Menge:1
The Missing ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,51 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 11,49
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: MK-Entertainment
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • The Missing
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Missing

42 Kundenrezensionen

Preis: EUR 11,49 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 15 auf Lager
Verkauf durch Topbilliger und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
34 neu ab EUR 4,98 12 gebraucht ab EUR 0,60 1 Sammlerstück(e) ab EUR 4,99

Prime Instant Video

The Missing sofort für EUR 0,00 im Rahmen einer Prime Instant Video-Mitgliedschaft ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

The Missing + Open Range - Weites Land (Einzel-DVD)
Preis für beide: EUR 17,48

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Tommy Lee Jones, Cate Blanchett, Evan Rachel Wood, Jenna Boyd, Aaron Eckhart
  • Komponist: James Horner
  • Künstler: Bayard Carey, Jane Jenkins, Salvatore Totino, Ken Kaufman, Brian Grazer, Guy Barnes, Todd Hollowell, Thomas Eidson, Dan Hanley, Julie Weiss, Daniel Ostroff, Janet Hirshenson, Steve Crystal, Sue Berger Ramin, Mike Hill, Ron Howard
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound, Widescreen
  • Sprache: German (Dolby Digital 5.1), Polish (Dolby Digital 5.1), English (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Polnisch, Türkisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Sony Pictures Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 10. August 2004
  • Produktionsjahr: 2003
  • Spieldauer: 131 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (42 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0002ISF8Y
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 18.167 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

New Mexico, 1886: Samuel Jones hat seine Familie vor Jahren im Stich gelassen, um mit den Apachen zu leben. Nun kehrt er nach Hause zurück, mit der Hoffnung, seiner Frau und seiner Tochter wieder etwas näher zu kommen.
Doch wie sich herausstellt, ist seine Frau schon lange tot und seine inzwischen erwachsene Tochter Maggie hat weder Vergebung noch Zuneigung für ihn übrig. Als Maggies Tochter Lilly von einer brutalen Bande verschleppt wird, ist sie auf die Hilfe ihres entfremdeten Vaters angewiesen. In einem Wettlauf gegen die Zeit verfolgen sie gemeinsam die Spur der Entführer, die auf dem Weg zur mexikanischen Grenze sind und mit Lilly für immer zu verschwinden drohen...

Movieman.de

Ron Howards (Apollo 13) Film ist ein bitterer Action-Western. Bitter insofern, als es um von einem Indianer initialisierten, brutalen Mädchenhandel geht. Wie völlig menschenverachtend die Entführer ihre Opfer behandeln, ist erschütternd. Es ist nicht ganz klar, wie Howard die Darstellung dieser Brutalität intendiert, aber sie ist verstörend und wieder einmal scheint die Altersfreigabe sehr zweifelhaft. Die melodramatischen Momente des Filmes wirken natürlich, die Darstellung der Lilly durch Evan Rachel Wood ist ergreifend und der Film ist tödlich spannend. Sehenswert.

Moviemans Kommentar zur DVD: Technisch ein Hochgenuß. Das Bild ist von überragender Schärfe und Klarheit, der Sound ist feinsinnig und kraftvoll zugleich.

Bild: Fantastische Bildwerte. Das Bild ist stabil (00.08.40, Schwenk in dunkler Hütte) und entfaltet eine ausgezeichnete Detailtiefe, die sich in Totalen genauso offenbart (01.10.00, Totale, Reiter in Schlucht), wie in Nahaufnahmen, die etwa bei Gesichtern sehr fein die jeweiligen Hautbilder der Darsteller zeigen. Minimales Rauschen, höchste Kontrastwerte und natürliche Farben: Begeisternd.

Ton: Ein auffallend detailiertes Soundbild, das mit einer handfesten und gleichzeitig feinsinnigen Direktionalität arbeitet, die sehr authentisch klingt (00.11.50, Schritte in Hütte). Die Natur-Szenen sind wunderbar gezeichnet, man beachte etwa den leise hämmernden Specht im Hintergrund bei 00.25.08. Auch die Musik wird mit hervorragender Dynamik und Transparenz ausgebreitet (00.24.30). Fabelhaft.

Extras: Das witzigste Extra seit langem sind die Ron-Howard-Super-8-Filmchen, die den etwa Acht-Jährigen in blutrünstigen Miniwestern zeigen. Aber: Wo ist der Trailer? --movieman.de

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

80 von 89 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von realkenai & family TOP 1000 REZENSENT am 22. November 2004
Format: DVD
Handlung (ohne zu viel zu verraten):
1886: Maggie Gilkeson - eine kleine Rancherin - hat es wahrlich nicht leicht. Allein erziehend und unfähig eine neue feste Bindung einzugehen bessert sie ihr karges Einkommen als Heilerin auf. Zwar stehen ihre 2 Cowboys bedingungslos zu ihr, doch Lilly, die pubertierende ältere ihrer beiden Töchter, macht Probleme - träumt von der großen Welt jenseits des öden harten Ranchalltags. Doch dann wird Lilly eines Tages von marodierenden Indianern entführt. Da ihr die öffentlichen Organe - Gesetzeshüter und Armee - nicht im erhofften Umfang helfen ist Maggie nun gezwungen ihren eigenen leiblichen Vater - den sie noch kurz zuvor von der Ranch jagte weil er die Familie vor vielen Jahren im Stich ließ um bei den Indianern zu leben - um Hilfe zu bitten. Gemeinsam mit der kleineren Tochter Dot brechen die beiden auf um Lilly zu retten. Die erduldet zwischenzeitlich eine ziemlich miese Zeit bei ihren Kidnappern, die von einem indianischen Schamanen angeführt werden.
State:
Entsprechend meiner Überschrift verbindet aus meiner Sicht "The Missing" die illusionslose unerbittliche Härte von "Erbarmungslos" mit der Grundidee aus "Der schwarze Falke" - beides Western die man wirklich mal gesehen haben sollte.
Regisseur Ron Howard - der für so unterschiedliche Klassiker wie z. B.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von aleXi.s am 16. August 2004
Format: DVD
Dieser Film ist einfach grandios. Er ist spannend und fesselt einen von der ersten bis zur letzten Minute. Dies ist ein Western, der nicht nur aus "knaller-baller" besteht, sondern gleich mehrere bewegende Geschichten erzählt. Zum einen natürlich die Entführung der Farmerstochter, zum anderen die Geschichte von Vater und Tochter, die sich sehr fremd sind und dann natürlich die Geschichte der Indianer, bzw. des Miteinanders und der Vorurteile von Weißen und Indianern. Die Landschaftsaufnahmen sind prächtig und die Rollen sind bis in die kleinste Nebenrolle mit tollen Darstellern besetzt. Gerade Cate Blanchett und Tommy Lee Jones liefern hier ganz großes Kino. Was ich nicht so ganz nachvollziehen kann ist, daß der Film schon eine Altersfreigabe FSK 12 hat. Meiner Ansicht nach hätte man den Film erst ab 16 Jahren freigeben sollen, da es doch im Laufe des Films zu sehr brutalen, heftigen Szenen kommt.
Trotzdem: der Film ist sehr, sehr empfehlenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von zopmar am 16. Juni 2009
Format: DVD
Ja es gibt sie noch, die guten, spannenden Spätwestern (2003). Ein komplexes Vater-Tochter Drama vor beeindruckender Kulisse. Tommy Lee Jones als Vater und Großvater, der noch wildwesttauglich ist und seine Enkelin aus den Händen von Mädchenhändlern befreit, zusammen mit seiner Tochter Kate Blanchett. Beide sind sehr überzeugend und gehen bis an den schauspielerischen Rand des möglichen. Die kreisende Kamera ' oft aus der Luft oder dorthin aufsteigend ' bringt tolle Einsichten. Dazu kommt noch als besondere Würze eine kleine Prise Schamanismus. Pralle Action wechselt gekonnt mit stillen, nachdenklichen Szenen und macht einen Aspekt des bitteren Endes erträglicher. Ja, das kann man sich anschauen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D. Thomas am 8. Januar 2009
Format: DVD
Der Film ist ein Drama sowie Western zugleich. Die Optik ist natürlich wie in einem Western, jedoch ist der entscheidende Inhalt des Films eindeutig ein Drama. Die geraubte Tochter der Hauptdarstellerin Cate Blanchett geht durch ein schreckliches Martyrium, denn sie wurde auf brutale Weise entführt und soll nun v. ein paar Indianern verkauft werden.

Die Story enthält meiner Meinung nach sehr dramatische Wendungen, die den Zuschauer wirklich auch in Trauer und Zorn versetzen. Es ist natürlich klar das der Film einen doch sehr froh stimmt, im 21. Jahrhundert zu leben, wo es zumindestens in der westlichen Welt so etwas nicht mehr gibt.

Weiterhin fand ich die Schauspieler Tommy Lee und Cate Blanchett überragend; Das Tochter Vater Spiel ist wirklich sehr tiefgründig und am Ende erfährt man auch des Rätsels Lösung sowie ein spannendes Ende.

Leider sind die Kritiken für diesen Film, sowie auch die Einspielergebnisse eher mager ausgefallen - kann ich absolut nicht verstehen.

Dieser Film ist meiner Meinung nach eine kleine Perle und verdient daher natürlich 5 Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von PM TOP 1000 REZENSENT am 6. Juli 2004
Format: DVD Verifizierter Kauf
The Missing ist bis jetzt einer meiner Lieblingsfilme des Kinojahres 2004. Der Western hatte leider keinen großen Welterfolg und spielte insgesamt 38 Mio. US-Dollar ein. Regisseur Ron Howard (A Beautiful Mind, Backdraft, Apollo 13) hat berückend schöne Bilder (fern aller Cowboy-Klischees) einfangen lassen - der karge Westen mit seinen öden Steinwüsten wird so zum Star neben Cate Blanchett. Ein rauer Western mit einer taffen Cate Blanchett. Wenn der Western nicht ohnehin gerade wieder in Mode wäre, hätte The Missing bestimmt ein Revival ausgelöst. Neben Open Range der beste Western der letzten 10 Jahre und für einen Filmfan ein must-have Titel.
Story:
Amerika 1885. In der Wildnis des Südwestens versucht die allein stehende Maggie (Cate Blanchett) ihr Leben als Farmerin zu meistern und gleichzeitig ihre beiden Töchter, Lilly (Evan Rachel Wood) und die jüngere Dot (Jenna Boyd), zu erziehen. Doch dann geschieht eine Katastrophe: Lilly wird von einem psychopathischen Mädchenhändler entführt. Für Maggie gibt es nur eine Möglichkeit, Lilly aus den Händen des Killers zu befreien. Sie bittet ihren Vater Samuel Jones (Tommy Lee Jones), mit dem sie eigentlich vor Jahren gebrochen hat, um Hilfe...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
DvD - Version gekürzt? 1 09.03.2009
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen