The Mephisto Club: (Rizzoli & Isles series 6) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 8,60
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Tree Savers
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

The Mephisto Club: Rizzoli & Isles series 6 (Englisch) Taschenbuch – Ungekürzte Ausgabe, 1. September 2006


Alle 22 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, Ungekürzte Ausgabe, 1. September 2006
EUR 11,50 EUR 0,45
40 neu ab EUR 11,50 20 gebraucht ab EUR 0,45

Hinweise und Aktionen

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 368 Seiten
  • Verlag: Bantam Press; Auflage: Airport / Export ed (1. September 2006)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0593055918
  • ISBN-13: 978-0593055915
  • Größe und/oder Gewicht: 15,5 x 2,8 x 23,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (29 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 327.723 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Sie schreibt knallharte Thriller, unter die Haut gehende Krimis und gilt international als Meisterin der Spannung. Dabei hat die in San Diego aufgewachsene Tess Gerritsen gar nicht vorgehabt, Schriftstellerin zu werden. Nach einem Medizinstudium und anschließender Tätigkeit als Internistin in Honolulu, Hawaii, schien ihre Laufbahn festgelegt. Während ihres Mutterschaftsurlaubs schrieb sie dann eine Kurzgeschichte, die sofort prämiert wurde. Damit stellten sich die Weichen ihres Lebens neu. Ihre Karriere als Medizinerin hat sie mittlerweile an den Nagel gehängt und ist "Vollzeitautorin". Privat liebt sie es eher friedlich: Nach ihren Hobbys befragt, nennt sie Gartenarbeit und Musik. Gerritsen lebt mit ihrem Mann und ihren Söhnen in Camden, Maine.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

For a considerable time Tess Gerritsen has been producing some of the most challenging -- and disturbing -- crime novels being written today. A speciality, of course, is her preparedness to go further than most authors would dare to -- male or female -- and with The Mephisto Club, she once more seems prepared to face the reader and say: if you can take it, I can dish it out. While Gerritsen has found new things to say in the genre of the serial killer novel, what really distinguishes her work is the brilliant characterisation of her twin heroines, medical examiner Dr Maura Isles and Detective Jane Rizzoli. Both protagonists feature in this latest novel, and while it might not crank up the tension to the same degree as the remarkable Vanish, it will be a rare reader indeed who will be able to put this one down.

Christmas in Boston brings horror rather than good cheer when a woman's body is found dismembered in a crime scene that leaves even hardened cops queasy. Doctor Maura Isles is assigned to the case, but soon another brutal murder takes place: a woman has been mutilated and murdered on Beacon Hill, near the home of the director of the Mephisto Club. This is a clandestine society whose subject is the study of evil -- and its agenda is to confront it in its most unadulterated forms. As Detective Jane Rizzoli becomes involved, it’s quickly apparent that both women (no strangers to the bloodiest extremes of human cruelty) are up against something which is close to a distillation of the purest evil.

This isn't quite Tess Gerritsen on her very best form, but it’s still more compelling and audacious than most thrillers being written today. The legions of Tess Gerritsen fans need not hesitate. --Barry Forshaw

Pressestimmen

Praise for Vanish

“Action-packed, entertaining, and compulsively readable.”
–Chicago Sun-Times

“A powerful story that will haunt you long after the last page is turned.”
–Orlando Sentinel

“A tense, taut thriller that grabs readers from the get-go and never lets up.”
–Booklist -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von manf am 2. März 2008
Format: Taschenbuch
Der Thriller von Tess Gerritsen bedient sich der beliebten Hauptcharaktere Jane Rizzoli und Maura Isles, die kaum ihrem letzten Abenteuer entkommen, sowohl privat, als auch beruflich neue Untiefen ausloten müssen.

Zum Beginn der Geschichte treibt das wie gewohnt fast abweisend düster, und kühl präsentierte Boston der Autorin, die Protagonistin Dr, Isles, am frostklirrenden Heiligabend in die Mitternachtsmesse der nahen Kirche.
Während sie dort, wo sie nicht wie die anderen die Gemeinschaft der Gläubigen oder göttliche Anleitung sucht, sondern dem inneren Kampf ihrer unerfüllten Gefühle für ihren Freund Pater Brophy begegnen muss, trifft Detective Jane Rizzoli am Tatort eines grausamen Ritualmordes ein.
Atmosphärische Dichte zieht der der Thriller vor allem zu Beginn durch die mit Worten scharf umrissenen Bilder, die auf den Leser losgelassen werden. Szenen die sich hier einprägen sind die erdrückende Darstellung der abweisenden Kälte der Nacht, die Versammlung der Gläubigen am Heiligabend in der Kirche, und die blutüberströmten und mit fremdartigen Symbolen gekennzeichneten Tatorte.
Sowohl Rizzoli als auch Dr. Isles nehmen die Fährte eines Mörders auf, dessen Taten und Motive sie in den morastigen Grenzbereich zwischen Mythos und Realität treiben, und in dem Sie mit den Fragen konfrontiert werden warum Menschen böses tun, und ob das Böse an sich vielleicht still und unerkannt mitten unter uns existiert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mario Pf. HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 19. Februar 2011
Format: Taschenbuch
Heiligabend in Boston und Maura Isles findet sich mit einem Fall konfrontiert der erschreckender kaum sein könnte. Eine grausam entstellte Leiche und Spuren die an ein satanistisches Ritual erinnern, zugleich aber nahe legen dass das Opfer nicht das letzte des Täters gewesen sein dürfte. Die frisch gebackene Mutter Jane Rizzoli ist unterdessen auch bereits vor Ort und wie sich herausstellt dürfte eine alte Bekannte in den Fall verwickelt sein, denn vom Telefon am Tatort wurde kurz vor der Tat niemand geringeres als die aus dem Fall Warren Hoyt bekannte Gerichtsgutachterin Dr. Joyce P. O'Donnel angerufen.

Obwohl sie wichtige Hinweise bezüglich des Falls liefern könnte weigert sich O'Donnel wieder einmal mit Rizzoli zusammenzuarbeiten, als hätte diese mit ihrer Tochter und der bei ihr eingezogenen Mutter nicht schon genug Probleme am Hals. Eine am Tatort gefundene abgetrennte scheint zudem nicht zum Opfer zu gehören und beweist dass es Rizzoli und Isles mit einem Serienmörder zu tun haben, der schon bald ein neues Opfer findet, die Neue im Morddezernat, Eve Kassowitz, wird auf dem Grund des exzentrischen Professors Anthony Sansone aufgefunden, dessen Dinnergesellschaft vom kaltblütigern Mord vor ihrer Haustür nichts bekommen haben will...

Nachdem Vanish die Latte für The Mephisto Club ziemlich hoch gelegt hatte schien sich Tess Gerritsen mit dem Gedanken beschäftigt zu haben in der von ihr entwickelten Buchreihe etwas neues auszuprobieren, ehe sie 2007 mit The Bone Garden anstatt Rizzoli-Isles Band 7 vorzulegen einen Ausflug in das Genre Historical Thriller unternahm.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mario Pf. HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 19. Juni 2008
Format: Taschenbuch
Im sechsten Band der Jane-Rizzoli-Reihe wird am Heiligen Abend eine grausam entstellte Leiche entdeckt und das scheinbar im Zusammenhang mit irgendeinem satanischen Ritaul, wie Maura Isles am Tatort feststellen muss. Ihre Kollegin, die frischgebackene Mutter, Jane Rizzoli ist natürlich auch bereits vor Ort. Wie sich herausstellt wurde vom Telefon der Ermordeten kurz zuvor jedoch noch eine bestimmte Nummer angerufen.

Psychiaterin und Gerichtsgutachterin Dr. Joyce P. O'Donnel, die bereits aus dem Fall Warren Hoyt alias der Chirurg bekannt sein dürfte, könnte deshalb in direktem Zusammenhang mit dem Mord stehen und den Mörder vielleicht sogar kennen. Doch in gewohnter Manier provoziert O'Donnel Rizzoli, als hätte die mit ihrer Tochter und Mutter, die sich aufgrund eines heftigen Ehekrachs kurzfristig von ihrem Mann getrennt hat, nicht schon genug Probleme. Eine abgetrennte Hand, die am Tatort gefunden wurde und aufgrund anderer Blutgruppe nicht dem Opfer gehört, könnte sogar noch der Hinweis auf einen vorangegangen Mord sein. Wenig später wird jedoch auch die Neue im Morddezernat, Eve Kassowitz tot aufgefunden und das auf dem Grundstück des etwas exzentrischen Professors Anthony Sansone, der vom Mord mit seiner Dinnergesellschaft hingegen nichts mitbekommen haben will...

Zugegeben, nach dem dramatischen fünfte Teil der Reihe ist die Latte für künftige Thriller um Jane Rizzoli und Maura Isles ziemlich hoch gelegt und macht Scheintot nur noch schwer zu übertreffen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen