Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,69
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

The Mystery of Time [Vinyl LP]

Avantasia, Tobias Sammet's Avantasia Vinyl
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (146 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 21,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Versandt und verkauft von Amazon in Frustfreier Verpackung. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 29. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 9,69 bei Amazon Musik-Downloads.


Amazon Künstler-Shops

Sämtliche Musik, Streaming von Songs, Fotos, Video, Biografien, Diskussionen und mehr.
.

Wird oft zusammen gekauft

The Mystery of Time [Vinyl LP] + The Scarecrow + Angel of Babylon
Preis für alle drei: EUR 41,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • The Scarecrow EUR 11,99
  • Angel of Babylon EUR 7,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Vinyl (29. März 2013)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Label: Nuclear Blast (Warner)
  • ASIN: B00BFNEGRO
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (146 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 70.671 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Spectres
2. The Watchmaker's Dream
3. Black Orchid
Disk: 2
1. Where Clock Hands Freeze
2. Sleepwalking
3. Savior In The Clockwork
Disk: 3
1. Invoke The Machine
2. What's Left Of Me
3. Dweller In A Dream
Disk: 4
1. The Great Mystery
2. The Cross And You
3. Death Is Just A Feeling

Produktbeschreibungen

Schwarze Doppel-LP im Gatefold inkl. Bonustrack und Poster.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
38 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wieder mal ein Sahnestück abgeliefert! 29. März 2013
Von AVANTASIA TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Hier ist es also, das neue AVANTASIA Werk von Mastermind Tobias Sammet. Die Erwartungen waren hoch. Und im Vorfeld machte mich die Nachricht, das Jorn Lande nicht mit an Bord gegangen ist, schon etwas traurig. Umso mehr habe ich mich aber auf die neuen Gastsänger wie z.B. Biff Byford (Saxon) gefreut.

Hier folgt meine Rezension zu einem ganz besonderen Album:

SPECTRES

Mit großem Orchesterbombast und Gänsehautmelodie wird der neueste AVANTASIA Longplayer eingeläutet.

Tobias trällert eine kleine Einleitung bis das Ganze in einen absoluten Ohrwurmrefrain übergeht. Mehrstimmige Gesänge, tolle Melodien und noch mehr Bombast unterstreichen das Titelstück. Gegen Ende folgt noch ein Break und das Tempo wird gefühlvoll gedrosselt. Besser kann ein Album nicht starten. Großartige Nummer!

THE WATCHMAKER'S DREAM

Doublebass gepaart mit guter Laune Melodie lassen den zweiten Song des Albums direkt in die Gehörgänge wandern. Toller mehrstimmiger Refrain und ordentlich Tempo zaubern ein Grinsen ins Gesicht des Zuhörers.

So darf es weitergehen!

BLACK ORCHID

Ein treibender Rhythmus, unterlegt mit erneut genialer Orchestrierung und einem schweren Metal-Riff eröffnen mit Black Orchid eine der vielen Perlen des Albums. Bewusst eingesetzte Gesangspassagen der Gastsänger und ein erneut unglaublich einprägsamer Refrain lassen langsam keinen Zweifel mehr offen, dass es sich hier um etwas ganz Großes handeln könnte. The Mystery Of Time hat bereits nach dem dritten Stück einen fühlbar unauslöschbaren Platz in meinem Metal-Gedächtnis hinterlassen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Album!! 2. Juni 2013
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Tobias Sammet erfindet hier das "Avantasia-Rad" nicht neu, liefert aber wieder tolle Musik ab. Die Stücke sind abwechslungsreich und durchweg auf sehr hohem Niveau. Natürlich hat man manchmal den Eindruck, manches schon so ähnlich gehört zu haben, aber genau diese Musik will man ja schließlich hören. Die Gastmusiker sind natürlich über jede Kritik erhaben und sorgen ihrerseits für die nötige Abwechslung auf diesem Album.
Fazit: Wer etwas anderes wie auf den Vorgängeralben erwartet, sollte zunächst Probehören. Wer es genau im gleichen Stil will, wird hier bestens bedient. Für mich gilt: Herr Sammet hat es mal wieder geschafft, mich zu überzeugen, deshalb klare 5 Sterne.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Nachdem ich die 3sat-Übertragung vom Wacken 2014 gesehen hatte und von dem Avantasia-Konzert hellauf begeistert war stand fest: Ich brauch die auch auf CD. Es ist also meine erste Avantasia-Scheibe und auch Edguy kannte ich bisher nur den Schriftzug.

The Mysterie of Time hat also den schweren Stand meinen enormen Erwartungen gerecht werden zu müssen. Und das gelingt nicht vollends.
Ich habe mir die Scheibe jetzt auf meinem MP3-Player mehrmals angehört. Dumm für The Mysterie of Time ist eventuell auch, dass sie dort genau hinter Sonata Arctica Pariah's Child liegt. Die Musik dieser beiden Gruppen ist sich einfach zu ähnlich um Avantasia danach zu einem besonderen Hörgenuss zu machen. Der Übergang ist zu fließend um sich abzuheben.

Anders, als bei einem Live-Konzert wo dann auch 7 verschiedene Sänger auf der Bühne stehen (Horror für den Mann am Mischpult ;-) ), kann man die Sänger auf einer CD wirklich nur an ihrer Stimme unterscheiden. Da aber auch alle Lieder aus Sammets ureigener Feder stammen sind sich auch die Stimmlagen sehr ähnlich.

Es haben großartige Künstler an dem Album mitgewirkt, die aber alle dieselbe Musik machen wodurch der Individualismus aber wieder verschwimmt. (Zumindest ohne Bild) Auch im Booklet ist einzig und allein Tobias Sammet abgebildet. Selbst die Danksagung wird nur von ihm geschrieben, wo er sich dann ganz artig bei den mitwirkenden Künstlern (und dem zahlenden Zuhörer) bedankt. Das Großprojekt Avantasia kommt so aber nicht rüber. Schade.

Bitte nicht falsch verstehen. Es ist immer noch gute bis sehr gute Musik, die aber an den hoch gesteckten Erwartungen bricht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf dem Weg zur Perfektion ... 14. April 2013
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Ich habe mir dieses Mal ziemlich viel Zeit genommen mit dem Album und bin jetzt natürlich ziemlich spät dran mit einer Rezension. Aber auf der anderen Seite wollte ich dieses Mal sehen, ob meine Begeisterung sich halten würde. Viele Alben der jüngeren Vergangenheit gehen sofort in die Gehörgänge, werden aber auch schnell langweilig. Der Musikkonsument im allgemeinen scheint etwas verwöhnter zu sein und der schnelle Konsum durch das Netz ist auch nicht immer hilfreich. Sei's drum, the Mystery of Time ist nach Thick as a Brick 2 seit langem mal wieder ein Album, welches seit seinem Eintreffen bei mir den CD-Player nicht mehr verlässt. Es hat mich vom ersten Tag an in seinen Bann geschlagen, obwohl ich bei den ersten drei bis vier Durchläufen nicht bei allen Songs sofort den echten Zugang hatte. Dies mag auch daran liegen, dass es zwei Songs auf dem Album gibt, die mir anfangs ein wenig sperrig daherkamen, da ist direkt dann auch der Opener Spectres vertreten. Die Brüche in Tempo und Rythmus sind zunächst gar nicht so eingängig gewesen. Ich brauchte da ein paar Durchläufe, in denen sich der Song erst spät entfaltete.

Aber wie nähert man sich einem solchem Album mit dem Namen Avantasia, ein Projekt mit einem solchen Backkatalog, bei dem sich trefflich streiten lässt, was ist jetzt das beste Album. Sicher ist die Metalopera ein Werk, welches über allem zu thronen scheint, aber alle Nachfolgewerke wollten gar nicht in dieser Tradition betrachtet werden, stehen alle für sich und sind auf verdammt hohem Niveau. Bei allen Werken steht in vorderster Linie die Frage, welche Sänger welche Sangesrolle übernahmen. Man könnte es über diese Schiene für das neue Album versuchen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Viel Aufwand für ein gelungenes Album!
Kurz und bündig: Klasse Album - die Arbeit, die sich Tobias Sammet da aufs Neue gemacht hat, hat sich gelohnt. Lesen Sie weiter...
Vor 24 Tagen von Apollonia Pontica veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen nicht schlecht, aber auch nichts besonderes
als Einstieg in den Progmetal sicherlich zu empfehlen, als alter Hase kommen einem viele Sachen bekannt vor, es fehlen die Überraschungselemente, die 4/4 werden duchgekloppt,... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Frank W. Költerhoff veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Rock oder Oper oder beides?
Die Avantasia-Reihe ist absolut empfehlenswert für alle Rock-Fans. Leider konnte ich bei amazon nicht alle Avantasia-Teile finden, vielleicht bestimmt aber da die Nachfrage... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von M. Tschache veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wenns zündet, dann richtig
Ich habe schon einige male gelesen, dass für viele das Album schnell "ausgelutscht" klingt und nach mehrmaligem hören langweilig wird. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Scarecrow veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Hammer Album
Ich finds großartig. Sollte jeder zu Hause haben. Erinnert an die Anfänge von Avantasia. Nur noch geiler. Nur zu empfehlen
Vor 6 Monaten von Weizen-Nico veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Gähn , das Orchester ist gut , bis Sammet einsetzt
Irgendwie meint man die Liedern alle schon zu kennen. Das Orchester hätte man durchweg spielen lassen sollen. CD GEKAUFT EINMAL GEHÖRT UND WEGGELEGT. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von MaKue veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Rundes Paket
Musik die lebt und fasziniert. Allerdings muss man die Gesangsstile mögen. Gesamtkonzept stimmig und nicht albern. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von J.G. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tolles Album in edler Hülle
Ich habe mir das Album bereits vor ein paar Monaten nach dem Reinschnuppern als digitalen Download zugelegt und es bislang nicht bereut. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von S. Burger veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Einfach gut!
Ich habe Mystery of time auf Vinyl gekauft. Super Album, ich höre es total gerne und ich muss sagen, es ist wirklich absolut gelungen.
Vor 10 Monaten von Dominik Wermter veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sahnestück!
Seit dem letzten EDGUY Output sind gerade mal zwei Jahre ins Land gezogen und schon meldet sich „Mister-Hansdampf-in-allen-Gassen“ – Tobias Sammet musikalisch bereits wieder... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Marco Weischi veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar