Hörer nie den Überblick verliert. So weit so gut. Einziger mehr oder weniger schwerer Wehrmutstropfen ist die mangelnde Abwechslung. Die CD hört sich etwas monotoner als die erste und wirkt wenig experimentierfreudig. Manchmal kann es passieren, dass man die CD nach einiger Zeit zur Seite legt, weil man sich einfach an den ständig gleichen Rhythmen satt gehört hat; teils wirkt die Scheibe dadurch schon fast hypnotisch. Dennoch verdient die CD 4 Sterne. Wäre sie abwechslugnsreicher, wären mir spielend leicht 5 von der Hand gegangen, denn Freunde des Waldecks-Stils werden auch hier wieder gut bedient. Meine persönlichen Favoriten sind die Tracks "Fallen Angel", "I talk to the wind" und ganz besonders "Cat People Dub" mit David Bowies Gesang. Eine super Idee Waldeck mit David Bowies Stimme zu mixen, besser kann man es fast nicht treffen! Muss man gehört haben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen In eine andere Welt versinken... 26. März 2004
Von P. Sabath
Format:Audio CD
Vor ein paar Wochen habe ich wieder dieses Album von Waldeck aus meiner Sammlung ausgegraben und bin immer noch absolut begeistert. Bis auf ein paar Ausnahmen ist jeder Track perfekt um sich zurückzulehnen, zu entspannen und in eine düstere Welt zu versinken. Bloß die beiden Songs 'I Talk To The Wind' & 'This Isn't Maybe' stechen meiner Meinung nach etwas zwischen den anderen heraus - nicht nur da diese Songs nicht von der wunderbar tiefen Stimme Joy Malcolms begleitet werden, sondern auch von der Melodie her eine ganz andere Stimmung ausdrücken. Im Großen und Ganzen aber ein absolut geniales Album! Warum Waldeck so oft mit Massive Attack verglichen wird, verstehe ich nicht. Ich habe beide zur selben Zeit entdeckt und finde persönlich Waldeck sogar besser.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Waldeck 15. Dezember 2012
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Sehr gut aufgenommene, ebenso gespielte Scheibe, welche es vermag den Zuhörer in eine andere Welt zu entführen.
Eine der guten Triphop Platten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar