In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von The Moral Landscape: How Science Can Determine Human Values auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
The Moral Landscape: How Science Can Determine Human Values
 
 

The Moral Landscape: How Science Can Determine Human Values [Kindle Edition]

Sam Harris
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,78 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,83  
Kindle Edition, 5. Oktober 2010 EUR 8,78  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 11,40  
Audio CD, Audiobook, Ungekürzte Ausgabe EUR 22,99  
Englische Fachbücher: jetzt reduziert
Entdecken Sie passend zum Semesterstart bis zum 15. November 2014 ausgewählte reduzierte englische Fachbücher. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"I was one of those who had unthinkingly bought into the hectoring myth that science can say nothing about morals. To my surprise, The Moral Landscape has changed all that for me ... As for religion, and the preposterous idea that we need God to be good, nobody wields a sharper bayonet than Sam Harris." (Richard Dawkins)

"Sam Harris breathes intellectual fire into an ancient debate. Reading this thrilling, audacious book, you feel the ground shifting beneath your feet. Reason has never had a more passionate advocate." (Ian McEwan)

"A tremendously appealing vision, and one that no thinking person can afford to ignore." (Steven Pinker, Harvard College Professor of Psychology)

"Readers are bound to come away with previously firm convictions about the world challenged, and a vital new awareness about the nature and value of science and reason in our lives." (Lawrence M. Krauss,Professor at Arizona State University)

"This is an inspiring book" (John Lloyd The Financial Times)

Pressestimmen

"Reading Sam Harris is like drinking water from a cool stream on a hot day. He has the rare ability to frame arguments that are not only stimulating, they are downright nourishing, even if you don't always agree with him! In this new book he argues from a philosophical and a neurobiological perspective that science can and should determine morality. His discussions will provoke secular liberals and religious conservatives alike, who jointly argue from different perspectives that there always will be an unbridgeable chasm between merely knowing what is and discerning what should be. As was the case with Harris' previous books, readers are bound to come away with previously firm convictions about the world challenged, and a vital new awareness about the nature and value of science and reason in our lives."

"--"Lawrence M. Krauss, Foundation Professor and Director of the ASU Origins Project at Arizona State University", "author of" The Physics of Star Trek, " and", Quantum Man: Richard


Produktinformation


Mehr über den Autor

Sam Harris ist Autor der New York Times Bestseller The End of Faith, Letter to a Christian Nation, und The Moral Landscape. The End of Faith gewann 2005 den PEN Award für Sachliteratur. Harris Werke wurden in über fünfzehn Sprachen übersetzt und in Newsweek, The New York Times, The Los Angeles Times, The Times (London), The Boston Globe, The Atlantic, The Economist, The Annals of Neurology und anderen veröffentlicht.

Über ihn und seine Arbeiten wurde zudem diskutiert in Newsweek, TIME, The New York Times, Scientific American, Natur, Rolling Stone und vielen anderen Zeitschriften.

Mr. Harris ist Mitgründer und CEO von Project Reason, einer gemeinnützigen Stiftung gewidmet der Verbreitung wissenschaftlicher Erkenntnisse und säkularen Werte in der Gesellschaft. Er erhielt einen Abschluss in Philosophie an der Stanford University und einen Ph.D. für Neurowissenschaften an der UCLA. Er bloggt regelmäßig auf seiner Website: www.samharris.org

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Very interesting, but not exactly an easy read 15. November 2010
Von K. Haigh
Format:Taschenbuch
In this book, the author tries to make a case to put our notion of morality onto the scientific landscape with clear cut do's, don'ts and their relevant explanation, as opposed to something that may be different for each of us and each culture. Naturally, in doing so he has to heavily criticize many different common practices from all around the world, most notably female circumcision and suppression, among many others.

He makes a very strong case that you can judge the morality of your actions by the well-being of the affected people, and that you can map right and wrong decisions in your brain, which is why psychopaths will be unable to alter their behaviour (they lack the ability to see the wrong in their actions).

All in all this book is very, very interesting, but especially in the beginning I found it very difficult to get into this book and follow his train of thoughts. It probably helps if you can lock yourself into a remote cabin over a long, rainy weekend...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Useless advice based on a confused theory 16. August 2014
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Having read Sam Harris' publications on atheism, which I liked a lot, I expected to read a scientific book on moral psychology (like „The Righteous Mind“ by Jonathan Haidt, one of my favorites). But my disappointment and frustration with Sam Harris grew with every page I read. It is annoying, arrogant and, above all, bad science.

His project can be summed up in a few words:
As medecine is to health, moral values are to „human well-being“. As there are doctors who tell us how to live if we want to stay healthy, there are, or more precisely: there should be moral experts who could look at the moral landscape and see which values are conducive or well-being, and which are detrimental (= the peaks and valleys of the landscape).

Harris claims that the following three steps should be distinguished:
1. We can explain why people tend to follow certain pattern of thoughts and behaviour in the name of morality (that's basically what Jonathan Haidt, Joshua Greene, Roy Baumeister and other social psychologists are doing)
2. We can think more clearly about the nature of moral truth and determine which pattern of thoughts and behaviour we should follow in the name of morality (that's the point where Harris parts company with Haidt, Greene et al.)
3. We can convince people who are committed to silly and harmful pattern of thought and behaviour to break these commitments and to live better lives (that's the punch line of Harris' project, to make this world a better place).

I would like to add another point: (4) These people we are trying to convince will point out to us that we are totally misguided and that we should repent and change our values and behaviours.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Seminal 18. November 2010
Von Vielleser
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
It is difficult to get into the book, and I could only read the first part in snippets, as the concepts are new. It is worth the while to take the time to understand the concepts, though. As Harris demonstrates, moral behaviour measured on the well-being it obviates or fosters can indeed be analysed scientifically and without any reference to higher beings. I consider this a seminal book.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Michael Dienstbier TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Gibt es so etwas wie universell herleitbare und somit gültige moralische Werte? Wie ließe sich solch eine Moral begründen? Oder hat doch jeder Kulturkreis sein eigenes Wertesystem, so dass die Frage nach einer allgemein gültigen Ethik unweigerlich eine qualitative Herabsetzung der jeweils anderen bedeutet? Sam Harris, bekannt geworden durch religionskritische Bücher wie The End of Faith oder Letter to a Christian Nation, versucht in seiner Darstellung "The Moral Landscape – How science can determine moral values" eine auf wissenschaftlichen Kriterien basierende Ethik zu begründen, welche den Anspruch erheben kann, kulturkreisunabhängig für die gesamte Menschheit Gültigkeit zu besitzen.

"Now that we have consciousness on the table, my further claim is that the concept of 'well-being' captures all that we can intelligbly value. And 'morality' [...] really relates to the intentions and behaviour that affect the well-being of conscious creatures" (32f.). Harris setzt voraus, dass jeder Mensch, egal ob aus einer europäischen Großstadt oder aus dem Regenwald stammend, identische körperliche Grundbedingungen aufweise, Leid, Schmerz und Glück zu empfinden. Dies zu Grunde legend ließen sich auch klare Antworten auf Fragen geben, was denn nun moralisch 'gut' oder 'böse' sei. Gut ist demnach das, was das menschliche Wohlbefinden mehrt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sam Harris, schlägt erneut zu 17. September 2012
Von Elija
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Das Buch ist wohl eines der wichtigsten Werke der letzten Jahre. Sam Harris argumentiert mal wieder
bestechend gut und seine Ansätze sind sehr Interresant. Ich hab dieses Buch mehreren Personen die ich
kenne empfohlen, weil sie auch glaubten das nur Religion ein Fundament für ethische Fragen bieten
könnte. Alle waren nach der Lektüre nicht nur anderer Meinung vor allem waren ihre Illsusionen bezüglich
Moralischem Relativismus nun Geschichte. Ich kann dieses Buch uneingeschränkt empfehlen.
Wem dieses Buch gefallen sollte, kann ich auch andere Bücher von Sam Harris empfehlen, wie Free Will, oder
The end of Faith.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Extraordinarily thought-provoking.
If you like Sam Harris's writing, you'll love this.

If you don't, then keep an open mind - it's exceptionally thought provoking & very good exercise for the brain. Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von Rolski. veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Gut mit Einschränkungen.
Gut, aber häufig redundant. Roter Faden geht schon mal verloren. Trotzdem ein interessanter Ausblick aus einer neuen Perspektive. Aus meiner Sicht: empfehlenswert.
Vor 19 Monaten von Guenther Heinrichs veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Plädoyer für eine wissenschaftlich informierte Ethik
Ich finde, dieses Buch hat das Zeug dazu, eines der einflussreichsten Bücher seiner Zeit zu werden. Sam Harris entwirft das Modell einer "ethischen Landschaft". Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. April 2012 von Bestbesteller
1.0 von 5 Sternen How Science Can Ruin Human Values
Trägt Wissenschaft dazu bei herauszufinden, wie menschliches Leben optimiert werden kann, wie Gesellschaften sich positiv entwickeln können, wie Lebensqualität... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 28. Dezember 2011 von FMA
5.0 von 5 Sternen ground breaking
I like others had difficulties getting my head around all the concepts he introduced at the beginning of the book. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. Mai 2011 von Amazon Customer
3.0 von 5 Sternen Good intention, flawed realization
This time the focus of Sam Harris' attacks is less on religious prejudice than on an indifferentistic moral relativism which may impede modern pluralistic and secular society in... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 28. Oktober 2010 von Michael Murauer
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden