The Nexus
 
Größeres Bild
 

The Nexus

22. März 2013

EUR 9,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Gratis MP3-Song: Westernhagen mit "Schweigen ist feige(live)"
Nur für kurze Zeit: Ergattern Sie jetzt den Song Schweigen ist feige (live) kostenlos und in voller Länge.
  Song
Länge
Beliebtheit  
1
Afterlife
3:15
2
Invincible
3:11
3
The Nexus
3:16
4
Theory Of Everything
3:34
5
Stardust
3:08
6
Burn With Me
4:00
7
Mechanical Illusion
4:01
8
Razorblade
3:05
9
Future On Hold
3:17
10
Electroheart
3:48
11
Transhuman
3:55
12
Infinity
3:05

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 25. März 2013
  • Erscheinungstermin: 25. März 2013
  • Label: Universal Music International
  • Copyright: (C) 2012 Spin-Farm Oy
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 41:35
  • Genres:
  • ASIN: B00BQGRAM8
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (33 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 7.377 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Break with the past, set the Nexus free at last!" 25. März 2013
Von Maik Tack
Format:Audio CD|Von Amazon bestätigter Kauf
Vorweg: Die CD habe ich über einen anderen Weg gekauft. Nicht über Amazon. Also nicht wundern.

Guten Tag !

Tja.. so oder so ähnlich dröhnt es seit wenigen Tagen aus meinen Boxen heraus. Ob "The Nexus", "Afterlife" oder "Burn with me", viele der neuen Lieder wissen sofort zu überzeugen. Und natürlich hören sie sich irgendwie alle ähnlich an, ja sogar Parallelen zum Debutalbum kann man ziehen. Aber wie heißt es so schön? "Never change a running system." Und an diesen Spruch halten sich die sympathischen Schweden (+ ein oder zwei Dänen. Ich bin mir bei der Anzahl nicht sicher) auch nach wie vor. Und was kommt dabei heraus? Ein klasse Album, what else?

Wie schon beim Vorgänger leitet man das Album standesgemäß ein! "Afterlife" knallt ähnlich hart und schnell um die Ohren wie "Leave everything behind". Aber warum auch Änderungen zulassen, wenn es doch klappt? Ok. Beim fünften Album wäre das sicherlich "nervig", aber hier sind wir "erst" beim zweiten ;-)

Direkt geht es auch weiter mit dem zweiten Ohrwurm-Gebärer "Invincible". Etwas "softer", da mehr weibliche Stimme, geht man es hier an. Dafür wird man mit einem cooleren Gitarren-Solo beschenkt. Man hat darüberhinaus immer das Gefühl, dass die drei Stimmen perfekt aufeinander abgestimmt sind und mehr oder weniger gleichrangig eingesetzt werden. Sicherlich, aus Merch-Gründen, singt Elize etwas öfter, als Andy (Screams). Aber was soll's! Die Mischung passt und der Song ist genial !

Es folgt der bereits bekannte, vorab veröffentlichte Song "The Nexus", den man sicher schon vor dem Kauf des Albums kennt. Sowohl das Video, als auch der Song sind klasse, gar schon futuristisch.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial 13. Dezember 2013
Von Trik1988
Format:MP3-Download|Von Amazon bestätigter Kauf
Sehr speziel aber mir gefällt es super
3 Stimmen in einer Band harte Riffs und melodische Refrains
Ich kann es nur empfelen
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Unterscheidet sich nur wenig vom ersten Album 24. Juli 2013
Format:Audio CD|Von Amazon bestätigter Kauf
Eine etwas eigenartige Mischung aus Power Metal und New Wave of Swedish Death Metal ist Amaranthe. Hatte deren erste Scheibe noch wenigstens ein passables Maß an Abwechslung zu bieten, scheint den Schweden diesmal die kreative Energie nach ein paar Songs ausgegangen zu sein.

Passten die Stücke aus dem Album «Amaranthe» gut als Soundtrack zu Actionfilmen und Thrillern, scheinen sich die Jungs (und das Mädel Elize Ryd, das mehr kann als nur heißaussehen, nämlich ordentlich singen) diesmal eher der SciFi verschrieben zu haben. Für Adrenalin sorgen ihre neuen Songs aber genauso. Nur etwas abwechslungsreicher hätten sie wirklich sein sollen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht wie erwartet – BESSER! 9. April 2013
Format:Audio CD|Von Amazon bestätigter Kauf
Auf dieses Album habe ich mich sehr gefreut. Und ich wurde von der Musik, die ich aus Ungeduld schon als mp3-Download gekauft habe weil sich die Lieferung der Digipack-Edition verzögerte, auch nicht enttäuscht. Heute endlich habe ich auch die Digipack-Edition bekommen wozu ich später noch etwas zu sagen habe, aber erstmal zum Eigentlichen, der Musik.

Vor der Veröffentlichung konnte man hier und da im Internet lesen, dass es für das neue Album wohl ein überarbeitetes bzw. völlig neues Konzept geben soll. Ich habe mir dabei schon das schlimmste ausgemalt, nachdem ich das Debut-Album doch so stark fand. Warum also nach nur einem Album schon ein neues Konzept? Was sollte das heißen? Jetzt weiß ich, es hatte offensichtlich nicht allzu viel zu bedeuten. Daher ist das Album eben anders als ich erwartet habe. Amaranthe sind immer noch Amaranthe und sind mit dem neuen Album den begonnenen Weg weitergegangen.

Wie ich finde, hat sich die Band definitiv weiterentwickelt. Die Songs sind noch stimmiger. Die einzelnen Teile, die unterschiedlichen Stimmen und verarbeiteten Musikstile sind hier noch mehr in Einklang gebracht worden. Mir fällt es viel leichter dieses Album wiederholt von vorn bis hinten durchzuhören, als noch den Vorgänger. Die Songs sind allesamt sehr eingängig. Diesmal gibt es gleich zwei „ABBA-Stil-Songs“ – „Razorblade“ und „Electroheart“ – die aber beide Ohrwurmpotential versprühen. Zu meinen liebsten Songs gehören „Theory Of Everything“, „Stardust“ und „Infinity“. Aber auch die Ballade des Albums „Burn With Me“ kommt sehr gut bei mir an und läuft auch schon zwei- oder dreimal hintereinander.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super 1. April 2013
Format:MP3-Download|Von Amazon bestätigter Kauf
Wer das erste Album von Amaranthe mochte wird dieses noch mehr mögen.
Die mischung der 2 Sänger und der Sängerin ist echt einzigartig und wirklich gut.
Wer die Band nicht kennt sie besteht aus den sängern:
Elize Ryd - clean female vocals
Jake E - clean male vocals (Dreamland, Dream Evil)
Andreas Solveström - harsh vocals (Cipher System, Within Y)
Was wie gesagt eine sehr gute Melodic/Power Metal kombi ist, mit teilweise etwas härteren klängen
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen solider Nachschlag ohne Überraschungen 22. März 2013
Format:Audio CD|Von Amazon bestätigter Kauf
Das zweite Album der schwedisch-dänischen Band Amaranthe ist ganz im Stil des Debutalbums komponiert und produziert worden.
Das ist einerseits ein Vorteil, da der Vorgänger ein sehr gutes Album darstellt, andererseits ist es dadurch auch nicht ganz zufriedenstellend, denn Überraschungen oder Neuerungen gibt es nicht zu hören. Wem das erste Album gefallen hat, der wird hier auch auf seine Koste kommen. Meiner Meinung nach gibt es jedoch nicht die ganz großen Hits, die z.B. mit „Automatic“ oder „1.000.000 Lightyears“ mithalten können.

Die Gesangsarrangements aus drei völlig unterschiedlichen Stimmen, die einander meist gut ergänzen, sind nach wie vor gut, bieten auf Dauer jedoch etwas wenig Abwechslung. Selbst die Texte drehen sich fast alle um das gleiche Thema, nämlich eines mit technischen Teilen aufgerüsteten (wiedererweckten?) Menschen in der Zukunft. Soll es sich um ein Konzeptalbum handeln? Hinweise darauf finde ich leider nicht, denn inhaltlich bieten die Texte nicht genug Stoff um eine Rahmenhandlung zu formen, schade.

Trotz der negativen Punkte sind fast alle Songs gut und es gibt auch in engen Grenzen etwas Abwechslung. So ist z. B. mit „Burn With Me“ ein deutlich ruhigerer und balladenartiger Songs auf dem Album enthalten und die Up-Tempo-Nummern „Razorblade“ sowie „Electroheart“ haben das Potential für mögliche Singleauskopplungen und dürften Live das Publikum zum kollektiven Mithüpfen annimieren.

Also Kaufempfehlung für alle, die das erste Album von Amaranthe lieben. Wer Amaranthe noch nicht kennt, dem würde ich empfehlen erst mal das Debutalbum zu hören, denn das ist aus meiner Sicht das Bessere.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Ich liebe dieses Album
Endlich mal wieder eine Band, die mich absolut begeistert. Finde fast jedes Lied super, was ich nicht von vielen Alben behaupten kann. Vor allem Infinity hat es mir angetan. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Stunden von seepferdchen veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Recharche Electroheart..
Schönes Digipack mit toller Gestaltung.

Songs im Amaranthe Styl. Schön, Abwechslungsreich und einfach einzigartig. Lesen Sie weiter...
Vor 20 Tagen von gismobi veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen OH... MEIN... GOTT!!!!
hab erst vor kurzem angefangen mich mit diesem metal-gedöns zu beschäftigen, aber DIESE band is bisher das ALLERGEILSTE und ich bin durchaus ein freund anderer... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von F. Berthold veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Da scheint die Sonne
Bei "Amaranthe" ist's eigentlich egal, welches Wetter oder welcher Tag ist, jeder Titel macht ihn zum Sonnenschein, so viel gute Laune gibt's gar nicht. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Guenter Duerr veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super
Das Album ist wie das erste sehr geil . Ich liebe diese Band und freu mich schon auf die nächsten Alben
Vor 2 Monaten von Anja Hirsch veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Geniales Zweitwerk einer super Band!
Noch besser als das erste Album, freue mich drauf sie wieder live zu sehen!
Unbedingt kaufen! Absolutes Muss für Metal Heads!
Vor 2 Monaten von Tobias Hanika veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gehört und bestellt.
Das was Elize Ryd hier abliefert erinnert mich ein bisschen an die Zeit von Nightwish, als Tarja noch dabei war. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Alpha veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen The Nexus
Ich hab das Album als MP3 runtergeladen, kann somit zur hülle nicht viel sagen, aber mir gefällt das Album sehr. Die 3 Stimmige Gruppe macht wirklich fun :)
Vor 3 Monaten von Patrick veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Echt Klasse gemacht
Ich hatte mir das Erstlingswerk praktisch blind gekauft und war begeistert. Und das neue Album schließt da nahtlos an. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Zicki68 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Eine meiner neuen Lieblingsbands \m/
Es gibt nicht viel der Überschrift hinzuzufügen. Geile Stimmen, tolle Soli, tolles Album!! Sehr zu empfehlen für jeden, der auf Melodic Metal steht! :)
Vor 9 Monaten von MsEnjoyMusic veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden

ARRAY(0xa50b2420)