The Maze Runner (The Maze Runner, Book 1) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Statt: EUR 8,19
  • Sie sparen: EUR 0,01
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
The Maze Runner (Maze Run... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 3 Bilder anzeigen

The Maze Runner (Maze Runner, Book One) (The Maze Runner Series) (Englisch) Taschenbuch – 24. August 2010


Alle 25 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 24. August 2010
EUR 8,18
EUR 4,76 EUR 1,93
CD-ROM
"Bitte wiederholen"
EUR 49,99
76 neu ab EUR 4,76 17 gebraucht ab EUR 1,93

Hinweise und Aktionen

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

The Maze Runner (Maze Runner, Book One) (The Maze Runner Series) + The Scorch Trials (Maze Runner, Book Two) (The Maze Runner Series) + The Death Cure (Maze Runner, Book Three) (The Maze Runner Series)
Preis für alle drei: EUR 24,69

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 400 Seiten
  • Verlag: Delacorte Press; Auflage: Reprint (24. August 2010)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0385737955
  • ISBN-13: 978-0385737951
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 17 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 13,8 x 2,1 x 20,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (36 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.957 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

James Dashner wuchs in einer Kleinstadt in Georgia, USA, auf. Der dichte Wald in dieser Gegend lieferte ihm bereits als Kind viele Ideen für seine späteren Geschichten. Nach seinem Studium arbeitete James zunächst in der Wirtschaft. Doch schon bald fühlte er sich als "kreativer Mensch im Körper eines Buchhalters" gefangen und wandte sich dem Schreiben zu. Seitdem ist er Autor zahlreicher Bücher. Seine Trilogie "Die Auserwählten" eroberte in den USA auf Anhieb die Bestsellerlisten und zieht die Fans nun auch im Kino in ihren Bann: Der erste Band wurde von 20th Century Fox verfilmt, unter anderem mit Dylan O'Brien und Thomas Brodie-Sangster in den Hauptrollen. James Dashner lebt mit seiner Frau und seinen vier Kindern inmitten der Rocky Mountains, behauptet er zumindest.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Praise for the Maze Runner series:
 
A #1 New York Times Bestselling Series
A USA Today Bestseller
A Book Sense Bestseller
An Indie Next List Selection
A Kirkus Reviews Best Teen Book of the Year
An ALA-YASLA Best Fiction for Young Adults Book
An ALA-YALSA Quick Pick
 
"[A] mysterious survival saga that passionate fans describe as a fusion of Lord of the Flies, The Hunger Games, and Lost."—EW.com
 
“Wonderful action-writing—fast-paced…but smart and well observed.”—Newsday

“[A] nail-biting must-read.”—Seventeen.com

“Breathless, cinematic action.”—Publishers Weekly
 
“Heart pounding to the very last moment.”—Kirkus Reviews
 
“Exclamation-worthy.”—Romantic Times
 
* “James Dashner’s illuminating prequel [The Kill Order] will thrill fans of this Maze Runner [series] and prove just as exciting for readers new to the series.”—Shelf Awareness, Starred
 
“Take a deep breath before you start any James Dashner book.”—Deseret News

Über den Autor und weitere Mitwirkende

James Dashner is the author of the #1 New York Times bestselling Maze Runner series: The Maze Runner, The Scorch Trials, The Death Cure, and The Kill Order, as well as The Eye of Minds and The Rule of Thoughts, the first two books in the Mortality Doctrine series. Dashner was born and raised in Georgia, but now lives and writes in the Rocky Mountains. To learn more about James and his books, visit JamesDashner.com, follow @jamesdashner on Twitter, and find dashnerjames on Instagram.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Wolf am 23. August 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
3/4 of the book consists of the progatonist and the reader asking "why, what, who, when?" - just to be answered as "DONT ASK!".

that might be fun for a reason, if there were any. but 300 pages of "DONT ASK" make for a very very weak reasoning. god, I hated the characters in/and this book so much.

not a good read.

It might have been a good ustopia read for teenager, but the author really excels at repulsing any interested readers with a brain by putting in a protagonist that accepts any question by "not now". which goes on for 200 pages.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kirsten am 9. Oktober 2011
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Inhalt:
Sein Name ist Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem bizarren Ort gelandet: eine Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth. Doch er ist nicht der Einzige. Zusammen mit fünfzig Jungen, denen es genauso geht wie ihm, sucht er einen Weg in die Freiheit. Der führt durch das Labyrinth, dessen gewaltige Mauern sich Nacht für Nacht verschieben und in dem mörderische Kreaturen lauern. Doch gibt es wirklich einen Weg hinaus? Ist das Ganze eine Prüfung? Und wer hat sich dieses grauenvolle Szenario ausgedacht? Den Jungen bleibt nicht viel Zeit, um das herauszufinden'

Meinung:
The Maze Runner, zählt wie Die Tribute von Panem zur dystopischen Jugendliteratur. In einer wenig lebenswerten Zukunft werden bestimmte Kinder in eine Art Arena gesperrt und geprüft. Hierbei werden sie von Erwachsenen überwacht. Doch hier enden die Parallelen zu Panem auch schon. Es gibt keinen Konkurrenzkampf unter ihnen. Im Gegenteil arbeiten sie gut strukturiert zusammen, um ihr Überleben zu sichern.

Von den Charakteren sticht keiner besonders hervor. Sie sind unterschiedlich, aber relativ flach und vollziehen kaum eine Entwicklung. Man mag sie entweder oder eben nicht. Eine besondere Individualisierung gibt es aber nicht.

Was das Buch besonders gut kann, ist Fragen aufwerfen ohne Antworten zu liefern. Die ist sicherlich gewollt. Der Leser weiß nie mehr als der Protagonist Thomas. Mich hat dies beim Lesen teilweise sehr gestört. Nicht so sehr, weil man nicht immer sofort Antworten bekommen hat, sondern vielmehr, da ich die Art und Weise des Verschweigens teilweise einfach unrealistisch fand.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Francis Göltner am 27. April 2014
Format: Taschenbuch
Wie viele andere wahrscheinlich auch, stolperte ich vor ein paar Wochen über den Trailer für den Maze Runner Film im Internet und dachte mir: 'Holla, das könnte – wie schon bei Ender's Game – ein Film sein, bei dem es sich lohnt das Buch zu kennen, bevor man ihn sieht!'
Weit gefehlt! Wo der Trailer sehenswerte Effekte andeutet, epische Labyrinthexkursionen mit cleveren Fallen und architektonischen Kniffen, ist das Buch eine herbe Enttäuschung. Klar, wer sich von der (dank Hunger Games) neu erstarkten Welle der Teenager-in-Extremsituationen-Geschichten ein Shakespear'sches Meisterwerk erwartet ist selber schuld, aber 'The Maze Runner' ist unterste Schublade der aufgesetzten Pseudo-Spannungserzeugung.
Amnesie als Erzählungsstilmittel ist schon reichlich ausgelutscht, kann aber einen guten Spannungsbogen erzeugen, da der Leser zusammen mit der Hauptperson die Fakten erforschen kann.
Wenn sich die Erforschung jedoch wie in Maze Runner auf endlose Wer-Wie-Was-Warum-Fragen beschränkt und die Antworten darauf bis kurz vor Ende des Buches nur hirnloses 'Frag nicht' sind, kommt wenig Spannung auf.
Ähnliches Problem bei den Charakteren. Diese sind ohne Ausnahme eindimensional in jeder Hinsicht. Thomas ist unglaublich bemüht und gut, Chuck nervig und pseudo-lustig, Gally kann nichts ausser ein Kotzbrocken sein und Theresa lediglich ein weiblicher Thomas und eine weitere, lächerlich überflüssige Instanz die mitgeschleift wird um die 'Romantiker'-Zielgruppe anzusprechen (Was allerdings schmählich misslingt, denn die Romantik ist so greifbar wie ein panischer, eingefetteter Aal).
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von amaryllis am 28. Juni 2014
Format: Audio CD
Like many others I found and bought this book because it was compared to The Hunger Games - both are dystopian young adult books, both deal with arenas and teenagers fighting for survival. I won't go into detail because other reviewers already wrote everything I had to say about the characters (flat), plot (thin) and writing (okay for a YA novel but bad in comparison to others of its kind) of the book. But no, you can't compare it THG, because the latter is just so much better, concerning... well... everything. The author had some good ideas, but obviously didn't know what to do with them. I'm not even interested in the sequel. 2 stars because I kind of enjoyed the read a little bit.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Schon nach den ersten Seiten hat mich "The Maze Runner" in seinen Bann gezogen. Alles beginnt mit der Ankunft von Thomas, der keine Erinnerungen an sein früheres Leben hat. So ergeht es auch allen anderen Jungs die im Glade leben. Der Platz auf dem sie sich ein Leben aufgebaut haben ist umgeben von einem Labyrinth, aus dem es scheinbar keinen Ausweg gibt - trotzdem versuchen sie tagtäglich einen zu finden.
Als Leser weiß man immer nur so viel wie Thomas selbst und so viel ist das nicht. Für eine lange Zeit tappt man im Dunkeln und weiß rein gar nicht über diesen Ort oder das Leben dort. Das kann für den ein oder anderen langatmig sein. Bei mir hat es die Neugier geweckt und ich wollte unbedingt herausfinden was es alles auf sich hat. Als sich unnormale Ereignisse stapeln und Thomas schließlich in das Labyrinth geht, steigt die Spannung rassant an. Ab diesen Punkt hat mich das Buch gefesselt. Es war unglaublich spannend die restliche Geschichte zu verfolgen.

Gefallen hat mir besonders die Umgangssprache der Gladers. Am Anfang weiß man noch gar nichts damit anzufangen aber Stück für Stück lernt man die Bedeutung der Begriffe kennen. Allgemein mochte ich den Schreibstil des Autors. Der Sarkasmus hat mich auch des öfteren zum Lachen gebracht.
Die Charaktere sind ein bisschen stereotypisch, das hat mich allerdings nicht davon abgehalten sie in mein Herz zu schließen. Nur die Beziehung von Thomas und Theresa war für mich nicht ganz logisch. Ich verstehe, dass sie eine bestimmte Bindung zueinander haben aber was genau sollte da jetzt zum Ausdruck kommen?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen