The Mists of Avalon (Mists of Avalon 1) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
The Mists of Avalon (Mist... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Rheinberg-Buch
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebraucht - Gut Rechnung mit ausgewiesener MwSt.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

The Mists of Avalon (Mists of Avalon 1) (Englisch) Taschenbuch – 7. Januar 1993


Alle 32 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 13,95
EUR 10,16 EUR 0,01
59 neu ab EUR 10,16 42 gebraucht ab EUR 0,01

Wird oft zusammen gekauft

The Mists of Avalon (Mists of Avalon 1) + Lady of Avalon + The Forest House (Avalon)
Preis für alle drei: EUR 28,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 1024 Seiten
  • Verlag: Penguin; Auflage: New Ed (7. Januar 1993)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0140177191
  • ISBN-13: 978-0140177190
  • Größe und/oder Gewicht: 11,1 x 4,3 x 18,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (399 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 103.506 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Marion Zimmer Bradley, 1930 in Albany im Bundesstaat New York geboren, hat als Autorin von Die Nebel von Avalon, Die Wälder von Albion und Die Herrin von Avalon Weltruhm erlangt. In über fünfzehnjähriger Arbeit schuf sie einen modernen Unterhaltungsklassiker, ein Geschichtspanorama, Lieblingslektüre für Generationen von Lesern. Diese Romane wurden auch beim deutschen Publikum ein überwältigender Erfolg. Marion Zimmer Bradley starb am 25. September 1999 in ihrem kalifornischen Wohnort Berkeley.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Even readers who don't normally enjoy Arthurian legends will love this version, a retelling from the point of view of the women behind the throne. Morgaine (more commonly known as Morgan Le Fay) and Gwenhwyfar (a Welsh spelling of Guinevere) struggle for power, using Arthur as a way to score points and promote their respective worldviews. The Mists of Avalon's Camelot politics and intrigue take place at a time when Christianity is taking over the island-nation of Britain; Christianity vs. Faery, and God vs. Goddess are dominant themes.

Young and old alike will enjoy this magical Arthurian reinvention by science fiction and fantasy veteran Marion Zimmer Bradley. --Bonnie Bouman -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Pressestimmen

"[A] monumental reimagining of the Arthurian legends . . . Reading it is a deeply moving and at times uncanny experience. . . . An impressive achievement."--The New York Times Book Review "Marion Zimmer Bradley has brilliantly and innovatively turned the myth inside out. . . . add[ing] a whole new dimension to our mythic history."--San Francisco Chronicle "Gripping . . . Superbly realized . . . A worthy addition to almost a thousand years of Arthurian tradition."--The Cleveland Plain Dealer

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Einleitungssatz
Even in high summer, Tintagel was a haunted place; Igraine, Lady of Duke Gorlois, looked out over the sea from the headland. Lesen Sie die erste Seite
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wes McClain am 17. Juni 1998
Format: Taschenbuch
Well, after several years of my female friends telling me that this is a book I just HAD to read, I finally grabbed a copy and worked my way through it. And to be honest, I found it passably well written, especially for a work of genre fiction, and to have at least a couple of well drawn characters, a true rarity in a work of fantasy. I did however find the "historical" setting laughable and horrendously anachronistic, and the primary motivations and personal conflicts of the central characters to be more reminiscent of middle-school intrigues than those of people who would shape the history of a nation.
On the matter of historical accuracy, to be fair, it seems to be the fans of this work that have created the myth of its historical accuracy, as Bradley states up front, in the preface, that her research was pretty much limited to readings of Mallory's "Le Mort de Arthur" and conversations with Wiccans and Neo-Pagans. Bradley's "historical" setting has, unsurprisingly, more to do with romanticism and faddish Wiccan/Neo-Pagan femnism than the increasingly known history of fifth and sixth century Britian, or the known facts, (sketchy at best) of the indigenous religious beliefs and practices of Romano-Celtic Britian. Of course this is not a crime in a work of fiction, and I don't fault the book for this, although it seems that many of the book's most ardent fans regard it as something other than fiction. I do however have some difficulty forgiving the easily corrected anacronisms that frequently pop-up. Through the course of the work we are presented with a Bishop that is a contemporary of Saint Patrick, the invasions of the "Saxons," in Britian and the invasion of Spain by the Islamic Moors.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marta am 25. September 2001
Format: Taschenbuch
This book is really amazing. It's the story of King Arthur from a female point of view, which doesn't just focus on the hero aspect of the legend, but on many others, too. Morgaine was the most interesting character to me even before I read this book, so it's great she's the main character here. The writing is great and you should read the book. But I can't recommend the prequels. Just leave it at this one if you want to follow my adivce.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Holly Short am 18. August 2003
Format: Taschenbuch
"The Mists of Avalon" ist eines der besten Bücher die ich jemals gelesen habe. Trotz der über 1000 Seiten ist es alles andere als langweilig, sondern vielmehr ein Buch, das wegzulegen unmöglich ist.
Marion Zimmer Bradley war eine außergewöhnliche Autorin und darin begabt, ihre Leser mit ihrer Sprache in ihren Bann zu ziehen, die einen erst loslässt, wenn man das Buch zugemacht hat - oder nicht einmal dann!
"Mists of Avalon" ist nicht einfach nur eine originelle, gelungene und vor allem toll durchdachte Version der Artussage, sondern eine fesselnde Geschichte für sich, der man sich nicht entziehen kann. Einfach nur fantastisch, fantastisch, fantastisch!
Tipp von mir: Man sollte das Buch im Original lesen - ich glaube nicht, dass eine Übersetzung dieser herrlichen, reichen Sprache gerecht werden kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dodo HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 20. Dezember 2011
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Als das Buch Mitte der 1980er herauskam, war es ein "muss", es gelesen zu haben. Vergleichbar fast nur mit dem späteren Hype um Harry Potter. Jede Altersklasse, Frauen und Männer, lasen "Die Nebel von Avalon".
Denn damals bot das dicke Buch tatsächlich etwas Neues: Fantasy, ja, das kannte man von "Der Herr der Ringe" oder Michael Ende. Aber Fantasy aus der Sicht einer Frau geschrieben, abseits von Waffengeschepper und Blutsbrüderschaften - das war neu. stattdessen wurden die Helden plötzlich zu Söhnen, Brüdern, Ehemännern, Vätern und damit auf die Erde geholt. Statt eines Kampfes gegen die Dunkelheit des Bösen geht es um den Clash der alten und neuen Kultur, der keltischen Urreligion und dem aufkommenden Christentum.

Morgana ist die Halbschwester König Artus', die in den alten Geschichten eine sehr negative Rolle spielt: meist wird sie als böse Zauberin dargestellt, als schwarzer Gegenpart zum guten Merlin, die zudem auch noch ihren eigenen Bruder verführt und ihren gemeinsamen Sohn dann gegen den Vater aufhetzt, so dass es letztlich dieses Kind aus Artus einziger Sünde ist, was ihm und seinem Reich den Untergang bringt.

Zimmer-Bradley hält sich in vielen Grundzügen eng an klassische Artus-Erzählungen, macht aber aus Morgana zwei Personen: die intrigante Morgause (Artus' Tante) und die Priesterin Morgaine (Artus' Halbschwester).
So beginnt der Roman nach einem vielleicht etwas zu umständlichen langen Einleitungsteil über die Affäre zwischen Artus' Mutter und Uther Pendragon (mit ein paar sehr esoterischen Atlantis-Einstreuungen, die den Eindruck schaffen, dass Zimmer-Bradley wohl eine Anhängerin der anthroposophischen Geschichtstheorie gewesen sein mag) auf ca. S.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 26. Dezember 2002
Format: Taschenbuch
Ein fantastisches Buch, dass man, hat man es einmal in die Hand genommen nicht mehr so leicht weglegen kann. Eines der Bücher die es schaffen den Leser in eine andere Welt zu ziehen, so dass dieser mit den Charakteren mitleidet, Emotionen wie Wut oder Traurigkeit in sich wachsen spürt. Einfach großartig und gewaltig. Ich brauchte danach erst einmal eine "Lesepause" um das Buch zu "vedauen". Habe mir noch einige Wochen danach Gedanken über das Geschehen gemacht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen