summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More blogger Siemens Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket SummerSale
8 Angebote ab EUR 0,88

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • The Movies (DVD-ROM) [Software Pyramide]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Movies (DVD-ROM) [Software Pyramide]

Plattform : Windows 2000, Windows 98, Windows Me, Windows XP
Alterseinstufung: USK ab 12 freigegeben
7 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
3 neu ab EUR 47,95 5 gebraucht ab EUR 0,88

Hinweise und Aktionen


Informationen zum Spiel

 Weitere Systemanforderungen anzeigen

Produktinformation

  • ASIN: B000MMN6R0
  • Artikelgewicht: 150 g
  • Erscheinungsdatum: 10. November 2005
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 5.492 in Games (Siehe Top 100 in Games)

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibung

Stellen Sie sich vor, Sie könnten jeden Film produzieren, den Sie wollten. Stellen Sie sich vor, Sie könnten einen völlig Unbekannten zum Superstar machen. Stellen Sie sich vor, Sie könnten ein Filmstudio leiten, mit anderen Studios um Hits wetteifern und einschätzen, was das Publikum als Nächstes sehen will, vom Action-Epos bis hin zum B-Movie. In "The Movies" wird all das wahr!

Voraussetzungen

Minimum:

  • Pentium III 800 Mhz
  • 256 MB RAM
  • 4x DVD-ROM
  • ca. 2,4 GB freier Festplattenspeicher
  • Windows 98/ 2000/ XP


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von buschtrommler am 28. Januar 2007
Ein eigenes Filmstudio zu besitzen und Blockbuster drehen, mit "The Movies" wird es möglich. Zumindest auf dem heimischen PC.

Aber alle Anfänge sind klein. Denn zuerst beginnt man mit einem Fleckchen Einöde in den 20ern auf dem irgendwann einmal ein blühendes Studio stehen wird. Doch zuerst muss man Hausmeister, Drehbuchschreiber und natürlich Stars einstellen. Um diese muss man sich sehr gut kümmern. Denn ein demotivierter und esssüchtiger Star stört nur bei den Dreharbeiten und bringt nur schlechte schauspielerische Leistung. Und die ist wiederum schlecht für den Film. Und dieser bringt dann wenig Geld ein.

Doch da wären wir schon bei einem der vielen Detailfehler die sich durch das ganze Spiel ziehen. Jeder noch so schlechte Film spielt so gut wie immer seine Produktionskosten ein, richtige Flops gibt es nicht.

Aber auch Personalmangel stellt sich gegen Ende des Spiels ein. Da sich einfach keine Personen mehr bewerben.

Das größere Problem ist dagegen der Filmeditor. Dieses (unübersichtliche) Feature ermöglicht das drehen von Filmen nach eigener Vorstellung, zumindest in der Theorie. Wegen der geringen Auswahl an Kulissen, Kostümen und Aktionsmöglichkeiten ist es überaus schwer seine Ideen zu verwirklichen.

Insgesamt handelt es sich hier um ein nettes Spiel mit detaillierter und geschmeidiger Grafik, super Sound und Musik und einer ordentlichen Steuerung. Doch trotz Detailmängel und dem umständlichem Filmeditor ist "The Movies" für 10€ nicht nur für Filmfans einen Blick wert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von V. Riedel am 13. Februar 2007
Man muss ganz klar abgrenzen: Dieses Spiel ist nicht für Langzeitmotivation ausgelegt wenn es um die Wirtschaftsfaktor geht. Der ist zwar einige Wochen ganz cool, aber nicht der eigentliche Kern. Denn es geht primär darum eigene Filme zu drehen (Machinimas) und diese über eine Plattform: movies.lionhead.com in den Charts aufsteigen zu lassen. Dort gibt es schon weit über 100000 Filme.

Wer sich für Filme drehen interessiert ist damit mehr als gut bedient. Ist die Steuerung doch easy und mit intergriertem Schnitteprogramm und viel Musik, und der Synchonfunktion (Lippensynchon sogar) - also absolut zu empfehlen!

Es gibt eine große Auswahl an Sets, Kostümen, Genres und Szenen. Dank der großen Moddingcommunity und vielen Tutorials kann jeder mit Hilfe eines Bilbearbeitungsprogramms eigene Sets und Kostüme erstellen. Für 3D-Modeller besteht sogar die Möglichkeit eigene Props und Sets zu moddelieren um sie anschließend zu integrieren.

Also echt was für Kinofreaks, die ihre Ideen filmisch umsetzen wollen. Da gibt es auch eine große Community. Allerdings wer einfach nur mal Kinomogul spielen will, wird damit zwar gut bedient, aber langfristig nicht zufrieden werden.

Dennoch ist es im Vergleich zu anderen Kinosimulationen immer noch die absolut Beste!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Ich mache es mal kurz: MadTV war in den 1990er Jahren einfach nur genial. Dann kamen immer mal wieder neue Spiele aus diesem Genre heraus (u.a. Hollywood Pictures oder MadTV2 oder M.U.D), aber leider nicht sehr durchdacht und mit wenig Spielspaß.

The Movies ist was vollkommen anderes. Viele Möglichkeiten mit dem großen Studiogelände (Gebäude, Crew etc.). Das Spiel ist auch nach langem Spielen immer wieder spannend und interessant. Wer gerne Filme dreht bzw. sich in diesem Genre daheim fühlt kommt an diesem Spiel nicht vorbei. Trotzdem schade, dass bis heute (meines Erachtens) nur MadTV und The Movies in diesem Genre etwas tauchen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Syn Score am 3. Mai 2007
"The Movies" ist wirklich die absolute Aufbausimulation, es ist unglaublich was man alles machen kann. Ein Teil des Spiels besteht darin ein riesiges Studiogelände mit Filmlabors, Trailern, Bars etc. auszustatten und das erinnernt stark an Spiele wie Theme Park und macht auch genauso viel Spaß. Dieser Teil des Spiels ist schon sehr umfangreich, aber dazu gibt es noch die Möglichkeit, eigene Filme zu drehen, Schauspieler zu erstellen, Sets zu verändern, einzelne Sequenzen zu schneiden und natürlich auf einer Art Oscarverleihung jede Menge Preise abzusahnen. Man könnte wirklich noch Seitenweise über die Vielfalt und Genialität des Spiels schreiben, doch das würde die größe einer einfachen Rezesion übersteigen. Noch zu erwähnen ist, das es sowas von Lustig ist wenn man völlig unlogische Drehbücher beim Dreh mit Untertiteln belegt und somit versucht der Unlogik einen Sinn zu geben, was da Teilweise bei raus kommt ist nur cool, lustig und abgefahren! Ich kann nur sagen wer dieses Spiel nicht hat dem endgeht wirklich was!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen