The Meteors

Top-Alben von The Meteors (Alle Alben anzeigen)


Alle 53 Alben von The Meteors anzeigen

Song-Bestseller von The Meteors
Sortieren nach:
Topseller
1-10 of 158
Song Album  


Bilder von The Meteors
Bereitgestellt von den Künstlern oder deren Vertretern.

Biografie

THE METEORS werden landläufig als die "Kings of Psychobilly" oder gar als die Götter des Psychobilly" bezeichnet – und das ist auch ganz richtig so! Denn tatsächlich sind THE METEORS sogar noch mehr: Nämlich die "Erfinder des Psychobilly".

Entstanden Ende der 70er Jahre als Reaktion auf den "authentischen", sehr soften Rockabilly-Sound dieser Zeit, waren THE METEORS die erste Band, die die unbändige Energie des Punk Rock mit dem rauen und urwüchsigen Rockabilly und Rock'n'Roll der 50er Jahre kombinierten und somit das Genre namens "Psychobilly" begründeten. Zugegeben, THE CRAMPS arbeiteten ... Lesen Sie mehr

THE METEORS werden landläufig als die "Kings of Psychobilly" oder gar als die Götter des Psychobilly" bezeichnet – und das ist auch ganz richtig so! Denn tatsächlich sind THE METEORS sogar noch mehr: Nämlich die "Erfinder des Psychobilly".

Entstanden Ende der 70er Jahre als Reaktion auf den "authentischen", sehr soften Rockabilly-Sound dieser Zeit, waren THE METEORS die erste Band, die die unbändige Energie des Punk Rock mit dem rauen und urwüchsigen Rockabilly und Rock'n'Roll der 50er Jahre kombinierten und somit das Genre namens "Psychobilly" begründeten. Zugegeben, THE CRAMPS arbeiteten zur selben Zeit drüben in Amerika an einer ähnlichen Mischung, doch deren Musik war stets weitaus weniger brachial bzw. brutal als die von THE METEORS – und nichtsdestotrotz kann man wohl ohne schlechtes Gewissen behaupten, dass THE METEORS und THE CRAMPS (Sänger Lux Interior verstarb Februar 2009) die beiden wichtigsten Rock'n'Roll-Band sind, die in den 80er Jahren (des vergangenen Jahrhunderts!) gegründet wurden und daß ihre Musik die Jugend- und Subkultur der letzten 25 Jahre maßgeblich beeinflusst hat!

Von Anbeginn an sorgten THE METEORS mit ihrem brachialen Stil, der sich vom traditionellen Rock'n'Roll und Rockabilly mit "Südstaatenkult" und dem dazugehörigen Outfit stark unterschied, nicht nur in England für großes Aufsehen. Obwohl es im Verlauf der Jahre buchstäblich Hunderte von Nachahmern gab (nicht wenige dieser Band wurden übrigens von Musikern gegründet, die zeitweilig bei THE METEORS spielten), so gilt auch heute noch ohne Wenn und Aber: "Only THE METEORS Are Pure Psychobilly!".

Ihre Songs wurden stets von persönlichen Erfahrungen inspiriert – und damit meinen THE METEORS Horror, Perversion und den Tod im Allgemeinen; als ihre Helden benennen sie CHARLES MANSON und den Mann, der JOHN LENNON erschoß. Damit dürfte dann wohl auch klar sein, daß THE METEORS schon immer mehr Gefallen daran gefunden haben, über Horrorfilme und Mutanten zu singen als über "Pink Cadillacs" oder blonde Highschool-Girls!

Ganz zu Beginn ihrer Karriere (um genau zu sein: bis 1982) noch mit Kontrabass, wurde später der ureigene "Maniac-Sound" von P. Paul Fenechs Gitarre, dessen Stil als "gefährlich" bezeichnet wird und von unzähligen Psychobilly-Bands erfolglos zu kopieren versucht wurde, zum Markenzeichen von THE METEORS. Dabei wissen THE METEORS sowohl mit ihren Eigenkompositionen, von denen viele schon als Klassiker zu bezeichnen sind, als auch mit wilden Coverversionen von Songs wie "Wipeout", "Get Off My Cloud", "Wild Thing" oder "Bad Moon Rising" das Publikum zu begeistern.

P. PAUL FENECH muss der Mann sein, der niemals schläft. Anders kann man es nicht erklären, dass er es geschafft hat seine „Pure Evil Live“ DVD fertig zu stellen kurz nachdem er sein, von allen Seiten bejubeltes, Soloalbum „International Superbastard“ rausgebracht hat. Die DVD feiert den 30. Geburtstag der Psychobillygründer THE METEORS und ist bis obenhin gefüllt mit erstklassigem Material. Als erstes gibt es ihre ganze Show vom angesehenen „Rock’n’Ink“-Festival in all ihrer blutigen Pracht. Außerdem gibt es ein Interview mit der Band in dem PPF über die Ursprünge der Band und über sein Leben unterwegs mit THE METEORS berichtet. Dann erfährst du selbst, wie es ist mit den Kings Of Psychobilly unterwegs zu sein, denn es gibt exklusives Behind-The-Scenes- und Backstage-Material von ihrer US Tour 2009, Tattoos und Schnaps inklusive. Falls du jetzt noch nach mehr schreist, soll dein Wille geschehen! Selten gesehene Videos von Gigs in Spanien (1995) und Brasilien (2005), gefolgt von einer Best-Of Auswahl der Videoclips der Band von 1980 bis heute plus einer Foto Slideshow. Wenn dir das immer noch nicht genug war, bietet People Like You auch eine Version als Limited Edition für alle THE METEORS Freaks und Sammler an. Das ‚Deluxe Figurine Box Set’ beinhaltet eine 19 cm große P. PAUL FENECH Figur, ein großes Booklet, ein spezielles Digipack mit der ‚Pure Evil Live’ DVD und einer ‚Best Of People Like You Years’ CD. Das wird auf jeden Fall eine seltene THE METEORS Veröffentlichung, begrenzt auf nur 2000 Stück weltweit.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

THE METEORS werden landläufig als die "Kings of Psychobilly" oder gar als die Götter des Psychobilly" bezeichnet – und das ist auch ganz richtig so! Denn tatsächlich sind THE METEORS sogar noch mehr: Nämlich die "Erfinder des Psychobilly".

Entstanden Ende der 70er Jahre als Reaktion auf den "authentischen", sehr soften Rockabilly-Sound dieser Zeit, waren THE METEORS die erste Band, die die unbändige Energie des Punk Rock mit dem rauen und urwüchsigen Rockabilly und Rock'n'Roll der 50er Jahre kombinierten und somit das Genre namens "Psychobilly" begründeten. Zugegeben, THE CRAMPS arbeiteten zur selben Zeit drüben in Amerika an einer ähnlichen Mischung, doch deren Musik war stets weitaus weniger brachial bzw. brutal als die von THE METEORS – und nichtsdestotrotz kann man wohl ohne schlechtes Gewissen behaupten, dass THE METEORS und THE CRAMPS (Sänger Lux Interior verstarb Februar 2009) die beiden wichtigsten Rock'n'Roll-Band sind, die in den 80er Jahren (des vergangenen Jahrhunderts!) gegründet wurden und daß ihre Musik die Jugend- und Subkultur der letzten 25 Jahre maßgeblich beeinflusst hat!

Von Anbeginn an sorgten THE METEORS mit ihrem brachialen Stil, der sich vom traditionellen Rock'n'Roll und Rockabilly mit "Südstaatenkult" und dem dazugehörigen Outfit stark unterschied, nicht nur in England für großes Aufsehen. Obwohl es im Verlauf der Jahre buchstäblich Hunderte von Nachahmern gab (nicht wenige dieser Band wurden übrigens von Musikern gegründet, die zeitweilig bei THE METEORS spielten), so gilt auch heute noch ohne Wenn und Aber: "Only THE METEORS Are Pure Psychobilly!".

Ihre Songs wurden stets von persönlichen Erfahrungen inspiriert – und damit meinen THE METEORS Horror, Perversion und den Tod im Allgemeinen; als ihre Helden benennen sie CHARLES MANSON und den Mann, der JOHN LENNON erschoß. Damit dürfte dann wohl auch klar sein, daß THE METEORS schon immer mehr Gefallen daran gefunden haben, über Horrorfilme und Mutanten zu singen als über "Pink Cadillacs" oder blonde Highschool-Girls!

Ganz zu Beginn ihrer Karriere (um genau zu sein: bis 1982) noch mit Kontrabass, wurde später der ureigene "Maniac-Sound" von P. Paul Fenechs Gitarre, dessen Stil als "gefährlich" bezeichnet wird und von unzähligen Psychobilly-Bands erfolglos zu kopieren versucht wurde, zum Markenzeichen von THE METEORS. Dabei wissen THE METEORS sowohl mit ihren Eigenkompositionen, von denen viele schon als Klassiker zu bezeichnen sind, als auch mit wilden Coverversionen von Songs wie "Wipeout", "Get Off My Cloud", "Wild Thing" oder "Bad Moon Rising" das Publikum zu begeistern.

P. PAUL FENECH muss der Mann sein, der niemals schläft. Anders kann man es nicht erklären, dass er es geschafft hat seine „Pure Evil Live“ DVD fertig zu stellen kurz nachdem er sein, von allen Seiten bejubeltes, Soloalbum „International Superbastard“ rausgebracht hat. Die DVD feiert den 30. Geburtstag der Psychobillygründer THE METEORS und ist bis obenhin gefüllt mit erstklassigem Material. Als erstes gibt es ihre ganze Show vom angesehenen „Rock’n’Ink“-Festival in all ihrer blutigen Pracht. Außerdem gibt es ein Interview mit der Band in dem PPF über die Ursprünge der Band und über sein Leben unterwegs mit THE METEORS berichtet. Dann erfährst du selbst, wie es ist mit den Kings Of Psychobilly unterwegs zu sein, denn es gibt exklusives Behind-The-Scenes- und Backstage-Material von ihrer US Tour 2009, Tattoos und Schnaps inklusive. Falls du jetzt noch nach mehr schreist, soll dein Wille geschehen! Selten gesehene Videos von Gigs in Spanien (1995) und Brasilien (2005), gefolgt von einer Best-Of Auswahl der Videoclips der Band von 1980 bis heute plus einer Foto Slideshow. Wenn dir das immer noch nicht genug war, bietet People Like You auch eine Version als Limited Edition für alle THE METEORS Freaks und Sammler an. Das ‚Deluxe Figurine Box Set’ beinhaltet eine 19 cm große P. PAUL FENECH Figur, ein großes Booklet, ein spezielles Digipack mit der ‚Pure Evil Live’ DVD und einer ‚Best Of People Like You Years’ CD. Das wird auf jeden Fall eine seltene THE METEORS Veröffentlichung, begrenzt auf nur 2000 Stück weltweit.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

THE METEORS werden landläufig als die "Kings of Psychobilly" oder gar als die Götter des Psychobilly" bezeichnet – und das ist auch ganz richtig so! Denn tatsächlich sind THE METEORS sogar noch mehr: Nämlich die "Erfinder des Psychobilly".

Entstanden Ende der 70er Jahre als Reaktion auf den "authentischen", sehr soften Rockabilly-Sound dieser Zeit, waren THE METEORS die erste Band, die die unbändige Energie des Punk Rock mit dem rauen und urwüchsigen Rockabilly und Rock'n'Roll der 50er Jahre kombinierten und somit das Genre namens "Psychobilly" begründeten. Zugegeben, THE CRAMPS arbeiteten zur selben Zeit drüben in Amerika an einer ähnlichen Mischung, doch deren Musik war stets weitaus weniger brachial bzw. brutal als die von THE METEORS – und nichtsdestotrotz kann man wohl ohne schlechtes Gewissen behaupten, dass THE METEORS und THE CRAMPS (Sänger Lux Interior verstarb Februar 2009) die beiden wichtigsten Rock'n'Roll-Band sind, die in den 80er Jahren (des vergangenen Jahrhunderts!) gegründet wurden und daß ihre Musik die Jugend- und Subkultur der letzten 25 Jahre maßgeblich beeinflusst hat!

Von Anbeginn an sorgten THE METEORS mit ihrem brachialen Stil, der sich vom traditionellen Rock'n'Roll und Rockabilly mit "Südstaatenkult" und dem dazugehörigen Outfit stark unterschied, nicht nur in England für großes Aufsehen. Obwohl es im Verlauf der Jahre buchstäblich Hunderte von Nachahmern gab (nicht wenige dieser Band wurden übrigens von Musikern gegründet, die zeitweilig bei THE METEORS spielten), so gilt auch heute noch ohne Wenn und Aber: "Only THE METEORS Are Pure Psychobilly!".

Ihre Songs wurden stets von persönlichen Erfahrungen inspiriert – und damit meinen THE METEORS Horror, Perversion und den Tod im Allgemeinen; als ihre Helden benennen sie CHARLES MANSON und den Mann, der JOHN LENNON erschoß. Damit dürfte dann wohl auch klar sein, daß THE METEORS schon immer mehr Gefallen daran gefunden haben, über Horrorfilme und Mutanten zu singen als über "Pink Cadillacs" oder blonde Highschool-Girls!

Ganz zu Beginn ihrer Karriere (um genau zu sein: bis 1982) noch mit Kontrabass, wurde später der ureigene "Maniac-Sound" von P. Paul Fenechs Gitarre, dessen Stil als "gefährlich" bezeichnet wird und von unzähligen Psychobilly-Bands erfolglos zu kopieren versucht wurde, zum Markenzeichen von THE METEORS. Dabei wissen THE METEORS sowohl mit ihren Eigenkompositionen, von denen viele schon als Klassiker zu bezeichnen sind, als auch mit wilden Coverversionen von Songs wie "Wipeout", "Get Off My Cloud", "Wild Thing" oder "Bad Moon Rising" das Publikum zu begeistern.

P. PAUL FENECH muss der Mann sein, der niemals schläft. Anders kann man es nicht erklären, dass er es geschafft hat seine „Pure Evil Live“ DVD fertig zu stellen kurz nachdem er sein, von allen Seiten bejubeltes, Soloalbum „International Superbastard“ rausgebracht hat. Die DVD feiert den 30. Geburtstag der Psychobillygründer THE METEORS und ist bis obenhin gefüllt mit erstklassigem Material. Als erstes gibt es ihre ganze Show vom angesehenen „Rock’n’Ink“-Festival in all ihrer blutigen Pracht. Außerdem gibt es ein Interview mit der Band in dem PPF über die Ursprünge der Band und über sein Leben unterwegs mit THE METEORS berichtet. Dann erfährst du selbst, wie es ist mit den Kings Of Psychobilly unterwegs zu sein, denn es gibt exklusives Behind-The-Scenes- und Backstage-Material von ihrer US Tour 2009, Tattoos und Schnaps inklusive. Falls du jetzt noch nach mehr schreist, soll dein Wille geschehen! Selten gesehene Videos von Gigs in Spanien (1995) und Brasilien (2005), gefolgt von einer Best-Of Auswahl der Videoclips der Band von 1980 bis heute plus einer Foto Slideshow. Wenn dir das immer noch nicht genug war, bietet People Like You auch eine Version als Limited Edition für alle THE METEORS Freaks und Sammler an. Das ‚Deluxe Figurine Box Set’ beinhaltet eine 19 cm große P. PAUL FENECH Figur, ein großes Booklet, ein spezielles Digipack mit der ‚Pure Evil Live’ DVD und einer ‚Best Of People Like You Years’ CD. Das wird auf jeden Fall eine seltene THE METEORS Veröffentlichung, begrenzt auf nur 2000 Stück weltweit.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Verbessern Sie diese Seite

Sie sind der Künstler, das Label oder das Management des Künstlers? Über Artist Central können Sie dieser Seite eine Biografie, Fotos und mehr hinzufügen und die Diskografie bearbeiten.

Feedback

Sehen Sie sich die häufigsten Fragen zu unseren Künstler-Seiten an
Senden Sie uns Feedback zu dieser Seite