The Mechanic 2010 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Veröffentlichungsdatum: Derzeit nicht verfügbar

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

The Mechanic sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.

(107)
LOVEFiLM DVD Verleih

Arthur Bishop ist ein "Mechaniker". So nennt man speziell ausgebildete Auftragskiller mit strengem Verhaltenskodex, die ihre Arbeit kühl und distanziert versehen. Eigentlich ist er ein notorischer Einzelgänger. Dennoch nimmt er den Sohn seines einstigen Mentors Steve unter seine Fittiche und bringt ihm das Handwerk bei. Die beiden könnten gegensätzlicher nicht sein, denn Steve ist unbeherrscht, überheblich und unzuverlässig.

Darsteller:
Tony Goldwyn, Jason Statham
Verfügbar als:
Blu-ray

The Mechanic

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_18_and_over
Laufzeit 1 Stunde 32 Minuten
Darsteller Tony Goldwyn, Jason Statham, Mini Anden, Donald Sutherland, Ben Foster, Christa Campbell, Jeff Chase
Regisseur Simon West
Studio Kinowelt Home Entertainment
Veröffentlichungsdatum 9. August 2011
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

51 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dude TOP 1000 REZENSENT am 7. August 2011
Format: Blu-ray
Warum sind so viele nicht besonders begeistert von diesem Film?

Möglicherweise haben viele einen Film im Stile von "Crank" oder "The Transporter" erwartet.
Wir haben hier jedoch ein Remake eines 70-er-Jahre-Bronson-Filmes ("Kalter Hauch") vor uns.
Diese Neuverfilmung wurde natürlich in die Moderne transportiert, die Opfer und die Aufträge wurden abgeändert, das Ganze wurde mit einer Portion mehr Brutalität angereichert und natürlich sind Bild und Ton nun state of the art.
Auch beim Ende finden wir einen entscheidenden Unterschied...

Dennoch ist es storybedingt kein typisch-gewohnter Statham-Film geworden.

Das Hauptproblem liegt in einer für Statham-Verhältnisse zu ruhigen ersten Hälfte.
Auch haben diejenigen Recht, die bemängeln, dass sich Killer und neuer Gehilfe zu schnell zusammenfinden und die Chemie fehlt - da war das Original einfach besser, wie auch in einigen anderen Belangen.

Trotzdem ist die Neuverfilmung kein schlechter Film geworden, eine Benotung mit ein oder zwei Sternen ist zumindest für mich schwer nachvollziehbar.
Auch wenn der Film dramaturgisch nicht an das Original heranreicht, ist es dennoch kein Totalausfall geworden.
Sicherlich haben wir hier auch nicht Jason Stathams besten Film vor uns.

Mich hat der Film trotz Kenntnis des Originals recht gut unterhalten.

Hier hilft also nur eines: Jeder möge sich selbst seine Meinung bilden, zumindest von der technischen Umsetzung gibt es auf jeden Fall nichts zu meckern.

3,5 Sterne.
7 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Holger Kraus am 8. August 2011
Format: DVD
Da die Kritiken zu The Mechanic unterschiedlich waren und ich das Original mit Charles Bronson kenne hatte ich keine grosse Erwartung. Auch die ersten 20 minuten des Films deuteten auf ein 08/15 Remake hin. Aber es wurde danach ein richtig guter ausgeklügelter Actionfilm mit viel Raffinesse und Witz. Einzig das Ende war wie im Original dasselbe. Statham und Foster in Bestform. Nach Transporter Statham's bester Streifen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frank Linden TOP 1000 REZENSENT am 6. September 2011
Format: DVD
arthur bishop ist mechaniker.
doch anders als man denken könnte ist er kein autoschrauber sondern ein eiskalter killer der heikle aufträge ausführt.
eines tages wird er gezwungen seinen langjährigen mentor mckenna zu töten da dieser die firma hintergangen hat.
aus einem schuldgefühl heraus nimmt er dessen sohn steve unter seine fitiche.
dumm das der mckenna junior nicht nur ein alkoholproblem hat sondern auch noch agressiv und unbeherrscht ist.
hat sich bishop mit der ausbildung einen gefallen getan?

die darsteller, mal abgesehen von jason statham, wirken austauschbar und eher farblos.
die dialoge sind nichts besonderes und genredurchschnitt.
die story ist zwar spannend, wirkt aber steril und kalt. man fiebert mit niemandem mit.
der soundtrack ist ok.

dieses remake des charles bronson klassikers Kalter Hauch erreicht das original leider nicht.
war dieses noch durchgehend atmosphärisch und auch schaupielerisch gut besetzt fehlt es the mechanic genau daran.
zwar ist the mechanic wesentlich brutaler als kalter hauch, aber das sollte nicht den ausschlag geben.
mir hat das kalter hauch jedenfalls besser gefallen, was nicht heißen soll das the mechanic ein schlechter film wäre.
nur ans original kommt er eben nicht heran.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Filmliebhaber am 21. Juli 2012
Format: Blu-ray
Der englische Titel "The Mechanic" eint Original und Remake ebenso, wie ein Großteil der Story und auch das Ende. Und obwohl Charles Bronson und Jason Statham weder schauspielerisch, noch vom Körperbau auch nur annähernd vergleichbar wären, spielen beide diese Rolle für die jeweilige Zeit sehr gut und glaubwürdig. Beide Filme haben mich überzeugt, obwohl es auch durchaus deutliche Neuerungen im Remake gibt.

Der Unterschied zwischen den beiden Thrillern ist vor allem in der Geschwindigkeit zu erkennen. Das 1972 entstandene Original zeigt doch deutliche Längen. Diese sind meiner Ansicht nach vom Regisseur gewollt, um eben die Wartezeiten bis zum nächsten perfekten Mord als spannungssteigerndes Element einzufügen. Stathams "Mechanic" ist ebenso so perfektionistisch, wenn es um die Morde geht, aber Wartezeiten gibt es im 2010 entstandenen Remake nur äußert selten. Der zweite wesentliche Unterschied ist natürlich die technische Ausstattung der Protagonisten. Was der von Bronson dargestellte Arthur Bishop noch mit Überlegung lösen musste, wurde von Stathams Figur eben auch mit High-Tech gelöst.

Die 8 Minuten längere Version des Originals dürfte sich wohl vor allem in den Wartezeiten wiederfinden. Deshalb fehlen diese 8 Minuten in der neuen Version auch nicht. Für einen 40 Jahre alten Streifen ist das Bild auf der Blu Ray von Kalter Hauch sehr ordentlich. Die Details in einzelnen Szenen sind deutlich erkennbar. Lediglich in dunklen Szenen lassen Kontrast und Schärfe nach. Leider kann der alte Mono-Ton da überhaupt nicht mithalten. Schade, aber wahrscheinlich wurde der auch schon in der Vergangenheit eher unbekannte Bronson-Film hier wieder mal stiefmütterlich behandelt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen