Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 7,32
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des passenden Audible-Hörbuchs zu diesem Kindle-eBook.
Weitere Informationen

The Name of the Wind: The Kingkiller Chonicle: Book 1 (Kingkiller Chonicles) (English Edition) Kindle Edition

4.5 von 5 Sternen 142 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Kindle Edition, 22. April 2010
EUR 7,32
MP3 CD
"Bitte wiederholen"
EUR 6,87

Länge: 676 Seiten Word Wise: Aktiviert Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
Passendes Audible-Hörbuch
Wechseln Sie zwischen dem Lesen des Kindle-eBooks und dem Hören des Audible-Hörbuchs hin und her. Nachdem Sie das Kindle-eBook gekauft haben, fügen Sie das Audible-Hörbuch für den reduzierten Preis von 9,95 € hinzu.
Passendes Audible-Hörbuch: Verfügbar
Sprache: Englisch

Komplette Reihe

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Amazon.com's Best of the Year...So Far Pick for 2007: Harry Potter fans craving a new mind-blowing series should look no further than The Name of the Wind--the first book in a trilogy about an orphan boy who becomes a legend. Full of music, magic, love, and loss, Patrick Rothfuss's vivid and engaging debut fantasy knocked our socks off. --Daphne Durham


10 Second Interview: A Few Words with Patrick Rothfuss

Q: Were you always a fan of fantasy novels?
A: Always. My first non-picture books were the Narnia Chronicles. After that my mom gave me Ihe Hobbit and Dragonriders. I grew up reading about every fantasy and sci-fi book I could find. I used to go to the local bookstore and look at the paperbacks on the shelf. I read non-fantasy stuff too, of course. But fantasy is where my heart lies. Wait... Should that be "where my heart lays?" I always screw that up.

Q: Who are some of your favorite authors? Favorite books?
A: Hmmm.... How about I post that up as a list?

Q: What are you reading now?
A: Right now I'm reading Capacity, by Tony Balantyne. He was nominated for the Philip K Dick award this last year. I heard him read a piece of the first novel, Recursion, out at Norwescon. I picked it up and got pulled right in. Capacity is the second book in the series. Good writing and cool ideas. Everything I've like best.

Q: How did Kvothe's story come to you? Did you always plan on a trilogy?
A: This story started with Kvothe's character. I knew it was going to be about him from the very beginning. In some ways it's the simplest story possible: it's the story of a man's life. It's the myth of the Hero seen from backstage. It's about the exploration and revelation of a world, but it's also about Kvothe's desire to uncover the truth hidden underneath the stories in his world. The story is a lot of things, I guess. As you can tell, I'm not very good at describing it. I always tell people, "If I could sum it up in 50 words, I wouldn't have needed to write a whole novel about it." I didn't plan it as a trilogy though. I just wrote it and it got to be so long that it had to be broken up into pieces. There were three natural breaking points in the story.... Hence the Trilogy.

Q: What is next for our hero?
A: Hmm..... I don't really believe in spoilers. But I think it's safe to say that Kvothe grows up a little in the second book. He learns more about magic. He learns how to fight, gets tangled up in some court politics, and starts to figure unravel some of the mysteries of romance and relationships, which is really just magic of a different kind, in a way.




Patrick Rothfuss's Books You Should Read

The Last Unicorn

Neverwhere

Declare

Beatrice's Goat

Blankets

See more recommendations (with comments) from Patrick Rothfuss


Amazon.com

Amazon.com's Best of the Year...So Far Pick for 2007: Harry Potter fans craving a new mind-blowing series should look no further than The Name of the Wind--the first book in a trilogy about an orphan boy who becomes a legend. Full of music, magic, love, and loss, Patrick Rothfuss's vivid and engaging debut fantasy knocked our socks off. --Daphne Durham


10 Second Interview: A Few Words with Patrick Rothfuss

Q: Were you always a fan of fantasy novels?
A: Always. My first non-picture books were the Narnia Chronicles. After that my mom gave me Ihe Hobbit and Dragonriders. I grew up reading about every fantasy and sci-fi book I could find. I used to go to the local bookstore and look at the paperbacks on the shelf. I read non-fantasy stuff too, of course. But fantasy is where my heart lies. Wait... Should that be "where my heart lays?" I always screw that up.

Q: Who are some of your favorite authors? Favorite books?
A: Hmmm.... How about I post that up as a list?

Q: What are you reading now?
A: Right now I'm reading Capacity, by Tony Balantyne. He was nominated for the Philip K Dick award this last year. I heard him read a piece of the first novel, Recursion, out at Norwescon. I picked it up and got pulled right in. Capacity is the second book in the series. Good writing and cool ideas. Everything I've like best.

Q: How did Kvothe's story come to you? Did you always plan on a trilogy?
A: This story started with Kvothe's character. I knew it was going to be about him from the very beginning. In some ways it's the simplest story possible: it's the story of a man's life. It's the myth of the Hero seen from backstage. It's about the exploration and revelation of a world, but it's also about Kvothe's desire to uncover the truth hidden underneath the stories in his world. The story is a lot of things, I guess. As you can tell, I'm not very good at describing it. I always tell people, "If I could sum it up in 50 words, I wouldn't have needed to write a whole novel about it." I didn't plan it as a trilogy though. I just wrote it and it got to be so long that it had to be broken up into pieces. There were three natural breaking points in the story.... Hence the Trilogy.

Q: What is next for our hero?
A: Hmm..... I don't really believe in spoilers. But I think it's safe to say that Kvothe grows up a little in the second book. He learns more about magic. He learns how to fight, gets tangled up in some court politics, and starts to figure unravel some of the mysteries of romance and relationships, which is really just magic of a different kind, in a way.




Patrick Rothfuss's Books You Should Read

The Last Unicorn

Neverwhere

Declare

Beatrice's Goat

Blankets

See more recommendations (with comments) from Patrick Rothfuss



Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2459 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 676 Seiten
  • Verlag: Gollancz; Auflage: New Ed (18. April 2010)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Englisch
  • ASIN: B003HV0TN2
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 142 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #70.415 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Patrick Rothfuss, geboren 1973 in Wisconsin, unterrichtet als Universitätsdozent und lebt in Wisconsin. In seiner Freizeit schreibt er satirische Kolumnen und versucht sich in Alchemie. »Der Name des Windes« ist sein erster Roman.

2007 wurde Patrick Rothfuss für seinen Roman »Der Name des Windes« mit dem Quill Award sowie dem Pulishers Weekly Award für das beste Fantasy-Buch des Jahres ausgezeichnet.

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Zugegebenermaßen war ich nach den ersten paar Seiten dieses Romans ganz und gar nicht überzeugt, eine richtig gute Fantasy-Story in den Händen zu halten. Ein bäuerliches Dorf, das plötzlich von unheimlichen Wesen heimgesucht wird? Das gab's schon viel zu oft, um innovativ zu sein. Doch dann entfaltet sich die Geschichte erst richtig: Man merkt schnell, dass die Begebenheiten auf den ersten Seiten (noch) nicht zur wirklichen Handlung gehören. Viel mehr geht es um die Erinnerungen von Kvothe, eines Mannes, dessen Geschichte gar nicht spannender sein könnte und die er einen Chronisten innerhalb von 3 Tagen zu Papier bringen lässt.
Rothfuss schafft es hier gekonnt, die beiden Handlungsstränge voneinander zu trennen: Einmal das Geschehen im Wirtshaus, während die Geschichte erzählt wird und auf der anderen Seite die Geschichte selbst. Schnell bekommt man das Gefühl, wirklich eine der Personen zu sein, die der Geschichte lauschen und jedesmal, wenn Kvothe seine Erzählung unterbricht, hat man den Eindruck, tatsächlich aus der Geschichte gerissen zu werden und sich im Gasthaus wiederzufinden.
"The Name of the Wind" ist ein großartiger Auftakt und ich bin wirklich gespannt, wie sich die Geschichte um Kvothe, den "Kingkiller" noch entwickeln wird.
Somit kann ich diesen Roman auch nur wärmstens empfehlen. Jeder, der anspruchsvolle Fantasy-Literatur und Lagerfeuergeschichten liebt, wird dieses Buch ebenso schnell verschlingen, wie ich es tat (auch, wenn ich es leider nicht an nur einem Tag geschafft habe, die Zeit, die Kvothe auch zum Erzählen benötigt. Aber das kann ja nachgeholt werden, wenn die Trilogie vollständig ist...)
Kommentar 16 von 17 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
"First I was driven... Second I was brilliant. Not just your run-of-the mill brilliance either. I was extraordinary brilliant. Lastly I was lucky. Plain and simple."

Tja und sofort geht's auf in eine meiner Lieblingsdomänen in Form einer Bar, wo der geneigte Leser das zweifelhafte Vergnügen hat, von einem dermaßen unscheinbar aussehenden Barbesitzer bedient zu werden, dass man an dessen Existenz zweifeln könnte. Aber - welch' Überraschung - dahinter verbirgt sich der größte Held dieser Zeit: Kvothe, the Bloodless - Mittelpunkt zahlloser Geschichten und Legenden, die samt und sonders an der Wahrheit vorbeigehen. Zufällig stapft auch noch der größte Chronist dieser Zeit, um den sich ebenso viele qualitativ hochwertige Legenden drehen, herein und verlockt Kvothe dazu, seine Geschichte zu erzählen - Kvothe sagt zu, legt aber fest, dass seine Geschichte nicht weniger als exakt 3 Tage braucht.

Kvothe selbst ist ein überdurchschnittlich intelligenter junger Mann, der die Ermordung seiner Eltern durch einen Dämonen der Chandrian miterlebt. Danach im statischen Schockzustand überlebt er drei Jahre als Straßenjunge in einer Großstadt, aus der er nach einem Erweckungserlebnis flieht und sodann sein großes Lebensziel anpeilt: Die Universität. Er wird trotz seiner 15 Jahre aufgenommen und widmet sich in Folge den Problemen, die wohl so jeder Student hat: Lernen, Geld und Frauen. Daneben macht er sich wahre Freunde und wahre Feinde und und und....

Amüsant, spannend, mitreißend. Patrick Rothfuss hat einen wahrhaft bildgewaltigen Sprachstil, der es schafft, selbst alltägliche Tätigkeiten seines Helden spannend zu machen.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare 91 von 100 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Zahlreiche Legenden umranken Kvothe, den berühmt berüchtigtsten Zauberer und Musiker aller Zeiten - Geschichten von Genius, Schönheit und Heldentum sowie Ignoranz, Verrat und abscheulichen Verbrechen.
Ein eifriger Chronist will das Gespinst aus Lügen und Wahrheit durchdringen und spürt den Zauberer in einem Provinznest auf, wo er in einer Taverne arbeitet und auf das endgültige Vergessen wartet. Nur widerwillig teilt Kvothe seine Erinnerungen. Doch manchmal müssen Helden daran erinnert werden, dass sie Helden sind und gebraucht werden.

Wer Scott Lynch, Joe Abercrombie oder Sarah Monette mag, wird von Patrick Rothfuss begeistert sein. Ich wage sogar zu behaupten, dass er qualitätsmäßig eine Stufe höher einzuschätzen ist.
Das Buch hat zwei Ebenen: die Gegenwart, in 3. Person gehalten, in der Kvothe ein gebrochener Mann ist und widerwillig seine Memoiren diktiert und Kvothe als Ich-Erzähler, der seine Kindheit als Teil einer Wandertruppe und seine Jugend an der Universität für Magie wiederauferstehen lässt. Mit bewundernswerter Leichtigkeit wechselt Rothfuss zwischen den Ebenen, weckt geschickt die Neugier des Lesers und wird, so nehme ich an, im dritten Band die Gegenwart "weiterlaufen" lassen (nach dem Motto: Memoiren als Therapieform für einen gefallenen Helden).
Während die Knochen der Geschichte altbekannt sind, ist ihre Präsentation es nicht. Sie ist voll düsteren Realismus, was durch Kvothe, einen ungewöhnlich undurchsichtigen Hauptcharakter verstärkt wird. Trotz seiner Talente ist er menschlich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 42 von 47 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Der Name des Windes- schwierig auf Englisch zu lesen? 1 05.12.2013
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen